Welche natürlichen Öle sind gut für das Haar?

Die Natur sagt der Person die besten Möglichkeiten zur Erhaltung von Schönheit und Gesundheit. Und wir haben viel gelernt: Zum Beispiel verstehen und wissen wir, was Pflanzenöle für das Haar tun. Ihr Vorteil - natürlich, denn jedes Mittel ist ein reichhaltiger Komplex von Substanzen, die sich positiv auf unseren Kopf auswirken.

Wenn man die Eigenschaften von kosmetischen Produkten kennt und eine klare Vorstellung von ihren Problemen hat, die mit Hilfe von natürlichen Pflegemitteln gelöst werden müssen, ist es heute nicht schwer, ein geeignetes Präparat für die wirksame Pflege von Locken zu bekommen.

Also, welche Art von Ölen können für Ihr Haar nützlich sein?

Vorteile von Basis (Pflanzen) Ölen

Klettenöl

Aus den Wurzeln der Klette, wo es viele Tannine und Fettsäuren gibt. Das Produkt wird für alle Arten von Haar verwendet, um den Prozess des fettigen Haarausfalls zu stoppen, die Zerbrechlichkeit des trockenen Haares zu beseitigen, Elastizität zu geben, das Wachstum zu verbessern, die Wurzeln zu füttern und von Schuppen zu reinigen. In vorgeheizter Form und mit anderen Zusätzen wirkt Kletteöl schneller und effizienter.

Rizinusöl

Hat eine zähflüssige Konsistenz, fördert das Haarwachstum, stärkt sie, entfernt Trockenheit und Schäden an den Spitzen, spendet Feuchtigkeit und verleiht Glanz. Der therapeutische Verlauf von Masken garantiert die Wiederherstellung von geschädigtem Haar nach aggressiver Färbung und chemischer Welle. Das Produkt wird oft zur Pflege von Wimpern und Augenbrauen verwendet.

Video: Effektive Basisöle für das Haar.

Kokosöl

Gesättigte Fettpolysäuren von Öl sind für geschädigtes und ausgedünntes Haar notwendig. Es wird auf die gesamte Länge oder auf die gespaltenen Enden aufgetragen, aber nicht in die Wurzeln und die Kopfhaut gerieben, um ein Verstopfen der Poren zu vermeiden. Kokosnussöl beseitigt perfekt Schuppen, erfrischt das Haar. Geeignet für alle, aber es sollte zusammen mit Masken oder Balsame verwendet werden.

Leinöl

Fettsäuren und Antioxidantien wirken auf komplexe Weise: Nähren und kräftigen die Zwiebeln, machen das Haar weich, glänzend und elastisch. Für lockiges Haar sind Gele aus Leinöl besonders nützlich. Das Produkt wird mit anderen Zutaten kombiniert, es kann zusammen mit Shampoo und Balsam angewendet werden.

Video: Leinöl für die Haare in Elena Malyshevas Programm "Gesund leben!"

Arganöl

Bekommen Sie von den Knochen des "Eisenbaums". Dies ist fast das teuerste Gemüseprodukt aus Marokko. Das Öl ist reich an Omega-Säuren und Vitamin E, die eine effektive Pflege für Problembehaarung bieten. Es reanimiert ihre Struktur, verhindert Verlust, befeuchtet und macht sie elastisch. Sie behandeln Seborrhoe und Schuppen.

Sanddornöl

Die hohe Konzentration an gesättigten Polysacchariden und organischen Säuren, Vitaminen und Mineralien verleiht dem Haar Glanz, Geschmeidigkeit und ein gesundes Aussehen. Aus Sanddornöl wächst Haar, Blumenzwiebeln werden gestärkt. Bei Verlust und Seborrhoe wird das Produkt in die Wurzeln gerieben. Kann Allergie, Brennen verursachen.

Mandelöl

Es hat eine wohltuende Wirkung auf das Haar über die gesamte Länge, nährt und befeuchtet, so ist es ideal für die Heilung von geschädigtem, trockenem Haar. Der Mandelkomplex normalisiert die Sekretion von Talgdrüsen, bekämpft Schuppen, beseitigt Juckreiz.

Olivenöl

Ideal weich und reinigt, entfernt Trockenheit. Haarfollikel nehmen schnell das Olivenöl auf, das auf alle Haartypen regenerierend wirkt. Wenn Sie es regelmäßig anwenden, können Sie Seborrhoe, Zerbrechlichkeit und Verlust loswerden.

Jojobaöl

Ein einfaches Mittel mit einem Nussgeruch ist die beste Medizin für erschöpftes Haar. Es wird nicht zufällig flüssiges Wachs genannt: Aminosäuren und Fette umhüllen das Haar mit einer dünnen Schicht und stärken sie. Öl zieht schnell ein, verstopft nicht die Poren, entfernt Klebrigkeit und Stumpfheit der Haare, verleiht ihnen einen schönen Farbton und macht sie elastisch.

Video: Natürliche Öle für Haarpflege und -wachstum.

Pfirsichöl

Das Produkt wird aus Pfirsichsamen gewonnen, die reich an Fettsäuren und nützlichen Spurenelementen sind. Es funktioniert perfekt, wenn es auf sprödes und übertrocknetes Haar aufgetragen wird, kann ihm schnell Stärke und Elastizität zurückgeben. Pfirsichöl nährt und befeuchtet, entfernt Irritationen auf der Kopfhaut. Nur das übertrocknete Haar kann in seiner reinen Form mit erwärmter Butter verarbeitet werden, in anderen Fällen ist es besser, es zu verdünnen.

Traubenkernöl

Ein hoher Anteil an Antioxidantien verleiht diesem Öl den Glanz eines Universalmittels für jedes Haar. Es ist leicht absorbiert, geschädigtes Haar nach seiner Anwendung erwerben Schönheit, Elastizität und Festigkeit. Wenn es in die Kopfhaut gerieben wird, entfernt das Mittel überschüssiges Fett und Juckreiz. Verwendet in reiner Form und in Mischungen.

Weizenkeimöl

Weizensprossen sind reich an Eiweiß, Kupfer, Zink und Schwefel, wodurch das Haar stark wird. Mit Öl, können Sie mit Schuppen, Sprödigkeit, Verlust umgehen. In einem natürlichen Heilmittel gibt es viele Vitamine, die dem Haar helfen, schön, gesund und geschmeidig zu bleiben. Bei der Behandlung von Seborrhoe kann es mit Jojobaöl kombiniert werden.

Avocadoöl

Die einzigartige Zusammensetzung von Vitaminen und Mineralstoffen macht das Öl aus einer Algamator-Birne ähnlich wie das subkutane Fettgewebe einer Person. Es dringt leicht in beschädigtes Haar ein, es stellt ihre Struktur wieder her, aktiviert das Wachstum, pflegt und befeuchtet, beseitigt Zerbrechlichkeit und Schuppen. Mit ihm wird das Haar energetisch und erhält einen natürlichen Glanz.

Amla Öl

Aufgrund der hohen Konzentration von Mineralparaffinen umhüllt das Produkt das Haar buchstäblich mit einer dicken Schicht. Um es abzuwaschen, müssen Sie mehrmals Shampoo anwenden. Aber der Effekt ist offensichtlich: Das Haar ist gesund, elastisch, glänzend, dick und stark. Extrakt aus indischen Amla, hat eine grünliche Farbe und kann blonde Haare färben. Das Öl trocknet fettiges Haar, schützt vor Alopezie und Schuppen, und trocken verleiht Vitalität und Glanz.

Sheabutter

Der Extrakt wird von einem fettigen Baum erhalten, der viele gesättigte Fettsäuren enthält. Festes Öl muss erhitzt werden, um es über die gesamte Länge auf das Haar aufzutragen. Nicht schwerer und nicht salzen, nährt, stärkt, macht sie winterhart. Mit seiner Hilfe können Sie übermäßige Trockenheit und Zerbrechlichkeit loswerden, den Prozess des Verlustes stoppen. Das Öl wird mit anderen Zutaten kombiniert.

Macadamia-Öl

In den Nüssen von Tropenholz eine große Menge Palmitinsäure, ein starkes Antioxidans. Öl eingeweicht, reinigt die Haare gut, nährt sie, macht sie lebendig. Säkulare Enden kommen sehr schnell zur Normalität. Bei häufigem Gebrauch beginnen die Haare zu strahlen, werden leicht und flauschig, erhalten einen schönen goldenen Farbton.

Sonnenblumenöl

Ein erschwingliches und sehr effektives Werkzeug für jede Art von Haar. Unraffiniertes Sonnenblumenöl ist reich an nützlichen Substanzen, die Verlust verhindern und das Haarwachstum aktivieren. Regelmäßige Anwendung in geringer Menge führt zu einer Erhöhung der Haardichte, Normalisierung der Talgdrüsen. Die Schlösser beginnen zu leuchten, sie werden seidig und elastisch.

Aprikosenöl

Erhalten Sie aus Aprikosenkernen, wo es viele verschiedene Säuren und Vitamine gibt. Einweichen im Haar, Öl entfernt Trockenheit und bietet Schutz. Es gibt dem Haar eine Pracht, verleiht dem Haar Glanz und Elastizität. Wirksam für alle Arten: fettiges Haar reicht aus, um an den Spitzen zu schmieren, trockene Mittel sollten von den Wurzeln über die gesamte Länge aufgetragen werden.

Kakaobutter

Ein Stück gefrorenes Fett wird in die Haarwurzeln gerieben und aktiviert das Wachstum der Zwiebeln. Dünne, spröde und geschwächte Locken werden elastisch. Freche Locken mit diesem Werkzeug werden geglättet und weich gemacht. Kakaobutter wird für den Haarausfall verwendet, um ihnen Glanz und einen schönen Schatten zu geben.

Kampferöl

In einer farblosen Flüssigkeit mit charakteristischem Geruch befinden sich viele organische Sauerstoffverbindungen. Das ätherische Mittel dringt schnell in die Struktur der Haare ein, nährt und befeuchtet, gibt Elastizität, verengt die Poren auf der Kopfhaut und gleicht die Talgdrüsen aus. Es gibt Kontraindikationen: Wunden auf der Haut und eine Allergie gegen Kampfer.

Senföl

Stimuliert das Wachstum, reanimiert geschwächte und spröde Haare. Es hat viel Vitamin A, wodurch die Stränge lebendig und glänzend werden. Das Öl wirkt sich wohltuend auf die Durchblutung der Kopfhaut aus. Wenn es regelmäßig über die gesamte Länge aufgetragen wird, erhält das Haar einen hellen goldenen Farbton. Eine allergische Reaktion ist möglich.

Schwarzkümmelöl

Adstringierend mit einem herben Geruch, reich an Omega-Säuren und Zink, verhindert Haarausfall und Zerbrechlichkeit, fördert ihr schnelles Wachstum, nährt und reinigt. Das Medikament beseitigt perfekt Entzündungen auf der Kopfhaut, ist sehr effektiv in Fällen von übermäßiger Fettigkeit und Schuppen. Um eine leichtere Konsistenz zu erhalten, muss es mit anderen Ölen gemischt werden.

Sesamöl

In Sesam (Sesam) Öl enthält Glyceride, Fettsäuren, eine Menge Kalzium. Bei Anwendung auf die Kopfhaut strafft eine viskose Flüssigkeit die Wunde schnell, beseitigt überschüssiges Fett, trockenes und schwaches Haar bringt Elastizität und Glanz zurück. Es wird oft zum Schutz der Haare beim Schwimmen im Meer bei strahlender Sonne verwendet.

Zedernöl

Aus Nüssen der Zeder, wo eine einzigartige Aminosäure Arginin gefunden wird, liefern viele Phospholipide Fette auf zellulärer Ebene. Das Öl ist schwer und sehr fettig, es wird zusammen mit leichteren Mitteln verwendet. Trockenes und brüchiges Haar gibt Glanz, Weichheit und Pracht. Idealerweise schützt die Spitze vor dem Schnitt, stoppt den Verlust und stimuliert das Haarwachstum.

Video: Welche natürlichen Haaröle wirken?

Verwendung von ätherischen Ölen zur Verbesserung der Gesundheit des Haares

Teebaumöl

In ätherischen Ölen, viele Substanzen, die helfen, das Aussehen von Haaren jeder Art zu verbessern. Das Produkt verleiht ihnen eine seidige Festigkeit, aktiviert das Wachstum, reguliert die Sekretion der Talgdrüsen, beseitigt brüchige und juckende Kopfhaut. Mit ihm können Sie Schuppen und Läuse loswerden.

Ylang Ylang Öl

Das Produkt hat ausgeprägte antiseptische Eigenschaften und einen unvergesslichen Geruch. Es kann für alle Arten von Haar verwendet werden, es entfernt gut Fett und Trockenheit, macht die Locken gut gepflegt. Das Öl aktiviert die Follikel, stärkt die Zwiebeln und beseitigt Irritationen auf der Kopfhaut. Es kann von Menschen mit erhöhter Empfindlichkeit gegenüber den ätherischen Medien verwendet werden.

Lavendelöl

In der Zusammensetzung von Öl mehr als 250 Zutaten. Das Haar wird lebendig und seidig, bekommt Glanz. Lavendelöl setzt das Wasser-Salz- und Fett-Gleichgewicht auf zellulärer Ebene, spendet sanft Feuchtigkeit und pflegt das Haar, entfernt Entzündungen auf der Kopfhaut, heilt Wunden und verbessert den Blutfluss.

Rosmarinöl

Rohstoffe sind Blumen und Blätter von "Seetau" mit einem hohen Gehalt an einzigartigen Harzen. Dank ihnen hat ätherisches Öl eine positive Wirkung auf das Haar: es ernährt, aktiviert das Wachstum. Das Produkt ist sowohl für fettiges als auch für trockenes Haar geeignet: in einem Fall reinigt es perfekt, entfernt Schuppen und Talgdrüsen und festigt und verhindert Verlust. Es wirkt beruhigend auf die Kopfhaut, lindert Reizungen. Die Verwendung ist in einer Reihe von Fällen kontraindiziert (Schwangerschaft, Epilepsie, Hypertonie).

Öl Bey

Hochkonzentrierter Äther wird aus den Blättern eines erwachsenen Lorbeers gewonnen, in dem der Gehalt einer einzigartigen Substanz, Eugenol, erhöht ist. Fütterung einer Zwiebel, Öl fördert das Haarwachstum, macht sie dick und stark. Es wird oft in Kahlheit verwendet. Es beseitigt Sprödigkeit und Anlaufen, schützt das Haar vor dem Herausfallen, die Kopfhaut wirkt beruhigend und lindert Entzündungen. Ölbiene in ihrer reinen Form kann eine Verbrennung verursachen, sie muss verdünnt werden. Verwenden Sie nicht mit Krämpfen, Schwangerschaft, Bluthochdruck.

Und das sind keineswegs alle Arten von Pflanzenölen, die für das Haar nützlich sind. Kräuterpräparate sind in der Zusammensetzung nicht gleich, sie haben unterschiedliche Wirkungen, dennoch erfüllen alle perfekt die Hauptfunktion - sie heilen die Stränge und machen sie schön. Bei der Auswahl eines Arzneimittels lohnt es sich, vor allem auf die Haupteigenschaften zu achten, die nur ihm eigen sind.

Und im Großen und Ganzen sind alle natürlichen Öle gut für das Haar, und es ist keine Sünde, so viel wie möglich zu versuchen.

Ätherische Öle für das Haar - Klassifizierung und Anwendung

Beschreibung

Was sind ätherische Öle?

Ätherische Öle für Haare - sehr, sehr nützlich. Sie sind in der Lage, viele Probleme zu lösen. Zum Beispiel kann mit Hilfe von ätherischen Ölen das Haarwachstum durch Aktivierung von Haarzwiebeln beschleunigt werden. Mit ihrer Hilfe können Sie sogar Schuppen loswerden. Allerdings über alles in Ordnung. Bevor wir uns anschauen, wie die ätherischen Öle für Haare sind, wollen wir herausfinden, was sie sind und welche Eigenschaften sie besitzen, was ihre Vor- und Nachteile sind.

So sind ätherische Öle transparente Flüssigkeiten, können farblos sein oder Schattierungen von gelb, braun, grün oder rot haben. Im Wesentlichen sind dies flüchtige Mischungen organischer Substanzen, die während ihres Wachstums aus ätherischen Ölpflanzen gewonnen werden, sie haben ein spezifisches würziges Aroma und einen bitteren Geschmack. Ethereal sind diese Substanzen für ihre Fähigkeit zur Flüchtigkeit und Öle - für die Ähnlichkeit mit fetten Ölen benannt.

Die Wirkung von ätherischem Öl auf den menschlichen Körper beruht auf seiner chemischen Zusammensetzung. Die Hauptwirkstoffe von Pflanzen mit ätherischen Ölen sind Mono- und Sex-Viterpene sowie ihre sauerstoffhaltigen Derivate - Alkohole, Aldehyde, Ketone, Phenole, aromatische Verbindungen usw.

Durch die Einwirkung auf den menschlichen Körper können alle Öle in mehrere Gruppen eingeteilt werden:

  • Beruhigungsmittel, das heißt, eine beruhigende Wirkung haben;
  • entzündungshemmend;
  • antimikrobiell und antiseptisch;
  • antiviral;
  • desodorierend.

Die Wirkung von Ölen aus jeder der obigen Gruppen beruht auf der Anwesenheit bestimmter chemischer Bestandteile des Öls. Zum Beispiel, Aldehyde geben eine beruhigende Wirkung, Alkohole - antiseptische und antivirale Wirkung, Ketone - tragen zur Erholung der Zellen bei.

Eine allgemeine Eigenschaft aller ätherischen Öle kann aufgrund ihrer physikalischen Eigenschaften angegeben werden. Hier können Sie mehrere Elemente auswählen:

  1. Transparente flüchtige Flüssigkeiten von farblosen bis zu dunkelbraunen Farbtönen. Sie haben einen ausgeprägten Geruch und Geschmack.
  2. In Wasser unlöslich, aber in organischen Lösungsmitteln (Alkohole, Ketone, aromatische Verbindungen) gut löslich. Harz, Wachs, Gummi, Fette wieder auflösen - diese Eigenschaft sollte bei Lagerung und Gebrauch beachtet werden.
  3. Solche äußeren Faktoren wie Licht, Feuchtigkeit, Luft beeinflussen die Qualitätsmerkmale von Ölen und verändern ihre physikalischen und therapeutischen Eigenschaften. Deshalb sollte die Lagerung von ätherischen Ölen ausschließlich in einem hermetisch verschlossenen Behälter aus dunklem Glas erfolgen. Außerdem müssen Sie direkte Sonneneinstrahlung auf die Flaschen vermeiden.
  4. Der Siedepunkt ist ziemlich hoch (150-300 ° C) und der Flammpunkt ist 53-92 ° C. Bewahren Sie sie daher vor einer möglichen Zündquelle auf. Bei niedrigen Temperaturen werden sie viskos oder hart. Haben Sie eine Dichte unter der Dichte von Wasser.
  5. Die Flüchtigkeit ätherischer Öle ist ebenfalls unterschiedlich (stark flüchtig, mittelflüchtig und wenig flüchtig), dieses Prinzip wird bei der Herstellung von aromatischen Kompositionen verwendet.

Der Großteil der Pflanzen, die ätherische Öle produzieren, wächst in den tropischen Regionen des Planeten. Sie werden auf speziellen Plantagen angebaut. Die Qualität der Öle hängt direkt von den Wachstumsbedingungen und der Einhaltung der Produktionstechnologie ab. Der Anteil der Rohstoffe variiert von sehr geringen Mengen bis zu 20%. Ätherische Öle können in den verschiedensten Pflanzenteilen enthalten sein - Blumen, Rhizome, Blätter, Fruchtschalen, Rinde usw. Je nachdem, wo sich das Öl angesammelt hat, wird die Art der Zubereitung gewählt:

  1. Pressen - ist typisch nur für die Gewinnung von Ölen aus den Früchten von Zitruspflanzen. Die Schale wird von der Pulpe getrennt, mit Wasser gemischt und gepresst. Wählen Sie eine Kaltpressmethode, da beim Erhitzen flüchtige Bestandteile zerstört werden.
  2. Die Hydrodistillation ist der gängigste Weg, Etherverbindungen zu erhalten. Sie greifen darauf zurück, wenn das Ausgangsmaterial einen ausreichend hohen Ölanteil enthält und die hohe Temperatur die Qualität des erhaltenen Produkts nicht beeinträchtigt. Das Prinzip des Verfahrens besteht darin, das Rohmaterial mit einem dampfenden Dampf zu behandeln, dann wird das Gemisch aus Öl und Wasser gekühlt und das dekontaminierte Öl wird abgetrennt, und das Destillat wird wieder mit tauben Dampf versetzt, währenddessen wird duftendes Wasser erzeugt.
  3. Dynamische Adsorption - das Wesen der Methode ist die Übertragung warmer Luft durch die Rohstoffe. Die Rohstoffe werden auf die Netze gelegt und in eine hermetisch abgeschlossene Kammer gelegt, durch die warme Luft geleitet wird. Es fängt wiederum ein Paar ätherische Öle ein und wird in Aktivkohle adsorbiert. Dann wird das Sorbens extrahiert und das ätherische Öl gewonnen.

Was die Wirkung von aromatischen Ölen auf den menschlichen Körper betrifft, ist es sehr vielfältig. Jedes Öl ist eine Mehrkomponentenmischung und hat keine Richtwirkung, sondern in der Regel mehrere. Es sollte beachtet werden, dass das Öl, wie jede andere Substanz, aufgrund seiner aktiven Bestandteile sorgfältig verwendet werden sollte. Ihre Verwendung hat sowohl ihre Aussage als auch ihre Kontraindikationen.

Vorteile ätherischer Öle:

  • hohe biologische Aktivität der Bestandteile;
  • breite Nomenklatur;
  • geeignet für den internen und externen Gebrauch;
  • physikalische Eigenschaften erlauben eine schnelle Penetration;
  • Effizienz der Verwendung wegen ihrer hohen Konzentration;
  • Kompatibilität mit einer großen Anzahl von Hilfsstoffen;
  • hohe antioxidative Aktivität (sind natürliche Antioxidantien).

Nachteile von ätherischen Ölen:

  • aufgrund biologischer Aktivität kann allergische Reaktionen verursachen;
  • ziemlich teure Ware.

Wie aus all dem oben Gesagten ersichtlich ist, sind die positiven Eigenschaften viel größer als die negativen und die Verwendung von aromatischen Ölen ist schwer zu überschätzen. Wenn mehrere aromatische Öle gemischt werden, verstärken sich ihre Wirkungen gegenseitig. Sie haben eine positive Wirkung sowohl auf die inneren Organe eines Menschen - die Atemwege, das endokrine System, Schutzfunktionen und auf der Außenseite - Haut, Haare, Nägel.

Klassifizierung und Eigenschaften

Die Klassifizierung und Charakterisierung von ätherischen Ölen ist nicht so eindeutig, wie es auf den ersten Blick scheinen mag. Im wissenschaftlichen Umfeld gibt es noch keine klare Meinung darüber, welches besondere Merkmal für die Klassifizierung von ätherischen Ölen gilt. Die Geschichte der Datierung des Menschen mit ätherischen Ölen geht seit vielen Jahrhunderten weiter. Bei der Untersuchung von ätherischen Ölpflanzen, die Quellen für die Gewinnung von ätherischen Ölen sind, haben Wissenschaftler mehr als 1000 Chemikalien isoliert, die in gewissem Maße den menschlichen Körper und seine Funktionen beeinflussen. Aber ätherische Öle durch chemische Indikatoren zu klassifizieren, ist nicht ganz richtig und eher vereinfachend.

Anwendung von ätherischen Ölen in der Haarpflege und -behandlung

Die Wirksamkeit der Verwendung von ätherischen Ölen in der Haarpflege wurde mehr als einmal bewiesen. Sie werden nicht nur für vorbeugende Zwecke, sondern auch für medizinische Zwecke verwendet. Eine Reihe von ätherischen Ölen wird helfen, verschiedene Mängel und Probleme der Haare zu bekämpfen.

Also, die häufigsten Probleme der Ringelblumen, die mit Hilfe von ätherischen Ölen beseitigt werden können, sind:

  • Schuppen;
  • Verlust von Haaren;
  • Haarschwäche;
  • fettige Kopfhaut;
  • stumpfes Haar;
  • verlangsamt die Geschwindigkeit des Haarwachstums.

Jedes Öl im Hinblick auf seine Mehrkomponenteneigenschaften kann eine positive Wirkung in mehrere Richtungen gleichzeitig haben, zum Beispiel wird das ätherische Grapefruitöl helfen, das Problem der Fettigkeit der Haare zu beseitigen, und wird effektiv für ihre Verstärkung verwendet. So können alle gängigen Aromaöle durch ihre Wirkung auf das Haar in Gruppen eingeteilt werden (siehe Tabelle).

Tabelle 1 - Wirkung von ätherischen Ölen auf das Haar

Tabelle der ätherischen Öle für das Haar

Tabelle der ätherischen Öle für das Haar macht es leicht, jede Zusammensetzung von Ölen zu machen, sowie Öl-Basis nach Art der Haut oder Problem aufzugreifen.

Ätherische Öle für Haare. Tabelle

Mit den Daten aus der Tabelle der ätherischen Haaröle können Sie Ihr Haarshampoo zu Hause zubereiten. Sie werden eine Grundlage für Shampoo benötigen, können sie in einer Apotheke oder einem Parfüm Shop erworben werden, und wenn Sie nicht finden, dann anstatt können Sie ein gewöhnliches Huhn Eigelb verwenden. Die Grundlage für das Shampoo ist notwendig, ein paar Tropfen Öl aus der Tabelle ausgewählt hinzufügen, schütteln und ließ zwei Wochen ziehen lassen (Shampoo ist nicht notwendig, auf der Basis von Eigelb zu bestehen, verwenden Sie sie einmal). Dieses Shampoo ist völlig unbedenklich, es kann sogar täglich verwendet werden.

Lassen Sie uns einige Beispiele betrachten.

Für fettiges Haar

Shampoo:

Verdünnen Sie 10 Tropfen von jedem der Öle: Kamille, Bergamotte und Muskatellersalbei in 200 ml Basisshampoo.

Rinser:

Verdünnen Sie die ätherischen Öle von Lavendel (10 Tropfen) und Zitrone (10 Tropfen) in 50 ml Ethylalkohol, dann fügen Sie 50 ml Wasser hinzu. Alle gießen in eine Flasche dunkles Glas. Ein bis zwei Esslöffel auf das gewaschene Haar auftragen, nach 10 Minuten spülen.

Für trockenes Haar

Zu 200 ml Shampoo fügen Sie 10 Tropfen jedes der Öle hinzu: Zeder, Kamille und Lavendel.

Für normales Haar

Zu 200 ml Shampoo-Basis fügen Sie Bergamotte und Patchouliöl zu 5 Tropfen, Rosmarin und Teebaum hinzu - 10 Tropfen.

Shampoo für blondes Haar:

In 200 ml der Shampoo-Basis 10 Tropfen ätherische Öle von Zitrone, Citronella und Kamille verdünnen. Dieses Shampoo hellt nicht nur auf, sondern gibt auch einen schönen Glanz.

Maske für Schuppen:

Auf das Haar gewaschen und abgewischt 5 Tropfen Baum Rosmarin und Tee anzuwenden, in 10 ml Jojobaöl verdünnt (Jojoba). Nach 10 Minuten die Haare waschen.

30 Tropfen Rosmarin zu 50 ml Ethanol, zugegeben geschüttelt, so dass das ätherische Öl am besten gelöst und 50 ml kaltes abgekochtes Wasser: Kann Schuppen, so dass tägliche Massagekopf eine solche Zusammensetzung beseitigen. Vor Gebrauch schütteln und auf 30 Grad erhitzen.

Es ist sehr gut, Haarmasken Klette, Leinsamen, Sanddornöl hinzuzufügen.

Wie man Haaröl benutzt: komplette Sorgfalt zu Hause

Schön zu sein ist ein gehegtes Verlangen, das einer Frau von Geburt an innewohnt. Alle Mädchen träumen von dicken Haaren und langen Wimpern, strahlender Haut und gesunden Nägeln. Was tun, wenn die Natur weder das eine noch das andere ausstattet? Es gibt einen Ausweg! Natürliche Öle sind die besten Helfer in der täglichen Selbstversorgung.

Sie enthalten alle notwendigen Vitamine und Spurenelemente. Regelmäßiger Gebrauch von natürlichen kosmetischen Produkten hilft, Schuppen und gespaltene Enden loszuwerden, die Locken zu verstärken, sie dicht, glänzend und gesund zu machen.

Effizienz der Fonds

Wahrscheinlich träumt jedes Mädchen von einer schönen flauschigen Haarpracht. Immerhin, gesunde glänzende Locken - die Hauptdekoration einer Frau. Die vollständige Pflege von Schlössern ist ohne die Verwendung von Naturprodukten nicht möglich.

Mit Hilfe von natürlichen Ölen können Sie:

  • Bereichern Sie die Ladenkosmetik mit den notwendigen Vitaminen und Mineralien;
  • die Gesundheit von Haaren und Kopfhaut deutlich verbessern;
  • Aromatherapie und Aromatherapie zu Hause durchzuführen.

Grundlegende Methoden der Anwendung

Mit dem ständigen Einsatz von Naturheilmitteln können Sie in kurzer Zeit erstaunliche Ergebnisse erzielen. Aber um nicht den gegenteiligen Effekt zu erzielen und auch nicht Ihre Gesundheit zu schädigen, müssen sie richtig genutzt werden.

Es ist notwendig, das zu wissen Naturkosmetikprodukte sind in essentielle und grundlegende unterteilt.

  • Das Basis-Pflanzenöl unterscheidet sich in einer dicken und dicken Konsistenz.

Es wird hauptsächlich aus den Wurzeln, Früchten und Samen von Pflanzen gewonnen. Es ist sicher in seiner reinen Form zu verwenden.

  • Ätherisches Öl ist ein Konzentrat aus Vitaminen und Nährstoffen.

    Es wird aus Rinde, Blättern und Blüten von Pflanzen gewonnen. Kategorisch wird nicht empfohlen, Ether in reiner Form zu verwenden.

    Es wird ausreichen, ein paar Tropfen auf jede Fettbasis zu geben. Andernfalls besteht die Gefahr einer Kopfhautverätzung oder einer Allergie.

  • Es ist notwendig, sich daran zu erinnern Alle natürlichen Heilmittel sind in ihren Eigenschaften unterschiedlich. Für jede Art von Haaren ist eine eigene gewählt.

    Bevor Sie natürliche Produkte in der täglichen Pflege verwenden, müssen Sie sorgfältig ihre Wirkung auf den Körper studieren. Die beste Lösung ist eine Fachberatung.

    Aromatische Reinigung

    Natürliche Heilmittel sind ein Lagerhaus von nützlichen Elementen, Mineralien, Vitaminen und Fettsäuren. Mit ihrer Hilfe können Sie viele Probleme loswerden.

    Eines der effektivsten Verfahren im Kampf um schöne Locken ist die Aromatherapie. Ein nützlicher und angenehmer Prozess, der nur unter Verwendung von Ethern durchgeführt wird.

    Die Aromaverteilung hat eine vorteilhafte Wirkung in drei Richtungen. Erstens sättigen und heilen die für die Sitzung verwendeten Komponenten Locken, verbessern die Struktur der Haare, nähren die Wurzeln, stimulieren das Wachstum.

    Zweitens, Beim Kämmen verbessert sich die Zirkulation der Kopfhaut und der Haarfollikel, das hilft, Haar zu verstärken und zu wachsen.

    Drittens, Aromatherapie-Sitzung hat eine positive Wirkung auf das Nervensystem.

    • Tonic Ether laden mit Lebendigkeit und aufmuntern.
    • Aphrodisiaka lassen Sie ihre Sexualität und Attraktivität fühlen.
    • Entspannende Öle lindern Stress und Müdigkeit, helfen beim Einschlafen.

    Es ist nur notwendig, eine Reihe von Regeln zu beachten.

    • Für ein effektives Verfahren ist es notwendig, einen Kamm oder Kamm aus natürlichen Materialien zu verwenden: Borsten oder Holz. Metall- oder Kunststoffprodukte können die Struktur der Haare schädigen und mehr Schaden als Nutzen anrichten.
    • Es ist sehr wichtig, das richtige Öl zum Kämmen zu wählen. Das Verfahren wird mit Hilfe von Ethern durchgeführt. Fetthaltige Grundnahrungsmittel wiegen das Haar und werden nur für Masken verwendet.
    • Der Äther muss unter Berücksichtigung der Art des Haares und der vorhandenen Probleme ausgewählt werden. Die Hauptregel ist, dass der Geruch des Mittels gemocht werden sollte.
    • Die optimale Aetherdosis für Aromaten beträgt 2-6 Tropfen (abhängig von der Dichte und Länge der Locken). Übermäßige Anwendung kann Reizung, Allergie und Kopfschmerzen verursachen.
    • Während des Verfahrens ist es ratsam, keine anderen kosmetischen Produkte auf die Locken aufzutragen. Sie können die Absorption von Bestandteilen in den Haaren verhindern und eine unvorhersehbare chemische Reaktion verursachen.
    • Führen Sie den Vorgang durch, um die Locken vorsichtig in alle Richtungen zu kämmen, um das Produkt gleichmäßig zu verteilen.
    • Die Dauer der Sitzung beträgt 7-10 Minuten. Mit weniger Zeit wird der Äther keine Zeit haben, um in das Haar zu absorbieren, und die gewünschte Wirkung wird nicht erreicht.
    • Nach der Aromareinigung müssen Sie Ihren Kopf nicht waschen.

    Anreicherung von Shampoos, Conditionern, Masken

    Um die Wirkung von kosmetischen Ladenprodukten zu verbessern, ist es erlaubt, natürliche Heilmittel zu ihnen hinzuzufügen.

    Sie können ein bestimmtes Öl oder eine Mischung aus mehreren hinzufügen.

    Um das Shampoo oder Balsam zu bereichern, um das fettige Haar nach dem Waschen zu vermeiden, Es wird empfohlen, Ether zu verwenden.

    In der Kaufmaske können Sie beliebige natürliche Produkte hinzufügen. Es ist jedoch nicht wünschenswert, mehr als 4-5 Arten zu mischen.

    Saturate Store-Produkte mit nützlichen Substanzen können auf zwei Arten sein.

    • Fügen Sie 15-20 Tropfen des bevorzugten Esters sofort mit Shampoo oder Balsam in die Flasche.
    • Wenn Sie Ihren Kopf waschen, wenn das Shampoo oder der Balsam in Ihre Hand gegossen wird, fügen Sie 2-3 Tropfen Ihres Lieblingsöls hinzu.

    Die Menge an ätherischem Öl in einer Haarmaske, Balsam oder Shampoo sollte streng kontrolliert werden. Wenn Sie zu viel verwenden, können Sie eine Allergie oder eine Kopfhautverbrennung bekommen.

    Wie man es richtig benutzt

    Naturkosmetik dient nicht nur zur Pflege von Locken. Ether werden auch für Aromatherapie, Aromatisierung von Räumlichkeiten verwendet. Grundöle helfen perfekt gegen Cellulite und Dehnungsstreifen. Separat oder in Kombination mit dem ätherischen werden sie für die Hautpflege verwendet, Nägel.

    Regelmäßige Verwendung von natürlichen Ölen für das Haar wird Ihnen helfen, perfekte Gesundheit, schönes dichtes Haar, gesunde Nägel und strahlende Haut zu finden.

    Wie oft kann ich mich bewerben?

    Verwenden Sie natürliche Mittel, die Sie benötigen, Kurse.

    Nach zwei Monaten regelmäßigem Gebrauch müssen Sie eine Pause machen.

    Andernfalls ist eine Übersättigung möglich.

    Ölreste sammeln sich auf der Kopfhaut an, und mit langem Gebrauch von Locken wird zu schnell Fett.

    Ölmaske für Haare kann 2-3 mal während der Woche gemacht werden.

    Aromatisches Mahlen kann öfter durchgeführt werden. Dieser Vorgang erfordert keine Nutzungsunterbrechung. Nach 2-3 Monaten können Sie einfach einen Äther in einen anderen wechseln.

    Wie lange sollte ich das Öl in meinen Schlössern behalten?

    Die unsachgemäße Anwendung kosmetischer Naturprodukte kann zum Gegenteil des erwarteten Ergebnisses führen. Wenn Sie die Ölmaske zu früh vom Kopf abwaschen, bringt das nicht den gewünschten Effekt.

    Nützliche Substanzen haben einfach keine Zeit, in die Locken einzudringen. Und wenn Sie die Mischung auf Ihrem Kopf zu viel zurückhalten, ist eine Verschlechterung der Haut- oder Haarbeschaffenheit (abhängig von den bei der Zubereitung verwendeten Zutaten) möglich.

    Einige Öle: Jojoba, Klette, Rizinus, Kokosnuss, Mandeln können über Nacht bleiben. Alles hängt vom Zustand der Locken ab und wird individuell gewählt.

    Behandlung mit Produkten zu Hause

    Substanzen in Naturheilmitteln schützen Locken vor den Auswirkungen von negativen Faktoren Umwelt, haben eine positive Wirkung auf die Struktur der Haare und der Kopfhaut.

    Schuppen, brüchige Haarspalte, übermäßige Trockenheit oder fettige Locken - Symptome eines Mangels an Vitaminen im Körper.

    Mit einem umfassenden Ansatz ist es wirklich möglich, bestehende Probleme in kurzer Zeit zu beseitigen.

    Mit Hilfe von natürlichen Kosmetikprodukten können Sie:

    • verhindern Haarausfall;
    • stärken Sie die Haarfollikel;
    • loswerden von Schuppen und Spliss.

    Grundöle zur Behandlung und Heilung von Haaren können in reiner Form oder als Teil von kosmetischen Masken auf das Haar aufgetragen werden. Etherische Konzentrate werden in einer Mischung von mehreren Tropfen hinzugefügt.

    • Bei der Behandlung von Schuppen und Spliss ist Olivenöl hervorragend. Es befeuchtet und nährt die Locken, macht sie glatt und glänzend und kämpft auch mit Verlust.
    • Produkte aus Weizenkeimen und Kletten beschleunigen das Haarwachstum. Mittel helfen perfekt im Kampf gegen Schuppen, Alopezie und Spliss, sie sind gut in spröde.
    • Für trockene brüchige Locken wird empfohlen, Jojoba, Kokosnuss oder Rosa zu verwenden.

    Ölmasken für die Behandlung und Wiederherstellung des Kopfes des Hörens können auf der Basis von Joghurt, Joghurt, Honig, Ton, Eigelb und Proteinen erfolgen.

    Noch ein paar nützliche Tipps zur Verwendung von Haaröl, lerne aus dem folgenden Video:

    Sie sagen, dass die schwierigste Aufgabe ist, an sich selbst zu arbeiten. Aber um schön zu sein, braucht man nur ein Verlangen und etwas Zeit. Neidische Blicke von Frauen und bewunderten Männern werden eine würdige Belohnung für die unternommenen Anstrengungen sein.

    Die besten natürlichen Haaröle: Überprüfung, Beschreibung, Anwendungsempfehlungen

    Mädchen legen großen Wert auf ihre Haare. Und nicht mit einem einfachen. Wenn sie gesund und gepflegt sind, dienen sie als echte Dekoration für ihre Besitzer. Unabhängig von den sich ständig ändernden Trends bleiben lange und dicke Locken immer in Mode. Um ihr Aussehen in einem guten Zustand zu erhalten, hat die Schönheitsindustrie verschiedene Mittel entwickelt - spezielle Shampoos, Gele, Sprays, Masken und so weiter. Nichts wird sich jedoch wie natürliche Produkte um die Haare kümmern. Und in dieser Bewertung nehmen Öle den ersten Platz ein.

    Was müssen Sie über Öle wissen?

    Bevor Sie Öle zur Verbesserung der Haare verwenden, müssen Sie etwas über sie lernen. Nur wenige von ihnen haben eine breite Palette von Maßnahmen. Die meisten Öle haben eine bestimmte Wirkung und werden verwendet, um ein oder zwei Probleme zu lösen. Wissen über die Eigenschaften von jedem, können Sie geschickt kombinieren, als Ergebnis einer umfassenden Betreuung.

    Darüber hinaus gibt es einen weiteren signifikanten Unterschied zwischen ihnen. Alle Öle sind in zwei Kategorien unterteilt - grundlegende und ätherische. Die ersten dienen als Basis für die Haushaltskosmetik und müssen daher in ihrer Menge alle anderen Öle übertreffen. Und ätherisch sind ihre Ergänzung. Sie werden streng in der Verordnung gemessen und den medizinischen Formulierungen per Tropfen hinzugefügt.

    Um Öle zu grundieren ist: Olivenöl, Rizinusöl, Weizenkeime, Klette, Leinsamen, Mandeln, Trauben, Mandeln, Aprikosen und Mangokernöl, Kokosöl, Sanddorn, Jojoba, Shea und andere pflanzliche Öle. Sie können in der reinen Form auf Locken aufgetragen und in die Kopfhaut gerieben werden. Sie sind reich an vielen nützlichen Substanzen und haben einzigartige Eigenschaften.

    Ätherische Öle eine riesige Menge. Sie werden aus Früchten, Pflanzen und Bäumen gewonnen. Sie haben eine heilende und stärkende Wirkung. Schon wenige Tropfen können jedem kosmetischen Produkt ein anhaltendes und angenehmes Aroma verleihen. Allerdings sind ätherische Öle sehr konzentriert und können daher nicht unverdünnt verwendet werden, um Verbrennungen zu vermeiden.

    Probleme von Ringellocken und ihrer Lösung

    • Intensiver Haarausfall den meisten Mädchen bekannt. Meist geschieht dies im Frühjahr oder Herbst, wenn es besonders wenige Vitamine gibt. Andere sind unabhängig von der Jahreszeit mit diesem Problem konfrontiert. Und diejenigen, und andere, um mit Haarausfall fertig zu werden, werden Rosmarin, Wacholder, Kiefer, Myrrhe, Muskat, Thymian, Zitrone, Ingwer, Lorbeer, Cayaput, Brennnessel oder Salbei helfen.
    • Langsames Wachstum der Locken kann mit Hilfe solcher Öle beschleunigt werden: Tanne, Ylang-Ylang, Salbei, Thymian, Zypresse und Zeder. Klette und Leinöl haben auch eine stimulierende Wirkung.
    • Abgelegene Enden in der Regel besorgt über Mädchen, die oft einen Fön, Locke oder Farbe verwenden. In diesem Fall wird die Beihilfe hat unentbehrliche Öle: Teebaum, Patschuli, Geranie, Lavendel, Sandelholz, Ylang-Ylang und Eukalyptus und Zitrus - Zitronenöl, Mandarine, Orange und Grapefruit.
    • Trockenes und brüchiges Haar zu stärken, befeuchten und über die gesamte Länge der folgenden Öle pflegen: Argan, Mais, Rizinus, Myrrhe, Leinen, Orange, Sandelholz, Zeder, Mandel, Aprikose, Mango oder Traubenkernen oder Ylang-Ylang.
    • Schuppen, wenn es natürlich keine Manifestation irgendeiner Krankheit ist, beseitigen Sie solche Öle: Salbei, Rose, Fenchel, Neroli, Rosmarin, Lavendel, Zeder, Lorbeer und Birke.
    • Ölige Haarwurzeln Sie behalten ihre Frische länger, wenn sie Bergamotte, Ayra, Eukalyptus, Thymian oder Geraniumöl verwenden, um sich um sie zu kümmern.
    • Lose und leblose Locken Durch Verfärbungen oder einen langen Aufenthalt in der Sonne wird es wieder gesund und glänzend aussehen dank des wilden Lavendel-, Rizinus-, Oliven- oder Leinsamenöls. Und Kokosnussöl wird die porösen Teile der Haarsträhnen füllen, ernähren, ihre Struktur wiederherstellen und sie wie in der Werbung glänzend machen.
    • Freches und elektrisierendes Haar. Solchen Schlössern fehlt Weichheit und Elastizität. Um die Situation zu korrigieren, wird das Öl von Brokkolisamen sein. Es macht das Haar glatt wie Seide, und Teebaumöl beseitigt den statischen Effekt und macht es leichter zu kämmen.
    • Probleme mit dem Kopfhaut, Ob es Peeling, Reizungen oder kleinere Wunden sind, verursachen erhebliche Beschwerden. Sanddornöl kann Risse heilen, und das Öl von Zitrusfrüchten oder Teebaum desinfiziert die Haut.

    Wie benutzt man Öle für die Haarpflege?

    Verwenden Sie natürliche Öle sollte richtig sein. Im Folgenden finden Sie die Empfehlungen, die Ihnen dabei helfen. Sie können den richtigen Weg für die Haarpflege wählen, oder verwenden Sie alle Tipps ohne Ausnahme. Ein integrierter Ansatz wird zweifellos zu schnellen und spürbaren Ergebnissen führen.

    • Wenn Sie Ihrem Lieblingsshampoo ein paar Tropfen ätherisches Öl hinzufügen, können Sie die Wirkung der Chemikalien, die es ausmachen, mildern. Darüber hinaus wird diese Methode nicht nur die Locken besser reinigen, sondern auch ihre Gesundheit verbessern. Um dies zu tun, müssen Sie die entsprechenden Öle auswählen.
    • Um ein Verheddern der Haare zu vermeiden, ihr Kämmen zu erleichtern und ihnen ein angenehmes Aroma zu verleihen, empfiehlt es sich, den Holzkamm mit Teebaumöl zu schmieren.
    • Warnen Sie das Problem der Spliss-Enden auf folgende Weise. Sofort nach dem Waschen wird empfohlen, eines der ätherischen Öle aufzutragen, die dieses Problem lösen können. Somit wird ein zusätzlicher Ölfilm auf dem Haar gebildet. Dadurch werden sie glänzend und vor Sonnenlicht oder Stylingprodukten geschützt.
    • Nach dem Waschen Haarspülungen verwenden. Bereiten Sie sie selbst aus Heilkräutern zu und fügen Sie ein paar Tropfen ätherisches Öl hinzu, das zu Ihnen passt. So mildern Sie die Locken und geben ihnen einen gesunden Glanz.
    Ein Videobericht über die Verwendung von Öl für die Haare.
    • Mehrmals pro Woche machen Sie selbstgemachte Masken, Wraps oder Peelings. Bereichere sie mit ätherischen Ölen. Stoppen Sie Ihre Wahl auf jene Rezepte, die Ihrem Haartyp entsprechen.
    • Vor dem Waschen die Haare über die gesamte Länge mit Olivenöl einreiben. Wenn sie trocken und beschädigt werden oder stumpf aussehen, wird es ihnen helfen, sich zu erholen. Nehmen Sie sich so viel Zeit wie möglich für dieses Verfahren. Halten Sie das Öl mindestens eine Stunde lang auf Ihrem Haar und spülen Sie es dann mehrmals mit einem Reinigungsmittel ein, um die ölige Plaque loszuwerden.
    • Wenn Sie Arzneimittel verwenden, die Knoblauch, Zwiebeln, Fischöl, rohe Eier oder Bierhefe enthalten, können Sie auf ätherische Öle nicht verzichten. Um den stechenden Geruch zu neutralisieren, können Sie dem Produkt selbst ein paar Tropfen hinzufügen oder es nach dem Eingriff auf das feuchte Haar auftragen. Dies verleiht den Schleusen ein charmantes Aroma.

    Heileigenschaften von natürlichen Ölen sind seit langem gelöst und bestätigt. Schon bezweifelt niemand ihre Nützlichkeit und Wirksamkeit. Dank dieser natürlichen Schätze ist es möglich, die natürliche Schönheit der Locken und des ganzen Körpers für viele Jahre zu bewahren. Verwenden Sie sie regelmäßig, tun Sie es richtig und Sie werden für immer Splits, seltene und zerbrechliche Haare, Schuppen und andere häufige Probleme vergessen.

    Öle für Haare

    Pflanzenöl für Haare kann eine gute Alternative zu teuren Masken, Shampoos und Balsamen sein. Hersteller legen nicht immer das Make-up von Kosmetika offen, es ist wahrscheinlich, eine Fälschung zu bekommen und Ihr Haar zu beschädigen.

    Bei natürlichen Qualitätsölen fehlen solche Risiken praktisch. Schließlich ist dies ein natürliches Heilmittel, gesättigt mit den nützlichsten Komponenten. Im Gegensatz zu Kosmetika enthalten Öle keine synthetischen Zusatzstoffe und schädliche Chemikalien. Am wichtigsten ist es, die Art des Öls richtig zu wählen und den Empfehlungen zu folgen.

    Sorten und Vorteile von Pflanzenölen

    Als Rohstoff zur Herstellung von natürlichen Ölen werden Samen und Früchte von Ölsaaten, Nüssen und Ölresten aus der Pflanzenverarbeitung verwendet.

    Nützliche Eigenschaften von Pflanzenöl hängen weitgehend von der Technologie der Produktion ab. Während der Extraktion werden Chemikalien verwendet, die nach dem Ende des Prozesses im Produkt verbleiben können. Bei der Herstellung von Kältetechnik bleiben praktisch alle nützlichen Stoffe erhalten:

    • mehrfach ungesättigte Fettsäuren Omega-3 und Omega-6;
    • mehrfach ungesättigtes Kohlenwasserstoff-Squalan;
    • Vitamine A, E, D, K, F, Lecithin, Phytonzide.

    In verschiedenen Mengen sind sie in Ölen pflanzlichen Ursprungs enthalten, die beliebtesten sind:

    • Sonnenblume - enthält eine Rekordkonzentration von Vitamin E, ist die beste Grundlage für kosmetische Masken. Verbessert effektiv die beschädigte Struktur, heilt, pflegt und befeuchtet die Haut.
    • Olive - ein universelles Produkt, ist beliebt. Verwendung fördert den Haarwuchs, beugt Verlust vor, beseitigt Entzündungen, desinfiziert die Haut.
    • Leinsamen - reich an Vitamin F und Spurenelementen. Aktiviert das Haarwachstum, stellt die Haarzwiebeln wieder her, nährt die Haut, beseitigt Schuppen.
    • Senf - hat antibakterielle Eigenschaften. Wirksam in der Behandlung von Seborrhoe, der Kampf gegen Schuppen. Ist eine ausgezeichnete Pflege für Haare, neigt zu Fett, normalisiert das Funktionieren der Talgdrüsen, fördert aktives Wachstum.
    • Klette ist das beste Mittel gegen Haarausfall, Schuppen und eine Vielzahl anderer Probleme. Bei fettreichen Haaren wird empfohlen, sie als Teil von Mehrkomponentenmasken zu verwenden.
    • Castor ist das beste Mittel, um altersbedingte Veränderungen im Haaransatz zu beseitigen. Aktiviert das Wachstum, gibt Weichheit. Hat eine wohltuende Wirkung auf die Haut.
    • Kokosnuss - neutral, perfekt absorbiert und dringt tief in die Haut- und Haarstruktur ein. Erstellt eine Schicht, die vor den Auswirkungen von hohen Temperaturen, Wind und UV-Strahlung schützt. Geeignet für gefärbtes Haar, gut zu trinken, entfernt Trockenheit.
    • Argan - exotisch und teuer. Fördert die Wiederherstellung des Stoffwechsels, macht das Haar weich, glänzend, gehorsam.
    • Aprikose - geeignet für empfindliche Kopfhaut. Versorgt das geschwächte, strapazierte Haar mit Feuchtigkeit und Nährstoffen, macht sie geschmeidig und lebendig.
    • Avocadoöl - Champion im Lecithingehalt. Es hat regenerierende Eigenschaften, beseitigt Trockenheit und Sprödigkeit.
    • Jojobaöl - ist ein dicker Protein-Shake, der bei seiner Anwendung einen schützenden Überzug bildet und das Haar mit nützlichen Substanzen ohne Gewicht versorgt.
    • Öl aus gekeimtem Weizen ist ein ideales Werkzeug für getrocknete und zerbrechliche Stränge. Es unterscheidet sich in einer viskosen Konsistenz, so dass es ratsam ist, es in die Zusammensetzung der Mischungen aufzunehmen.
    • Traubenkernöl - enthält eine hohe Konzentration an Vitaminen E und A, regeneriert die Haut und strapaziertes Haar, verleiht ihnen einen schönen seidigen Glanz.
    • Sanddorn - stimuliert das Wachstum, stärkt die Wurzeln und gut belebt trockene Stränge mit besuchten Enden.
    • Almond - reich an Vitaminen E, F und Gruppe B, hat eine komplexe Wirkung, durchtränkt nützliche Komponenten, beseitigt Trockenheit, reduziert Entzündungen, stimuliert das Wachstum.

    Diese Pflanzenöle sind basisch, sie können als Hauptkomponente für Masken verwendet werden, sowie für den Zusatz von ätherischen Ölen, die nicht für die Verwendung in reiner Form empfohlen werden.

    Qualitätsgemüseprodukt wird keine mineralischen Zusätze enthalten, deshalb ist es beim Kauf notwendig, seine Zusammensetzung sorgfältig zu studieren.

    Wie man das Öl nach Art und Farbe des Haares auswählt

    Um Probleme loszuwerden und den Zustand der Kopfhaare zu verbessern, müssen Sie Haaröle in Übereinstimmung mit ihrem Typ wählen:

    • Öliges Haar. Es ist für fettiges Haar empfohlen - Argan, Jojoba, Mandel, Leinsamen, Kokosnuss, Oliven, die die Haut und das Haar befeuchten, ohne sie schwerer zu machen.
    • Normales Haar. Mandelöl und Jojoba nähren und befeuchten das Haar ohne überschüssiges Fett. Oliven-, Sesam- und Leinsamen verbessern die Struktur und stellen gesunden Glanz wieder her.
    • Trockenes Haar. Oliven-, Kokos-, Senf-, Argan- oder Rizinusöl lindert Trockenheit der Haut und spaltet die Enden, gibt einen lebhaften Glanz.

    Brünetten und Blondinen wird empfohlen, Ölmasken mit unterschiedlicher Zusammensetzung zu verwenden. So basiert die Zusammensetzung für das blonde auf Rizinusöl mit dem Zusatz von Zwiebelsaft oder Dotter.

    Dunkelhaarige Mädchen, die oft einen Föhn und Bügel benutzen, können den Zustand und das Aussehen von Sesam- oder Mandelöl für das Haar verbessern.

    Welche Probleme können beseitigt werden?

    Mit Hilfe von hochwertigem Pflanzenöl können viele Probleme, die mit Haarausfall, schlechtem Wachstum, Schuppen, hohem Fettgehalt oder übermäßiger Trockenheit verbunden sind, beseitigt werden.

    Die Verwendung von Klette Öl während der Chemotherapie ermöglicht es Ihnen, die Zwiebeln am Leben zu erhalten, stimuliert weiteres Haarwachstum. Dieses Tool bekämpft effektiv Haarausfall und Kahlheit, unabhängig von den Gründen für dieses Phänomen.

    Wenn nach dem Sonnenbaden am Strand, beim Besuch des Pools oder beim Färben die Haare trocken und unattraktiv werden, gibt die Maske mit Klettenöl ihnen Vitalität und Glanz zurück.

    Mit Hilfe von Sonnenblumenöl können Sie die Haut und das Haar schnell befeuchten, Schuppen, Entzündungen beseitigen, Haare nähren und sie glänzend machen.

    Leinsamenöl hat eine bemerkenswerte heilende Wirkung bei Haarausfall, es hilft, das Gleichgewicht der Nährstoffe im Winter zu erhalten. Verbessern Sie das Aussehen des Kopfes des Kopfes wird bereits zwei Wochen nach der Anwendung von Öl für Haare bemerkbar sein.

    Mandelöl beseitigt Schuppen und Seborrhoe. Castor - hat eine komplexe Wirkung auf die Wurzeln und Spitzen, stellt die Struktur wieder her.

    Jedes Pflanzenöl für das Haar wird nützlich sein, wenn es richtig angewendet wird.

    Rezepte für Masken für verschiedene Arten von Haaren

    Natürliche Haaröle können vor dem Waschen in reiner Form verwendet werden. Eine kleine Menge Arganöl für das Haar kann anstelle von unzerstörbaren kosmetischen Balsamen verwendet werden.

    Wenn Sie dem Grundhaaröl ein wenig Äther hinzufügen, es erwärmen und es entlang der Länge verteilen, erhalten Sie den Effekt der heißen Verpackung.

    Eine ausgezeichnete Pflegekraft zu Hause ist eine Maske.

    Für normales Haar

    Für 1 EL. l. Basisöl, Cognac und Honig + roher Eigelb.

    Alle Komponenten werden gemischt, in die Haut gerieben, das Haar wird mit Öl bedeckt, eingewickelt und 40-60 Minuten gehalten. Dann gründlich mit Wasser abspülen.

    Für trockenes Haar

    Für 1 Teelöffel. Olivenöl und Leinöl, Honig + 2 TL. Aloe Saft + 5 Tropfen öligen Vitamin A und E + rohen Eigelb.

    Als Grundlage können Sie andere Öle für den trockenen Haartyp verwenden. All die Mischung, ein wenig warm, reiben Sie in die Wurzeln und verteilen Sie entlang der Länge. Um 50-60 Minuten zu erhalten, damit das Haar das Öl absorbiert, dann spülen.

    Für fettiges Haar

    Je 2 Esslöffel. Löffel trockener Senf, Wasser und Klette Öl + ein paar Tropfen Vitamin A und E, ätherische Minze oder Zitronenöl + rohe Eigelb.

    In das verdünnte Wasser mit Senfpulver Butter und Dotter geben, alles vermischen. Wischen Sie nur in der Kopfhaut, einweichen für 30-60 Minuten, dann gründlich ausspülen.

    Fettiges Haar bedeckt nicht mit Ölen.

    Interessante Fakten

    Öle pflanzlichen Ursprungs werden seit der Antike vom Menschen verwendet. Einige Arten dieses Produkts haben erstaunliche Eigenschaften und ihre Herstellung ist ein einzigartiger Prozess.

    • Leinsamenöl enthält eine Rekordkonzentration an Omega-3-Fettsäuren, die vom menschlichen Körper nicht synthetisiert werden.
    • Mit der richtigen Produktionstechnologie sollte die Temperatur + 47ºC nicht überschreiten. Andernfalls kann das Produkt nicht als organisch betrachtet werden.
    • Kürbiskernöl enthält die maximale Menge an Zink, die für die Schönheit der Haut und der Haare notwendig ist. Diese Substanz ist ein unverzichtbarer Bestandteil für die Proteinsynthese.
    • Klette wird von den Wurzeln der Klette, und nicht von hellen stacheligen Blumen erhalten. Es enthält viele Vitamine und Mineralsalze sowie Tannine.
    • Jojoba durch den Gehalt an chemischen Elementen ist identisch mit Wachs. Sie extrahieren es aus den Früchten eines immergrünen Strauchs, der in Mexiko, Israel, Argentinien wächst. Es behält seine Eigenschaften für eine lange Zeit, was durch die Analyse von Ölrückständen bestätigt wurde, die in den Pyramiden von Ägypten gefunden wurden.
    • Argan gilt als wertvoll. Um einen Liter des Produkts zu erhalten, wird 1 Cent der Frucht von der Frucht des Baumes per Hand angebaut, die nur auf dem Gebiet des Biosphärenreservats in Marokko wächst.

    Nützliche Tipps zur Verwendung von Pflanzenöl

    Nützliche Empfehlungen helfen, den maximalen Nutzen aus der Verwendung von Pflanzenöl als Mittel zur Haarpflege zu ziehen.

    • Um den Effekt zu maximieren, muss das Öl vor dem Gebrauch in einem Wasserbad leicht erwärmt werden, damit Nährstoffe die Struktur der Haare und der Haut besser durchdringen.
    • Tragen Sie Öl mit sauberen Massagebewegungen auf. So werden nützliche Substanzen besser in die Haut aufgenommen und regulieren die Funktion der Talgdrüsen.
    • Wenn Sie eine Mischung aus Basisöl und ätherischem Öl verwenden möchten, müssen Sie zunächst eine allergische Reaktion testen. Dazu wird der Hautbereich an der Innenseite des Ellenbogens mit einer Mischung eingefettet. Wenn nach einiger Zeit Rötung oder Brennen auftritt, lohnt es sich, andere Komponenten aufzunehmen.
    • Das Kämmen mit Öl ist das einfachste Pflegeverfahren. Tragen Sie dazu eine kleine Menge Öl auf den Kamm auf und führen Sie den Kamm gut durch.
    • Für die Dichte und Glanz der Haare wird eine Maske mit dem Zusatz von Öl aus Traubenkernen, Jojoba, verwendet, die für eine halbe Stunde auf befeuchtetes Haar aufgetragen wird, wonach es gründlich mit warmem Wasser abgewaschen wird.
    • Damit das Öl im Haar besser absorbiert und leichter abgewaschen werden kann, geben Sie vor dem Auftragen das Eigelb hinzu.
    • Eine kleine Menge Senf, die dem Öl hinzugefügt wird, sorgt für einen wärmenden Effekt und erleichtert das Abwaschen der Maske.

    Unter Beachtung der Anwendungsempfehlungen und nach einfachen Ratschlägen können pflanzliche Haaröle den Kopf des Gehörs revitalisieren, Vitalität, Dichte und seidigen Glanz zu Hause wieder herstellen.