Schuppen

Schuppen - eine schwere Erkrankung der Kopfhaut, die eine Behandlung erfordert. Es ist schädlich für Schuppen, dass Schuppen den Zugang von Sauerstoff zur Kopfhaut blockieren. Wenn die Krankheit nicht rechtzeitig behandelt wird, breitet sich der Pilz vom Kopf auf den Körper aus und verursacht irreparablen Schaden. Weiße Schuppen können durch einen Kamm oder ein gemeinsames Handtuch von Mensch zu Mensch übertragen werden, und eine Reihe von Faktoren können dazu führen - vom unsachgemäß ausgewählten Shampoo bis zum hormonellen Versagen im Körper.

Was ist Schuppen?

Weiße oder gelbliche Schuppen, die an den Haarwurzeln entstehen - diese Schuppen oder verhornten Hautzellen. Sie treten auf, wenn die Haut durch Stoffwechselvorgänge gestört ist. Normalerweise sind die Zellen der Epidermis bei einer gesunden Person für 21-28 Tage aufeinanderfolgend. Es passiert unbemerkt für eine Person. Wenn der Körper versagt, beginnen die Zellen schneller zu aktualisieren - für 5-7 Tage. Die Haut hat keine Zeit, um mit der Belastung fertig zu werden, und die abgeschälten Zellen setzen sich nicht auf der Kopfhaut ab, was Schäden in Form von Schuppen verursacht.

Ursachen und Symptome

Der Grund dafür ist die Manifestation von Schuppen, Ärzte oft eine Pilzerkrankung der Haut genannt. Trockene Partikel produzieren Pilz, der auf der Haut jeder Person ist, aber aktiviert die Aktivität, wenn der Körper versagt. Die Produkte des Pilzes verhindern, dass die Haut normal arbeitet. Auswirkungen auf die Aktivierung von Hautpilz können solche Faktoren sein:

  • Vererbung kann auch die Ursache für eine unangenehme Krankheit sein.

Ungleichgewicht der Hormone;

  • Vererbung;
  • beeinträchtigte Immunität;
  • Beriberi;
  • endokrine Erkrankungen;
  • Magen-Darm-Erkrankungen;
  • Erkrankungen des Nervensystems;
  • falsch ausgewähltes Shampoo;
  • Nichtbeachtung der Hygienevorschriften;
  • häufiges Waschen des Kopfes;
  • Verwendung von Lacken, Schäumen und Gel für die Haare;
  • Allergie gegen Gewebe;
  • Stress;
  • Unterernährung;
  • Unterkühlung;
  • Überhitzung des Körpers.
  • Zurück zum Inhalt

    Schaden und Gefahr von Schuppen

    Der Hauptschaden von Schuppen ist, dass es die Talgdrüsen auf der Haut verstopft. Hautfett, das normalerweise durch die Poren austreten sollte, bleibt in der Pore. Im Laufe der Zeit wird diese Zeit anschwellen und sich entzünden, und der Inhalt wird zu Eiter und geschlossenen Komedonen. Schuppen sind gefährlich, weil Schuppen und Kruste den Zugang von Sauerstoff zu den Haaren blockieren und dann werden die Follikel dünner, das Haar selbst wird geschnitten, wächst nicht. Erhöht allmählich den Haarausfall. Oft führt Schuppen zum Absterben einer Haarzwiebel und dann kommt Kahlheit. Schuppen sind gefährlich, weil der Kopf des Patienten ständig juckt, und dies ist voller Mikrotraumen und Infektionen in ihnen.

    Behandlung von Schuppen

    Am anfälligsten für das Auftreten von Schuppen am Kopf sind Menschen, die bereits Hautprobleme haben - die Dermis kann entweder zu fettig oder zu trocken sein. Um die wahre Ursache des Auftretens herauszufinden, muss der Patient den Trichologen und Dermatologen aufsuchen. Um irreparablen Schaden zu vermeiden, wird eine Reihe von Untersuchungen und Blutuntersuchungen durchgeführt. Denken Sie nicht, dass Schuppen nur ein kosmetisches Problem ist. Für sich selbst kann es zu einer Reihe von gesundheitlichen Problemen führen, von der Verschlechterung der Haare bis zur Veränderung der Hautstruktur.

    Während der Patient in Tests ist, kann er antimykotische Shampoos nehmen. Bei fettiger Seborrhoe kann es eine Maske für die Kopfhaut sein, die die Talgsekretion reguliert. Vergessen Sie nicht die interne Ursache der Krankheit. Um Schäden am Körper zu vermeiden, müssen Sie Medikamente für die Immunität, Vitamine, weniger nervös nehmen, versuchen Sie nicht, Ihren Kopf zu kratzen und die Einstellung zu kosmetischen Produkten für Styling zu überdenken.

    Schuppen und die ganze Wahrheit über sie

    Ja, heute leiden viele Menschen unter Schuppen. Jemand kämpft mit allen Wahrheiten und Gaunern, aber jemand (oft Männer) lässt die Dinge gehen. Inzwischen sieht seine Anwesenheit nicht nur sehr unästhetisch aus, sondern weist auch auf Gesundheitsprobleme hin. Und wenn Sie diese Probleme nicht in den frühen Stadien lösen, dann kann alles nicht nur mit verwöhnten Schultern, sondern mit ernsthaften Problemen enden.

    Sie sagen, dass der Feind es persönlich wissen muss, also werden wir dir die grundlegenden Informationen über Schuppen mitteilen, damit es leichter für dich ist, sie zu besiegen.

    Also, Schuppen ist ein beschleunigter Prozess der Hauterneuerung. Wenn es sehr intensiv vorkommt, bildet sich eine große Anzahl von toten Schuppen auf der Haut. Meistens fängt dieser Prozess die Kopfhaut ein, kann aber auch andere Bereiche beeinflussen.

    Die Prävalenz von Schuppen unter der Weltbevölkerung ist sehr hoch. Besonders stark für ihre prädisponierten Männer.

    Ursachen von Schuppen

    Die beschleunigte Erneuerung der Haut und ihr Tod in Form von Schuppen tritt immer aus verschiedenen Gründen auf, zu denen gehören:

    1. Funktionsstörungen der Talg- und Schweißdrüsen. Die Ursache für diesen Prozess sind Hormonstörungen im Körper. Gleichzeitig wird eine erhöhte Menge an Talg freigesetzt.

    2. Pilzkopfhautschaden. Die häufigste Ursache von Schuppen. Daher werden Shampoos auf der Basis von Antimykotika häufig verwendet. Die Bedingung für die Infektion der Kopfhaut mit einem Pilz ist die Missachtung der persönlichen Hygienevorschriften, unsachgemäße Pflege der Kopfhaut, die Verwendung von gemeinsamen Körperpflegeprodukten zusammen mit anderen Menschen.

    3. Chronische Infektionen im Körper. Wenn sie lange dauern, sind sie immer von Immunitätsstörungen begleitet, die zum Pilzwachstum beitragen.

    4. Mangel an Vitaminen in der Haut, besonders A und C.

    5. Psoriasis und Ekzem. Zum Auftreten von Hautschuppen können Hauterkrankungen wie Psoriasis und Ekzeme führen.

    6. Stress. Häufig treten Schuppen nach der übertragenen Belastung auf.

    Symptome und Konsequenzen

    Das Hauptsymptom - das Vorhandensein einer großen Anzahl von kleinen Schuppen, die auf dem Haar und Kleidung sichtbar sind. Bis zu einer gewissen Zeit verursacht dieser Zustand nur psychische Beschwerden, aber dann gibt es ausgeprägtere Probleme:

    • Reizung und Juckreiz der Kopfhaut,
    • Verdünnung, erhöhte brüchige Haare,
    • Haarausfall, Glatzenbildung.

    Methoden zur Behandlung von Schuppen

    Die Hauptmethode zur Behandlung von Schuppen ist die Verwendung von Shampoos und Lotionen. Sie werden auf der Grundlage verschiedener aktiver Komponenten erstellt, so dass Experten für jeden Patienten ihre eigenen auswählen. Heute gibt es Lotionen auf der Basis von Zink, Teer, Salicylsäure, Selensulfid.

    Mittel, die auf Antimykotika basieren, sind besonders wirksam. Bis vor kurzem wurde Ketoconazol hauptsächlich verwendet. Jetzt wird eine wirksame Lotion "Beefon" auf der Grundlage von modernen Mitteln von Bifonazol geschaffen. Es wird von der berühmten deutschen Firma Dermapharm AG produziert und gilt heute als eines der wirksamsten Medikamente gegen Pilzkrankheiten, die zur Entstehung von Schuppen führen.

    Wenn wir kurz über die Hauptvorteile von Beefon sprechen, werden sie wie folgt aussehen:

    1. Langzeitwirkung. Normalerweise halten Shampoos nur eine kurze Zeit, wenn sie auf den Kopf aufgetragen werden. Und dann ist ihre Wirkung geschwächt. Lotion mit Bifonazol ist ein wirksames Antimykotikum, das auf das Haar aufgetragen wird, wonach es wirkt, bis Sie es abwaschen oder die Zeit kommt, es wieder anzuwenden.

    2. Hohe Effizienz. Damit die Lotion wirkt, ist es notwendig, eine der Kapseln 2 - 3 Mal während der Woche zu benutzen. In diesem Fall beeinflusst die Länge der Haare nicht die Menge der Lotion, die verwendet werden muss, da sie direkt auf die Kopfhaut aufgetragen wird.

    3. Bequemlichkeit in der Anwendung. Vor der Anwendung von "Beefon" Haar muss nicht extra zubereitet werden. Es kann sowohl auf nasses als auch auf trockenes Haar aufgetragen werden.

    Heute gibt es auf dem Markt eine moderne Generation von Medikamenten, mit denen Schuppen noch effektiver behandelt werden können. Und "Biphon" ist einer von ihnen.

    Schuppen - Ursachen und Behandlung

    Schuppen ist eine Kombination von Ursachen (oder Syndrom), die durch einen beschleunigten Prozess der Ablösung von Hautpartikeln (in Form von Schuppen) über einen längeren Zeitraum gekennzeichnet ist. Schuppen sind häufiger auf der Kopfhaut, bedeckt mit Haaren.

    Schuppen sollte nicht mit nur trockener Kopfhaut verwechselt werden. Im Prozess des menschlichen Lebens gibt es einen konstanten Tod von Hautzellen und ein leichtes Schälen der Kopfhaut ist normal (etwa 487 000 Zellen pro 1 cm 2).

    Schuppen sind eine häufige Kopfhauterkrankung und betreffen fast die Hälfte der Bevölkerung unterschiedlichen Alters, Geschlechts und ethnischer Zugehörigkeit.

    Ursachen von Schuppen

    Schuppen treten in der Regel als Folge von drei Faktoren oder deren Kombinationen auf:

    1. Falsche Operation der Talgdrüsen (oder Seborrhoe)

    Seborrhoe - das allgemeine Konzept der Schuppen, ist eine Krankheit. Im Allgemeinen ist dies ein Ungleichgewicht in der Fettproduktion, das zu einer Abnahme oder Erhöhung der Talgproduktion und einer Veränderung der chemischen Zusammensetzung der Talgsekretion führt. Dieser Prozess kann aufgrund von chronischen Stoffwechselstörungen, dem Allgemeinzustand des Immunsystems, Alter und Geschlecht, den Besonderheiten der Ernährung und der Hautkontamination auftreten.

    Unterscheiden Sie Seborrhoe Fett (flüssig und dick) und trocken.

    Bei öliger flüssiger Seborrhoe sind die Poren vergrößert, die Haut glänzt, und die Haare auf dem Kopf sehen wie ein geschmiertes Öl aus, das oft in Strängen zusammengehalten wird. Das Haar ist übersät mit gelblichen Schuppen, oft sind auf der Kopfhaut Pusteln.

    Bei öliger dicker Seborrhoe nimmt die Elastizität der Haut ab, möglicherweise das Auftreten von Komedonen (Hornkorken, schwarzer Aal). Das Haar auf dem Kopf ist hart und rauh.

    2. Florale Infektion der Haut

    Mit reduziertem Fettabbau bedecken Schuppen reichlich Haar und Kopfhaut. Dieser Prozess wird als trockene Seborrhö (Schuppen) bezeichnet. Dieses Phänomen ist mit dem Prozess der Aktivierung des Pilzes verbunden, der "Pityrosporum Ovale" oder "Malassezia Furfur" genannt wird.

    Bei guter Immunität verhält sich der Pilz stabil. Bei einem starken körperlichen und seelischen Ungleichgewicht, bei längerer Störung der Ernährung, wird der Pilz aktiviert, was zu einer Beschleunigung des Wachstums der Epidermiszellen führt. Die Exfoliation der Haut dauert 5 bis 7 Tage (in Abwesenheit der Krankheit dauert diese Periode etwa einen Monat).

    Als Konsequenz skaliert eine große Zahl, die die Norm überschreitet. Wenn dieser Prozess mit Reizungen der Kopfhaut, Juckreiz und Rötungsherden einhergeht, können wir über seborrhoische Dermatitis sprechen. In diesem Fall wird das Haar spröde, dünn und trocken.

    3.Individualnyje die Besonderheiten des Organismus

    Dazu gehören die Merkmale der Hautsekretion und ihre Struktur, erbliche Veranlagung und saisonale Veränderungen. Andere Eigenschaften umfassen die folgenden Gründe:

    • Menschen mit bestimmten Hauterkrankungen, wie Psoriasis und Ekzemen, leiden öfter unter Schuppen als andere.
    • Erwachsene mit Morbus Parkinson und einigen anderen neurologischen Erkrankungen neigen mehr als andere zu Schuppen und seborrhoischer Dermatitis.
    • Patienten jeden Alters, die an Herzanfällen und Schlaganfällen leiden, und einige Menschen mit einem schwachen Immunsystem sind anfälliger für Schuppen als andere.
    • Einige Experten glauben, dass Menschen, die nicht genug Zink, Vitamine und bestimmte Arten von Fetten konsumieren, anfälliger für Schuppen sind.
    • Mentale Überforderung. Viele Experten glauben, dass es einen Zusammenhang zwischen häufigen Belastungen und vielen Hautproblemen gibt.
    • Die Studie zeigte, dass 10,6% der Menschen mit HIV anfällig für seborrhoische Dermatitis sind.

    All dies deutet darauf hin, dass alle Prozesse und Phänomene, die zum Auftreten von Schuppen führen, beherrschbar und kontrollierbar sind.

    Mittel gegen Schuppen

    Glücklicherweise können diese Prozesse kontrolliert werden. In leichten Fällen genügt es, ein geeignetes Shampoo für Schuppen zu finden, eine bestimmte Zusammensetzung und stabilisiert Ihren Lebensstil.

    In den meisten Fällen erfordert das Auftreten von Schuppen in milder Form keinen Besuch beim Arzt. Wenn sich jedoch der Zustand der Kopfhaut verschlechtert und die Anwendung des Heilshampoos nicht das gewünschte Ergebnis bringt, sollten Sie Ihren Arzt konsultieren. Der Arzt kann seborrhoische Dermatitis oder andere assoziierte Erkrankungen diagnostizieren, die bestimmte Behandlungsbedingungen erfordern.

    Die meisten Schuppenmittel oder antimykotische Shampoos (Schuppenshampoos) enthalten mindestens einen der folgenden Wirkstoffe:

    1. Zinkpyrithion ist ein antibakterielles Mittel.
    2. Selensulfid - verantwortlich für die Verringerung der Rate der Zellproduktion.
    3. Sulphur - hilft, Schuppen von Schuppen zu entfernen.
    4. Ketoconazol ist eine sehr wirksame antimykotische Komponente. Die meisten Menschen, die Medikamente mit Ketoconazol-Gehalt einnehmen, sind mit den Ergebnissen zufrieden. Shampoo mit dieser Zutat kann von jungen und älteren Menschen verwendet werden.
    5. Salicylsäure ist eine Peeling-Zutat.
    6. Teebaumöl - Dieses Öl wird aus dem australischen Teebaum (Melaleuca Alternifolia) gewonnen. Es kann gesagt werden, dass derzeit Hersteller von Shampoos zunehmend Teebaumöl enthalten. Teebaumöl ist ein antimykotisches und antiseptisches Mittel. Manche Menschen können jedoch allergisch auf diese Art von Öl sein.

    Ideale Lösung ist die Wahl eines Shampoos, in dem zwei oder drei der oben genannten Komponenten enthalten sind.

    Verwenden Sie neben Shampoos zur Bekämpfung von Seborrhoe auch Cremes:

    1. Cortison-Cremes - reduzieren Entzündungen. Solche Creme kann ohne Rezept 0,5% oder 1% Konzentration gekauft werden. Die Creme wird zweimal täglich angewendet, das Ergebnis wird erst nach einigen Tagen sichtbar. Diese Art von Creme ist in Form einer Kopfhautlotion erhältlich. Bewerben Sie sich einmal am Tag, vorzugsweise im nassen Haar nach dem Waschen des Kopfes. Kann zusammen mit medizinischen Shampoos verwendet werden.
    2. Antimykotische Cremes. Die Wirkung dieser Cremes zielt darauf ab, die Anzahl der auf der Haut lebenden Hefeorganismen zu reduzieren. Ohne Rezept Clotrimazol Creme 1% und Miconazol Creme 2%. Antimykotische Cremes werden ein- oder zweimal am Tag aufgetragen.

    Wie man Schuppen loswird

    Behandlungsshampoos für Schuppen sowie therapeutische Cremes sollten während der aktiven Phase der Seborrhoe verwendet werden. Da die Manifestation der Krankheit abnimmt, ist es notwendig, die Verwendung von Medikamenten zu reduzieren und folglich auf die Verwendung von alltäglichen Hygieneprodukten umzustellen. Bei erneutem Auftreten der Krankheit können Cremes und Shampoos wiederverwendet werden.

    Es kann passieren, dass mit dem Wiederauftreten der Krankheit die Heilmittel, die Sie in den vorherigen Zeiten verwendet haben, jetzt unwirksam sein können. In diesem Fall müssen Sie andere Shampoos und / oder Cremes mit den oben genannten Zutaten verwenden.

    Grundregeln für die Verwendung von medizinischen Shampoos. Das Shampoo sollte auf das feuchte Haar aufgetragen und für etwa fünf Minuten auf der Kopfhaut belassen werden. Wird das Shampoo zu schnell abgewaschen, haben die Wirkstoffe zu wenig Zeit zum Handeln.

    Die Grundregeln für die Verwendung von therapeutischen Cremes (Masken, Lotionen). Therapeutische Cremes werden in Kombination mit therapeutischen Shampoos verwendet. Masken und Lotionen stehen für 20-30 Minuten auf der Kopfhaut.

    Parallel zur Verwendung von Arzneimitteln ist es notwendig, die folgende einfache Diät zu befolgen. Essen, muss reich an Vitaminen und Ballaststoffen sein. In der Ernährung sollten Sauermilchprodukte enthalten sein. Der Verzehr von fettigen und süßen muss begrenzt sein. Es wird auch empfohlen, täglich mindestens zwei Liter sauberes Wasser zu trinken.

    Folk Heilmittel für Schuppen

    Behandlung von Schuppen im Haus, kann genauso wirksam sein wie die Behandlung mit teuren Schuppen.

    Maske basiert auf Eiern. Es ist notwendig, zwei Eier in einer kleinen Menge von warmem Wasser zu schlagen. Die resultierende Mischung wird nach dem Abwaschen etwa zehn Minuten lang auf das Haar aufgetragen. Dieses Verfahren hilft Schuppen vorzubeugen.

    Maske basiert auf Orangensaft und Aloe. Sie benötigen zwei Teelöffel Aloe Saft und zwei Teelöffel Orangensaft, ein Eigelb. Rühren Sie alle Komponenten auf eine einheitliche Konsistenz und tragen Sie sie auf die Kopfhaut auf. Nach 40 Minuten mit warmem Wasser abwaschen. Nach dem Auftragen dieser Maske sollten Sie die Haare mit einem aus Schachtelhalm zubereiteten Sud (der in der Apotheke gekauft werden kann) ausspülen.

    Mistel-Conditioner basierend auf Calendula. Ein Esslöffel Ringelblume (nehmen Sie den Blütenstand) gießen Sie zwei Gläser mit 80% kochendem Wasser, bestehen Sie 30 Minuten. Nach dem Waschen der Haare, die Infusion in die Kopfhaut gerieben, nach dem Aufsetzen des Kopfes eine Plastiktüte, entfernen Sie die Tasche nach 30 Minuten, waschen Sie nicht die Haare. Dieses Verfahren wird empfohlen, zwei oder drei Mal pro Woche durchgeführt werden.

    Ein Kamillenspülmittel. Zwei Esslöffel Kamille (Blütenstand) gießen einen Liter Wasser und kochen für fünf Minuten. Nach dem Abkühlen wird die Brühe in die Kopfhaut eingerieben.

    Rinser basiert auf Kamille. Bereiten Sie die Infusion aus den Blütenständen der Kamille im Verhältnis von 1 zu 10 vor. Waschen Sie Ihre Kopfinfusion zwei- oder dreimal pro Woche, die Anzahl der Eingriffe von 10 bis 15. Dieser Verlauf kann nach zwei oder drei Wochen wiederholt werden.

    Thymian-Klarspüler. Vier Esslöffel Thymian gießen 0,5 Liter Wasser und kochen für 10 Minuten. Abkühlung abkühlen und strapazieren, auf nasses Haar auftragen, vollständig befeuchten. Um Wasser abzuwaschen, ist es nicht notwendig. Sie können es nach jedem Waschen Ihres Kopfes verwenden.

    Lufterfrischer vom Pilz. In 0,5 Liter des warmen Wassers muss man einen Esslöffel des Meersalzes auflösen. Die Lösung sollte auf sauberes, feuchtes Haar aufgetragen und nach 5 Minuten gut abgespült werden. Nach dem Spülen der Haare in einer anderen Lösung (fügen Sie 0,5 Liter Wasser zu einem Teelöffel Zitronensaft hinzu).

    Öle für Haare. Ein Esslöffel Klette oder Rizinusöl gemischt mit zehn Esslöffel Alkohol Tinktur aus Calendula (in der Apotheke verkauft). Zum zweimal täglichen Einreiben in die Kopfhaut verwenden.

    Wenn Sie ein medizinisches Produkt verwenden, ist eine fachliche Beratung erforderlich.

    Schuppen (Seborrhoe). Beschreibung, Arten, Vorbeugung und Behandlung von Schuppen

    Schuppen (lat. Squamae) - ein Syndrom, das sich durch eine hohe Rate von schuppiger Exfoliation von Hautpartikeln über eine relativ lange Zeit auszeichnet. Es ist am häufigsten auf der Kopfhaut gefunden, mit reichlich Haarfollikel bedeckt.

    Wenn man leichter spricht, dann Schuppen Sind sichtbare, leicht ablösbare Partikel keratinisierter Zellen der Oberflächenschicht der Haut. Die Skalen sind je nach Art und Dicke unterschiedlich geformt: perlförmig, schichtförmig, blattförmig, grobkörnig, mit ausgeprägtem Peeling, fest auf der Haut und auch in verschiedenen Farben - weißlich, gelblich, gräulich-silbrig.

    Ursachen von Schuppen

    Seborrhö ("Seborrhoe"), aus dem lat. Sebum - Speck und Grech. rhéo - aktuell) (ein allgemeineres Konzept von Schuppen) ist eine Krankheit, die durch eine Talgstörung verursacht wird, die sich in einer erhöhten oder verringerten Produktion des Talggeheimnisses und in Veränderungen in der chemischen Zusammensetzung von Talg äußert.

    Der Hauptgrund für die Bildung von Schuppen ist eine Fehlfunktion der Talgdrüse. Es kann durch unsachgemäßen Stoffwechsel, Probleme mit dem Magen-Darm-Trakt, Funktionsstörungen der Bauchspeicheldrüse und der Schilddrüse oder durch infektiöse Schädigungen des Pilzes und manchmal von allem zur gleichen Zeit verursacht werden. Ein wichtiger Faktor bei der Manifestation von Schuppen ist eine erbliche Veranlagung (Merkmale der Struktur der Haut und ihrer Sekretion).

    Die Qualität und Quantität von Talg, hängen von dem allgemeinen Zustand des Körpers (vor allem endokrinen und Nervensystem, Magen-Darm-Trakt), Geschlecht und Alter, Begleiterkrankungen und andere. Die Krankheit chronische Infektionen verschlimmert, Hypovitaminose (vor allem A, C, B1, B2, B6), Konsum einer großen Menge an süßen und fettigen Lebensmitteln sowie Hautkontamination. Die größte Menge an Talg wird während der Pubertät gebildet und ausgeschieden.

    Im Alter ist seine Anzahl deutlich reduziert. Upset Talgabsonderungen tritt meist als Folge eines Ungleichgewichts zwischen Östrogen (weibliche Hormone) und Androgene (männliche Hormone) zugunsten der letzteren, die zwischen dem Alter von 14 bis 25 Jahren (während der Pubertät) häufiger. Im gleichen Zeitraum bemerken wir mehr fettige Haut im Gesicht, Rücken und Brust. Bei Seborrhoe wird die Zusammensetzung der Talgdrüsensekretion hauptsächlich durch die Zunahme der freien Fettsäuren verändert.

    Arten von Seborrhoe

    Seborrhoe ist ölig (dicht und flüssig) und trocken. Manifestationen von Seborrhoe sind am ausgeprägtesten in den Bereichen der Haut, wo sich die Talgdrüsen in großer Zahl befinden: das Gesicht, die Kopfhaut, die Brust, der Rücken.

    Die dicke Form der öligen Seborrhoe

    In diesem Fall ist die Haut verdichtet, ihre Elastizität ist reduziert. Die Hautfarbe ist bräunlich-grau, der Mund der Talgdrüsen ist beträchtlich verbreitert, das Haar ist dick, grob und steif. Oft ist der Ausführungsgang der Talgdrüse mit reißenden Hautzellen verstopft, die mit Sebum getränkt sind. Wenn dieses Element zusammengedrückt wird, wird eine dicke schmierige Masse herausgedrückt. So gibt es einen Komedon (Schwarzer Aal) - Hornkorken. Bei dieser Form der Seborrhoe sind die Cysten der Talgdrüsen (atheromy) nicht selten getroffen, bei der Zergliederung ist das Haus dem Quark ähnlich. Im Falle einer Entzündung des Atheroms wird eine Autopsie durchgeführt, Eiter freigesetzt und dann eine Narbe gebildet.

    Komplikationen dieser Form der Seborrhoe sind pustulöse Hauterkrankungen, die durch Staphylokokken und Streptokokken, beispielsweise Furunkel (Chiri), verursacht werden.

    Flüssige Form von öliger Seborrhoe

    Bei dieser Form der Seborrhoe gleicht die Haut einer Orangenschale: Die Poren sind erweitert, die Haut glänzt und Talg wird aus den überschüssigen Talgdrüsengängen abgesondert. Haarfarbe leuchtet, sieht aus wie geschmiert Butter, Schmalz getränkte Haut ist bereits 2-3 Tage nach dem Waschen, zusammengeklebt in Strähnen. Die Haare sind mit dichten, gelblichen Hautschuppen bedeckt. Es kann Juckreiz der Haut sowie die Entwicklung von Alopezie sein. Komplikationen in diesem Fall - die gleichen eitrige Hauterkrankungen, aber ausgesprochen und schwerer, wie Furunkulose - mehrere Furunkel, Impetigo - Schäden Haarfollikel an ihrer Stelle, Pusteln zu bilden, die wiederum in den dicken honigfarbenen Krusten enthüllt; nach dem Abfallen können Pigmentflecken verbleiben.

    Trockene Seborrhoe

    Mit dieser Form der Krankheit wird das Aussehen von trockener Haut erzeugt, obwohl Sebum produziert wird, aber es unterscheidet sich in der Viskosität. Es wird schlecht von den Talgdrüsen abgesondert, daher sehen die Oberflächenschichten der Epidermis übertrocknet aus. Die Haut ist in diesem Fall sehr empfindlich und leicht reizbar. Schuppen bedeckt vollständig die Kopfhaut und Haare, es fällt leicht nach unten, es ist ein Juckreiz. Manchmal überlagern sich Schuppen und bilden Krusten von grau-weißer oder gelb-grauer Farbe. Peeling entwickelt sich entweder in der occipitoneal parietal Region oder über die gesamte Oberfläche der Kopfhaut. Haare trocken, dünn, spröde, mit gespaltenen Enden.

    Bei trockener Seborrhoe der Kopfhaut wird ein mikroskopischer Pilz aktiviert - «Pityrosporum ovale», Er ist derselbe - «Malassezia Furfur», das ist bei vielen Menschen vorhanden und verursacht keine Krankheit, aber unter bestimmten Bedingungen - anstrengende körperliche Arbeit, mentaler Stress, verminderte Immunität, postpartale Periode usw. - wird es aktiver, wird gesundheitsgefährdend und stärkt die Seborrhoe.

    Gemischte Seborrhoe

    Diese Art von Seborrhoe ist durch eine Kombination von Anzeichen von öliger und trockener Seborrhoe gekennzeichnet, zum Beispiel die Haut des Gesichts - die Stirn, die Nase, das Kinn - Fett und auf den Wangen - trocken. Darüber hinaus kann man Fälle von Mischformen von öliger Seborrhoe beobachten: Anzeichen einer flüssigen Form von öliger Seborrhoe werden auf dem Gesicht und dicht auf der Kopfhaut ausgedrückt.

    Separat zu erwähnen ist eine so häufige Komplikation der Seborrhoe der Kopfhaut seborrhoische Alopezie (Alopezie) Es tritt aufgrund einer falschen oder völlig fehlenden Behandlung bei etwa 25% der Menschen auf. Meistens entwickelt sich dieser Prozess wie folgt. Der Haarausfall ist zunächst mäßig und geht nicht über den Normalzustand hinaus, bei dem eine vermehrte Talgsekretion (physiologische Seborrhoe) einsetzt. Bei einigen Patienten verschwindet die physiologische Seborrhö unabhängig nach 2-5 Jahren und die Menge an produziertem Talg wird normal. In anderen Fällen normalisiert sich dieser Prozess nicht von selbst und in Zukunft wird eine permanente Seborrhoe, die zu Haarausfall führt, gebildet. Die Lebensdauer neuer Haare wird verkürzt, sie werden dünner, werden dünner und werden allmählich durch Pistolenhaare ersetzt. Es gibt Juckreiz, Schmerzen, Unwohlsein und ein Gefühl der Straffung der Kopfhaut. Bei Frauen tritt eine Haarausdünnung häufiger in der Stirnregion auf, im Gegensatz zu Männern, deren Haare stark in die frontoparietale Region fallen und an den Schläfen und am Hinterhaupt ausdünnen. Auf der Kopfhaut ist ausgeprägte Peeling (Schuppen), Schuppen sind grau-gelb, fettig, leicht beim Schaben getrennt, einige von ihnen sind auf dem Haar. Wenn auf der Kopfhaut unter dem Mikroskop zeigt, dass die Wurzelscheide der Haare Papille und Birne stark, und manchmal irreversibel verändert, und deshalb ist das Update gefallen Haar fast unmöglich. In solchen Fällen haben Frauen häufig Unregelmäßigkeiten im Menstruationszyklus.

    Seborrhoische Dermatitis

    Sie zeichnet sich nicht nur durch eine verstärkte Exfoliation aus, sondern auch durch Hautentzündungen, Hautjucken, insbesondere Hautfalten, Hinterohrschalen und Nackenbereich. Entzündungen und Abschälungen können auch im Bereich der Augenbrauen auftreten. Wenn eine Person beginnt, diese Orte zu durchkämmen, kann eine Infektion leicht dorthin gelangen. Haare mit seborrhoischer Dermatitis sind in der Regel trocken, dünn, spröde und splissig.

    Behandlung von Seborrhoe (Schuppen)

    Behandeln Sie Schuppen besser unter der Anleitung eines Fachtrichologen. Bei der Behandlung der Seborrhoe ist es zunächst notwendig, die Ursachen der Krankheit zu finden und zu beseitigen. Der Spezialist bestimmt den Schweregrad und wählt Medikamente zur Behandlung Ihres Falles aus. Da bei Seborrhoe die Aktivität der Talgdrüse, die sich in den unteren Schichten der Epidermis befindet, gestört ist, sollte die Behandlung darauf abzielen, Saloobrazovaniya zu reduzieren, dh "intradermal" zu sein. Shampoo ist notwendig, um das Talg-Geheimnis von der Oberfläche der Kopfhaut wegwaschen, so in Kombination mit ihm müssen Sie seboreguliruyuschie Maske oder Lotionen, die auf dem Kopf für 20-30 Minuten gehalten werden.

    Wenn es keine Zeit gibt, einen Arzt aufzusuchen, oder Sie sich gewohnt sind, sich in diesen Angelegenheiten auf sich selbst zu verlassen, dann studieren Sie, bevor Sie eine der Schuppenmittel kaufen, sorgfältig die Anweisungen dazu. Nun, dann.

    Arzneimittel und Bestandteile, die in Zubereitungen gegen Schuppen (Seborrhoe) enthalten sein müssen:

    Ketoconazol (Shampoo "Nizoral", "Dermazol"). Wirksam bei der Bekämpfung von Schuppen verursachenden Pilzen, aber der Pilz kann Resistenzen gegen die Substanz entwickeln, was die Abnahme der Wirksamkeit von Ketoconazol bei Langzeitanwendung erklärt

    Bifonazol (Lotion Biffon). Ähnlich wie bei Ketoconazol, aber länger in der Kopfhaut, entwickelt Bifonazol keine Resistenz oder reduziert die Empfindlichkeit des Pilzes, der Schuppen verursacht.

    Salicylsäure ("Sulsen"), Selendisulfid, Octopirode. Dieses Mittel beseitigt Schuppen und verhindert die Bildung neuer "Flocken", kann aber nicht die Ursache aller Übel - Hautpilz - bewältigen.

    Teer (Shampoo "Friederm") und Schwefel. Sie peelen aktiv und entfernen Zellen, so dass es sich lohnt, sie in der ersten Phase des Kampfes gegen Schuppen anzuwenden.

    Wichtig! Es ist wünschenswert, 2-3 Komponenten aus der Liste zu haben. Es ist notwendig, die Ernährung auszugleichen: den Verzehr von süßen, fettigen zu begrenzen. Lebensmittel sollten reich an Ballaststoffen, Vitaminen und fermentierten Milchprodukten sein. Auch wenn Seborrhoe nicht empfohlen wird, den Kopf mit einem Fön zu trocknen.

    Behandlung von Schuppen Volksmedizin

    Wenn Sie Schuppen haben, aber beeilen Sie sich nicht, teure Medikamente zu kaufen. Manchmal helfen alte, bewährte, Volksmedizin, mit Schuppen fertig zu werden. Ihre Heilkräuter und natürlichen Inhaltsstoffe können Sie nicht nur vor Schuppen bewahren, sondern auch Ihre Haare stärken.

    - Aspirin hilft nicht nur effektiv die Kopfschmerzen zu entfernen, in seiner Kraft, um Sie von Schuppen zu entlasten. Die zwei Aspirintabletten zu Pulver zerstäuben und zum Shampoo geben, die resultierende Mischung zwei Minuten auf dem Haar belassen. Spülen Sie Ihren Kopf gründlich.

    - Mittel mit Cinchona Kork. Es ist notwendig, gründlich 2 Teelöffel Chinchona, 1 Teelöffel Rizinusöl, 2-3 Tropfen Rosenöl und ein halbes Glas Weinalkohol zu mischen. Die Mischung sollte einmal täglich in die Kopfhaut gerieben werden.

    - 2-3 Eier in einer kleinen Menge Wasser verquirlen, dann die Mischung eine Weile auf das Haar auftragen und abspülen. Dieses Verfahren verhindert das Auftreten von Schuppen.

    - Brühe von der Wurzel der Klette. 500 Gramm Klettenwurzeln sollten in 3 Liter kaltes Wasser gegossen werden, in Brand gesetzt und zum Kochen gebracht werden, dann die Hitze senken und 5-6 Stunden bei langsamem Feuer köcheln lassen. Die Brühe sollte gefiltert und gekühlt werden. Die resultierende Brühe sollte jeden Tag mit Kopfhaut befeuchtet und anschließend mit warmem Wasser abgespült werden. Verwenden Sie keine Seife oder Shampoo! Obwohl die Brühe und eine lange Zeit zu bereiten, aber die Wirksamkeit ist es jenseits des Lobes. Abkochung von den Wurzeln der Klette hilft nicht nur, Schuppen loszuwerden, sondern stärkt auch die Haare und reguliert auch die Arbeit der Talgdrüsen.

    - Nehmen Sie täglich 1 Esslöffel Leinöl. Dieses Öl ist reich an Nährstoffen, die sehr nützlich bei der Behandlung von Schuppen sind.

    - Zwiebelmaske mit Honig. Diese Maske ist sehr wirksam, aber bedenken Sie, dass die Zwiebel einen starken Geruch hat, von dem sie nicht leicht zu entfernen ist. Daher ist es besser, es nur zu tun, wenn Sie nicht zur Arbeit gehen oder den nächsten Tag besuchen müssen. Es ist notwendig, eine Fleischwolf 1 Zwiebel zu säubern und zu passieren. Drücke den Saft. 2 Eigelb reiben mit 1 Esslöffel Honig, 2 Teelöffel Brennnesseln und 2 Teelöffel Pflanzenöl. In den resultierenden Brei, geben Sie den Zwiebelsaft und gut mischen. Die Maske sollte auf den Kopf aufgetragen und 1 Stunde lang aufbewahrt werden. Danach muss sie mit warmem Wasser abgewaschen werden. Sie können die Maske für die Nacht auf Ihrem Kopf lassen. Also wird der Effekt größer sein.

    - Maske mit Orangensaft und Aloe. 1 Esslöffel Orangensaft, mit 2 Teelöffel Aloesaft, 1 Eigelb und 1 Knoblauchzehe vermischen. Alles sorgfältig reiben und massieren Sie auf dem Kopf. Halten Sie die Maske für 40 Minuten, dann mit warmem Wasser abspülen. Danach wird empfohlen, die Haare mit der Abkochung des Ackerschachtelhalms zu spülen.

    - Waschen Sie Ihren Kopf mit Apfel 6% Essig.

    - Alkoholmaske aus Heilkräutern. Eine Mischung aus Kräutern Brennnessel, Johanniskraut, Schafgarbe und Mutter Huflattich (3 Esslöffel jeder Zutat) muss mit 300 Gramm kochendem Wasser gefüllt werden. Bestehen Sie 8 Stunden, dann belasten Sie. Überreste von Kräutern gießen 200 Gramm Wodka, dann bestehen 8 Stunden, Belastung. Mischen Sie die Brühe der Kräuter mit Wodka-Tinktur, mischen Sie gründlich. Bewahren Sie die Lösung an einem kühlen, dunklen Ort auf. Auf den Kopf jeden Tag für 30 Minuten auftragen, dann mit warmem Wasser ausspülen.

    - 1 EL. Löffel Blütenstand von Calendula gießen 2 Tassen kochendes Wasser, bestehen Sie 30 Minuten. Beantragt Reiben: nach dem Haare gründlich rieb in die Kopfhaut Infusion zu waschen, dann legt auf seinem Kopf eine Gummikappe oder eine Plastiktüte, entfernen Sie das Haar nicht nach 30-40 Minuten gewaschen wird. Das Verfahren sollte 2-3 mal pro Woche durchgeführt werden.

    - 1 EL. Löffel Castor oder Klette Öl mit 10 EL gemischt. Löffel von Alkohol Tinktur von Calendula (pharmazeutische Zubereitung). Reiben Sie zweimal täglich in der Kopfhaut.

    - Blütenstände von Calendula, zerriebene Klettenwurzel - 2 EL. Löffel. 1 Teelöffel der Mischung für 1 Liter kochendes Wasser, kochen für 20 Minuten. Die Brühe wird zweimal pro Woche zum Abspülen und Einreiben in die Kopfhaut verwendet.

    - 2 EL. Löffel Blütenstände Kamille Apotheke gießen Sie 1 Liter Wasser, kochen für 5 Minuten. Auf die Kopfhaut auftragen. Haarblonde Infusion verleiht einen goldenen Farbton.

    - Blütenstand der Kamillenblüten (1:10) wird empfohlen, den Kopf 2-3 Mal pro Woche zu waschen. Der Verlauf der Behandlung 10-15 Prozeduren. Der Kurs kann nach 2-3 Wochen wiederholt werden.

    - 1 EL. Löffel das Kraut Johanniskraut pour 10 EL. Löffel Wodka und bestehen Sie 7 Tage an einem dunklen Ort. 1-2 Mal pro Woche auf die Kopfhaut auftragen.

    - 1 EL. Die gepuderten Stiele und Blätter von Rainfarn mit 400 ml kochendem Wasser übergießen. 2 Stunden ziehen lassen und jeden zweiten Tag die Kopfhaut waschen. Kurs - 10-12 Verfahren.

    - 3 Esslöffel Kräuter Blackheads gewöhnlichen gießen Sie 1 Liter Wasser und kochen für 10 Minuten. Bestehen Sie darauf, 4 Stunden. Nachdem Sie das Haar gründlich in die Kopfhaut angespannt Brühe Waschen gerieben, dann auf dem Kopf eine Gummikappe oder Plastiktüte, entfernen Sie das Haar nicht nach 30-40 Minuten gewaschen wird. Das Verfahren sollte 2-3 mal pro Woche durchgeführt werden.

    - Ein einfaches Rezept aus dem Pilz. 1. Löffel das Meersalz in 0,5 Liter Wasser gelöst. Diese Lösung sollte auf das gewaschene Haar aufgetragen und nach 5-10 Minuten gründlich gespült werden, dann können Sie Conditioner auftragen oder (noch besser) mit einer anderen Lösung spülen - 0,5 Liter Wasser + 1 EL. Löffel Zitronensaft.

    - Um Schuppen zu vermeiden, reinigen Sie die Lymphe und aktiveren Aufenthalt an der frischen Luft + trinken Sie mindestens 2-3x Liter sauberes Wasser pro Tag...

    - Eine der Methoden zur Behandlung von trockenen Schuppen. 2 EL. Löffel die zerkleinerten Wurzeln der Klette mit 1,5 Tassen kochendem Wasser, kochen bei schwacher Hitze, bis das ursprüngliche Volumen um die Hälfte reduziert ist, abtropfen lassen. In ein Wasserbad geben und Schmalz hinzufügen. Schließe fest und setze es für 3-4 Stunden in den Ofen.Salbe sollte 1-2 mal pro Woche für 2 Monate gerieben werden.

    - Thymian Conditioner. Thymian ist als eine Pflanze mit antiseptischer Eigenschaft bekannt. In zwei Tassen Wasser 4 EL hinzufügen. Löffel Thymian und kochen für 10 Minuten. Die resultierende Brühe, abkühlen lassen und auf das feuchte Haar auftragen, damit es vollständig angefeuchtet werden kann, sanft einmassieren und nicht ausspülen. Verwenden Sie regelmäßig nach jedem Waschen des Kopfes.

    Wichtig! Es ist auch sehr wichtig, die Kopfhautmassage jedes Mal während des Waschens zu machen - 5-10 Minuten durch kräftige Bewegungen der Fingerspitzen. Dies verbessert die Blutzufuhr und fördert auch eine effektivere Penetration von Arzneistoffen, die in Heilkräutern enthalten sind, in die Wurzeln.

    Zusätzliche Maßnahmen gegen Schuppen oder deren Vorbeugung

    - verweigern für eine Weile aus "Chemie" und Haare färben. Aber pflanzliche Farbstoffe können verwendet werden - sie stärken das Haar und verletzen die Haut nicht;

    - beim Waschen des Kopfes, Massage mit den Fingerkuppen - dies erleichtert die Trennung von Schuppenpartikeln von der Hautoberfläche und verbessert die Durchblutung;

    - waschen Sie jeden Tag gründlich alle Bürsten und Kämme, die Sie verwendet haben;

    - In Lebensmitteln sollte die Anzahl der tierischen Fette, Kohlenhydrate, Speisesalz, würzige und geräucherte Speisen, Alkohol begrenzt werden. Lebensmittel sollten reich an Gemüse, Milchprodukten, Vitaminen sein;

    - Wenn möglich, trocknen Sie Ihr Haar bei Raumtemperatur und versuchen Sie so wenig wie möglich, einen Haartrockner zu benutzen;

    - Verwenden Sie einen speziellen Komplex von Vitaminen: A, B, C, E.

    Um Schuppen vorzubeugen, müssen Sie Hygieneprodukte wie Shampoo oder Seife verwenden. Das Shampoo kann trocken und flüssig sein. Dermatologen empfehlen, die Haare mindestens einmal alle 5 Tage zu waschen. Für den Fall, dass das Haar schnell fett wird, sollten Shampoos für die tägliche Pflege verwendet werden. Sie sind sparsamer als normale Shampoos. Ihr Vorteil ist, dass sie nur die notwendige Menge an Fett von der Kopfhaut waschen, ohne sie zu beschädigen und die Verwendung solcher Mittel recht häufig zu erlauben.

    Schuppen - Video

    Wichtig! Wenn Schuppen trotz aller kosmetischen Anstrengungen bestehen bleiben und nur ein wenig schwächen - wenden Sie sich an einen Trichologen oder Dermatologen. Denn manchmal können weiße Flocken nur Schuppen ähneln, aber in Wirklichkeit eine Manifestation einer anderen Hautkrankheit sein: seborrhoische Dermatitis, Psoriasis, asbestartige Deprivation. Bei Schuppen ist die Haut normalerweise nicht rot und nicht entzündet, und die Schuppen sind dünn genug und bilden keine dichte Schale auf dem Kopf.

    Diskutieren Sie diesen Artikel im Forum

    Stichworte: Schuppen, die ein Schuppen, aus dem Schuppen, Schuppen, Seborrhoe, Dermatitis, ist Seborrhoe Behandlung von Schuppen befreien, Seborrhoe Behandlung, Schuppen Behandlung, Shampoo Schuppen, seborrhoische Dermatitis Behandlung, Schuppen Behandlung, Schuppen, wie von Schuppen loszuwerden Schuppen Haarmaske für Schuppen, wie Schuppen zu heilen, Schuppen Behandlung Volksmittel, Schuppen auf dem Kopf, trockene Schuppen, Anti-Schuppen, Schuppen Ursachen, Behandlung von Seborrhoe Volksmitteln, Ursachen von Schuppen, fettigen Schuppen, Anti-Schuppen-Maske, wie Schuppen entfernen Die Ursachen der Schuppen als Schuppen bringen, schwere Schuppen, Schuppen Fotos, eine Menge von Schuppen, Schuppen Kräuter Salbe für Schuppen, Haare Schuppen Behandlung, Schuppen Pilz, wie Schuppen zu entfernen, Schuppen Prävention

    Schuppen und Juckreiz am Kopf

    Was ist Schuppen?

    Schuppen sind ein exfoliertes Hautpartikel, das eine leichte Manifestation einer Krankheit wie seborrhoische Dermatitis darstellt. Wenn man sich die lateinische Sprache anschaut, klingt die wörtliche Übersetzung des Wortes "Schuppen" wie "Kleie". Dies liegt daran, dass die abgetrennten Partikel des Hautbildes an das bekannte Diätprodukt erinnern.

    Obwohl Schuppen bei vielen Menschen häufig vorkommen, ist dieses Syndrom ein medizinisches Konzept, das sich in der Ablösung von kleinen Hautpartikeln mit einer beträchtlichen Geschwindigkeit manifestiert. Er beschäftigt den Patienten lange, manchmal zeit seines Lebens, mit der Lokalisierung des pathologischen Prozesses - der Kopfhaut. Um das zwanghafte Syndrom loszuwerden, müssen Sie über die Ursachen von Schuppen und wie man damit umgehen soll wissen.

    Ursachen von Schuppen

    Ursachen, die zu einer beschleunigten Trennung von Hautpartien auf dem Kopf führen, gibt es mehrere.

    Es gibt bestimmte Faktoren, die unter dem Einfluss von einander das bestehende Problem verschärfen:

    Stoffwechselstörungen. Bei einem Ausfall von Stoffwechselprozessen sinkt die Widerstandskraft des Körpers gegen verschiedene exogene pathogenetische Faktoren.

    Hormonelle Dysfunktion führt oft zu Schuppen bei Frauen.

    Erkrankungen des Gastrointestinaltrakts, endokrine Störungen, Erkrankungen der Atemwege, neurologische Probleme, Immunschwäche.

    Die Ursache von Schuppen, die nicht korrigiert werden kann - ist eine erbliche Veranlagung.

    Störungen in den Drüsen der äußeren Sekretion, nämlich Talgdrüsen.

    Fehler in der Ernährung, Mangel an Vitaminen.

    Überanstrengung ist sowohl körperlich als auch geistig.

    Mykotische Infektion, verursacht durch hefeartige Pilze P. Ovale. Normalerweise können sie auf der Haut von 90% der Menschen gefunden werden, und sie zeigen pathologische Aktivität unter dem Einfluss von Faktoren-Provokatoren, was zu einer Abnahme der körpereigenen Abwehrkräfte führt.

    Unterkühlung der Kopfhaut und deren Überhitzung durch unsachgemäße Bedienung der Kopfbedeckung.

    Häufige Verwendung von Haartrocknern, Kontakt mit chemischen Farbstoffen, Plaque-Anwendung - jede aggressive Wirkung auf die Kopfhaut.

    Verstöße gegen Hygieneregeln, nämlich das Waschen des Kopfes zu ignorieren.

    Darüber hinaus gibt es zusätzliche Faktoren, die das Risiko von Schuppen erhöhen, darunter:

    Alter - in der Adoleszenz und im jungen Alter entwickelt sich die Krankheit öfter. Bei Kindern treten Schuppen fast nie auf. In der Pubertät können Schuppen ein physiologisches Phänomen sein, das mit einer vermehrten Wirkung der Talgdrüsen unter dem Einfluss von Hormonen einhergeht.

    Nervöse Überforderung. Wenn eine Person in einem Zustand von chronischem Stress ist, wird Schuppen sein Begleiter sein.

    In der Medizin ist es üblich, Schuppen als eine Form von Hautkrankheit - seborrhoische Dermatitis - zu behandeln. Gleichzeitig sind die exfolierten Schuppen trocken, der Fettabbau ist reduziert. Wenn normale Hautpartikel für einen Monat abblättern sollten, gehen sie bei trockener Seborrhoe für 7 Tage ab.

    Es gibt eine Klassifizierung, die die Abgrenzung von Schuppen zu trocken und fett vorschlägt, aber einige Wissenschaftler halten es für nicht ganz korrekt. Sie erklären dies durch die Tatsache, dass echte Schuppen nicht ölig sein können, da die Produktion von Talgdrüsen stark reduziert ist. Bei fettigen Schuppen tritt selten eine Ablösung auf dem Haar auf, sie sind an der Dermis befestigt. Im Gegensatz zu trockenen Schuppen, die immer viel sind, verursacht es Juckreiz und Reizungen der Haut.

    Schuppen und Juckreiz am Kopf - was sind die Ursachen?

    Juckreiz der Kopfhaut tritt fast immer in Anwesenheit von Schuppen auf. Dies liegt daran, dass die Kopfhaut zu trocken wird. Der Grund dafür ist die unzureichende Arbeit der Talgdrüsen. Dadurch sterben die Hautpartikel ab, die Dermis selbst leidet an mikroskopischen Rissen, die Juckreiz verursachen.

    Juckreiz ist auch eine Folge der Wechselwirkung von Kopfhaut und Wasser. Die Dermis wird aufgrund einer Störung in den Talgdrüsen übertrocknet, und Wasser und nicht richtig gewählte Mittel zum Waschen des Kopfes verschlimmern diesen Vorgang. Dadurch entsteht ein Gefühl von Spannung und Irritation.

    Juckreiz wird durch äußere Reize verstärkt. Also, Leute, die unter Schuppen leiden, versuchen, es unter den Kopfbedeckungen zu verstecken oder Ihre Haare in hellen Farben zu färben. Dies verschärft jedoch nur die Situation und macht den Juckreiz noch schlimmer.

    Ein weiterer Grund für das Auftreten von Juckreiz ist die lebenswichtige Aktivität von Malassezia Pilzen. Wenn sie sehr viele sind, verursachen sie eine Reizung der Kopfhaut und verursachen dementsprechend eine Person, die sie kämmt.

    Dermatokosmetologin, Trichologin Irina Kotova über Schuppen

    Nach Ansicht des Arztrichologen und Dermatokosmetologen I. Kotowa sollte ein solches Phänomen wie Schuppen nicht ernst gemeint sein. Oft ist sie es, die auf eine ernsthafte Krankheit wie seborrhoische Dermatitis hinweist. Der Trichologe spricht aus professioneller Sicht darüber, was Schuppen sind, was ihre Hauptsymptome sind und wie sie behandelt werden (zu Hause und unter Aufsicht eines Spezialisten).

    Symptome von Schuppen

    Die Tatsache, dass eine Person an Schuppen leidet, kann folgende Symptome beurteilen:

    Auftreten von weißen Schuppen auf der äußeren Kleidung, auf den Haaren und Schultern, auf dem Kamm und auf der Kappe. Diese Skalen stellen eine zurückgezogene Schicht der Epidermis des Kopfes dar.

    Meistens mit Schuppen ist die Kopfhaut trocken, kann jedoch ölig sein. Diese beiden pathologischen Zustände der Dermis sind das Ergebnis einer Stoffwechselstörung.

    Das Haar bekommt ein ungesundes Aussehen. Sie werden brüchig und langweilig.

    Wenn der Schmerzzustand fortschreitet, werden die exfoliierten Schuppen der Dermis größer, eine Kruste von gelblich-grauer Farbe bildet sich auf dem Kopf, und Flecken erscheinen.

    Die Kopfhaut juckt.

    Was kann man kategorisch nicht mit Schuppen machen?

    Wenn es ein Symptom gibt, das auf Schuppen hinweist, ist es verboten, alkoholhaltige Produkte zur Pflege der Kopfhaut zu verwenden. Sie verschlimmern den pathologischen Zustand der Haut und trocknen sie noch mehr.

    Es ist notwendig zu vermeiden, die Kopfhaut zu kämmen. Juckreiz begleitet immer Schuppen. Wenn Sie versuchen, es zu beseitigen und Ihren Kopf zu kratzen, wird sich das Problem nur verschlechtern. Schon kleinste mikroskopische Traumata sind das Tor zum Eindringen von Infektionserregern. Als Folge bilden sich Abszesse auf der Kopfhaut.

    Es ist verboten, Haare zu färben und andere aggressive Substanzen darauf zu legen.

    Stärkung der Ablösung kann Hartmetallkamm Zähne sein. Bei unvorsichtigem Gebrauch verletzen sie die Kopfhaut.

    Bis zum Moment der Erholung lohnt es sich, auf den Einsatz von Lockenstab, Fön und Bügeln für das Styling der Haare zu verzichten.

    Antworten auf beliebte Fragen zu Schuppen

    Gibt es eine Verbindung zwischen Schuppen und Haarausfall? Es wurde festgestellt, dass Schuppen Haarausfall verursachen können. Man muss jedoch auch nach anderen Problemen der Alopezie Ausschau halten, da Schuppen selbst eine der zusätzlichen und nicht ihre Hauptursachen ist. Daher, wenn Sie Schuppen loswerden, wird der Haarausfall nicht aufhören.

    Was verursacht Schuppen? Warum erscheint es immer wieder? Die meisten Wissenschaftler sind der Ansicht, dass Schuppen aufgrund einer individuellen Prädisposition auftreten. Die Ablösung der Dermis ist ein natürlicher Vorgang, der darauf abzielt, sie zu aktualisieren. Manche Menschen haben diesen Prozess schneller als andere, weshalb sie das Problem nicht für immer loswerden können.

    Sobald die Menschen mit individueller Prädisposition verweigern Tools zu verwenden, entwickelt, um die Spaltung Partikel der Epidermis zu verlangsamen, oder in der Lage die entstehenden Flocken aufzulösen, wird Schuppen wieder sichtbar. In diesem Fall ist die einzige Lösung, spezielle Shampoos und Balsame auf permanente Basis zu verwenden.

    Außerdem wurden Studien durchgeführt, die eine Beziehung zwischen dem Auftreten von Schuppen und zu starkem Austrocknen der Kopfhaut herstellen. Dies liegt an der Verwendung von Reinigungsprodukten, die zu den meisten Shampoos gehören und von den Herstellern für den täglichen Gebrauch empfohlen werden.

    Um sicherzustellen, dass die Haut normal erneuert wird und ihrem Besitzer keine Unannehmlichkeiten bereitet, sollte sie eine gewisse Feuchtigkeit aufweisen, die durch eine dünne Fettschicht bereitgestellt wird. Andernfalls wird der Prozess der Ablösung von Partikeln der Epidermis unterbrochen. Für die Produktion der Fettschicht sprechen die Talgdrüsen an. Wenn die Dermis häufig durch aggressive Detergenzien aufgetragen wird, wird die schützende Fettschicht abgewaschen. Trockene Haut beginnt sich schneller zu teilen, die Partikelgröße nimmt zu und es entstehen sichtbare Schuppen, die zuvor unsichtbar waren.

    Schuppen ist mit einem Pilz verbunden? Es besteht ein eindeutiger Zusammenhang zwischen Pilzschäden an der Kopfhaut und dem Auftreten von Schuppen. In dieser Hinsicht wird die Gefahr durch mykotische Organismen wie Pityrosporum repräsentiert. Sie sind es, die das menschliche Haar und die epidermale Schicht der Haut bewohnen. In dieser Hinsicht werden Shampoos mit einer antimykotischen Komponente vorgeschrieben, um Schuppen loszuwerden.

    Schuppen ist ansteckend? Es wird von Mensch zu Mensch übertragen? Mach dir keine Sorgen darüber, dass sich Schuppen entzünden können. Auch die Tatsache, dass es manchmal durch mykotische Organismen verursacht wird, ist kein Grund zur Besorgnis. Tatsache ist, dass diese Pilze normalerweise auf der Haut und den Haaren der meisten Menschen existieren, jedoch hatten sie keine Schuppen.

    Warum Schuppen, habe ich starke Kopfschmerzen? Es gibt eine Meinung, dass das Auftreten von Juckreiz durch mikroskopische Pilze der Gattung Malassezia verursacht werden kann. Um es loszuwerden, sollten keine besonderen Maßnahmen ergriffen werden. Es wird genug sein, um eine Behandlung gegen Schuppen zu bekommen und Juckreiz wird sich selbst zerstören.

    Wie ein gutes Shampoo „jeden Tag“ wählen? Es ist wichtig, dass Shampoos, die mir die Haare waschen jeden Tag zu erwarten sind, gibt es keine solche Teil wie Natriumlaurylsulfat war. Es war er, und seine Derivate einen vernichtenden Effekt auf die Dermis Kopf. Deshalb, wenn es eine Notwendigkeit für ein solches häufiges Waschen der Haare ist, ist es notwendig, den Vorzug Shampoos zu geben, zu denen weniger aggressive Reinigungskomponenten: S. (Natrium) Cocoyl Isethionate oder S. Dodecylsulfat oder S. Isethionate oder Disodium Laureth Sulfosuccinate oder Cocamidopropylbetain.

    Brauche ich ein spezielles Schuppen-Shampoo für Männer? Nein, die spezialisierten Kaufmittel sind nicht sinnvoll, da die Entstehung von Schuppen bei Männern und Frauen durch dieselben Faktoren hervorgerufen wird.

    Kann ich Schuppen mit pflanzlichen Ölen und Kräutern vertragen? Es gibt keine Beweise, dass es einen Effekt der Verwendung von Ölen in Bezug auf die Beseitigung von Schuppen gibt. Es handelt sich um Oliven-, Castor- und Klettenöl. Die Studie wurde nur für Teebaumöl in einer 5% igen Lösung durchgeführt. Es ist erwiesen, dass es in der Lage ist, das Volumen der abgetrennten Partikel der Epidermis zu reduzieren. Diese Ergebnisse reichen jedoch nicht aus, um diese Art von Öl als Medizin zu empfehlen. Was die beliebten Kräuter betrifft, die zur Entfernung von Schuppen verwendet werden, wie Klette, Ringelblume und andere, wurden keine klinischen Versuche in dieser Hinsicht durchgeführt. Es gibt Informationen über die Aktivität des Blattextraktes von Aloe Vera gegen einen Pilz, der Schuppen verursacht. Diese Daten wurden jedoch nach Untersuchungen unter Laborbedingungen erhalten. Es ist nicht bekannt, ob diese Komponente auch im Shampoo wirkt.

    Schuppen Schuppen Ihre Haare mit Essig oder Soda spülen? Es gab auch keine klinischen Studien zu diesem Thema. Es kann jedoch angenommen werden, dass Soda das Problem nicht nur beseitigen, sondern auch verschlimmern kann. Tatsache ist, dass Natriumbicarbonat, wenn es auf die Dermis trifft, ein alkalisches Medium bildet. In diesem Fall ist sogar der normale Prozess der Exfoliation von Epithelzellen gestört. Wenn es bereits gebrochen ist, wird dieser Prozess noch intensiver ablaufen. Es kann angenommen werden, dass Essig nicht den gewünschten Effekt bringt. Obwohl es tatsächlich eine Säure ist, aber seine Strukturformel hat wesentliche Unterschiede zu Hydrosäuren, die in diesem oder jenem Fall nützlich sein könnten.

    Was können Schuppen in deinen Ohren bedeuten? Wenn die Partikel des Epithels in den Herzvorhöfen gefunden werden, ist es vernünftig anzunehmen, dass sie vom Kopf her gekommen sind. Wenn dies ausgeschlossen ist, kann ihre Anwesenheit in den Ohren ein Symptom für echte Seborrhoe sein.

    Was kann "Schuppen" auf dem Körper bedeuten? Wenn Flecken auf dem Körper erscheinen, auf bestimmten Bereichen der Haut, und darüber sind Silberschuppen, dann erfordert dies einen sofortigen Appell an den Dermatologen. Ein ähnliches Phänomen kann ein Anzeichen für eine Krankheit sein, zum Beispiel Seborrhoe oder mehrfarbige Flechten. Darüber hinaus gibt es viele andere Erkrankungen der Dermis, die nur von einem Arzt festgestellt werden können.

    Was kann bei einem Kind oder einem Teenager übermäßige Schuppen bedeuten? Wenn ein solches Problem gefunden wird, ist eine ärztliche Konsultation obligatorisch. Vielleicht hat das Kind eine schwere Hautinfektion, zum Beispiel Ringelflechte. Dieser Zustand erfordert eine Notfallbehandlung.

    Was können Schuppen bei einem neugeborenen Baby bedeuten? Einige Neugeborene sind anfällig für die Bildung von Flocken auf ihren Köpfen. Sie haben eine gelb-braune Farbe, in der Medizin wird dieser Zustand als Kinderseborrhoe definiert. Eltern sollten sich vor diesem Phänomen nicht fürchten. Es ist aufgrund der Tatsache, dass die Zellen der Dermis des Säuglings sind zu schnell geteilt und haben keine Zeit zum Abhängen. Dadurch bilden sich Flocken, die sich nicht nur am Kopf, sondern auch im Gesicht finden. Dieser Zustand wird sich selbst ausmerzen, wenn das Baby wächst. Meistens wird dieser Prozess in wenigen Wochen vollständig reguliert. Manchmal kann es bis zu 8 Monate dauern. Skalen von der Haut des Babys können entfernt werden. Um dies zu tun, müssen sie mit einer kleinen Menge Öl, aber nur ein Kinderöl, kein Pflanzenöl geschmiert werden. Letzteres ist nicht anwendbar, da es das Wachstum der Pilzflora fördert. Nach einigen Stunden werden die Krusten mit einem weichen Pinsel sauber gereinigt.

    Was kann schwere Schuppen bei einer älteren Person bedeuten? Meistens signalisiert dieses Phänomen eine Seborrhoe (mehr dazu: Seborrhoe - Ursachen und Symptome).

    Was ist, wenn es viele Schuppen auf meinem Kopf gibt? Wenn sich am Kopf viele Schuppen bilden, kann der Besuch beim Hautarzt nicht verschoben werden. Eine große Anzahl von Flocken zeigt die Aktivität des Ablösungsprozesses an, und dies kann durch ernste Krankheiten und Probleme bei der Arbeit von Organen verursacht werden. Nur Spezialisten können die Pathologie bestimmen. Wenn die Krankheiten ausgeschlossen sind, empfiehlt sich die Verwendung von therapeutischen Shampoos auf Selen Selen und Ketoconazol.

    Welche Methoden werden gegen Schuppen behandelt?

    Herkömmliche Möglichkeiten, Schuppen loszuwerden, umfassen die Verwendung von Shampoos, die eine antimykotische Komponente enthalten. Um die Wahl eines geeigneten Mittels zu bestimmen, lohnt es sich, einen Trichologen zu besuchen. Die Tatsache, dass Schuppen ein Zeichen für schwere Verletzungen im menschlichen Körper sein können.

    Höchstwahrscheinlich wird dem Patienten nicht nur die Verwendung von Shampoos empfohlen, sondern auch die Korrektur der Lebensweise im Allgemeinen (nachdem andere schwerwiegende Krankheiten ausgeschlossen wurden). Es ist notwendig, die Diät zu revidieren, den Inhalt von Nahrungsmitteln zu erhöhen, die darin in der Faser reich sind. Darüber hinaus sollte für die Dauer der Behandlung die Wirkung von aggressiven Substanzen auf die Dermis des Kopfes vermieden werden, insbesondere betrifft es chemische Flecken, Trocknen mit einem Fön, Bügeln, Curling, etc.

    Anti-Schuppen-Shampoo

    Jedem Patienten werden ausnahmslos Shampoos und Lotionen mit antimykotischen Wirkstoffen verschrieben.