Ich zögere zu fragen: Wie oft kann ich meinen Kopf waschen?

Manchmal fällt es Menschen schwer, einfache Alltagsfragen richtig zu beantworten. So können Sie, nicht in eine peinliche Situation geraten und Verletzen Sie sich nicht, die Natur der Phänomene erklären, die uns täglich umgeben. Lassen Sie uns diesmal darüber sprechen, wie oft Sie Ihren Kopf waschen können.

Wie funktioniert das Shampoo?

Die Häufigkeit des Haarwaschens ist eine Frage der persönlichen Vorlieben, aber die meisten Experten sind sich einig, dass es völlig normal ist, ihre Haare mehrere Tage lang nicht zu waschen. Zu oft kann die Einwirkung von hartem Wasser, Shampoos und Haartrocknern die Kopfhaut trocken und das Haar stumpf und brüchig machen.

- Kopfhaut produziert Talg (das Produkt der Talgdrüsen) und einen Shampoo Emulgator, die überschüssigen einfängt und es löst den Schmutz. Aber wenn Sie Ihre Haare waschen zu oft kann das Haar trocknen, sie spröde machen - warnt Angela Lamb, MD, Assistant Professor für Dermatologie an der Medizinischen Fakultät Icahn auf dem Berg Sinai (New York, USA).

Also, eine kleine Menge Fett an den Haarwurzeln - nicht nur normal, sondern auch notwendig.

Ist es schädlich, Ihre Haare jeden Tag zu waschen?

Wenn die Kopfhaut ölig ist, können Sie oft Ihre Haare waschen und brauchen es. Dies erzählte Anna Dovgopola, Dermatologin, Trichologin, Kosmetologin, Dermatoonkologe der Autorenklinik Olga Dovgopoloy.

Sie müssen Ihre Haare waschen, sobald es schmutzig wird. Haben Sie keine Angst, es jeden Tag zu waschen, wenn Sie fettiges Haar haben. Vergessen Sie auch nicht, ein Shampoo zu verwenden, das zu Ihrem Haartyp passt. Aber in der kalten Jahreszeit brauchen die Haare besondere Pflege:

  • Schützen Sie das Haar vor Kälte und Wind, achten Sie darauf, eine Kapuze oder einen Hut zu tragen.
  • Rasiere die Haarspitzen, besonders wenn sie sich teilen.
  • Befeuchten Sie die Kopfhaut. Im Herbst wird die erhöhte Trockenheit der Haare fast jeder beobachtet, denn in dieser Zeit ist es wichtig, Shampoo zu verwenden, das pflanzliche und nahrhafte Inhaltsstoffe enthält.
  • Je niedriger die Temperatureffekte, desto besser. Wir müssen die Haare geschwächt über den Sommer entspannen lassen. Nachdem Sie Ihren Kopf gewaschen haben, tupfen Sie die Haare mit einem Handtuch und lassen Sie es natürlich trocknen. Reduzieren Sie die Verwendung von Haartrocknern und Lockenwicklern.
  • Wenn Sie Ihre Haare färben, bevorzugen Sie sparsame Farben und machen regelmäßig auch Hausmasken, um das Haar zu kräftigen.
  • Iss richtig. Um die Haare gesund zu halten, sollten Vitamine und Spurenelemente nicht nur von außen, sondern auch von innen kommen.

Was soll ich tun, um meine Haare länger sauber zu halten?

Das Haar kann gut aussehen und ohne täglich zu waschen. Zum Beispiel, trockene Shampoos absorbieren Talg, und das Haar wird sauberer und voluminöser. Wenn Sie morgens kein Trockenshampoo mehr brauchen, sprühen Sie es vor dem Schlafengehen auf die Haarwurzeln. In der Nacht wird Sebum aktiv sezerniert und eine solche "vorbeugende" Methode schützt das Haar vor Kontamination.

Waschen Sie Ihr Haar nicht in heißem Wasser - es trocknet die Kopfhaut, regt die Talgproduktion an und das Haar wird schneller schmutzig.

Nun, wenn das Shampoo Extrakte aus Minze, Brennnessel, Kamille, Salbei, Seetang oder Jojoba enthält. Sie reduzieren die Talgproduktion und sind für die Pflege von fettigem Haar geeignet.

Vergessen Sie nicht, den Kamm regelmäßig zu bürsten, da sich auf den Zähnen viel Staub, Talg und Haarstyling-Produkte ansammeln.

Ist es möglich, meinen Kopf jeden Tag zu waschen?

Die Gewohnheit, täglich Strähnen mit Shampoo zu waschen, scheint natürlich und vital zu sein. Zum Beispiel, Besitzer von Fett-Typ, ermöglicht es Ihnen, Ihre Haare sauber und ordentlich zu halten, und Frauen mit kurzen Haaren sehen keine andere Möglichkeit, um Ihre Haare in Ordnung zu bringen. Aber ist es möglich, meinen Kopf jeden Tag zu waschen, und wie sicher ist diese Prozedur?

Zu waschen oder nicht zu waschen ist die Frage!

Um diese Frage zu beantworten, haben wir uns an Spezialisten gewandt, deren Meinungen die gleichen waren - Sie können nicht jeden Tag den Kopf waschen! Und dafür gibt es mehrere Gründe:

  • Da sie keine eigenen Blutgefäße haben, ernährt sich das Haar ausschließlich von dem Geheimnis, das von den Hautdrüsen produziert wird. Dieses Geheimnis deckt den gesamten Haaransatz ab und schützt und schützt es vor den schädlichen Auswirkungen von heißer Luft, ultravioletter Strahlung, Wind, Niederschlag und anderen Nuancen. Wenn diese schützende Schicht als Folge von täglichem Schwindel entfernt wird, werden die Haare trocken, leblos, beginnen geschnitten zu werden, brechen und fallen heraus.
  • Wenn Sie trockene Kopfhaut haben, wird sie durch permanentes Waschen noch trockener, was sofort Schuppen verursacht.
  • Aber selbst mit einem fettigen Haartyp ist häufiges Kopfwaschen verboten. Paradoxerweise, indem wir die gleiche Schutzschicht wegwaschen, lassen wir die Talgdrüsen noch mehr Fett absondern. Beweisen Sie, dass diese Tatsache sehr einfach ist! Denken Sie daran, vor ein paar Jahren haben Sie nur eine Wassersitzung in drei oder vier Tagen geschafft, und jetzt müssen Sie Ihren Kopf fast zweimal am Tag waschen.

Wie oft waschen Sie verschiedene Arten von Haaren?

Wenn Sie Ihr Haar nicht jeden Tag waschen können, was sollte dann regelmäßig sein? Für verschiedene Arten von Haaren ist das anders:

  • Fett - alle zwei oder drei Tage;
  • Normal - ein- oder zweimal pro Woche;
  • Trocken - einmal in sieben Tagen.

Du musst das wissen:

Wie man den Kopf zum richtigen Haarwaschen unterrichtet?

Was haben diejenigen, die bereits übertrieben haben? Versuchen Sie, das Haar optimal zu waschen und helfen Sie mit diesem Rat.

Tipp 1. Erhöhen Sie schrittweise die Intervalle zwischen dem Waschen des Kopfes. Wir sammeln nicht sehr frische Strähnen in einem Pferdeschwanz oder einem Bündel, wir bedecken mit einem Hut oder einem Kopftuch.

2. Berühre das Haar mit deinen Händen und webe es nicht mehrmals.

Rat 3. Wir reduzieren die Anzahl von Schäumen, Gelen, Lacken, Mousses und anderen Mitteln der Schönheit auf ein Minimum.

Tipp 4. Wir spülen sorgfältig die Strähnen von Shampoo und Balsam, sonst bis zum Abend werden sie ein fettiges Aussehen haben.

Tipp 5. Schäume dein Haar zweimal auf und benutze das Shampoo, das perfekt für deinen Typ ist.

Außerdem empfehlen wir, ein Haus-Shampoo in 5 Minuten zu machen.

Rat 6. Wir verwenden zum Waschen nur weiches Wasser - gefiltert, Stand-by, gekocht mit einer kleinen Menge Soda.

Tipp 7. Wir folgen dem Temperaturregime. Das Wasser sollte kühl sein, weil unter dem Einfluss der heißen Drüsen beginnen, aktiver zu arbeiten.

Wenn sich die Situation nicht geändert hat, suchen Sie einen Arzt auf. Vielleicht liegt der Grund für die schnelle Kontamination der Stränge in einer Art Krankheit, von der man sich den Kopf viel seltener waschen kann.

COSMOPOLITAN

So waschen Sie Ihre Haare richtig: 12 Tipps von einem Arzt

Solch ein einfaches und gewohnheitsmäßiges Verfahren um den Kopf zu waschen, tun viele von uns falsch. Deshalb haben wir uns entschieden, mit einem Arzt zu sprechen und herauszufinden, was der richtige Algorithmus für das Haarewaschen ist, und was sind die Nuancen in dieser wichtigen Angelegenheit.

Haben Sie sich jemals gefragt: Wie viel Shampoo anzuwenden? Wie oft wasche ich meine Haare? Werden die Haare den Haaren nicht schaden? Über all das haben wir einen Trichologen gefragt, der einige Mythen zerstreut und uns gesagt hat, wie man richtig auf das Haar aufpasst.

Lass deine Haare nicht schmutzig werden

Der Kopf sollte gewaschen werden, da die Haut schmutzig wird. Wie Studien von Dermatologen und Trichology in verschiedenen Ländern durchgeführt bestätigt, ist die Kopfhaut und die Haare viel stärker betroffen von Verunreinigungen, die in der Basis der Haare ansammeln und nicht rechtzeitig aus dem Kopf entfernt. Talg-, Staub, Schmutz, einen Nährboden für Bakterienwachstum zu schaffen, erlauben nicht die Haut zu atmen, die Haarwurzeln bekommen nicht genug Nährstoffe - all dies stört die normale Funktion der Kopfhaut und Haarwachstum verlangsamt.

Hab keine Angst vor Shampoos

Shampoos, die angeben, dass sie jeden Tag verwendet werden dürfen, sind so neutral, zart, hypoallergen und haben eine nicht aggressive Zusammensetzung. Dementsprechend können sie tatsächlich täglich verwendet werden.

Beobachten Sie die Häufigkeit des Waschens

Die Häufigkeit des Kopfwaschens sollte je nach Haartyp und Wasserqualität individuell gewählt werden. Wenn Sie eine fette Art von Haaren haben, dann wird sich für eine Pause von 3-4 Tagen reichlich Talgsekret ansammeln, was zum Auftreten einer kleinen Entzündung führen kann.

Shampoo richtig

Die Menge an Shampoo hängt von der Länge der Haare ab. Es wird nicht empfohlen, das Produkt direkt auf den Kopf zu gießen. Erstens wird es so schwierig sein, seine Quantität zu kontrollieren; Zweitens wird ein übermäßig konzentriertes Mittel in den eingeschränkten Bereich eintreten. Daher müssen Sie zuerst das Shampoo in den Handflächen schäumen und es dann in Ihrem Haar verteilen.

Der richtige Algorithmus zum Waschen des Kopfes

Bevor Sie beginnen, Ihre Haare zu waschen, müssen Sie Ihr Haar kämmen, um es gründlich zu waschen. Um den Kopf zu waschen, ist nötig es vom Ohr zum Ohr, auf den sogenannten konditionellen Linien, bis zum Nacken zu gehen. Bewegungen sollten massiert und von den Fingerkuppen erzeugt werden, aber keinesfalls mit Fingernägeln, um die Haut nicht zu zerkratzen. Während des Waschens des Kopfes ist es empfehlenswert, eine Massage zu machen, es ist nützlich für die Haarwurzeln.

Wie viel Shampoo anzuwenden

Alles hängt von der Häufigkeit des Waschens und den verwendeten Mitteln ab. Wenn Sie Ihre Haare täglich waschen müssen, ist ein doppeltes Einseifen nicht erforderlich. Diejenigen, die ihre Haare zweimal pro Woche waschen, ist es besser, Shampoo zweimal anzuwenden. Beim zweiten Mal sollte die Menge Shampoo um die Hälfte reduziert werden.

Wassertemperatur

Viele machen einen groben Fehler und waschen den Kopf mit zu heißem Wasser, das das Haar auslöst und die Arbeit der Talgdrüsen aktiviert. Die optimale Temperatur von Wasser zum Waschen der Haare beträgt 40-50 Grad. Es ist dieses Temperaturregime, das zur guten Talgauflösung, zur einfachen Entfernung von Schmutz und zur Verbesserung der Blutzirkulation beiträgt.

Fertig wasche deinen Kopf mit kaltem Wasser

Schließen Sie den Waschvorgang vorzugsweise mit einer kühlen oder kalten Dusche ab, die die Durchblutung der Kopfhaut anregt und das Haar glänzend macht.

Maske nach dem Waschen des Kopfes

Die Häufigkeit der Anwendung von Masken hängt vom Zustand der Haare und von der gewünschten Wirkung sowie von der Zusammensetzung des Nährstoffes ab. Wenn Ihr Haar stark beschädigt ist und intensive Pflege benötigt, tragen Sie die Maske jeden zweiten Tag auf. Nach 8-10 Sitzungen ist das Ergebnis bereits deutlich sichtbar und Sie können dieses Kosmetikprodukt viel seltener verwenden.
Wenn Sie eine Maske auf Ihre Haare für vorbeugende Zwecke anwenden möchten, tun Sie es nicht öfter 1-2 mal pro Woche. Diese Periodizität gilt als optimal.

Vergiss nicht Balsam

Balsam wird nach dem Waschen mit Shampoo auf die Haare aufgetragen. Balsam stabilisiert nicht nur den pH-Wert des Haares, sondern verleiht ihm auch einen Glanz, macht es seidiger, da seine Zusammensetzung leicht reflektierende Elemente enthält. Balsam glättet auch die äußere Schicht oder die Haare Kutikula, die sich öffnet, wenn Alkali darauf fällt - und das ist schwer, Wasser und Shampoo, Farbstofflösung oder permanent.

Balsam kann über die gesamte Länge des Haares aufgetragen werden (einige glauben, dass es nur für die Enden benötigt wird), einschließlich der Wurzeln, aber nicht in die Kopfhaut einmassieren. Leave für 5-7 Minuten, dann gründlich waschen. Wenn es auf die Kopfhaut aufgetragen wird, ist es wahrscheinlich, dass der Balsam das Haar belastet und sie des radikalen Volumens beraubt

Was tun, wenn Sie Ihre Haare bereits gewaschen haben?

Je nach Haartyp wird Haaröl oder ein Schutzspray benötigt.

Befolgen Sie die Anweisungen auf dem Etikett, tragen Sie einen Tropfen Öl auf trockenes oder feuchtes Haar auf, je nachdem, wie sie auf das Öl reagieren. Verwenden Sie eine sehr kleine Menge Öl, damit das Haar nicht fettig oder nass aussieht.

Es ist notwendig zu wissen, dass die Wirkung von ätherischen Ölen auf geschädigtes Haar effektiver ist, wenn sie nass sind. Wenn Sie normalerweise Öl für trockenes Haar verwenden, befeuchten Sie es mit Wasser und tragen Sie dann Öl auf, um den gewünschten Effekt zu erzielen.

Verwenden Sie immer einen Wärmeschutz

Was das schützende Spray betrifft, sollte es verwendet werden, wenn das Haar dauerhaft mit einem Haartrockner oder anderen Geräten stilisiert werden soll. Das Haar ist anfällig für Hitze, da es aus einem festen Keratinprotein besteht. Wenn sie Temperaturen ausgesetzt werden, werden die Kutikula der Kutikula (die obere Schutzschicht der Haare) angehoben und die Kortikalis geöffnet. Das Keratin wird erweicht und das Wasser verdunstet. Wenn es heiß ist, besonders auf feuchtem Haar, verdunstet Feuchtigkeit und Fett wird gespalten. Haare brechen, verblassen und werden brüchig.

Es ist wichtig zu beachten, dass die Zusammensetzung von Wärmeschutzsprays in der Regel natürliche Proteine, Vitamine E und B5, sowie Extrakte von Heilpflanzen enthält. Dank dieser Komponenten wird das Haar nicht nur durch den thermischen Einschlag unschädlich gemacht, sondern erhält auch ein zusätzliches Volumen, das die Frisur noch spektakulärer macht.

Morgens oder abends - welche Tageszeit ist besser, um sich den Kopf zu waschen?

Wir alle versuchen, unsere Haare regelmäßig von Schmutz, Staub und Talgausfluss zu reinigen, öfter von jemandem, seltener von jemandem. Es hängt alles von der Art deiner Haare ab. Ich denke mit sauber frisch Haare fühlen wir uns viel selbstsicherer als umgekehrt.

Wann ist es besser, den Kopf morgens oder abends zu waschen? Diese Frage kann nicht eindeutig beantwortet werden, da hier jeder für sich selbst entscheiden muss. Aber ich werde nur versuchen, anders zu bringen Gründe zugunsten einer morgendlichen oder abendlichen Haarwäsche.

Wenn Sie morgens Ihre Haare waschen

Ich habe es schon vergessen, als ich zuletzt meinen Kopf gewaschen habe, wahrscheinlich in meiner Schulzeit. Für mich ist der Morgen die günstigste Tageszeit für diesen Eingriff.

Für Besitzer von fettiger Kopfhaut ist dies besonders zutreffend. Ich denke, viele werden mir zustimmen, dass das Laufen mit fettigen, zusammengeklebten Haaren ästhetisch nicht angenehm ist. Auch versuchen alle, die Pony tragen, zumindest sie zu waschen, aber am Morgen, weil es mit der Haut der Stirn in Berührung kommt, wird es am schnellsten schmutzig.

  • Sie können jedes Styling machen.

    Allen Friseuren wird empfohlen, das Styling auf sauber gewaschenem Haar vorzunehmen. So wird es länger dauern und die Haare werden nicht während des Tages Form verlieren, wird üppig und sperrig aussehen. Ich habe eine Freundin, die abends ihre Haare wäscht, auspackt, aber am Morgen sind ihre Haare immer noch nicht glücklich, und sie packt wieder das Eisen, was ihren Haaren einen irreparablen Schaden zufügt.

  • Mehr Freizeit am Abend.

    Sie können Ihre Freizeit Ihren Lieblingsbeschäftigungen widmen. Oder lassen Sie uns verschiedene Prozeduren für die Hautpflege durchführen, tragen Sie eine Nachtmaske auf. Fürchten Sie in diesem Fall nicht, dass sauberes Haar schmutzig wird, weil der Kopf morgens noch gewaschen wird.

    Dies betrifft die kalte Jahreszeit. Daher ist es notwendig, die Haare sofort nach dem Aufwachen zu waschen, damit sie trocknen können. Selbst mit einem Fön werden die Haare nicht vollständig getrocknet. Ärzte raten, die Haare 30 Minuten vor dem Ausgehen mit heißen Geräten zu trocknen, damit der Temperaturunterschied das Haar nicht beeinflusst. Wenn das Haar nass ist und der Hut nicht getragen wird, erhöht sich die Wahrscheinlichkeit, eine gefährliche Krankheit aufzusaugen. Es wird auch nicht empfohlen, den Kopf mit kaltem Wasser zu waschen, auch wenn das heiße ausgeschaltet wurde.

    Wenn Sie eine Lerche sind, dann müssen Sie sich keine Sorgen machen, aber die Eulen wachen 30 Minuten vor dem Tod auf. Ich übertreibe sicherlich, aber Sie müssen keine Gewalt gegen sich selbst ausüben. Und es ist besser, Ihre Haare am Abend zu waschen. In extremen Fällen kann fettiges Haar jeden Tag vor dem Schlafengehen gewaschen werden.

    Hier sind die Vor- und Nachteile, die ich bei der Haarwäsche gefunden habe.

    Wenn Sie abends Ihre Haare waschen

    Diese Zeit ist die beliebteste der Russen, aber in Korea wird im Prinzip jeder morgens gereinigt, sauberes, bröckeliges, duftendes Haar ist die Hauptdekoration von Mädchen und Jungen.

    Für viele, schlafen Sie zusätzliche Minuten - eine große Freude, und deshalb den Kopf vom Abend zu waschen, die beste Option. Sie können langsam Ihre Lieblingsmaske herstellen und Ihren Kopf ruhig auf natürliche Weise waschen und trocknen. Für einige, wäscht sich der Kopf nach dem Aufwachen sogar Schmerzen im unteren Rückenbereich.

  • Glattes, gepflegtes Haar.

    Wenn das Haar normal oder trocken ist, dann waschen Sie den Kopf vom Abend, wobei Sie berücksichtigen, dass sie vor dem Schlafen vollständig ausgetrocknet sind, sie werden glänzend und glatt. Kaufen Sie einen Kissenbezug aus Naturseide, und schlafen Sie nur darauf, denn solches Material ist in der Lage, Schuppen zu glätten.

  • Sich mit nassen Haaren hinlegen ist schlecht.

    Wenn Sie abends Ihre Haare waschen, tun Sie es 3 Stunden vor dem Schlafengehen. Sie sollten gut getrocknet sein, sonst werden Sie am Morgen nicht sehr vorsichtig aussehen, und Sie müssen wieder packen, und im Falle einer vernachlässigten Arbeit, waschen Sie Ihre Haare vollständig. Haare sehr hässlich wringen, während du schläfst, und von dieser Verwesung und Spaltung. Weitere Informationen zum Kämmen von nassem Haar finden Sie hier.

  • Möglichkeit zur Aufnahme einer neurologischen Erkrankung.

    Hier wieder nasses Haar, und von hier ein feuchter Kissenbezug, alles ist kalt und unangenehm, und wenn man hier noch einen Entwurf oder eine Klimaanlage hinzufügt, ist das der direkte Weg zu verschiedenen Krankheiten - von leichten Erkältungen bis zu schweren neurologischen Störungen.

    Dies kann passieren, wenn das Zimmer, in dem Sie geschlafen haben, zu stickig war und das Haar und die Haut zu Fett neigen. Das erste, was schmutzig ist, ist Pony und Haare an den Schläfen, das Problem kann durch die Tatsache verstärkt werden, dass die Pflegecreme in der Nacht aufgetragen wurde. Am Morgen scheint es, dass die Haare um das Gesicht sich wieder waschen müssen.

    Damit enden die Vor- und Nachteile der abendlichen Dumpfheit.

    Kurz über Aberglauben

    Früher haben unsere Vorfahren an verschiedene Zeichen geglaubt, und sie haben ihre Köpfe gewaschen geplant für bestimmte Tage der Woche. Über die abendliche oder morgendliche Reinigung der Haare habe ich leider nichts gefunden, wahrscheinlich ist es nicht so wichtig. Daher, wenn Sie abergläubisch sind, schlage ich vor, dass Sie die folgenden Informationen lesen:

    1. Montag - es ist besser, den Kopf nicht zu waschen, sonst versagt man die ganze Woche im Geschäft.
    2. Dienstag ist einer der besten Tage in der Woche um Haare zu waschen, Glück ist bei all Ihren Bemühungen garantiert.
    3. Mittwoch ist der günstigste Tag für Dummheit, also nutzen Sie die Gelegenheit und vereinbaren Sie einen Badetag.
    4. Donnerstag - es ist besser, den Kopf früh zu waschen, vorzugsweise vor Sonnenaufgang, dann werden Sie Energie für Ihre Leistungen sparen.
    5. Freitag - du kannst dich nicht waschen, sonst unterliegst du dem stärksten Haarausfall. Es lohnt sich, daran zu erinnern!
    6. Samstag ist nicht nur möglich, sondern Sie müssen auch Ihre Haare an einem freien Tag waschen. Nichts Gefährliches wird passieren!
    7. Sonntag - nach religiösen Überzeugungen an diesem Tag können Sie nicht waschen, einschließlich der Reinigung Ihrer Haare, Sie müssen nur ausruhen und entspannen.

    So ist das! Es ist natürlich interessant, aber nicht immer anwendbar auf modern Realitäten. Viele waschen ihre Haare vor Beginn der Arbeitswoche, und dieser Tag fällt auf einen Sonntag. Und wie hier zu sein?

    Es stellt sich heraus, dass, wenn das Haar lange nach dem Waschen trocknet, dies kein Grund zur Aufregung ist, aber im Gegenteil, es ist ein Indikator für die Gesundheit Ihres Kopfes des Hörens!

    Darauf werde ich enden. Zu welcher Tageszeit waschen Sie Ihre Haare - Entscheide selbst. Reinigen Sie Ihr Haar, wenn Sie sich wohl fühlen, aber vergessen Sie nicht die obigen Tipps, wenn Sie der Besitzer eines perfekten Haares werden wollen. Führen Sie dieses Verfahren so regelmäßig durch, wie es Ihr Haar erfordert. Und dann wird es keine Probleme geben!

    Gepflegtes Haar! Auf Wiedersehen!

    Dieser Artikel ist es wert, mit Freunden geteilt zu werden:

    Magst du den Blog?
    Abonniere neue Artikel!

    Warum du deinen Kopf nicht zu oft waschen kannst

    In verschiedenen Magazinen und Online-Medien findet man oft die Formulierung im Geiste: "Haare müssen n mal pro Woche gewaschen werden." Aber wie oft Sie Ihr Haar waschen müssen, hängt von mehreren individuellen Faktoren ab, und Sie können nicht einfach jedem einen universellen Rat geben.

    In der Tat hängt viel von der Art der Haut auf dem Kopf und der Art der Haare ab. Professionellen Friseuren wird in der Regel geraten, ihr Haar so wenig wie möglich zu waschen, es ist genau passend für nicht sehr schweres Haar und wenn Sie eine normale Kopfhaut haben. Tatsache ist, dass Shampoos Fett und Öle wegwaschen. Wenn Sie Ihr Haar zu oft waschen (zum Beispiel jeden Tag oder jeden zweiten Tag), ist es sehr einfach, Ihr Haar zu trocknen. Die Haut sondert den Talg ab: In kleinen Mengen ist es sogar notwendig: Die Kopfhaut kann sich ablösen, was Schuppen verursacht.

    Wenn Sie zum Beispiel Sport treiben oder sehr fettige Haut auf dem Kopf haben oder in einem heißen Klima leben (der Kopf schwitzt viel). Aber das ist fast die einzige Option, wenn es notwendig ist.

    Im Allgemeinen, je dicker Ihre Haare und je weniger Fett Ihre Haut hat, desto seltener brauchen Sie ein Shampoo. Im Durchschnitt raten Experten dazu, Ihre Haare nicht mehr als einmal alle drei Tage zu waschen, aber im Allgemeinen ist es Zeit, Ihre Haare zu waschen, wenn die Kopfhaut anfängt zu jucken oder Ihre Haare fettig aussehen.

    Und nicht vergessen: Zuallererst wird Shampoo für die Kopfhaut benötigt. Um Ihre Haare in Ordnung zu bringen, verwenden Sie Conditioner, Masken, Balsame usw.

    COSMOPOLITAN

    So waschen Sie Ihre Haare richtig: 12 Tipps von einem Arzt

    Solch ein einfaches und gewohnheitsmäßiges Verfahren um den Kopf zu waschen, tun viele von uns falsch. Deshalb haben wir uns entschieden, mit einem Arzt zu sprechen und herauszufinden, was der richtige Algorithmus für das Haarewaschen ist, und was sind die Nuancen in dieser wichtigen Angelegenheit.

    Haben Sie sich jemals gefragt: Wie viel Shampoo anzuwenden? Wie oft wasche ich meine Haare? Werden die Haare den Haaren nicht schaden? Über all das haben wir einen Trichologen gefragt, der einige Mythen zerstreut und uns gesagt hat, wie man richtig auf das Haar aufpasst.

    Lass deine Haare nicht schmutzig werden

    Der Kopf sollte gewaschen werden, da die Haut schmutzig wird. Wie Studien von Dermatologen und Trichology in verschiedenen Ländern durchgeführt bestätigt, ist die Kopfhaut und die Haare viel stärker betroffen von Verunreinigungen, die in der Basis der Haare ansammeln und nicht rechtzeitig aus dem Kopf entfernt. Talg-, Staub, Schmutz, einen Nährboden für Bakterienwachstum zu schaffen, erlauben nicht die Haut zu atmen, die Haarwurzeln bekommen nicht genug Nährstoffe - all dies stört die normale Funktion der Kopfhaut und Haarwachstum verlangsamt.

    Hab keine Angst vor Shampoos

    Shampoos, die angeben, dass sie jeden Tag verwendet werden dürfen, sind so neutral, zart, hypoallergen und haben eine nicht aggressive Zusammensetzung. Dementsprechend können sie tatsächlich täglich verwendet werden.

    Beobachten Sie die Häufigkeit des Waschens

    Die Häufigkeit des Kopfwaschens sollte je nach Haartyp und Wasserqualität individuell gewählt werden. Wenn Sie eine fette Art von Haaren haben, dann wird sich für eine Pause von 3-4 Tagen reichlich Talgsekret ansammeln, was zum Auftreten einer kleinen Entzündung führen kann.

    Shampoo richtig

    Die Menge an Shampoo hängt von der Länge der Haare ab. Es wird nicht empfohlen, das Produkt direkt auf den Kopf zu gießen. Erstens wird es so schwierig sein, seine Quantität zu kontrollieren; Zweitens wird ein übermäßig konzentriertes Mittel in den eingeschränkten Bereich eintreten. Daher müssen Sie zuerst das Shampoo in den Handflächen schäumen und es dann in Ihrem Haar verteilen.

    Der richtige Algorithmus zum Waschen des Kopfes

    Bevor Sie beginnen, Ihre Haare zu waschen, müssen Sie Ihr Haar kämmen, um es gründlich zu waschen. Um den Kopf zu waschen, ist nötig es vom Ohr zum Ohr, auf den sogenannten konditionellen Linien, bis zum Nacken zu gehen. Bewegungen sollten massiert und von den Fingerkuppen erzeugt werden, aber keinesfalls mit Fingernägeln, um die Haut nicht zu zerkratzen. Während des Waschens des Kopfes ist es empfehlenswert, eine Massage zu machen, es ist nützlich für die Haarwurzeln.

    Wie viel Shampoo anzuwenden

    Alles hängt von der Häufigkeit des Waschens und den verwendeten Mitteln ab. Wenn Sie Ihre Haare täglich waschen müssen, ist ein doppeltes Einseifen nicht erforderlich. Diejenigen, die ihre Haare zweimal pro Woche waschen, ist es besser, Shampoo zweimal anzuwenden. Beim zweiten Mal sollte die Menge Shampoo um die Hälfte reduziert werden.

    Wassertemperatur

    Viele machen einen groben Fehler und waschen den Kopf mit zu heißem Wasser, das das Haar auslöst und die Arbeit der Talgdrüsen aktiviert. Die optimale Temperatur von Wasser zum Waschen der Haare beträgt 40-50 Grad. Es ist dieses Temperaturregime, das zur guten Talgauflösung, zur einfachen Entfernung von Schmutz und zur Verbesserung der Blutzirkulation beiträgt.

    Fertig wasche deinen Kopf mit kaltem Wasser

    Schließen Sie den Waschvorgang vorzugsweise mit einer kühlen oder kalten Dusche ab, die die Durchblutung der Kopfhaut anregt und das Haar glänzend macht.

    Maske nach dem Waschen des Kopfes

    Die Häufigkeit der Anwendung von Masken hängt vom Zustand der Haare und von der gewünschten Wirkung sowie von der Zusammensetzung des Nährstoffes ab. Wenn Ihr Haar stark beschädigt ist und intensive Pflege benötigt, tragen Sie die Maske jeden zweiten Tag auf. Nach 8-10 Sitzungen ist das Ergebnis bereits deutlich sichtbar und Sie können dieses Kosmetikprodukt viel seltener verwenden.
    Wenn Sie eine Maske auf Ihre Haare für vorbeugende Zwecke anwenden möchten, tun Sie es nicht öfter 1-2 mal pro Woche. Diese Periodizität gilt als optimal.

    Vergiss nicht Balsam

    Balsam wird nach dem Waschen mit Shampoo auf die Haare aufgetragen. Balsam stabilisiert nicht nur den pH-Wert des Haares, sondern verleiht ihm auch einen Glanz, macht es seidiger, da seine Zusammensetzung leicht reflektierende Elemente enthält. Balsam glättet auch die äußere Schicht oder die Haare Kutikula, die sich öffnet, wenn Alkali darauf fällt - und das ist schwer, Wasser und Shampoo, Farbstofflösung oder permanent.

    Balsam kann über die gesamte Länge des Haares aufgetragen werden (einige glauben, dass es nur für die Enden benötigt wird), einschließlich der Wurzeln, aber nicht in die Kopfhaut einmassieren. Leave für 5-7 Minuten, dann gründlich waschen. Wenn es auf die Kopfhaut aufgetragen wird, ist es wahrscheinlich, dass der Balsam das Haar belastet und sie des radikalen Volumens beraubt

    Was tun, wenn Sie Ihre Haare bereits gewaschen haben?

    Je nach Haartyp wird Haaröl oder ein Schutzspray benötigt.

    Befolgen Sie die Anweisungen auf dem Etikett, tragen Sie einen Tropfen Öl auf trockenes oder feuchtes Haar auf, je nachdem, wie sie auf das Öl reagieren. Verwenden Sie eine sehr kleine Menge Öl, damit das Haar nicht fettig oder nass aussieht.

    Es ist notwendig zu wissen, dass die Wirkung von ätherischen Ölen auf geschädigtes Haar effektiver ist, wenn sie nass sind. Wenn Sie normalerweise Öl für trockenes Haar verwenden, befeuchten Sie es mit Wasser und tragen Sie dann Öl auf, um den gewünschten Effekt zu erzielen.

    Verwenden Sie immer einen Wärmeschutz

    Was das schützende Spray betrifft, sollte es verwendet werden, wenn das Haar dauerhaft mit einem Haartrockner oder anderen Geräten stilisiert werden soll. Das Haar ist anfällig für Hitze, da es aus einem festen Keratinprotein besteht. Wenn sie Temperaturen ausgesetzt werden, werden die Kutikula der Kutikula (die obere Schutzschicht der Haare) angehoben und die Kortikalis geöffnet. Das Keratin wird erweicht und das Wasser verdunstet. Wenn es heiß ist, besonders auf feuchtem Haar, verdunstet Feuchtigkeit und Fett wird gespalten. Haare brechen, verblassen und werden brüchig.

    Es ist wichtig zu beachten, dass die Zusammensetzung von Wärmeschutzsprays in der Regel natürliche Proteine, Vitamine E und B5, sowie Extrakte von Heilpflanzen enthält. Dank dieser Komponenten wird das Haar nicht nur durch den thermischen Einschlag unschädlich gemacht, sondern erhält auch ein zusätzliches Volumen, das die Frisur noch spektakulärer macht.

    Wasche deinen Kopf jeden Tag: Kann oder nicht

    Jedes Mädchen denkt, dass ihr Haar eine Visitenkarte ist. Aber was ist, wenn Sie kürzlich bemerkt haben, dass Ihre Locken schnell genug dick geworden sind? Die meisten Menschen, die auf ein ähnliches Problem gestoßen sind, waschen ihr Haar häufiger. Aber ist es nicht schädlich für unser Haar, es so oft zu waschen?

    Regeln des Waschens des Kopfes

    Zuallererst ist es erwähnenswert, dass es zwischen zwei Sitzungen des Kopfwaschens keine optimale Zeit gibt. Es hängt alles von der Art der Haare ab. Zum Beispiel, wenn Sie normales Haar haben, dann waschen Sie sie öfter als einmal alle fünf Tage ist es nicht wert.

    Wenn Sie der Besitzer einer trockenen Art von Locken sind, dann sollte die Häufigkeit des Waschens Ihres Kopfes nicht weniger als einmal pro Woche sein.

    Und noch etwas: Oft versuchen die Besitzer der trockenen Haartypen durch zu häufiges Waschen ihre Köpfe, den Juckreiz loszuwerden. Aber leider werden Sie die Situation nur verschlimmern.

    Der Grund für diesen Effekt ist die Tatsache, dass jedes Shampoo die Haut leicht austrocknet. Und bei häufigerer Anwendung erhöht sich diese Trocknung um ein Vielfaches. Deshalb müssen Sie dieses Problem nicht mit häufigen Kopfwäschen behandeln, sondern mit speziellen kosmetischen Mitteln.

    Aber jene Mädchen, die fettiges Haar haben, müssen es häufiger waschen als alle anderen. Die optimale Häufigkeit des Waschens beträgt in diesem Fall zwei bis drei Tage. In diesem Fall können Sie gut aussehen, ohne Ihrem Haar viel Schaden zuzufügen.

    Leider gibt es keine eindeutige Antwort auf die Frage "Ist es möglich, meinen Kopf jeden Tag zu waschen?". Einige Experten raten generell dazu, die Verwendung verschiedener Wasserverfahren auf ein Minimum zu reduzieren, da die Chemie, die selbst in gewöhnlichem Wasser vorhanden ist, sehr gesundheitsschädlich ist.

    Aber meiner Meinung nach wird ein solcher Ansatz nicht nur für die eigene Gesundheit sorgen, sondern auch für Schlamperei.

    Aber auch, um den offensichtlichen Schaden für die Gesundheit Ihrer Haare durch den übermäßigen Gebrauch einer Vielzahl von Shampoos zu beseitigen. Die ideale Lösung in dieser Situation wird wie immer irgendwo in der Mitte sein.

    Warum kannst du deine Haare nicht jeden Tag waschen?

    Der Hauptgrund für diese Einschränkung ist die Tatsache, dass jedes Shampoo, selbst das sparsamste, den Schutz Ihrer Locken, die durch die fettige Hülle jedes Haares dargestellt wird, zerstören wird. Und hier ist das Phänomen: Je fleißiger Sie versuchen, diese fette Hülle loszuwerden, desto mehr wird es jedes Mal.

    Wahrscheinlich hat fast jede Besitzerin von fetten Locken bemerkt, dass, wenn mehrere Wochen hintereinander, um ihren Kopf jeden Morgen zu waschen, dann am Abend von einer schönen und sauberen Frisur nichts übrig bleibt. Aber es lohnt sich, eine kleine willensstarke Anstrengung zu machen und zu beginnen, Ihre Haare mindestens einmal alle zwei Tage zu waschen, und nach einer Weile bemerken Sie, dass der Kopf Ihrer Haare bis zu diesem Abend nicht so schlecht aussieht.

    Wenn Sie anfangen, Ihre Haare jeden Tag zu waschen, müssen Sie auch täglich den Haartrockner benutzen. Und dies wird definitiv Ihr Aussehen negativ beeinflussen. Und wer will "glücklicher" Besitzer von zerbrechlichem und schwachem Haar mit gespaltenen Enden werden?

    Warum das Haar zu schnell verblasst: Die Hauptgründe

    Bevor wir über die richtige Pflege nachdenken, müssen wir alle möglichen Ursachen für übermäßiges Fett verstehen.

    Dazu gehören:

    • Mangel an Vitaminen. Überschüssiges Hautfett unter den Haaren kann ein Signal unseres Körpers über zu wenig Nährstoffe sein. Und in diesem Fall müssen Sie zuerst Ihre Diät überarbeiten;
    • Unzureichende Menge an Flüssigkeit im Körper. Vergessen Sie nicht, mindestens zwei Liter pro Tag zu trinken, da Sie nicht nur die Haut, sondern auch die Haare befeuchten müssen.
    • Unsachgemäße Wartung von Locken. Selbst wenn Sie Ihren Kopf alle drei Tage waschen und Ihr Kopf immer noch dick ist, sollten Sie vielleicht auf die Art des Waschens achten. Wasser sollte nicht zu heiß oder zu kalt sein. Reiben Sie das Shampoo nicht mit aller Kraft in die Wurzeln, es ist am besten, wenn Sie gewöhnliches Waschen mit einer sauberen Massage der Haut kombinieren;
    • Verwendung von minderwertigen Mitteln zum Stylen. Wenn Sie jeden Tag ein paar Lacke sprühen, werden Ihre Haare am Ende des zweiten Tages wie ein schmutziges Pflaster aussehen. Also, benutze keine Styling-Tools, ohne das Bedürfnis, nicht jeden Tag, an dem du zu einem Event gehst.

    Vergessen Sie auch nicht eine Vielzahl von nahrhaften Masken für Locken. Schließlich braucht jedes unserer Haare eine sorgfältige Pflege. Die ideale Option wird sorgfältig für Ihre Art von Maske ausgewählt, die Sie einmal pro Woche anwenden müssen.

    Ich muss meine Haare jeden Tag waschen: was zu tun ist

    Nun, wir haben bereits alle negativen Aspekte des Übergangs zu einer täglichen Kopfwäsche beschrieben, aber was ist, wenn Sie unseren Artikel bereits im Nachhinein lesen. Was, wenn Sie mit ständig verblassendem Haar nicht zurechtkommen? In diesem Fall können wir Ihnen nur eine Sache wünschen - Geduld!

    Um sicherzustellen, dass die Haare wieder normal sind, müssen Sie viel Zeit und Energie aufwenden. Zuallererst müssen Sie jeden Tag aufhören, Ihren Kopf zu waschen. Natürlich müssen Sie in diesem Fall mit einem schmutzigen Kopf gehen, aber danach werden Ihre Haare einfach schlau aussehen.

    Versuchen Sie zunächst einmal alle zwei Tage eine "Waschmaschine" zu machen! Übrigens ist es am besten, im Winter einen ähnlichen Rehabilitationskurs zu beginnen, denn unter dem Hut ist es leichter, das Chaos auf dem Kopf zu verbergen, das zum ersten Mal passiert. Im Laufe der Zeit, erhöhen Sie langsam die Pause von zwei Tagen auf drei oder vier.

    Achtung bitte! Viele Quellen im Internet bieten an, ihre Haare einen Monat lang nicht zu waschen, damit die Locken nicht schnell verblassen. Aber diese Option ist absolut inakzeptabel.

    Erstens, wenn Sie nicht für einen Monat waschen, können Sie Läuse als "angenehmer" Bonus für praktisch nicht verblassende Haare bekommen. Und zweitens, selbst wenn du keine Angst vor diesen kleinen Insekten hast, ist es in dieser Form einfach unanständig, in dieser Form aus dem Haus zu gehen. Lassen Sie uns deshalb auf extreme Arten verzichten, die das Bedürfnis haben, Ihre Haare zu oft zu waschen.

    Jetzt in Bezug auf spezifische Möglichkeiten, um überschüssigen Fettgehalt loszuwerden. Zuallererst sollten Sie auf die Qualität Ihres Shampoos achten. Wenn Sie lange Zeit kein geeignetes Mittel zur Pflege von Locken finden, lohnt es sich wahrscheinlich, selbst Shampoo zu machen.

    Um dies zu tun, müssen Sie eine spezielle Seife für Shampoo kaufen. Geeignetes und normales Babyshampoo. In das Mittel einige Tropfen ätherisches Öl und eine schwache Kamillen- oder Minzbrühe geben. Sie können dieses Shampoo auf die gleiche Weise wie gewohnt verwenden.

    Wenn Sie den Balsam ständig verwenden, können Sie ihn durch gewöhnlichen Apfelessig ersetzen. Der Vorteil dieses Hausmittel ist das Fehlen eines Films, der jedes Haar nach der Anwendung von Balsam umhüllt, was zu einer schnellen Kontamination beiträgt. Außerdem macht Essig keine stärkeren Locken, die sich positiv auf Ihr Aussehen auswirken können.

    Wie Sie sehen können, ist es immer noch schädlich, den Kopf jeden Tag zu waschen, und eine solche Gewohnheit loszuwerden reicht völlig aus.

    Die Hauptsache ist kein schnelles Ergebnis, denn Ihre Schlösser brauchen etwas Zeit, um sich an eine neue Lebensweise zu gewöhnen. Also sei geduldig, und du kannst deinen Kopf zur Ordnung bringen!

    Ist es schädlich, mit schmutzigem Haar zu gehen?

    Heute erscheint oft bodipozitiva Anhänger, Menschen, die versuchen, alle und jeden zu beweisen, dass sie sich nicht etwas zu tun mit Ihrem Körper, weil es „etwas“ ist die akzeptierte Norm. Durch die Zurückhaltung der Rasur in intimen Stellen, ignorieren Diät, wenn das Gewicht genug ist, und fügte hinzu Wunsch, so wenig wie möglich, meine Haare zu waschen. Viele haben über die Gefahren von häufigem Waschen gehört, aber nicht jeder weiß, ist schädlich, ob mit schmutzigem Haare zu gehen.

    Ursachen für eine seltene Kopfwäsche

    In der Kindheit wurde vielen von uns gesagt, dass das Waschen Ihrer Haare oft schädlich ist, und waschen Sie es nur einmal pro Woche. Es ist nicht verwunderlich, dass die Meinung und Nutzlosigkeit des täglichen "Rauferei" tatsächlich entstehen könnte. Aber als Kind konnte eine seltene Kopfwäsche genügen, die Haare sahen ordentlich aus. In der Teenagerzeit erfährt der Körper viele Veränderungen, einschließlich, der Kopf wird schneller und öfter trockener. Und die Gewohnheit, meinen Kopf zu waschen, bleibt selten.

    Andere, nachdem sie intelligente Bücher gelesen hatten, glaubten, dass häufiges Waschen nur den Haaren schadete. Sie sind sicher, dass die aggressive Wirkung von Shampoos sie stumpf und spröde macht. Es besteht die Meinung, dass der nach dem Waschen nach und nach auftretende ölige Film das Haar vor den Auswirkungen der Umwelt schützt. Normalerweise produzieren die Talgdrüsen des Kopfes Fett, das die Haare vor negativen äußeren Einflüssen schützt. Aber es kann nützlich sein, wenn Sie Ihren Kopf mindestens alle drei Tage waschen. Weniger oft den Kopf waschen bedeutet, das Haar und die Gesundheit zu schädigen.

    Es kann viele Gründe für den ungewaschenen Kopf geben: von der banalen Wasserabsperrung, die die Badeverfahren behinderte, bis zur absichtlichen Ignorierung allgemeiner Normen.

    Warum ist es schädlich, mit schmutzigem Haar von der Etetic-Seite zu gehen

    Warum kann ich nicht mit schmutzigen Haaren laufen? Es kann kaum mit der Behauptung argumentiert werden, dass ein schmutziger Kopf hässlich und nicht hygienisch ist. Es ist unangenehm für die Menschen, einen Mann mit schmutzigen Haaren zu sehen. Diese Person kann klug, freundlich, fröhlich sein, sie ist immer bereit zu helfen, aber andere auf einer unbewussten Ebene werden ein Vorurteil gegen ihn haben. Schmutziges Haar kann einen unangenehmen Geruch ausströmen, und optisch ungewaschenen Kopf - ein unangenehmer Anblick.

    Wenn Sie Ihre Haare nicht rechtzeitig waschen, werden wir verstehen, dass andere um uns herum nicht die beste Meinung sind. Dies führt zu Selbstzweifeln, Isolation und reduziert Geselligkeit.

    Außerdem, aus dem schmutzigen Haar ist es unmöglich, die schöne Frisur zu bauen, die Fäden werden nicht richtig liegen, sie werden schwer sein und werden aus dem Stock herausstehen. Solch ein Haar kann das ganze Bild ruinieren, selbst wenn die Kleidung perfekt aufgenommen wird.

    Warum kann man aus hygienischen Gründen nicht mit schmutzigen Haaren laufen?

    Wenn wir unseren Kopf waschen und dann Balsame und Masken benutzen, nähren wir die Kopfhaut. Selbst wenn die Zusammensetzung schädliche Tenside enthält, enthält sie immer noch Substanzen, die für die Gesundheit notwendig sind. Uhodovaya Kosmetika - eine Quelle von Nährstoffen für erschöpftes Haar. Sie verbessern ihre Struktur, reduzieren die Querschnittswahrscheinlichkeit, geben Glanz und Volumen.

    Der Talg, der die Haare absondert und die Ursache für den schmutzigen Kopf ist, irritiert die Kopfhaut. Es gibt Juckreiz, häufiges Kratzen irritiert Sie und die Menschen in der Umgebung. Es kann eine unangenehme Krankheit der Seborrhöe geben, die Beseitigung kann schwierig sein. Sie fragen sich nicht, ob es schädlich ist, mit einem schmutzigen Kopf zu gehen, wenn der Juckreiz dieses Körperteils zu einem ständigen Begleiter geworden ist. Dieser Talg schrumpft, verdirbt, was zur Vermehrung von Bakterien und Pilzsporen führt.

    Wenn das abgesonderte Sebum nicht rechtzeitig abgewaschen wird, kann es zu einer Entzündung der Haarfollikel kommen. Und das ist der Weg zum aktiven Verlust.

    • Die verstopften Poren auf der Haut ermöglichen es dem Haar nicht, Sauerstoff in der richtigen Menge zu bekommen, wodurch sein Wachstum verlangsamt wird.
    • Die entstehenden Talgdrüsen sind sehr hart, das Haar kann nicht wachsen, es wird dünner.
    • Oft bemerken Menschen, die beschließen, das Haar zu einer selteneren Wäsche zu "gewöhnen", einen starken Haarverlust.

    Manchmal lösen Menschen, die sich fragen, ob es schädlich ist, mit fettigem Haar zu gehen, das Problem mit speziellen Trockenshampoos. Dieses Mittel ist ein Pulver, das wie Pulver oder Stärke aussieht. Es wurde entwickelt, um überschüssiges Fett aus den Haaren zu absorbieren und somit den Kopf sauberer zu machen. Es ist jedoch nur zum Zeitpunkt der leichten "Unwashedness" wirksam, es wird dazu beitragen, das Haar in relativen Reinheit zwischen Waschungen in 1-2 Tagen zu halten. Mit einem Trockenshampoo können wir die Fettschicht von den Haaren der Haare entfernen, aber nicht von der Kopfhaut, dh die Talgdrüsen werden nicht entfernt. Wir fügen hinzu, dass die Auswahl eines guten Trockenshampoos ebenfalls eine schwierige Aufgabe ist. Einige verwenden übrigens herkömmliches Talkum für diese Zwecke, in der Regel ist diese Substanz die Grundlage von Trockenshampoo.

    Du kannst deine Haare jeden Tag waschen, wenn deine Haare dünn sind, du regelmäßig arbeitest oder oft schwitzt. In anderen Fällen sollte der Kopf alle 2-4 Tage gewaschen werden. Und dass das Haar nicht durch häufiges Waschen durchquert wird, müssen Sie Ihren Kopf ordentlich abwischen. Das Haar sollte sanft mit einem Handtuch abgetupft werden, und nicht mit der ganzen Kraft, um sie an den Kopf zu tragen.

    Warum kannst du deine Haare nicht jeden Tag waschen?

    Ist es möglich, meinen Kopf jeden Tag zu waschen und kann das tägliche Waschen meines Kopfes schaden?

    Jeder möchte sein Haar gesund und strahlend erhalten. Wir leben in einer verschmutzten Umwelt, so viele glauben, dass der beste Ausweg in dieser Situation tägliche Haarwäsche ist. Ist es sicher?

    Ist es möglich, meinen Kopf jeden Tag zu waschen?

    Waschen Sie das Haar nach Bedarf. Das häufige Waschen des Kopfes ohne Notwendigkeit erschöpft das Haar

    Natürlich gibt es strenge und unveränderliche Regeln, ob es möglich ist, den Kopf jeden Tag zu waschen, viele tun es jeden Tag von der Kindheit an, und dies beeinträchtigt den Zustand ihrer Haare in keiner Weise. Eine wichtige Regel: Um Haare zu waschen, ist es notwendig, im Laufe ihrer Verschmutzung (oder, wenn sie fett werden).

    Dies bedeutet, dass verschiedene Menschen unterschiedliche Bedürfnisse haben können. Diejenigen, die am Arbeitsplatz arbeiten, schwitzen oder sind Staub und Schmutz ausgesetzt. Natürlich müssen Sie Ihre Haare täglich waschen, und diejenigen, die im Büro sesshaft arbeiten, sind kaum nötig.

    Nach den Empfehlungen von Dermatologen und Stylisten ist es unter normalen Bedingungen nicht notwendig, Ihre Haare jeden Tag zu waschen. Haar ist tatsächlich Faser. Zum Vergleich: Nehmen wir eine Wollfaser: Je öfter sie gewaschen wird, desto schlechter wird sie aussehen. Durch tägliches Waschen wird das Haar trockener und weniger elastisch.

    Der Trick besteht darin, einen sinnvollen Ansatz für die Haarpflege zu entwickeln.

    • Zuerst müssen Sie das richtige Shampoo in Übereinstimmung mit der Art Ihres Haares wählen.
    • Zweitens vermeiden häufige Verwendung von verschiedenen Gelen für Styling, Fixieren von Lacken - sie enthalten viele schädliche Substanzen für das Haar und an sich verschmutzen sie. Die Häufigkeit ihrer Verwendung beeinflusst natürlich, wie oft Sie Ihre Haare waschen müssen.
    • Drittens, nicht den Kamm kämmen - so schneiden Sie das Fett von den Wurzeln entlang der gesamten Länge der Haare und der Kopf wird viel früher schmutzig. Für diese Zwecke ist es besser, einen Massagebürste zu verwenden.
    • Vergessen Sie nicht, eine ausgewogene Ernährung mit allen notwendigen Vitaminen und Mineralien zu folgen, viel Wasser zu trinken.

    Das Waschen des Kopfes kann nicht als schädlich bezeichnet werden, es verbessert die Durchblutung der Kopfhaut und nährt die Haarfollikel mit verschiedenen nützlichen Substanzen. Aber dieses Verfahren kann erfolgreich durch eine tägliche Kopfmassage ersetzt werden.

    Warum waschen Sie Ihre Haare nicht täglich?

    Ist es möglich, meinen Kopf jeden Tag zu waschen? Viele Menschen denken nicht einmal über dieses Problem nach, obwohl in den meisten Fällen durch häufigen Gebrauch von Shampoo mehr Schaden als Nutzen entsteht.

    1. Das Shampoo entfernt das natürliche Gleitmittel aus dem Haar und reduziert dadurch allmählich seinen natürlichen Glanz, macht sie trocken und spröde.
    2. Im Shampoo gibt es Chemikalien, die die Kopfhaut reizen, was natürlich zum Auftreten von Schuppen führt.
    3. Leitungswasser ist in den meisten Fällen zu hart, seine Verwendung führt zu einer Störung der Struktur der Haare: Sie werden steif und brüchig.
    4. Reines Haar ist schwieriger in Form zu halten, so empfehlen viele Stylisten, mindestens einen Tag vor dem Styling, das Haar nicht zu waschen.
    5. Heißes Wasser, heiße Luft aus dem Föhn lösen die Wurzeln, so häufiges Kopfwaschen ist eine der Ursachen für Haarausfall.
    6. Gemalte Haare verlieren schnell an Farbe und Glanz, wenn sie täglich gewaschen werden.
    7. Je mehr der Kopf gewaschen wird, desto schneller wird es fettig.

    Laut Dermatologen erhöht die Gewohnheit, das Haar täglich zu waschen, nur das Problem - das Haar ist durch den ständigen Gebrauch von Shampoo und Fön ständig trocken. Schließlich werden sie brüchig und verblasst.

    Wie oft pro Woche muss ich meine Haare waschen?

    Die Häufigkeit des Waschens des Kopfes beeinflusst viele Faktoren, aber es gibt bestimmte Regeln, die eingehalten werden sollten:

    • Langes, hartes, lockiges Haar kann nicht öfter als einmal in 3-5 Tagen gewaschen werden.
    • Dünnes Haar wird öfter gewaschen - alle 2-3 Tage.
    • Wenn das Haar zu schnell fett wird, müssen Sie ein spezielles Shampoo verwenden, während Sie Ihren Kopf nicht öfter als jeden zweiten Tag waschen.
    • Normales Haar reicht zum Waschen 2 mal pro Woche.

    Letztendlich ist die Häufigkeit des Haarwaschens eine Frage der persönlichen Vorliebe. Alles hängt wirklich von der Kopfhaut, der Art der Haare, der Umgebung und wie oft das Styling und andere Faktoren verwendet werden.

    Leider hören die meisten von uns nicht immer auf den Rat von Experten oder auf gesunden Menschenverstand in der Frage, wie oft man sich den Kopf waschen muss. Obsessive Werbung für Wundshampoos, die jeden Tag benutzt werden kann und soll, macht ihren Job. Und viele ohne zu denken, jeden Tag waschen sie ihre Haare und erwarten bald die gleichen feinen Locken, wie in der Werbung.

    Leider ist es kaum möglich, dies durch tägliches Waschen der Haare zu erreichen, höchstwahrscheinlich wird es einen umgekehrten Effekt geben.

    Wasche deinen Kopf jeden Tag: Kann oder nicht

    Jedes Mädchen denkt, dass ihr Haar eine Visitenkarte ist. Aber was ist, wenn Sie kürzlich bemerkt haben, dass Ihre Locken schnell genug dick geworden sind? Die meisten Menschen, die auf ein ähnliches Problem gestoßen sind, waschen ihr Haar häufiger. Aber ist es nicht schädlich für unser Haar, es so oft zu waschen?

    Zuallererst ist es erwähnenswert, dass es zwischen zwei Sitzungen des Kopfwaschens keine optimale Zeit gibt. Es hängt alles von der Art der Haare ab. Zum Beispiel, wenn Sie normales Haar haben, dann waschen Sie sie öfter als einmal alle fünf Tage ist es nicht wert.

    Wenn Sie der Besitzer einer trockenen Art von Locken sind, dann sollte die Häufigkeit des Waschens Ihres Kopfes nicht weniger als einmal pro Woche sein.

    Und noch etwas: Oft versuchen die Besitzer der trockenen Haartypen durch zu häufiges Waschen ihre Köpfe, den Juckreiz loszuwerden. Aber leider werden Sie die Situation nur verschlimmern.

    Der Grund für diesen Effekt ist die Tatsache, dass jedes Shampoo die Haut leicht austrocknet. Und bei häufigerer Anwendung erhöht sich diese Trocknung um ein Vielfaches. Deshalb müssen Sie dieses Problem nicht mit häufigen Kopfwäschen behandeln, sondern mit speziellen kosmetischen Mitteln.

    Aber jene Mädchen, die fettiges Haar haben, müssen es häufiger waschen als alle anderen. Die optimale Häufigkeit des Waschens beträgt in diesem Fall zwei bis drei Tage. In diesem Fall können Sie gut aussehen, ohne Ihrem Haar viel Schaden zuzufügen.

    Leider gibt es keine eindeutige Antwort auf die Frage "Ist es möglich, meinen Kopf jeden Tag zu waschen?". Einige Experten raten generell dazu, die Verwendung verschiedener Wasserverfahren auf ein Minimum zu reduzieren, da die Chemie, die selbst in gewöhnlichem Wasser vorhanden ist, sehr gesundheitsschädlich ist.

    Aber meiner Meinung nach wird ein solcher Ansatz nicht nur für die eigene Gesundheit sorgen, sondern auch für Schlamperei.

    Aber auch, um den offensichtlichen Schaden für die Gesundheit Ihrer Haare durch den übermäßigen Gebrauch einer Vielzahl von Shampoos zu beseitigen. Die ideale Lösung in dieser Situation wird wie immer irgendwo in der Mitte sein.

    Der Hauptgrund für diese Einschränkung ist die Tatsache, dass jedes Shampoo, selbst das sparsamste, den Schutz Ihrer Locken, die durch die fettige Hülle jedes Haares dargestellt wird, zerstören wird. Und hier ist das Phänomen: Je fleißiger Sie versuchen, diese fette Hülle loszuwerden, desto mehr wird es jedes Mal.

    Wahrscheinlich hat fast jede Besitzerin von fetten Locken bemerkt, dass, wenn mehrere Wochen hintereinander, um ihren Kopf jeden Morgen zu waschen, dann am Abend von einer schönen und sauberen Frisur nichts übrig bleibt. Aber es lohnt sich, eine kleine willensstarke Anstrengung zu machen und zu beginnen, Ihre Haare mindestens einmal alle zwei Tage zu waschen, und nach einer Weile bemerken Sie, dass der Kopf Ihrer Haare bis zu diesem Abend nicht so schlecht aussieht.

    Wenn Sie anfangen, Ihre Haare jeden Tag zu waschen, müssen Sie auch täglich den Haartrockner benutzen. Und dies wird definitiv Ihr Aussehen negativ beeinflussen. Und wer will "glücklicher" Besitzer von zerbrechlichem und schwachem Haar mit gespaltenen Enden werden?

    Bevor wir über die richtige Pflege nachdenken, müssen wir alle möglichen Ursachen für übermäßiges Fett verstehen.

    Dazu gehören:

    • Mangel an Vitaminen. Überschüssiges Hautfett unter den Haaren kann ein Signal unseres Körpers über zu wenig Nährstoffe sein. Und in diesem Fall müssen Sie zuerst Ihre Diät überarbeiten;
    • Unzureichende Menge an Flüssigkeit im Körper. Vergessen Sie nicht, mindestens zwei Liter pro Tag zu trinken, da Sie nicht nur die Haut, sondern auch die Haare befeuchten müssen.
    • Unsachgemäße Wartung von Locken. Selbst wenn Sie Ihren Kopf alle drei Tage waschen und Ihr Kopf immer noch dick ist, sollten Sie vielleicht auf die Art des Waschens achten. Wasser sollte nicht zu heiß oder zu kalt sein. Reiben Sie das Shampoo nicht mit aller Kraft in die Wurzeln, es ist am besten, wenn Sie gewöhnliches Waschen mit einer sauberen Massage der Haut kombinieren;
    • Verwendung von minderwertigen Mitteln zum Stylen. Wenn Sie jeden Tag ein paar Lacke sprühen, werden Ihre Haare am Ende des zweiten Tages wie ein schmutziges Pflaster aussehen. Also, benutze keine Styling-Tools, ohne das Bedürfnis, nicht jeden Tag, an dem du zu einem Event gehst.

    Vergessen Sie auch nicht eine Vielzahl von nahrhaften Masken für Locken. Schließlich braucht jedes unserer Haare eine sorgfältige Pflege. Die ideale Option wird sorgfältig für Ihre Art von Maske ausgewählt, die Sie einmal pro Woche anwenden müssen.

    Nun, wir haben bereits alle negativen Aspekte des Übergangs zu einer täglichen Kopfwäsche beschrieben, aber was ist, wenn Sie unseren Artikel bereits im Nachhinein lesen. Was, wenn Sie mit ständig verblassendem Haar nicht zurechtkommen? In diesem Fall können wir Ihnen nur eine Sache wünschen - Geduld!

    Um sicherzustellen, dass die Haare wieder normal sind, müssen Sie viel Zeit und Energie aufwenden. Zuallererst müssen Sie jeden Tag aufhören, Ihren Kopf zu waschen. Natürlich müssen Sie in diesem Fall mit einem schmutzigen Kopf gehen, aber danach werden Ihre Haare einfach schlau aussehen.

    Versuchen Sie zunächst einmal alle zwei Tage eine "Waschmaschine" zu machen! Übrigens ist es am besten, im Winter einen ähnlichen Rehabilitationskurs zu beginnen, denn unter dem Hut ist es leichter, das Chaos auf dem Kopf zu verbergen, das zum ersten Mal passiert. Im Laufe der Zeit, erhöhen Sie langsam die Pause von zwei Tagen auf drei oder vier.

    Achtung bitte! Viele Quellen im Internet bieten an, ihre Haare einen Monat lang nicht zu waschen, damit die Locken nicht schnell verblassen. Aber diese Option ist absolut inakzeptabel.

    Erstens, wenn Sie nicht für einen Monat waschen, können Sie Läuse als "angenehmer" Bonus für praktisch nicht verblassende Haare bekommen. Und zweitens, selbst wenn du keine Angst vor diesen kleinen Insekten hast, ist es in dieser Form einfach unanständig, in dieser Form aus dem Haus zu gehen. Lassen Sie uns deshalb auf extreme Arten verzichten, die das Bedürfnis haben, Ihre Haare zu oft zu waschen.

    Jetzt in Bezug auf spezifische Möglichkeiten, um überschüssigen Fettgehalt loszuwerden. Zuallererst sollten Sie auf die Qualität Ihres Shampoos achten. Wenn Sie lange Zeit kein geeignetes Mittel zur Pflege von Locken finden, lohnt es sich wahrscheinlich, selbst Shampoo zu machen.

    Um dies zu tun, müssen Sie eine spezielle Seife für Shampoo kaufen. Geeignetes und normales Babyshampoo. In das Mittel einige Tropfen ätherisches Öl und eine schwache Kamillen- oder Minzbrühe geben. Sie können dieses Shampoo auf die gleiche Weise wie gewohnt verwenden.

    Wenn Sie den Balsam ständig verwenden, können Sie ihn durch gewöhnlichen Apfelessig ersetzen. Der Vorteil dieses Hausmittel ist das Fehlen eines Films, der jedes Haar nach der Anwendung von Balsam umhüllt, was zu einer schnellen Kontamination beiträgt. Außerdem macht Essig keine stärkeren Locken, die sich positiv auf Ihr Aussehen auswirken können.

    Wie Sie sehen können, ist es immer noch schädlich, den Kopf jeden Tag zu waschen, und eine solche Gewohnheit loszuwerden reicht völlig aus.

    Die Hauptsache ist kein schnelles Ergebnis, denn Ihre Schlösser brauchen etwas Zeit, um sich an eine neue Lebensweise zu gewöhnen. Also sei geduldig, und du kannst deinen Kopf zur Ordnung bringen!

    Ist es möglich, meinen Kopf jeden Tag zu waschen? -

    Ist es möglich, meinen Kopf jeden Tag zu waschen? Es ist möglich - aber keine gewöhnlichen Shampoos, sie trocknen nur die Haut. Es gibt ein anderes Werkzeug, preiswert und sicher.

    Wie oft sollte ich meine Haare waschen? Es gibt keine einzige Antwort auf diese Frage. Einige raten dazu, Wassereingriffe so selten wie möglich zu arrangieren, was beängstigend ist, dass Haushaltschemikalien für die menschliche Gesundheit überhaupt nicht nützlich sind. Andere entlassen "Ich will nichts über die Gefahren von Shampoo wissen, ich werde keinen schmutzigen Trick machen!" Und sie waschen ihre Köpfe jeden Tag, oder sogar zweimal. Wer hat Recht? Die Wahrheit ist wie immer irgendwo in der Mitte. Meine Aufgabe ist es herauszufinden, ob es schädlich ist, den Kopf oft zu waschen und über die Ergebnisse Ihrer kleinen Nachforschungen zu berichten.

    Warum waschen Sie Ihre Haare nicht oft?

    Ein paar Worte darüber, warum du deinen Kopf nicht oft waschen kannst. Der Hauptgrund ist die Trocknungswirkung von Shampoo, aber es ist keineswegs die einzige.

    Warum nicht die Haare jeden Tag waschen? Was genau ist das häufige Waschen? Je seltener Sie die schützende Fettschicht entfernen, desto weniger intensiv wird sie wieder aufgenommen. Besitzer von fettigem Haar haben es sicher selbst bemerkt: Sie werden sich jeden Morgen daran gewöhnen, den Kopf zu waschen - und jede Nacht werden Ihre Haare fettig. Überwinde dich selbst und beginne Wasserprozeduren für ein oder zwei Tage zu verschieben - und das Haar sieht viel länger sauber aus.

    Je mehr Sie waschen, desto mehr Fett gibt Ihre Haut ab, denn ohne sie trocknet es banal aus. Sie versuchen, es noch mehr zu trocknen, mit einem Shampoo für den täglichen Gebrauch - und Ihr Haar sieht schlimmer aus. Deshalb kannst du deinen Kopf nicht oft waschen. Zu dem trocknenden Effekt von Shampoo kommt der berüchtigte Schaden von chemischen Verbindungen hinzu, die moderne kosmetische Produkte bilden, die nicht dermatologisch kontrolliert werden.

    Wie oft kann ich meinen Kopf waschen, ohne meine Haare und Haut zu verletzen?

    Öliges Haar - einmal alle 2-3 Tage.

    Normal - 1-2 mal pro Woche.

    Trocken - einmal pro Woche.

    Tägliches Waschen des Kopfes am Morgen ist ein tägliches Trocknen der Haare mit einem Fön. Wer dieses Gerät oft benutzt, weiß selbst, wie trocken und spröde das Haar wird, wie die Spitzen abgeschnitten werden... Lohnt es sich, zu solchen Opfern zu gehen, wenn man mit eigenen Augen sieht, dass sie nicht zu Ihrer Attraktivität beitragen? Denk nach.

    Warum Haare schnell zhirneyut?

    Um zu verstehen, wie das Problem zu lösen, ist es zunächst notwendig, ein paar Zeilen zu geben, warum das Haar schnell zhirneyut. Lass uns zusammen denken.

    Häufiges Waschen ist nur einer der Gründe, warum Haare schnell Fette, und nicht die wichtigsten. Home - Veranlagung. Wenn du mit zu fettem Haar geboren wurdest, dann lebe dein ganzes Leben mit ihnen und lebe. Aber wenn Sie sorgfältig auf die "Problem" Haare achten, benötigt sie kein super-sauberes Waschen.

    Pflege für fettiges Haar - ist in erster Linie eine richtige Auswahl an Shampoo. Finden Sie Ihre Linie ist nicht einfach - Sie müssen eine Menge Kosmetika versuchen. Persönlich. Räte von Freundinnen sind unbezahlbar im schlechten Sinn des Wortes, denn wenn jemand Shampoo kam, bedeutet das nicht, dass es Ihnen passt. Der Kauf von teuren Pflegeprodukten garantiert nicht, dass sie Sie auch retten. Manchmal ist der hohe Preis der Preis für Werbung und eine schöne Flasche, und das Wundermittel ist eigentlich minderwertig. Ein Beispiel für diese hochwirksame Kosmetik kann für jeden zugänglich sein - in einem der vorherigen Artikel. Vitamin-Maske mit Aspirin, dessen Rezept dort neben seinem Hauptzweck gegeben wird - gibt dem Haar Glanz und gesundes Aussehen, kämpft auch gut mit dem Fettgehalt.

    Der Verzicht auf Stylingprodukte ist ein weiterer Schritt zur Überwindung des Problems des übermäßigen Fettgehaltes der Haare. Wenn Sie morgens mit ihrer Hilfe einen Haarschnitt machen, ist es nicht verwunderlich, dass sie in einem halben Tag ihre Form verliert und sich in unordentliche Eiszapfen verwandelt. Es ist nicht das Fett, das von der Haut abgegeben wird, klebt das Haar und beraubt es des Volumens, und Wachs, Lack oder Gel - sie enthalten auch Fette, nur synthetische.

    Wie waschst du deinen Kopf ohne Shampoo?

    Können Sie Ihre Haare ohne Shampoo waschen? Ihre Großmütter wissen wahrscheinlich: Fragen Sie sie oder lesen Sie in diesem Artikel über die Vorteile der Eierpflege.

    Die aufschlussreichsten Leser werden wahrscheinlich eine Frage haben: Wenn der Schaden häufigen Waschens ist, dass das Shampoo die Haut trocknet - vielleicht, ersetzen Sie es mit anderen Mitteln, weicher? Vielleicht ist dies die beste Lösung für das Problem. Jemand, der sich entschieden hat, mit fettigem Haar zu kämpfen, kauft Babyseife - sie sagen, Kosmetika für Babys sind die umweltfreundlichsten und chemisch neutral. Einige gehen sogar für ein neues Shampoo zum Zoohandel. Aber all das leider halbe Maßnahmen. Es ist viel wirksamer, sich der Volksweisheit zuzuwenden: Unsere Vorfahren kannten seit Jahrhunderten keine Mittel der Fürsorge außer natürlichen - und wir waren gesünder als die anderen.

    Nicht alle unserer Zeitgenossen wissen, wie Sie Ihre Haare ohne Shampoo waschen - und doch nur den Kühlschrank öffnen, und Sie erhalten ein kostengünstiges, sehr effektives Werkzeug für die Schönheit der Haare, sättigen ihre Vitamine zu finden. Ja, natürlich, das sind Eier. Smash in eine Schüssel einer oder zwei (je nach Länge und Dicke der Mähne), erwärmt auf Körpertemperatur, angewandt auf die Haare, Peitsche wie ein normales Shampoo, hält ein paar Minuten, abwaschen. Ei trocknet nicht, aber im Gegenteil, es pflegt Ihre Haut. Ist es möglich, meinen Kopf jeden Tag mit diesem Mittel zu waschen? Sie können - nur versuchen, ohne einen Fön auskommen. Die morgendlichen Wasserprozeduren werden dafür einfach auf den Abend übertragen.

    Allerdings sollten lange Haare gewarnt werden: Nachdem Sie Ihren Kopf mit einem Ei gewaschen haben, sollten Sie sofort kämmen. Trockenes Haar wird viel schwieriger aufzuräumen, besonders wenn das Haar wellig und / oder ungezogen ist.

    Ist es möglich, meinen Kopf jeden Tag zu waschen?

    Startseite »Haarpflege

    Die Gewohnheit, täglich Strähnen mit Shampoo zu waschen, scheint natürlich und vital zu sein. Zum Beispiel, Besitzer von Fett-Typ, ermöglicht es Ihnen, Ihre Haare sauber und ordentlich zu halten, und Frauen mit kurzen Haaren sehen keine andere Möglichkeit, um Ihre Haare in Ordnung zu bringen. Aber ist es möglich, meinen Kopf jeden Tag zu waschen, und wie sicher ist diese Prozedur?

    Zu waschen oder nicht zu waschen ist die Frage!

    Um diese Frage zu beantworten, haben wir uns an Spezialisten gewandt, deren Meinungen die gleichen waren - Sie können nicht jeden Tag den Kopf waschen! Und dafür gibt es mehrere Gründe:

    • Da sie keine eigenen Blutgefäße haben, ernährt sich das Haar ausschließlich von dem Geheimnis, das von den Hautdrüsen produziert wird. Dieses Geheimnis deckt den gesamten Haaransatz ab und schützt und schützt es vor den schädlichen Auswirkungen von heißer Luft, ultravioletter Strahlung, Wind, Niederschlag und anderen Nuancen. Wenn diese schützende Schicht als Folge von täglichem Schwindel entfernt wird, werden die Haare trocken, leblos, beginnen geschnitten zu werden, brechen und fallen heraus.
    • Wenn Sie trockene Kopfhaut haben, wird sie durch permanentes Waschen noch trockener, was sofort Schuppen verursacht.
    • Aber selbst mit einem fettigen Haartyp ist häufiges Kopfwaschen verboten. Paradoxerweise, indem wir die gleiche Schutzschicht wegwaschen, lassen wir die Talgdrüsen noch mehr Fett absondern. Beweisen Sie, dass diese Tatsache sehr einfach ist! Denken Sie daran, vor ein paar Jahren haben Sie nur eine Wassersitzung in drei oder vier Tagen geschafft, und jetzt müssen Sie Ihren Kopf fast zweimal am Tag waschen.

    Wichtiger Hinweis von der Redaktion

    Wie können wir unsere Haare retten? Eine erschreckende Zahl - 98% der Shampoos enthalten Komponenten, die unseren Körper vergiften. Substanzen, die alle Übel in der Formulierung verursachen, werden als Natriumlaurylsulfat, Natriumlaurethsulfat, Cocosulfat, PEG bezeichnet. Diese Komponenten zerstören die Struktur der Locken, das Haar wird brüchig, verliert an Festigkeit, die Farbe verblasst. Aber das Schrecklichste ist, dass dieser Dreck in die Leber, das Herz, die Lungen gelangt, sich in den Organen ansammelt und Krebs verursachen kann. Wir raten Ihnen, nicht die Mittel zu verwenden, in denen diese Chemie liegt! Experten unserer Redaktion führten eine Analyse von Nicht-Sulfat-Shampoos durch, wobei der erste Platz von Mulsan Cosmetic übernommen wurde. Der einzige Hersteller aller Naturkosmetika. Alle Produkte unterliegen einer strengen Qualitätskontrolle. Wir empfehlen, das offizielle Geschäft mulsan.ru zu besuchen. Wenn Sie an der Natürlichkeit Ihres Make-ups zweifeln, überprüfen Sie das Ablaufdatum, es sollte ein Jahr Lagerung nicht überschreiten.

    Wie oft waschen Sie verschiedene Arten von Haaren?

    Wenn Sie Ihr Haar nicht jeden Tag waschen können, was sollte dann regelmäßig sein? Für verschiedene Arten von Haaren ist das anders:

    • Fett - alle zwei oder drei Tage;
    • Normal - ein- oder zweimal pro Woche;
    • Trocken - einmal in sieben Tagen.

    Du musst das wissen:

    Wie oft sollte ich meine Haare waschen? 5 Arzttipps

    Wie man den Kopf zum richtigen Haarwaschen unterrichtet?

    Was haben diejenigen, die bereits übertrieben haben? Versuchen Sie, das Haar optimal zu waschen und helfen Sie mit diesem Rat.

    Tipp 1. Erhöhen Sie schrittweise die Intervalle zwischen dem Waschen des Kopfes. Wir sammeln nicht sehr frische Strähnen in einem Pferdeschwanz oder einem Bündel, wir bedecken mit einem Hut oder einem Kopftuch.

    2. Berühre das Haar mit deinen Händen und webe es nicht mehrmals.

    Rat 3. Wir reduzieren die Anzahl von Schäumen, Gelen, Lacken, Mousses und anderen Mitteln der Schönheit auf ein Minimum.

    Tipp 4. Wir spülen sorgfältig die Strähnen von Shampoo und Balsam, sonst bis zum Abend werden sie ein fettiges Aussehen haben.

    Tipp 5. Schäume dein Haar zweimal auf und benutze das Shampoo, das perfekt für deinen Typ ist.

    Außerdem empfehlen wir, ein Haus-Shampoo in 5 Minuten zu machen.

    Rat 6. Wir verwenden zum Waschen nur weiches Wasser - gefiltert, Stand-by, gekocht mit einer kleinen Menge Soda.

    Tipp 7. Wir folgen dem Temperaturregime. Das Wasser sollte kühl sein, weil unter dem Einfluss der heißen Drüsen beginnen, aktiver zu arbeiten.

    Tipp 8. Spülen Sie die Stränge mit einer Abkochung aus Brennnessel, Rainfarn oder Kamille.

    Wenn sich die Situation nicht geändert hat, suchen Sie einen Arzt auf. Vielleicht liegt der Grund für die schnelle Kontamination der Stränge in einer Art Krankheit, von der man sich den Kopf viel seltener waschen kann.

    Siehe auch Videotipps:

    Ist es möglich, meinen Kopf jeden Tag zu waschen? Natürlich nicht! Erinnere dich und erzähle anderen!