Jung, ja, grün: Haarausfall bei Jugendlichen

Mütter und Väter kennen alle Schwierigkeiten des Übergangsalters im Kind: Veränderung von Geschmack und Charakter, Unabhängigkeitsstreben, jugendlicher Maximalismus, radikale Veränderung der Erscheinung. Übrigens sind die letzten Jugendlichen am besorgten.

In den oberen Klassen spielt das Aussehen eine wichtige Rolle bei der Bestimmung des sozialen Status des Kindes. Daher kann Haarausfall in der Adoleszenz zu psychologischen Problemen führen, die durch Selbstmitleid oder Spott von Klassenkameraden verursacht werden.

Ursachen von Haarausfall bei Jugendlichen

Unter den Hauptursachen für Haarprobleme bei Jugendlichen können wir folgende Punkte unterscheiden:

  • Hormone;
  • Stress;
  • Ökologie;
  • Essen;
  • unsachgemäße Pflege der Kopfhaut.

Hormone

In der Pubertätsperiode (Pubertätsphase) im Körper eines Teenagers gibt es eine wesentliche hormonelle Rekonstruktion. Die Drüsen der inneren Sekretion unterliegen funktionellen Veränderungen. Wachstum des Körpers stark durch die Tatsache, dass die Geschlechtsdrüsen Hormone zu produzieren, die die Entwicklung des Gehirns stimulieren, Muskeln, Skelett, sowie eine erhöhte Aktivität der reproduktiven organov.A „Schilddrüse“ verändern das endokrine System und Sporn Stöße und Mulden von Energie beschleunigt wird.

Während dieser Zeit, vor allem „aggressive“ männliche Sexualhormon Dihydrotestosteron (DHT), die die Hauptursache von Haarausfall bei einem Teenager sein. DTG - eine biologisch aktive Form von Testosteron, das direkt in den Zellen von Zielorganen unter dem Einfluss eines bestimmten Enzym gebildet wird, - 5-alpha-Reduktase und führt Wachstum und nachfolgenden Verlust der Haare zu verlangsamen.

In der Regel ist die Neigung zu einem erhöhten Dihydrotestosteronspiegel erblich, weshalb diese Art von Haarausfall auch androgenetisch genannt wird.

Stress

Die junge, zerbrechliche Psyche eines Teenagers wird täglich auf Stärke getestet: Kleinere Probleme können zu einem Nervenzusammenbruch führen und bringen nichts in den für Erwachsene unauffälligen Zustand der Euphorie. Während dieser Zeit kann Apathie die Ausdauer ersetzen, Zärtlichkeit und Sanftheit können sich im Handumdrehen in Aggression am Rande der Brutalität verwandeln.

Emotionales Ungleichgewicht "erschöpft" das Nervensystem und führt zu sogenannten Überbelastungen, die zu starkem Haarausfall führen können. Dies liegt daran, dass ein längerer Aufenthalt in einem Stresszustand zu Vasospasmus führt und den Zellstoffwechsel in der Kopfhaut verlangsamt. Haarzwiebeln sind von den notwendigen Nährstoffen beraubt und können nicht normal funktionieren.

Ökologie

Es ist kein Geheimnis, dass die ökologische Situation in Großstädten zu wünschen übrig lässt. Die Verschmutzung von Luft und Wasser wirkt sich zwangsläufig auf den Gesundheitszustand der Menschen aus. Hair "Signal" über interne Fehler. Unsere Ringlets, die eine poröse Struktur haben, können schädliche Substanzen "absorbieren" und zurückhalten. Daher empfehlen Trichologen, Haare aus atmosphärischen Niederschlägen zu bedecken.

Darüber hinaus lieben Jugendliche während der Übergangszeit zu experimentieren und versuchen "verboten" von ihren Eltern Zigaretten. Ob es notwendig ist, über den Schaden eines Tabakrauchs für einen Kopf des Hörens zu sprechen. Der Missbrauch von aktivem und passivem Rauchen kann auch zu einer Störung der Ernährung der Haarfollikel und folglich zu Haarausfall führen.

Stromversorgung

Haarausfall bei Jugendlichen kann durch eine magere Ernährung verursacht werden. Eine ausgewogene Ernährung ist einer der wichtigsten Aspekte der Gesundheit und Schönheit von Haaren. Der Organismus braucht in der Zeit des aktiven Wachstums viele Vitamine und Spurenelemente. Aber in der Regel, Teenager, Liebhaber von "Intercept" auf der Flucht, bevorzugen Fast Food, kohlensäurehaltige süße Getränke und andere "leere" Nährstoffe Produkte.

Eine Konsequenz einer solchen Diät wird unvermeidlich zu einem Ungleichgewicht der notwendigen Nährstoffe, vor allem der Jugend, der Körper fehlt Kalzium, Kalium, Magnesium, Zink, Phosphor, Eisen. Der Mangel an letzterem führt zu Eisenmangelanämie, wodurch die Synthese von Hämoglobin gestört wird, intensiver Haarausfall beginnt.

Welche Lebensmittel sollten in der Ernährung des Teenagers vorhanden sein:

  • tierischer Herkunft, reich an Eiweiß: Eier, Hüttenkäse, mageres Fleisch, Fisch, Leber;
  • natürliche Quellen mehrfach ungesättigter Fettsäuren: Lachs, Lachs, Fischöl, Leinsamenöl, Avocado, Oliven;
  • reich an essentiellen Spurenelementen, einschließlich Schwefel, Selen, Zink, Eisen, Jod, Tintenfisch, Garnelen, Algen, Seefisch, Äpfel, Zucchini, Gurken, Bananen, Bohnen, rotes Fleisch;
  • Vollkornprodukte: Teigwaren aus Hartweizen, Getreide, Vollkornbrot;
  • reich an B-Vitaminen: Nüsse, Samen, Kartoffeln, Brokkoli, Spinat, Kleie, Käse, rotes Fleisch;
  • enthält Vitamin A: Karotten, Meerkohl, Hüttenkäse, Butter, Brynza, saure Sahne, Austern, Leber, Ramson.

Unsachgemäße Pflege der Kopfhaut

Im Jugendalter sind Kinder besonders mobil und verbringen viel Zeit auf der Straße. Während dieser Zeit zeigen die Talgdrüsen besonders im Sommer besonderen Eifer in der Arbeit. Die meisten Kinder, die in aktive Spiele vertieft sind, unterschätzen jedoch die Bedeutung der Haarhygiene. Unsachgemäße Pflege der Kopfhaut kann zu Schuppenbildung und Verstopfung der Poren führen, was wiederum eine Verschlechterung der Haare mit sich bringt.

Die Verwaltung der Website ist nicht verantwortlich für die Richtigkeit der Informationen im Video. Quelle: https://www.youtube.com/watch?v=m95fu5BpNtU

Unter widrigen Umständen zum Überleben gezwungen, werden die Haare dünner und brüchig. Vor dem Hintergrund einer mageren Ernährung kann dies zu starkem Haarausfall führen.

Haarausfall bei jugendlichen Mädchen ist oft mit dem Wunsch verbunden, cool und modisch auszusehen: Junge Schönheiten beginnen aktiv Bügel- und Lockenstäbe zu benutzen, aggressive Stylingprodukte. Vor allem leiden die Haare unter regelmäßigen Farbexperimenten.

Wie behandelt man Haarausfall bei Jugendlichen?

Die Behandlung von Haarausfall bei Jugendlichen ist in den meisten Fällen erfolgreich. In der Regel sind Probleme mit den Kopfhaaren in jungen Jahren vorübergehend und hören nach der Ruhe des hormonellen "Sturms" von selbst auf.

Allerdings, wenn Haarausfall das Kind stark stört, lohnt es sich zu verstehen, was der Grund für dieses Verhalten des Körpers ist, dann die entsprechende Behandlung zu verschreiben.

Das erste, worauf es ankommt, ist die Normalisierung des hormonellen Hintergrunds des Jugendlichen. Der Endokrinologe wird Ihnen dabei helfen. Der Arzt sollte die folgenden Tests verschreiben:

  • ein allgemeiner Bluttest;
  • allgemeine Analyse von Urin;
  • Biochemie von Blut;
  • Hormonforschung.

Wenn die Ergebnisse normal sind, sollten Sie mögliche Infektionskrankheiten ausschließen:

  • Herpes-Virus;
  • Pilzhautläsionen;
  • Streptococcus;
  • Hepatitis;
  • Krankheiten verursacht durch den Biss von Milben und Parasiten.

Wenn keine Infektionen festgestellt wurden, können Sie aufhören, den Alarm zu schlagen und sich von einem erfahrenen Trichologen beraten lassen. Der Spezialist wird zusätzliche Untersuchungen und eine angemessene Behandlung auf individueller Basis verschreiben.

Bringen Sie Ihrem Kind aus der Kindheit bei, dass es auf die persönliche Hygiene achtet, gesunde Lebensmittel zu sich nimmt, Sport treibt und dass das Problem des Haarausfalls wahrscheinlich auch in der Pubertät nicht auf ihn einwirkt.

Aktuelle Veröffentlichungen

Kamelienöl für die Haare

Schönheiten von Japan und China seit der Antike verwenden Kamelienöl zur Haarpflege. Es ist gegessen und auf Schlösser zusammen mit nahrhaften aufgetragen

Wie man die Dicke der Haare erhöht

Üppiges, dichtes Haar ist ein Traum von Schönheit. Aber sie zu bekommen ist nicht so einfach. Auch wenn Sie hochwertige Pflegeprodukte verwenden und schützen

Haarfärbung in der Technik von "Tiger Eye"

Stylisten entdecken fast jeden Tag neue Trends beim Färben von Haaren. Wir bieten an, die modische Maltechnik kennenzulernen, die populär geworden ist

Frisuren für den Strand

Im Urlaub besonders Urlaub machen wollen. Schöne Kleider, helle Accessoires, ein modischer Badeanzug, all diese originellen Sommer Frisuren,

Füller für die Haarwiederherstellung

Ein Überblick über das beliebte Haarpflege-Verfahren zu Hause - wie man einen Füllstoff auswählt und verwendet, der die Trockenheit wirklich lindert

Sprays für die Haarwiederherstellung

Warum brauchen wir Haarsprays und welche Probleme können sie retten? In diesem Artikel, alles über die Arten von Sprays und die Wahl eines Arzneimittels für verschiedene Probleme

Warum fallen bei jugendlichen Mädchen Haare aus: die klassischen Gründe

In den Übergangsjahren kümmern sich Kinder oft um ästhetische Probleme - Hautausschläge und Haarausfall. Wenn die Pickel mit einer Creme maskiert werden können, werden kosmetische Produkte nicht von kahlen Stellen auf dem Kopf gespeichert. In diesem Fall ist es wichtig, die provozierenden Faktoren zu beseitigen, die Ernährung anzupassen und Behandlungsverfahren durchzuführen.

Die Ursachen von Haarausfall bei Mädchen hängen von verschiedenen Aspekten ab, die ohne Diagnose nicht diagnostiziert werden können. In 95% der Fälle hat der Prozess jedoch eine Natur. Das:

  • Stress;
  • hormonelle und Vitamin-Ungleichgewichte;
  • ölige oder trockene Seborrhoe;
  • Beschädigung der Struktur der Haarschäfte.

Arten von Alopezie

In der Pubertät gibt es häufiger: telogen, diffus, anagenisch.

  1. Der erste Typus tritt im Falle der Verletzung von Wachstumszyklen und Resthaaren auf. Ursachen - hohes Fieber, Anästhesie während der Operation, Überdosierung von Vitamin A, Stress.
  2. Diffuse ist ein kollektives Konzept. Bei der Diagnose eines Arztes erklärt der Arzt, warum das Haar der Teenagerin ausfällt. Gewöhnlich sollte man erklären, dass sich das Problem vor dem Hintergrund der langdauernden Neurose, der Anämie gebildet hat oder ist nach der Intoxikation des Körpers reaktiv.
  3. Mit einem Nidus (fokal) erscheinen gerundete kahle Stellen. Die Haut bleibt glatt ohne Anzeichen von Entzündungen und Abblättern. In Gegenwart von endokrinen und nervösen Erkrankungen können Stränge über Nacht fallen.
Fokusschaden

Eisenmangel

Anämie in diesem Alter verursacht eine geringe Konzentration von Hämoglobin und Erythrozyten. Innerhalb der roten Blutkörperchen akkumuliert Protoporphyrin, was darauf hinweist, dass den Zellen ein Spurenelement für die Synthese des Häm-Komplexproteins fehlt. Die Ursache der Anämie ist das Ungleichgewicht zwischen Aufnahme und Aufnahme von Nährstoffen. Der Zustand wird von Schwäche, einer Störung der Gewebeatmung, reichlich Prolaps von Strängen begleitet. Wenn du, nachdem du deinen Kopf gewaschen hast, ein feuchtes Schloss zwischen deinen Fingern passierst, bleibt ein Drittel deiner Haare in deiner Handfläche.

Wie zu behandeln

Immunmodulatoren, Präparate mit zweiwertigem Eisen werden akzeptiert, die Ration wird korrigiert. Die Speisekarte umfasst: Pflaumen, rotes Fleisch, Buchweizen, Nüsse, Granatäpfel, Pflaumen.

Hormone

Sie können die Ursachen von Haarausfall bei Jugendlichen, die aus dem Ungleichgewicht von Östrogen und Testosteron resultieren, nicht ausschließen. Das Problem wird durch Veränderungen in der Funktion der endokrinen Drüsen verursacht. Erhöhte Aktivität der Schilddrüse macht Anpassungen an das endokrine System, das hormonelle Schwankungen verursacht. Die Überschreitung der Testosteron-Norm und die Wirkung des Enzyms 5-alpha-Reduktase verlangsamt die Ernährung der Wurzeln und des Wachstums, was zu Alopezie in der zentralen parietalen Region führt.

Reaktive Fallout-Stränge

Was zu tun ist

Vor dem Termin der Therapie wird eine Blutentnahme für die Biochemie und allgemeine Analyse durchgeführt. Die wichtigsten Phasen der Therapie:

  • Erkennung und Behandlung von infektiösen und entzündlichen Prozessen, anderen assoziierten Krankheiten, die zu einem hormonellen Ungleichgewicht führen.
  • Verabreichung von Arzneimitteln;
  • Homöopathie;
  • Einführung in die Ernährung einer ausreichenden Menge an Protein, Vitaminen, Ballaststoffen;
  • Physiotherapie.

Stress

Unebene Psyche wird oft auf Stärke geprüft. Probleme in der Schule, zu Hause und mit Gleichaltrigen werden von Nervenzusammenbrüchen geplagt. Anstelle von Hysterie kommt Apathie oder Aggression. Emotionale Erfahrungen beeinflussen die Aktivität des Zentralnervensystems, verursachen Vasodilatation und führen zu Störungen:

  • Kapillarkreislauf;
  • Transport zu den Follikeln;
  • Verzögerung der Zellteilung.

Zuerst verlieren die Strähnen an Kraft, Glanz, später fangen sie an herauszufallen.

Was wird helfen?

Beratung von Kinderneurologen, Darsonval, Entspannung. Wirksamer Empfang von beruhigenden Kräutern, Magnesiumpräparaten - Magne-B6, Antioxidantien, Aromatherapie.

Die Behandlung hilft Vitaminen und Tinkturen

Hautkopfpathologien

Warum Haarausfall bei Mädchen bekannt ist, wissen diejenigen, die mit dem Problem der erhöhten Produktion von Talg vertraut sind. Cluster in den Mündungen epithelialer Schuppen rufen das Auftreten mikrobieller Wirkstoffe hervor. Sie verursachen seborrhoische Keratose, Pilzinfektionen, begleitet von Juckreiz. In den betroffenen Gebieten erhalten die Wurzeln keine Nahrung und die Vegetationsdecke fehlt.

Als zu behandeln

Antimykotische Myotika (Nystatin, Levomorin), Azole (Mycosaral), Allylamine (Terbinox) werden verschrieben. Fettige Seborrhoe wird entfernt:

  • Capecanazol;
  • Mineralkomplex mit Zink;
  • Physiotherapie;
  • spezielle Shampoos.

Begleiterkrankungen

Unzureichender Blutfluss in den Wurzeln provoziert: Asthma, Diabetes, Nierenversagen. Störungen der Blutzirkulation verursachen Sklerodermie mit übermäßiger Synthese von Kollagen. Die Struktur der Haut verdickt sich und führt zu Spasmusgefäßen, die die Follikel versorgen. Vorgeschriebene Vasodilatatoren.

Prävention von Alopezie

Mit reichlich Verlust, verlassen Sie sich nur auf Shampoos müssen nicht. Sie erfüllen eine hygienische Funktion und ergänzen die Grundbehandlung. Aber kompetent ausgewählte Betreuer verhindern das Auftreten eines Problems, behindern den pathologischen Prozess in einem Anfangsstadium.
Hersteller von Kosmetika produzieren spezielle Lineale mit natürlichen Verbindungen für Ernährung und Stärkung. Seren, Basis- und ätherische Öle sind sehr penetrierend, biokompatibel mit der Kopfhaut. Unter den beliebtesten - Lotion "Revivogen", Äther von Tui, Rosmarin, Weihrauch, Produkte der Firmen Miko, OrganicZone, Crimean Manufactory. Um eine diffuse, fokale, anaenöse Kahlheit zu vermeiden, ist es notwendig:

  • Einnahme von Medikamenten mit Selen, Zink, Magnesium, Vitaminen A, E, C.
  • den Konsum von einfachen Zuckern, Energietechnikern und anderem "Müll" Essen zu minimieren.
  • viel sauberes Wasser trinken (30 g / 1kg Gewicht).
  • Verwenden Sie Farben mit natürlichen Formeln.

Trichologen sagen, dass etwa 600 Ursachen von Kahlheit bekannt sind. Um eine richtige Diagnose zu stellen, ist eine Differentialdiagnose erforderlich. Durch die Ergebnisse werden neben der Haupttherapie auch Medikamente und Betreuungspersonen ausgewählt.

Was tun, wenn die Haare des Teenagers herausfallen

Haarausfall wächst schnell jünger. Außerdem ist es nicht mehr das Vorrecht der Männer - Frauen sehen sich auch zunehmend mit diesem Problem konfrontiert. Aber warum fallen Haare auf den Kopf eines Teenagers? Schließlich sind ihre Haarfollikel noch keinen altersbedingten degenerativen Veränderungen unterworfen, und wir versuchen auch, unseren Kindern das Beste zu geben. Und Mädchen verlieren häufiger Haare als Jungen. Dafür gibt es eine Erklärung.

Inhalt

Die Hauptgründe

Beginnen wir mit den Gründen, die Kindern beiderlei Geschlechts gemeinsam sind. Sie können in externe und interne unterteilt werden.

Intern

In der Adoleszenz, wenn die Pubertät beginnt, ändert sich der hormonelle Hintergrund nicht glatt, sondern sprunghaft. Und solche Ausbrüche beeinträchtigen die Arbeit des gesamten Organismus.

Während einer tiefgreifenden Umstrukturierung erfährt der Jugendliche eine Rekonfiguration aller Organe und Systeme. Dies verursacht Probleme wie häufige Schwindel, Stimmungsschwankungen, Pickel, ein starker Schweißgeruch, ein Bündel von Nägeln und Haarausfall. Bei manchen Kindern dauert diese Phase 2-3 Jahre, in anderen dauert es mehrere Jahre.

Interne Ursachen sind chronische Erkrankungen, insbesondere wenn sie von einer ständigen Einnahme von Medikamenten begleitet werden.

Viele Medikamente beeinflussen den Zustand der Haut und der Haare und können Haarausfall auslösen. Oft verlieren Teenager ihre Haare, deren Immunität aus irgendeinem Grund reduziert ist. Solche Kinder haben oft Schuppen, juckende Haut, Dermatitis am Kopf.

Extern

Fast immer sind externe Faktoren mit internen negativen Faktoren verbunden. Die häufigsten Ursachen für Haarausfall bei Jugendlichen sind:

  1. Stress. Vor allem in der Prüfungszeit reichen sie im normalen Schulalltag aus.
  2. Hypovitaminose. Ernährung der Mehrheit der Jugendlichen außerhalb des Hauses ist vor allem Lebensmittel aus Taschen, die voller Chemie ist, aber ein Minimum an Vitaminen.
  3. Intoxikation. In der Pubertät rauchen Sie am häufigsten die erste Zigarette, trinken das erste Glas Alkohol und probieren manchmal Drogen.
  4. Überlastung. Es ist speziell für Kinder-Perfektionisten, die versuchen, in allem der Beste zu werden und normale Ruhe zu vergessen.
  5. Hypodinamie. Immer mehr Jugendliche nach der Schule verbringen Zeit am Computer oder auf dem Stuhl vor dem Fernseher.
  6. Falsche Pflege. Dies ist eine Fülle von Mitteln zum Stylen, häufigen Färben, radikaler Haarausfall, Schampoos schlechter Qualität usw.
  7. Der Mode folgen. Regelmäßige Kopfrasur, radikale Farbwechsel, permanente Begradigung oder heißes Styling.

Jeder der oben genannten Faktoren kann zu Kahlheit führen, aber wenn sie zusammen wirken, entwickelt sich der Prozess schnell.

Was zu tun ist?

Viele Eltern sind verloren und beginnen auf der Suche nach einer Antwort auf die Frage "Was tun, wenn die Jugendhaare ausfallen?" Und sie müssen sich zunächst selbst beruhigen und dem Kind erklären, dass dies ein vorübergehendes Problem ist. Andernfalls wird dies eine Gelegenheit für noch mehr Stress und die Entwicklung von Komplexen sein.

Dann müssen Sie alle Anstrengungen unternehmen, um externe Ursachen zu identifizieren und zu beseitigen, die Haarausfall auslösen könnten.

Wenn Sie es nicht selbst tun können - fragen Sie den Trichologen um Hilfe. Er wird eine Hardware-Untersuchung durchführen, feststellen, wie viele Follikel im aktiven Zustand sind und wie viele "eingeschlafen" sind und wie sie diese wieder zum Leben erwecken können.

Ausgewogene Ernährung

Es ist sehr wichtig, den Jugendlichen eine ausgewogene Ernährung zu bieten. Er benötigt viele Vitamine und Spurenelemente, da die Periode der hormonellen Anpassung von aktivem Wachstum und einer Menge an Muskelmasse begleitet wird. Besonders akut empfindet der Körper einen Mangel an Eiweiß und Spurenelementen.

Dies muss den Mädchen erklärt werden, die während der Pubertät oft auf einer harten Diät sitzen und von einem modellhaften Aussehen träumen.

Jungen dagegen beginnen mehr zu essen und versuchen schnell an Gewicht zuzunehmen, um nicht mager auszusehen. Aber sie konsumieren im Grunde Fast Food und Halbfertigprodukte, in denen es viel Fett und Zucker und fast keine nützlichen Bestandteile gibt.

Ein Teenager sollte regelmäßig erhalten:

  • diätetisches Fleisch: Rind-, Kalb-, Kaninchen-, Hühner- oder Putenbrust - Lieferanten von essentiellen Aminosäuren;
  • fettarmer Fisch und Meeresfrüchte - eine reiche Quelle von Jod und Spurenelementen;
  • frisches Gemüse und Obst sind Vitamine, Ballaststoffe, Mineralstoffe und Spurenelemente, leicht verdaulicher Zucker;
  • Brei und Brot aus Hartweizen - die besten Quellen für Vitamine B für gesunde Nägel und Haare;
  • Nüsse und Samen - enthalten viele nützliche Mikroelemente, ungesättigte Fettsäuren;
  • natürliche Pflanzenöle - notwendig für einen guten Hautzustand und normale Funktion des Nervensystems;
  • Milchprodukte, Hartkäse ist die beste Quelle von Kalzium benötigt, um Haare, Nägel, Zähne zu stärken.

Der tägliche Brennwert sollte 1200 kcal nicht unterschreiten, sonst verlangsamen sich die Stoffwechselvorgänge und der Körper kann sich nicht normal entwickeln. Wenn ein Teenager einen aktiven Lebensstil führt oder Sport treibt, muss der Kaloriengehalt der Nahrung entsprechend den Belastungen erhöht werden.

Richtige Pflege

Der zweite Platz ist die richtige Haarpflege, die der Teenager mit Ihrer Hilfe lernen muss. Werkzeuge zum Stylen kommen heute nicht nur bei Mädchen, sondern auch bei Jungen zum Einsatz. Gleichzeitig wissen viele nicht, dass es extrem unerwünscht ist, sie für die Nacht auf den Kopf zu stellen.

Es ist notwendig, den Teenager mit anderen elementaren Regeln bekannt zu machen:

  • Shampoos wählen je nach Art und Zustand der Haare;
  • nach dem Waschen ist es notwendig, den Conditioner oder eine Balsamspülung zu verwenden, um die Reste von Alkali zu neutralisieren;
  • 2-3 mal pro Woche gelten stärkende oder nahrhafte Masken (fertig oder zuhause);
  • kämme nicht nasses Haar und trockne sie erst ein wenig;
  • kurze Haarschnitte von den Wurzeln bis zu den Spitzen, lang - umgekehrt;
  • trocknen Sie den Haartrockner aus einer Entfernung von mindestens 15 cm und bei mittleren Temperaturen, mit einem kalten Schlag enden;
  • versuchen Sie nicht, täglich auf warme Verpackungen zurückzugreifen und achten Sie darauf, Wärmeschutz zu verwenden;
  • Stylingmittel sollten so aufgetragen werden, dass sie nicht auf die Kopfhaut gelangen;
  • Regelmäßige Verwendung von Öl für Spitzen, um Übertrocknung und Querschnitt zu vermeiden;
  • zum Färben der Haare, um bezammiachnye Farbe mit einem minimalen Prozentsatz von Oxidationsmittel, Tonika oder waschbaren Sprays zu wählen.

Die Einhaltung dieser einfachen Regeln wird auch eine gute Vorbeugung gegen Haarausfall in der Zukunft sein, da es hilft, die Schönheit und die natürliche Stärke des Haares zu bewahren.

Pharmazeutische Produkte

Starke Apotheken von Glatzenbildung (zum Beispiel mit Minoxidil) können für Jugendliche nur zur Verschreibung des Arztes verwendet werden. Häufiger bei solcher Behandlung gibt es einfach keine Notwendigkeit - sie beeinflussen den hormonellen Hintergrund nicht, und, die äusserlichen Gründe zu beseitigen, es gibt genug gut multivitaminkomplexe.

Bei erheblichen hormonellen Störungen, die nur mit speziellen Labortests identifiziert werden können, verschreibt der Arzt eine kompensatorische Therapie.

So werden bei verminderter Aktivität der Schilddrüse Präparate mit Jod und L-Thyroxin eingenommen. Dies geschieht jedoch unter strenger ärztlicher Aufsicht unter sorgfältiger Beachtung der empfohlenen Dosierung.

Als vorbeugende Maßnahme, und mit einem geringen (bis zu 100-150 Haare pro Tag) hervorragende Ergebnisse Alopezie interner Empfangvitaminpräparate mit verbesserter Gruppe B und topischer Anwendung von Vitamin A, E, C, B6, B12, Nikotinsäure zur Anreicherung von Masken. Parallel dazu können Sie stärkende und therapeutische Shampoos mit Kräuterextrakten verwenden.

Kosmetische Verfahren

Wenn sehr viel Haar von einem Teenager fällt, was zu tun ist, ist es besser, eine Kosmetikerin zu konsultieren. In seinem Arsenal gibt es eine Reihe von Verfahren, die diesen Prozess stoppen oder erheblich verlangsamen können:

  • Darsonvalization - die Wirkung auf die Kopfhaut durch einen schwachen elektrischen Strom;
  • Kryotherapie - eine kurzfristige starke Abnahme der Hauttemperatur, die das Wachstum neuer Haare stimuliert;
  • Lasertherapie - Aufwärmen tiefer Hautschichten, die die Durchblutung verbessern und Regenerationsprozesse aktivieren;
  • Ultraschall - stärkt die Kapillarwände, verbessert die Zellernährung, beschleunigt das Haarwachstum;
  • Mesotherapie - Fütterung der Haarfollikel durch Injektion von Vitaminpräparaten unter die Haut.

Unterschätzen Sie nicht die übliche Massage, die nicht nur zur Verbesserung des Hautzustandes und zur Beschleunigung des Haarwuchses beiträgt, sondern auch den Stress perfekt beseitigt, was zu einer Verringerung des Adrenalinspiegels im Blut führt.

Volksheilmittel

Absolut harmlose und sehr effektive Helfer im Kampf gegen Alopezie im Teenageralter sind Volksmedizin. Jetzt können Sie leicht Hunderte von Rezepten getestet Großmutter finden, aber die meisten von ihnen enthalten ähnliche Zutaten: Kräutertees, Honig, Eigelb, Zwiebeln oder Knoblauch, Propolis, Aloe-Saft oder Pulpe. Mit der Zeit können Sie lernen, wie Sie sie selbst herstellen.

Hier sind ein paar einfache und sehr nützliche Masken:

  1. Gelblich. Trennen Sie das Eigelb vom Eiweiß und schlagen Sie gründlich mit einem Teelöffel Rizinusöl. Die Mischung wird zuerst auf die Wurzeln aufgetragen, mit den Fingerkuppen gerieben und dann mit einem breiten Kamm über die gesamte Länge verteilt. Mit Zellophan einwickeln, erwärmen, 30-60 Minuten einwirken lassen, mit warmem Wasser und einer kleinen Menge Shampoo ausspülen.
  2. Honig. Flüssiger Honig (1 Esslöffel) gemischt mit Zellstoff oder Aloe-Saft (1 TL), fügen Sie ätherische Öle Nelken, Lavendel, Pfefferminz, Orange, Ylang-Ylang, Rosmarin (ein wählen, 5-6 Tropfen). Die Anwendung ist die gleiche.
  3. Ölig. Es ist nützlich für stark übertrocknete Kopfhaut und Haare. Für fettiges Haar ist nicht geeignet. Zwei Esslöffel Grundöl (Pfirsich, Aprikose, Olive, Kürbis, Weizenkeime) in einem Wasserbad erhitzt. Einen Teelöffel Honig und gemahlenen Zimt hinzufügen, gut vermischen, auf Wurzeln und über die gesamte Länge auftragen, warm wickeln, mindestens 1-2 Stunden halten. Mit warmem Wasser und Shampoo abspülen.

Wichtig! Denken Sie daran, dass die Behandlung mit Volksmethoden länger als professionell ist. Aber sie sind absolut sicher und erschwinglich.

Vorbeugende Maßnahmen

Hilfe präventive Maßnahmen, die ein gesunde und ausgewogene Ernährung, regelmäßige und richtige Haarpflege, Massage, Maske und andere inländische Verfahren umfassen das starke Haar stärken Haarausfall und das Auftreten von Haarausfall in der Jugend zu verhindern.

Geben Sie Ihrem Kind ein paar einfache Tipps:

  • trage einen Hut bei kaltem, nassem und windigem Wetter;
  • Verwenden Sie keine anderen Haarbürsten und wechseln Sie nicht die Kappen;
  • Schützen Sie den Kopf des Gehörs vor direkter Sonneneinstrahlung;
  • Wenn Sie im Pool baden, versuchen Sie nicht, Ihre Haare zu benetzen oder einen Hut anzuziehen;
  • wählen Sie sparende Färbemethoden und wiederholen Sie diese nicht öfter als einmal pro Monat.

Immer noch in Mode Frisuren mit einem rasierten Tempel oder Okzipital-Teil des Kopfes. Häufiges Rasieren mit einer Maschine kann die Haarfollikel beschädigen und zur Bildung einer Glatze führen, die niemals wächst. Also folge der Mode, es ist notwendig mit dem Verstand und dann werden die Haare nicht leiden.

Haarausfall bei Jugendlichen, Behandlung von Haarausfall im Jugendalter

Alopezie ist nicht immer ein Problem, dem sich Erwachsene stellen müssen. In unserer Zeit ist es oft genug zu finden, dass die Haare eines Teenagers ausfallen. Was zu Beginn dieses Prozesses beiträgt, wird helfen, die beschriebenen Gründe zu verstehen.

Die provozierenden Faktoren

Die Ursachen für Haarausfall bei Jugendlichen sind wie folgt:

  • Hormonausbrüche;
  • häufige stressige Situationen;
  • unausgewogene Ernährung;
  • Mangel an Vitaminen;
  • falsche Haarpflege.

In der Teenagerzeit erleben Kinder oft einen stressigen Zustand, der auch weitgehend mit der Aktivität von Hormonen zusammenhängt. Häufige psycho-emotionale Veränderungen wirken sich auch negativ auf die Gesundheit der Haare aus.

Unsachgemäße Ernährung bei der Verwendung von schädlichen und unausgewogenen Lebensmitteln führt dazu, dass das Kind nicht die notwendigen Nährstoffe erhält, was zu Haut, Haaren und Nägeln führt.

Alopezie kann auch durch unsachgemäße Pflege verursacht werden. Zum Beispiel häufige Verwendung eines Föns, Bügeln für Haare usw. notwendigerweise negativ auf den Zustand der Ringlets angezeigt.

Intensiver Haarausfall kann auch mit einer schlechten Vererbung in Verbindung gebracht werden.

Wie man mit dem Problem umgeht?

Die Behandlung des pathologischen Prozesses hängt von dem Grund für das Auftreten von Alopezie ab. Wenn die Krankheit erblich ist, kann der Arzt die Einnahme von hormonellen Medikamenten oder Haartransplantationen empfehlen. Wenn der Fallout durch Faktoren wie Anämie, Vitaminmangel, Stress usw. verursacht wird, wird die Behandlung mit den folgenden Methoden durchgeführt:

  • Empfang von Vitaminkomplexen;
  • Anwendung von Physiotherapie;
  • Korrektur der Ernährung;
  • Verwendung von Heimmasken.

Um das Wachstum und die Festigkeit der Locken so schnell wie möglich wiederherzustellen, wird empfohlen, therapeutische Maßnahmen in einem Komplex zu verwenden.

Die besten Vitaminkomplexe

Wenn die Alopezie eines Kindes durch einen Mangel an Vitaminen hervorgerufen wird, werden folgende Medikamente verschrieben:

  • Vitrum Plus;
  • Alphabet Teenager;
  • Biovital;
  • Sana'a-Sol.

Vitrum Plus ist ein Vitamin- und Mineralstoffkomplex, der es einem Teenager ermöglicht, während einer aktiven Wachstumsphase einen Vitaminmangel auszugleichen. Das Medikament kann ab dem Alter von sechs Jahren zur Behandlung und Vorbeugung von Avitaminose eingesetzt werden. Der Verlauf der Einnahme des Medikaments kann nicht nur das allgemeine Wohlbefinden des Kindes, sondern auch das Aussehen der Haare, Haut und Nägel verbessern. Nach der Behandlung sollte der Haarausfall signifikant reduziert werden.

"Alphabet Teenager" ist ein ziemlich populärer und wirksamer einheimischer Vitaminkomplex, der in der komplexen Therapie von Kahlköpfigen Teenagern verwendet werden kann. Es kann Kindern ab dem Alter von vierzehn Jahren verabreicht werden. Das Medikament ermöglicht es Ihnen, den Mangel an Nährstoffen in der falschen Diät zu füllen.

"Biovital" wird für den Fall ausgewählt, dass die Alopezie durch Vitaminmangel, eine Infektionskrankheit oder vor dem Hintergrund häufiger Stresssituationen ausgelöst wurde. Der Komplex hilft dem Körper, mit intensivem Haarausfall zu kämpfen und gleicht den Mangel an Vitaminen aus.

"Sana-Sol" kann von Jugendlichen aus der elfjährigen Lebensspanne verwendet werden. Wie andere Multivitamine ermöglicht es Ihnen, das Haar mit allen lebenswichtigen Elementen zu versorgen.

Behandlung mit Physiotherapie

Eine der effektivsten Methoden zur Behandlung von Glatzenbildung ist Physiotherapie, die in die folgenden Arten unterteilt ist:

  • Lasertherapie;
  • Kryotherapie;
  • Therapie mit dem Darsonval-Apparat;
  • Elektrophorese.

Laserbehandlung von Alopezie gilt heute als eine der effektivsten Methoden. Dank des Einflusses von Infrarotwellen verbessern sich lokale Stoffwechselprozesse aufgrund der verbesserten Mikrozirkulation im Blut.

Kryotherapie ist eine der neuen Methoden zur Behandlung von Alopezie. Es besteht darin, dass die Haut des Kopfes mit einer speziellen Vorrichtung bei niedriger Temperatur flüssigem Stickstoff ausgesetzt wird.

Darsonvalization besteht in der Einwirkung von Mikroströmen auf die Haut des Kopfes, die Mikrozirkulation verbessert. Die Methode hat ein ähnliches Wirkungsprinzip wie die Lasertherapie.

Die Elektrophorese wird auch mit Strömen unterschiedlicher Frequenzen durchgeführt, was den Start von lokalen Stoffwechselprozessen erleichtert.

Es sollte angemerkt werden, dass die Verwendung von physiotherapeutischen Verfahren nicht immer relevant ist, da sie viele Kontraindikationen aufweisen. Die Sitzungen der Physiotherapie können nicht durchgeführt werden, wenn die Integrität der Kopfbedeckung, Blutkrankheiten, Tumoren jeglicher Art, Bluthochdruck usw. verletzt werden.

Diätotherapie

Wenn Haarausfall ist sehr wichtig, um die richtige Ernährung des Jugendlichen zu gewährleisten. Die Ration muss folgende Produktkategorie beinhalten:

  • Protein-Essen;
  • Brei;
  • Bohnen;
  • Gemüse;
  • Nüsse;
  • Frucht;
  • Vollkorn;
  • fermentierte Milchprodukte.

Ein Teenager muss täglich Proteine ​​in Form von Geflügelfleisch, Rindfleisch und Eiern erhalten. Fette Fleischsorten sind am besten ausgeschlossen oder reduzieren ihren Verbrauch erheblich. Außerdem muss die Speisekarte mindestens zweimal pro Woche Fisch enthalten.

Jeden Tag sollte ein Teenager Vollkornprodukte in Form von Getreide und grobes Brot bekommen. Solche Lebensmittel sind mit Vitaminen der Gruppe B angereichert, die eine wichtige Rolle bei der Stärkung und Gesundheit der Haare spielen.

Es ist auch sehr wichtig, verschiedene Arten von Nüssen und Samen in die Ernährung des Kindes aufzunehmen, die mehrfach ungesättigte Fettsäuren enthalten, die für den Haaransatz wichtig sind.

Früchte und Nüsse füllen den Mangel an Vitaminen und sättigen die Kopfhaut und das Haar mit natürlicher Feuchtigkeit.

Sauermilchprodukte werden die Vorräte an Vitamin D und Kalzium auffüllen, die ebenfalls eine wichtige Rolle für die Gesundheit der Ringellocken spielen.

Masken

Als eine zusätzliche Methode zur Behandlung von Alopezie verwendet der Teenager Hausmasken, die es erlauben, lokal an dem Problem zu arbeiten. Sie enthalten vitaminisierte Produkte, die für das Haar nützlich sind, sowie Inhaltsstoffe, die die lokale Durchblutung anregen. Bewährte therapeutische Mischungen, hergestellt nach folgenden Rezepturen:

  • Aus einer Zwiebel quetschen Sie den Saft, der dann mit einem großen Löffel von jeder Art von Honig und Hühnereigelb gemischt wird. Die Zutaten sollten gründlich gemischt werden, bis eine homogene Masse erhalten wird. Danach kann das Produkt auf die saubere Kopfhaut aufgetragen werden. Um die heilende Wirkung zu verbessern, massieren Sie den Applikationsort der Maske. Dann wird der Kopf mit Zellophan für eine halbe Stunde wirksam erwärmt.
  • Ein großer Löffel Rizinusöl wird mit einer identischen Menge Honig und Eigelb gemischt. Die Zutaten verteilen sich auf die Wurzel der massierenden Haarbewegungen. Danach muss der Kopf mit einem Zellophanbeutel und einem Handtuch isoliert werden.
  • Blauer Ton wird mit gereinigtem Wasser in solchen Anteilen gemischt, dass die flüssige saure Sahne erhalten wird. Zu dem erhaltenen Gewicht fügen Sie ein paar Tropfen Kiefer oder Zedernöl und ein Eigelb hinzu. Nach dem Auftragen der Maske auf die Haarwurzeln muss der Kopf isoliert werden. Nach vierzig Minuten kann das Mittel abgewaschen werden.

Medizinische Masken für Haare können bis zu zweimal pro Woche verwendet werden. Bei regelmäßiger Anwendung für drei oder mehr Monate können Sie gute Ergebnisse bei der Verbesserung des Aussehens und des Wachstums von Locken erzielen.

Haare fallen bei Jugendlichen aus: Was tun und wie behandeln?

Das Übergangsalter ist eine schwierige Zeit für Kinder und ihre Eltern.

Ändern von Geschmäcken und Vorlieben, Akne, unerwiderte Liebe ist weit von einer vollständigen Liste von Problemen, die junge Männer und Mädchen konfrontiert werden.

Zu den unangenehmsten Erscheinungen der Jugend gehören Haarausfall.

Das Wesen des Problems

Alopezie kann durch verschiedene Ursachen verursacht werden, von schlechter Ökologie bis hin zu emotionaler Instabilität. Was den Prozess der Ablagerung angeht, geschieht dies immer nach dem gleichen Szenario: Die falsche Funktion der Follikel führt zu einer unzureichenden Versorgung des Haares mit Nährstoffen und dann zu einem Verlust.

Wenn Kinder wenig Probleme mit dem Haar haben, stehen Jugendliche ständig vor diesem Problem. Das Problem tritt im Alter von 12-17 Jahre alt, in einer Periode mit hoher hormoneller Aktivität. Normalerweise wird das Haar unabhängig wiederhergestellt, aber nicht jedes Kind ist in der Lage, das Problem in Ruhe zu akzeptieren. Jugendliche neigen dazu, über sich selbst und ihr Aussehen zu fordern, so dass Alopezie für sie ein echtes Trauma werden kann. Um die Psyche des Kindes zu retten, sollten Sie die Ursache der Glatze finden und sich einer Behandlung unterziehen.

Ursachen von Haarausfall in der Jugend

Die Ursachen für Alopezie bei Jugendlichen sind:

  • hormonelles Versagen aufgrund von Kardinalveränderungen im Körper;
  • Stress durch mangelnden Fortschritt, Probleme im Team, ungeteilte Gefühle;
  • Mangel an angemessener Ernährung, unregelmäßige Mahlzeiten, Einhaltung strenger Diäten;
  • das Vorhandensein von schlechten Angewohnheiten (Rauchen, Alkoholmissbrauch);
  • Hautkrankheiten (mit erhöhtem Verlust der Haare sollten einen Arzt aufsuchen und sicherstellen, dass es keine seborrhoische Dermatitis, Ringelflechte) gibt;
  • Mangel an richtiger Pflege (seltenes / häufiges Waschen, Kauf von ungeeigneten Shampoos oder Balsamen, regelmäßiger Gebrauch von Haartrocknern und anderen Stylinggeräten, Kämmen von nassen Haaren);
  • Verwendung einer Reihe von Drogen;
  • Verletzung der Haarernährung, hervorgerufen durch einige Frisuren (Pferdeschwanz, Dreadlocks, enge Zöpfe);
  • Vorhandensein von Parasiten;
  • verminderte Immunität, übertragene virale oder infektiöse Beschwerden;
  • das Vorhandensein von schwerwiegenden Gesundheitsproblemen (abnormale endokrine, Kreislauf- und Herz-Kreislauf-Systeme, weibliche Krankheiten, Anämie, Diabetes, etc.);
  • schlechte Ökologie, Wetterbedingungen (plötzliche Temperaturänderungen, UV-Exposition).

Diagnose

Um zu verstehen, was durch Haarausfall provoziert wurde, müssen Sie zu einem Dermatologen gehen. Ein Spezialist wird die Kopfhaut untersuchen und bei Bedarf auch ein Stück Haut zur Analyse schicken.

Nachdem die Erkrankungen der Dermis ausgeschlossen sind, muss der Jugendliche zum Endokrinologen gehen. Eine Standarduntersuchung umfasst einen allgemeinen Urin- und Bluttest, eine Hormonuntersuchung und Blutbiochemie.

Es ermöglicht Ihnen, zu identifizieren:

  • Mangel an bestimmten Nährstoffen;
  • das Niveau der Hormone;
  • Vorhandensein von Parasiten im Körper.

Wenn in diesem Stadium keine Pathologien festgestellt wurden, suchen Ärzte nach Infektionskrankheiten: Herpes, Hepatitis, Streptococca. In den meisten Fällen sind diese Beschwerden ausgeschlossen und das Kind wird zur zusätzlichen Untersuchung und angemessenen Behandlung an den Trichologen überwiesen.

Methoden der Behandlung

Die Behandlung von Prolaps sollte umfassend sein. Nur in diesem Fall kann man mit einem positiven Behandlungsergebnis rechnen.

Wenn ein Kind bestimmte Substanzen defizitär hat, müssen Sie zuerst die richtige Diät machen. Der Schwerpunkt sollte auf kalziumhaltigen Produkten, Vitamin A, D, E, sowie B-Vitaminen liegen, die in Meeresfrüchten, Fleisch, Gemüse, frischem Obst und Gemüse, Eiern, Pflanzenölen, Milch und Kefir vorkommen. Wenn die unabhängige Zusammensetzung der Diät schwierig erscheint, können Sie einen professionellen Ernährungsberater kontaktieren.

Wenn bei der Untersuchung ein Teenager mit irgendeiner Krankheit diagnostiziert wurde, ist es notwendig, sie zu heilen. Zur Behandlung von Pilzkrankheiten werden antimykotische Wirkstoffe verschrieben, zur Behandlung von bakteriellen infektiösen Hauterkrankungen - Antibiotika.

Andere Maßnahmen zur Bekämpfung von Alopezie umfassen:

  • das Vorhandensein von richtiger Haarpflege (das Haar vor Temperatureinbrüchen und anderen Wetterkatastrophen schützen, den Gebrauch von Stylingprodukten aufgeben, Schlösser richtig auskämmen, Pflegemittel entsprechend der Haartyp wählen);
  • Gebrauch von Hormonen (nur nach Rücksprache mit einem Arzt!);
  • Ablehnung schlechter Gewohnheiten;
  • Einnahme von Beruhigungsmitteln mit Stress (nur auf Anraten eines Spezialisten);
  • Kopfhautmassage.

Wir empfehlen Ihnen zu lesen:

  • Nützlicher Artikel über die Auswirkungen von Stress auf die Gesundheit der Haare und Schäden durch nervöse Erfahrungen.
  • Ob man einen Alarm ausgibt, wenn man nach dem Kopfwaschen einen Haufen abgefallener Haare bemerkt? Die Antwort ist hier.

Hausbehandlung

Eine weitere Möglichkeit, verlorenes Haar wiederherzustellen und ihren Zustand zu verbessern, ist die Behandlung zu Hause. Eine solche Therapie besteht aus der Verwendung von Masken, Shampoos und Spülungen, die zu Hause aus improvisierten Mitteln erzeugt werden.

Wenn Sie das Feedback der Benutzer des Netzwerks glauben, wird eine gute Wirkung durch die Verwendung von Masken, die die Durchblutung der Kopfhaut verbessern, erreicht. Die beliebtesten von ihnen sind:

  1. Pfeffer. Kaufen Sie in der Apotheke Pfeffer Tinktur, sowie mehrere Öle - Rizinus, Mandeln, Kletten. Nehmen Sie 1 EL pro Stück. von jedem der aufgeführten Zutaten, gemischt. Auf die Kopfhaut auftragen (aber nicht auf die Haare), eine halbe Stunde einwirken lassen, mit Wasser und Shampoo abspülen. Vor dem Auftragen sollte die Mischung in einem Wasserbad erwärmt werden, bis die Zusammensetzung warm ist. Diese Maske ist für die meisten Haartypen geeignet, weil Die trocknende Wirkung von rotem Pfeffer und Alkohol wird durch das Vorhandensein mehrerer Öle ausgeglichen.
  2. Senfsamen. Nimm zwei Esslöffel. Senfpulver, Klettenöl, warmes Wasser. Mit 2 TL mischen. Zucker und ein Eigelb. Tragen Sie die Zusammensetzung auf die Kopfhaut auf (vorzugsweise entlang paralleler Trennwände im Abstand von 1 cm), wickeln Sie den Kopf mit Polyethylen ein und setzen Sie die Kappe auf. Warten Sie 20-60 Minuten, spülen Sie mit Wasser ab. Die Dauer hängt von der Art des Senfes ab (einer brennt stärker, der andere schwächer), der Hauttyp, die individuelle Empfindlichkeit usw.

Eine gute Wirkung verleiht dem Haar das Spülen mit Kräutertinkturen und Abkochungen. Zu diesem Zweck gibt es Blätter von Brennnessel, Birke, Limette, Kamillenblüten.

Haarausfall in der Pubertät gilt als die Norm. Dennoch sollte das Kind dem Arzt zumindest gezeigt werden, um die Tests zu bestehen und das Vorhandensein schwerer Krankheiten auszuschließen. Bringen Sie Ihrem Teenager bei, sich richtig zu ernähren, achten Sie auf persönliche Hygiene, führen Sie einen gesunden Lebensstil, und die Haare werden in naher Zukunft von selbst wieder hergestellt.

Kahlheit bei Jugendlichen auf dem Kopf

Alopezie ist vor allem bei Erwachsenen verbreitet. Viele wissen nicht einmal, dass Menschen jeden Alters, auch kleine Kinder, an dieser Krankheit leiden können. Es lohnt sich, genauer zu erklären, warum das Kind Kahlheit haben kann und wie man es heilen kann.

Wie manifestiert sich Alopezie bei Kindern

Das Hauptsymptom der Krankheit ist Ausdünnung und Haarausfall. Der Prozess kann nicht nur den Kopf, sondern auch die Augenbrauen, Wimpern beeinflussen. Je nach Form und Ursache der Alopezie zeigt sich dies auf unterschiedliche Weise. Es ist positiv, dass in den meisten Fällen Haarausfall bei Kindern reversibel ist. Nach einer Weile beginnt das Haar mit der richtigen Behandlung oder sogar alleine zu wachsen.

Arten von Kind Haarausfall

Es gibt solche Formen der Alopezie:

  1. Angeboren. Sehr seltene Variante, die durch andere Krankheiten hervorgerufen wird: Haut, endokrines System. Nicht alle Follikel wachsen, so dass ein Teil des Kopfes kahl bleibt.
  2. Physiologisch. Es tritt bei Kindern bis zu einem Jahr auf. Haare fallen auf den Hinterkopf, auf die Stirn. Eine solche Alopezie zu behandeln ist nicht notwendig. Das Haar wird allmählich wachsen.
  3. Fokale Alopezie bei Kindern (nisten). Auf dem Kopf sind runde oder ovale kahle Stellen. Die Brennpunkte sind unterschiedlich groß, sie können sich allmählich verschmelzen. Peeling oder Juckreiz nicht. Nesting Alopecia bei Kindern tritt in einem Fall von tausend. Ohne Behandlung kann es total werden.
  4. Seborrhoisch. Es betrifft Teenager während der Pubertät. Das Haar wird zu fettig. Der Kopf ist mit Krusten bedeckt, es juckt. Das Haar wird immer weniger und kann in der Okzipitalzone völlig ausfallen.
  5. Atrophieren. Die kahlen Stellen erscheinen in der parietalen Region, auf der Stirn, ähneln den Flammenzungen in Form. Die Wahrscheinlichkeit, dass das Haar neu wachsen wird, existiert nicht.
  6. Erblich. Wenn die Eltern Alopezie haben, kann das Kind auch krank sein.
  7. Anagenisch. Genannt in der Behandlung von Krebs.
  8. Telogenetisch. Das Haar fällt wegen eines chirurgischen Eingriffs aus, einer ernsthaften Krankheit, die unter einer hohen Temperatur leidet.
  9. Universal. Absolute Alopezie aller Körperteile.

Warum bekommt mein Kind Haare?

Alopezie tritt als Folge eines einzelnen Faktors oder einer Kombination mehrerer auf. Je nach Alter unterscheidet sich der Allgemeinzustand des Organismus durch verschiedene Ursachen. In einer Reihe von Fällen kann das Problem beseitigt werden, indem die Faktoren beseitigt werden, die es ihm ermöglicht haben, sich zu entwickeln. Die Behandlung sollte unter der Kontrolle von mehreren Ärzten stattfinden: Kinderarzt, Trichologe, Neurologe. Abhängig vom Alter des Kindes werden die folgenden Ursachen der Alopezie unterschieden.

Bei den Kleinkindern

Solche Ursachen für Haarausfall sind wahrscheinlich:

  1. Unsachgemäße Pflege, die Verwendung von Produkten minderer Qualität.
  2. Der natürliche Prozess. Wenn die Babys Haare auf dem Kopf haben und man sie in Form einer fallenden Kanone auf einem Kissen bemerkt, muss man sich keine Sorgen machen. Sie ändern sich einfach starrer und stärker.
  3. Autoimmunkrankheiten.
  4. Spannungen, psychische Störungen.
  5. Hormonelles Versagen bei der Fehlfunktion der Schilddrüse.
  6. Ringworm oder andere Pilzhautläsionen.
  7. Empfang von starken Medikamenten, Vollnarkose.
  8. Kopftrauma.
  9. Rasieren. Haarfollikel im Kind liegen sehr nahe an der Hautoberfläche. Der Kopf sollte auf keinen Fall rasiert werden, da sonst die Lampen dauerhaft entfernt werden können.
  10. Rachitis. Alopezie in diesem Fall - nur eines der Symptome. Bei dieser Diagnose verändert sich der Kopf in Form oder Größe, "Marmorierung" der Haut, Schwitzen, permanente Verstopfung, launisches Verhalten und viele andere störende Phänomene werden beobachtet.

Bis zu 5 Jahren

Ein Vorschulkind kann Haarausfall haben wegen:

  • schwere Krankheit oder Operation;
  • Vererbung;
  • Ringelflechte;
  • Immunversagen;
  • bakterielle Infektion;
  • enge Frisuren oder schlampiges Kämmen;
  • chronische Erkrankungen der Schilddrüse, Diabetes mellitus, systemischer Lupus erythematodes;
  • Überschuss an Vitamin A im Körper;
  • falsche Diät.

Bei Schuljungen

In einem ähnlichen Alter bleiben die Ursachen für Alopezie die gleichen wie für Babys. Das heißt, entweder erbliche oder natürliche Faktoren oder einige Pathologien beeinflussen. Bei Kindern im schulpflichtigen Alter beginnt die Alopezie aufgrund von Stress häufig aktiv zu werden. Besonders betroffen sind jene Kinder, die erhöhten Stress erfahren, oft oder ständig überarbeitet, nicht genug schlafen, mit der Ernährung eine unzureichende Menge an Nährstoffen, Vitaminen, Spurenelementen erhalten.

Jugendliche

In den Übergangsjahren kann die Ursache der Alopezie, neben all den aufgeführten, Pubertät sein, begleitet von Veränderungen im hormonellen Hintergrund. Um die Situation zu verschlimmern, sind eine unausgewogene Ernährung, Müdigkeit und falsche Alltagsweise sowie Belastungen, die dieses Alter charakterisieren, möglich. Bei Mädchen kann die Ursache von Alopezie eine unkontrollierte Selbstbehandlung von hormonellen Medikamenten zur Empfängnisverhütung oder Gewichtsabnahme sein.

Diagnose

Wenn Sie vermuten, dass das Kind Alopezie hat, bringen Sie es sofort zum Kinderarzt. Wenn er Ihre Ängste bestätigt, wird er anderen Spezialisten Anweisungen geben. Um die Behandlung von Alopezie bei Kindern zu verschreiben, werden Ärzte folgende Untersuchungen durchführen:

  • ein allgemeiner Bluttest;
  • Trichogramm;
  • Phototrichogramm;
  • Computerforschung der Dermis;
  • Helicobacter-Test;
  • eine Biopsie der Kopfhaut oder Kratzen von Partikeln;
  • Stuhlanalyse;
  • Ultraschalluntersuchung der Schilddrüse, Bauchorgane;
  • Spektralforschung von Haar und Blut auf Mikroelementen;
  • Analyse von Schilddrüsenhormonen;
  • Analyse auf das Vorhandensein von Antikörpern gegen Herpes, Pilze, Helminthen;
  • Rheoenzephalographie.

Wie behandelt man Alopezie bei Kindern?

Wenn aufgrund der obigen Analysen und Studien festgestellt werden konnte, dass das Baby Alopezie hat, wird manchmal die Taktik des Wartens angewendet. Wenn eine andere Entscheidung getroffen wird, wird die medikamentöse Behandlung von Alopezie bei Kindern durchgeführt. Die Liste der Medikamente wird je nach Art der Alopezie vorgeschrieben. Sie können versuchen, Volksmedizin zu behandeln, die manchmal auch wirksam ist.

Medizinisch

Der Ansatz zur Behandlung von Alopezie bei Kindern sollte umfassend sein. Unter Berücksichtigung des Alters sind solche Verfahren und Medikamente vorgeschrieben:

  1. Präparate zur Behandlung der Grunderkrankung, die Alopezie verursacht hat, falls vorhanden.
  2. Multivitamine, Fitin, Pantothensäure, Methionin.
  3. Die Behandlung der fokalen Alopezie bei Kindern erfolgt durch ultraviolette Strahlung. Vor dem Eingriff werden photosensibilisierende Präparate auf die Herde aufgetragen: Meladin, Beroxan, Psoralen, Ammifurin.
  4. Injektion der Plazenta, Aloe-Extrakt.
  5. Eisenpräparate (für Anämie).
  6. Psychotrope, nootropische, sedierende Medizin. Es ist vorgeschrieben, Neurosen zu verhindern.
  7. Steroid-Cremes.
  8. Immunmodulatoren: Viferon, Kipferon, Cycloferon, Anaferon, Immun.
  9. Spray für das Haarwachstum. Kinder profitieren von der Biocon "The Power of Hair", Alloton, Kerastaz.
  10. Ölige Lösungen von Vitaminen: Retinol, Tocopherol, Aevit.
  11. Hormonpräparate mit totaler Alopezie (Advantan, Lokoid, Elokom, Afloderm).

Die Mittel der Leute

Probieren Sie eines der folgenden Rezepte:

  1. Machen Sie einen Haarwuchsaktivator und schneiden Sie ein paar Zwiebeln mit einem Fleischwolf. Gießen Sie ein Glas Cognac. Reiben Sie einmal am Tag die Kopfhaut des Babys.
  2. Bereiten Sie ein Heilmittel gegen Alopezie vor, füllen Sie 100 ml Wodka mit einem heißen roten Pfeffer. Bestehen Sie auf Nacht, reiben Sie jeden Tag die Kopfhaut Ihres Babys.
  3. Ein ausgezeichnetes Mittel gegen Alopezie ist eine Mischung aus einem Esslöffel trockenen Senf mit 30 ml Klette Öl. Gib ihr eine halbe Stunde, um zu stehen, und reibe dann in die Wurzeln ein. Je mehr Sie wegwaschen, desto besser.

Wie man das Haar eines Kindes stärkt

Die folgenden Tipps helfen Ihnen dabei:

  1. In der Ernährung von Kindern sollten viele kalziumreiche Lebensmittel enthalten sein.
  2. Schneiden Sie Ihre Haare mindestens einmal im Monat.
  3. Wenn Sie eine Tochter haben, machen Sie nicht ihre engen Haare, überziehen Sie die Schlösser nicht mit Zubehör.
  4. Kaufen Sie ein Kind einen separaten Kamm aus Holz oder Kunststoff.
  5. Waschen Sie Ihren Kopf mit Baby-Shampoos ohne Chemikalien, Seife. Sie können Brot Kwas, Kefir nehmen. Wische nicht intensiv deinen Kopf ab, sondern lösche ihn aus.

Ursachen von Alopezie bei Kindern

Im Allgemeinen ist die Ursache von Alopezie bei Kindern die Wirkung verschiedener ungünstiger Faktoren auf die Haarfollikel, die zu fortschreitendem Haarausfall führen. Alopezie bei einem Kind kann erblich sein: Es gibt Berichte über familiäre Formen von Glatzenbildung, wenn Eltern von Kindern mit Alopezie von frühem Alter an Haarausfall leiden.

Im Herzen der Alopezie bei Kindern kann eine Verletzung des Gleichgewichts der Spurenelemente sein. In diesem Fall tritt ein Problem in der Regel bei Kindern mit Magen-Darm-Erkrankungen (Gastroduodenitis, gastroösophageale Refluxkrankheit, Malabsorption-Syndrom, Verstopfung, Wurminfektionen, dysbacteriosis et al.). Bei der Entwicklung von Alopezie bei Kindern spielt eine wichtige Rolle Nachteil Elemente wie Zink, Kupfer, Selen, Chrom, Molybdän und Vitamine - Cyanocobalamin, Folsäure und andere.

Klinischen Studien zufolge besteht eine enge Beziehung zwischen Alopezie und immunologischen Störungen: Häufig tritt Alopezie bei Kindern mit Vitiligo und atopischer Dermatitis auf. Das Auftreten von Alopezie bei Kindern kann zu neuroendokrinen Störungen führen: Schilddrüsenfunktionsstörungen (Hypothyreose), Nerven- und psychischen Traumata.

Unter anderem für Alopezie bei Kindern gibt es Hinweise von Verbrennungen, Verletzungen des Haarschaftes (zB enges Geflecht Mädchen, Trichotillomanie), Blutkrankheiten (Anämie), Röntgenbestrahlung, Infektionskrankheiten (Grippe, Lungenentzündung, Erysipel, Pyodermie, Windpocken und andere).

Klassifizierung von Alopezie bei Kindern

Angeborene Alopezie bei Kindern - ein eher selten und wird in der Regel mit einer Reihe von anderen Anomalien kombiniert: angeborenen Epidermolysis, gefaltete Haut, Störungen des endokrinen Systems. Die Ursache für angeborene Alopezie bei Kindern ist eine ektomesodermale Dysplasie, bei der ein Teil der Haarfollikel einfach abwesend ist, daher wächst das Haar nicht auf einzelnen Abschnitten der Kopfhaut.

Bei Kindern des ersten Lebensjahres ist die so genannte physiologische Alopezie möglich - Haarausfall in der Stirn und im Hinterkopf durch ständige Reibung. In diesem Fall wird das Haarwachstum mit der Zeit ohne spezielle Behandlung fortgesetzt.

In den meisten Fällen wird bei Kindern eine fokale oder atrophische Alopezie diagnostiziert. Die fokale (alimentäre) Alopezie ist durch das Auftreten von haarlosen Bereichen auf dem Kopf mit abgerundeter Form gekennzeichnet. Bei der atrophischen Alopezie bei Kindern (Broks Pseudopelade) sind einzelne kleine Alopezefokale häufiger in den frontalen parietalen Arealen lokalisiert; miteinander verschmolzen, bilden sie flammenähnliche Umrisse.

Die seborrhoische Alopezie bei Kindern manifestiert sich meist in der Pubertät und entwickelt sich vor dem Hintergrund der vorangegangenen Seborrhoe.

Symptome von Alopezie bei Kindern

Eine fokale (alimentäre) Alopezie entwickelt sich oft bei Kindern, die älter als 3 Jahre sind. In typischen Fällen erscheinen ein oder mehrere Alopezefoki am Kopf des Kindes. Die Bereiche ohne Haare haben klare Grenzen, eine runde oder ovale Form, Größen von einer Münze zu einer Palme. Foci sind anfällig für periphere Vergrößerung und Fusion untereinander. Typische Lokalisation der Alopeziezonen ist die okzipitale oder parietale Region. Haarausfallstellen können auch an den Augenbrauen auftreten.

Bei Alopecia areata bei Kindern wird die Farbe der Haut im Bereich des Haarausfalls nicht verändert; Hyperämie und Peeling sind nicht vorhanden, aber es gibt eine sichtbare Erweiterung der Mündungen der Haarfollikel. An der Peripherie der Alopezefoki sind Haare abgebrochen, haben eine verdickte Wurzel und einen schmalen Stab, der einem Ausrufezeichen ähnelt. Diese Haare fallen leicht aus und tragen zur Ausdehnung des betroffenen Bereichs bei. Nicht selten zeigt ein Kind mit Alopecia nasi Vitiligo, atopische Dermatitis, erhöhte Fragilität der Nägel, eine Veränderung der Farbe und Form der Nagelplatten.

Bei einem günstigen Verlauf der fokalen Alopezie bei Kindern werden einzelne Herde schließlich mit Haaren bedeckt - zuerst farblos, dann pigmentiert. Das Vorhandensein von multiplen Foci mit der Tendenz, das Gebiet der Glatzenbildung zu vergrößern, kann mit ihrer Verschmelzung zu polymorphen Figuren und dem Übergang zur totalen Glatze nicht nur des Kopfes, sondern auch anderer Körperteile einhergehen.

Bei der atrophischen Alopezie bei Kindern entstehen Alopeziefazies in Form von Flammenzungen. Die Haut im Bereich der betroffenen Bereiche ist atrophisch, glatt, glänzend, ohne Peeling und Entzündungszeichen; der Mund der Follikel ist nicht sichtbar. In den Alopezefoki können sich vereinzelte Haarbüschel befinden. Die Wiederherstellung des natürlichen Haarwuchses mit atrophischer Alopezie ist unmöglich, aber das Fortschreiten der Glatzenbildung kann gestoppt werden.

Die seborrhoische Alopezie bei Kindern beginnt mit dem Auftreten fettiger Haare, deren Wurzeln Schuppen und Krusten bilden. Peeling wird von intensivem Juckreiz und Kratzen der Kopfhaut begleitet, zusammen mit Haarausfall beginnt. Der Prozess des Haarausfalls wird durch die Bildung einer Glatze ersetzt, die sich von der Stirn bis zum Nacken erstreckt. Im Laufe der Zeit, an der Spitze der Haare fallen völlig aus; normales Haarwachstum bleibt in Form von Rändern an Hinterkopf und Schläfen erhalten.

Diagnose von Alopezie bei Kindern

Wenn ein Kinderarzt oder die Eltern eines Kindes Anzeichen von Alopezie gesehen haben, ist eine umfassende diagnostische Suche erforderlich, um die Ursachen der Krankheit herauszufinden. Kinder mit Alopezie benötigen eine Konsultation eines Kinderdermatologen, eines Trichologen, eines Kindergastroenterologen, eines pädiatrischen Endokrinologen, eines Kinderneurologen.

Die Untersuchung des Magen-Darm-Trakts kann die Analyse von Fäkalien auf Dysbakteriose, die Bestimmung von Helicobacter durch ELISA und PCR-Methoden, Ultraschall der Bauchhöhle, REA umfassen. Eine Studie von Schilddrüsenhormonen (TTG, T4, AT zu Thyroglobulin), Ultraschall der Schilddrüse, Bestimmung des Spiegels von ionisiertem Ca und Cortisol. Um den Mikronährstoffstatus bei Kindern mit Alopezie zu bestimmen, wird eine spektrale Untersuchung von Haar und Blut auf Mikroelementen durchgeführt. Mit Hilfe der ELISA-Diagnostik werden Antikörper gegen hämolysierende Streptokokken, Herpes, Pilze, Lamblien, Helminthen nachgewiesen.

Die eigentliche trichologische Diagnostik umfasst Trichogramm, Phototrichogramm, Computerdiagnostik der Kopfhaut. Zu einer Biopsie einer Haut eines Pilamenteils eines Kopfes mit dem anschließenden histologischen Untersuchungsgebiet nur in klinisch unklaren Fällen für Ausnahme-Narbe-Alopezie begleitend zu systemischem Lupus erythematodes oder einem flachen Hering.

Fokale Alopezie bei Kindern sollte von Nistkahlheit bei Pilzkrankheiten (Trichophytose, Mikrosporie) unterschieden werden. Wenn Zweifel an der Diagnose und der Ambiguität der Ursachen der Kahlheit bestehen, sollte das Kind von einem Mykologen konsultiert werden. Bei den üblichen Formen der Alopezie erleiden Kinder eine Rheoenzephalographie, die es ermöglicht, mögliche Durchblutungsstörungen in den Hirngefäßen auszuschließen.

Behandlung von Alopezie bei Kindern

Die Behandlung von Alopezie bei Kindern sollte mehrstufig sein und auf den Ursachen des Haarausfalls beruhen. Pathogenetische Behandlung von Alopezie wird von einem spezialisierten Spezialisten ernannt und kontrolliert.

In allen Fällen von Alopezie bei Kindern zeigt die Zuordnung der Stärkung der Therapie: Immunmodulatoren, Vitamine (A, C, E, B1, B6, B12), Phytin, Pantothensäure, Methionin im Alter von Dosierungen. Systemische Anwendung von Hormonpräparaten ist nur bei totaler Alopezie bei Kindern ratsam.

Topische Therapie der Alopezie bei Kindern umfasst UVD der Zentren der Alopezie nach der Schmierung sie mit photosensibilisierenden Präparaten auf der Grundlage der Extrakt aus Pastinaken, Ammoniak groß, Metoxalena, Darsonvalization der Kopfhaut. Tägliches Abkühlen der Kopfhaut mit Chlorethyl, Reibeemulsionen und Tinkturen, Prednisolon-Salbe (mit Pseudopiercing Broca) wird täglich durchgeführt. Bei narbiger Alopezie, die infolge einer Verbrennung entsteht, ist eine konservative Behandlung unwirksam. In Zukunft können solche Kinder Haartransplantation sein.

Bei der Behandlung von Alopezie benötigen Kinder möglicherweise die Hilfe eines Kinderpsychologen, da Alopezie die Psyche des Kindes schwer traumatisiert, das Selbstwertgefühl verringert und Isolation und Schwierigkeiten bei der Kommunikation mit Gleichaltrigen schafft.

Arten von Alopezie

Es gibt viele Arten von Alopezie, die stark von den Ursachen abhängen, die sie verursacht haben:

  • physiologische Alopezie kann bei Säuglingen beobachtet werden; es tritt am häufigsten auf der Rückseite des Kopfes und der Schläfen auf und ist mit der üblichen Reibung des Kopfes des Babys verbunden, während er fast die ganze Zeit in den ersten Monaten des Lebens hinlegt;
  • Angeborene Alopezie tritt selten getrennt auf; Meistens ist es eines der Symptome der angeborenen Pathologie - Epidermolyse, gefaltete Haut, ektomesodermale Dysplasie (Mangel an Haarfollikeln);
  • erbliche Alopezie (Eltern des Kindes leiden an der gleichen Krankheit);
  • Anagen, das bei der Behandlung von Krebs auftritt;
  • telogen - erscheint nach den übertragenen Erkrankungen bei der hohen Temperatur, den chirurgischen Operationen oder infolge des schnellen Gewichtsverlustes;
  • Traktions-Alopezie, resultierend aus der Traumatisierung des Haarfollikels bei Kindern, die enge Haare tragen - Zöpfe, Knötchen, Schwänze;
  • fokale (alimentäre) Alopezie - erscheint, wenn das Immunsystem gestört ist;
  • atrophische Alopezie (Brocks Pseudopolekat);
  • seborrhoische Alopezie tritt in der Pubertät auf und entwickelt sich vor dem Hintergrund der Seborrhoe;
  • universelle Alopezie, bei der es eine totale Alopezie des ganzen Körpers gibt.
Seborrhoische Alopezie

Ursachen

Basierend auf den Arten von Alopezie, können wir die wichtigsten, häufigsten Ursachen von Haarausfall identifizieren:

  • angeborene Pathologien, einschließlich Infantilismus;
  • Vererbung;
  • Störungen im Immunsystem;
  • Chemotherapie;
  • chirurgische Operationen;
  • Gewichtsverlust, Nichteinhaltung der Vitamin-Balance - vor allem Mangel an Vitamin B im Körper12. und Folsäure, sowie Spurenelemente (Chrom, Selen, Kupfer, Zink und Molybdän);
  • hohe Temperatur und allgemeine Intoxikation des Körpers;
  • Traumatisierung von Haarzwiebeln mit steifen Frisuren.
Haarwachstumsphasen

Die folgenden Faktoren können auch die Ursachen für pädiatrische Alopezie sein:

  • Störungen des Nervensystems;
  • Störungen im endokrinen System des Kindes - eine Abnahme der Funktion der Schilddrüse (Hypothyreose);
  • psychologische Traumata und nervöse Störungen, die zum Auftreten von Trichotillomanie führen - die Gewohnheit, die Haare herauszuziehen;
  • schlechte Angewohnheiten des Kindes (Strähne an einem Finger ziehen, sich an den Haaren ziehen oder ständig den Kopf streicheln);
  • Verbrennungen und andere Kopfverletzungen;
  • lokalisierte entzündliche Prozesse in
    Alopezie hat viele Ursachen

ein Organismus, zum Beispiel eine Otitis, eine Angina, Karies oder eine Appendizitis;

  • Infektionskrankheiten - Windpocken, Grippe, Lungenentzündung, Typhus, Erysipel;
  • Helminthen-Invasionen;
  • Einnahme von Antibiotika und anderen Medikamenten;
  • Infektion der Haut mit Staphylococcus;
  • Eisenmangelanämie;
  • Diabetes mellitus;
  • eine Überdosis von Vitamin A;
  • Unterernährung;
  • Röntgenbestrahlung;
  • Anomalie der Struktur des Haarschaftes, wodurch er brüchig wird;
  • Alopezie kann ein Symptom für eine Reihe von Krankheiten sein, zum Beispiel Ringelflechte, systemischer Lupus erythematodes, Pyodermie, Rachitis.
  • Reibung des Kopfes auf dem Kissen - eine der Ursachen für Alopezie bei Kindern

    Bei Neugeborenen und Kleinkindern Alopecia, wenn der Arzt genetische Defekte ausgeschlossen hat, tritt meistens aus zwei Gründen auf: die Manifestation von Rachitis und das ständige Reiben des Kopfes gegen das Kissen.

    Im ersten Fall untersucht der Kinderarzt das Baby auf Rachitis, nach der Bestätigung der Diagnose, ernennt die entsprechende Behandlung, und in der zweiten - die Manifestationen der Alopezie gehen spontan für mehrere Monate.

    In Kleinkindern Alopezie tritt am häufigsten als Folge mechanischer Einwirkung auf das Haar auf. Das Kind zieht sie aktiv, zieht sie, wickelt sie an die Finger. Gewöhnlich wird diese Angewohnheit ignoriert, aber wenn dies bis 3-4 Jahre dauert, sollten Sie einen Kinderpsychologen konsultieren.

    Wenn das Kind ständig seine Haare berührt, reduzieren Sie es auf einen Kinderpsychologen

    Kinder über 3 Jahren beginne aktiv mit Gleichaltrigen, Erwachsenen und Tieren zu kommunizieren. Manchmal gibt es eine Infektion mit Pilzkrankheiten, zum Beispiel Ringworm (Trichophytose, Mikrosporia), die die Entwicklung von Alopezie verursachen kann.

    Alopecia areata und Broca's Pseudo-Pfannkuchen können auch bei Kindern auftreten, die älter als drei Jahre sind, aber ihre Ätiologie ist noch unbekannt. Höchstwahrscheinlich tritt die Krankheit vor dem Hintergrund von Fehlern im Immunsystem auf. Die Vorhersage ist völlig unvorhersehbar. Bei manchen Kindern ist die Haarabdeckung im Laufe der Zeit vollständig wiederhergestellt, bei anderen verläuft die Krankheit trotz Behandlung weiter.

    In der ersten Klasse erfahren Kinder erhöhte Belastungen

    Im Alter von 6-7 Jahren Kinder gehen zur Schule. Zu dieser Zeit ist die Belastung für das Nerven- und Immunsystem erhöht. Es kann telogenetische Alopezie und Trichotillomanie geben.

    Die Reaktion der Haarfollikel auf einen für den Körper ungünstigen Faktor (telogenetische Alopezie) kann sich in jedem pathologischen Prozess manifestieren. Daher ist seine Behandlung eng mit der Identifizierung und Beseitigung der zugrunde liegenden Ursache, die anschließende Stärkung der Haarfollikel verbunden.

    Jugendliche Alopezie kann auf dem Hintergrund von hormonellen Veränderungen im Körper auftreten.

    Diagnose von Alopezie

    Kinder mit Zeichen von Alopezie werden, in erster Linie, Beratungen von Kinderspezialisten - Dermatologe, Gastroenterologe, Endokrinologe, Neurologe, Mykologe und natürlich, Trichologe gezeigt.

    Der nächste Schritt ist die Untersuchung von Organen und Systemen.

    • Analyse von Kot für Eierwurm;
    • Analyse für Dysbiose;
    • Bestimmung von Mikroorganismen Helicobacter pylori durch Polymerase-Kettenreaktion (PCR) und immunoenzymatische Analyse (ELISA);
    • Ultraschall der Bauchhöhle;
    • Fibrogastroduodenoskopie.
    • Bestimmung des Spiegels von Schilddrüsenhormonen, ionisiertem Calcium und Cortisol im Blut;
    • Ultraschall der Schilddrüse.
    • auf Mikroelementen;
    • auf das Vorhandensein von Antikörpern gegen Helminthen, Lamblia, Pilze, Herpes und hämolytische Streptokokken.
    Zeigen Sie dem Arzt das Kind

    • Spektraluntersuchung von Haaren zur Bestimmung von Spurenelementen;
    • Trichogramm;
    • Phototrichogramm;
    • Computerdiagnostik der Kopfhaut;
    • Biopsie der Haut der Kopfhaut für die histologische Untersuchung;
    • Abschaben von Hautschuppen in Läsionen;
    • Rheoenzephalographie.

    Behandlung von Alopezie

    Zuallererst ist es notwendig, die Ursache zu beseitigen, die dieses unangenehme Phänomen verursacht hat. Neben der Behandlung der Grunderkrankung kann der Arzt eine Begleittherapie, die jeweils individuell ausgewählt wird, gut verschreiben:

    • Multivitaminpräparate, Fittin,
      Um Alopezie zu behandeln, müssen Sie lernen, wie Sie Ihre Haare richtig pflegen

    Pantothensäure, Methionin;

  • Ultraviolettbestrahlung nach dem Abschmieren der Foci mit photosensibilisierenden Präparaten (Meladin, Beroxan, Psoralen, Ammifurin);
  • Injektionen des Extraktes der Aloe und der Plazenta;
  • photosensibilisierende Pflanzen;
  • Präparate aus Eisen;
  • psychotrope und nootrope Medikamente;
  • die Einführung von Medikamenten, die die Blutzirkulation in der Läsion verbessern;
  • Darsonvalidierung;
  • Photochemotherapie;
  • Cremes mit Steroiden;
  • Immunmodulatoren;
  • Klettenöl, sowie reibende Infusionen und Emulsionen;
  • Abkühlen mit Chlorethyl.
  • Manchmal empfehlen Ärzte, mit der Behandlung zu warten

    Neu in der Behandlung von Alopezie kann genannt werden Wartungsmethode. Wenn es den Eltern nichts ausmacht, rät der Arzt nach der Untersuchung manchmal, mit der Behandlung zu warten, da das Phänomen der Kahlheit in vielen Fällen mehrere Monate andauern kann. Aber das ist inakzeptabel, wenn die Krankheit durch eine Reihe von Gründen verursacht wird, die dringend beseitigt werden müssen, oder ist ein Symptom für einen anderen pathologischen Zustand - Ringelflechte, Rachitis, Helmintose, etc.

    Wenn Alopezie nach zwei Jahren fortbesteht, ist es möglich, dass sie das Kind ihr ganzes Leben begleiten wird. In diesem Fall sollten Sie plastische Chirurgen kontaktieren, um spezielle Verfahren zu verschreiben.

    Was nicht mit Alopezie bei Kindern zu tun ist

    • Schneiden des Kindes nalyso: es wird nur ihn verursachen
      Wenn Alopezie nicht das Baby nalyso schneiden sollte

    Unbehagen, und die Haare sind dicker und prächtiger, da ihre Dicke und Anzahl genetisch bedingt ist;

  • Verwenden Sie keine pflanzlichen und ätherischen Öle sowie Teer, da sie selbst in verdünnter Form Allergien auslösen können;
  • Machen Sie keine Ölmasken, da die Talgdrüsen verstopft werden können, was mit einer Verletzung ihrer Arbeit verbunden ist;
  • Alopezie von Kindern mit Medikamenten zu behandeln, die für Erwachsene bestimmt sind, weil Die Ursachen der Krankheit bei Kindern und Erwachsenen können sich ebenso unterscheiden wie die Komponenten für die Behandlung und die Dosierung der Medikamente.
  • Wie stärkt man das Haar eines Kindes?

    • Es ist richtig, ein Baby-Shampoo zu nehmen, den Kopf des Babys einmal wöchentlich zu waschen und an den anderen Tagen nur mit Kräutern zu spülen: Brennnessel, Kamille, Rosmarin oder Birkenblätter;
    • Sättigen Sie die Ernährung des Kindes mit eiweißreicher Nahrung, Vitaminen und Spurenelementen, aber überfüttern Sie Ihr Baby nicht;
    • Vitamin-Mineral-Komplexe und Fischöl in Kapseln helfen perfekt;
    • in schwerer Trockenheit der Haare und Kopfhaut des Kindes kann Licht Feuchtigkeitsmaske aus dem Saft von schwarzen Rettich, Aloe und Avocado-Öl gemacht werden - alle Zutaten 1 Teelöffel genommen werden;
    • Befolgen Sie die Regeln des Kämmens von Haaren: lange beginnen, von Spitzen zu Wurzeln und kurz zu kämmen - im Gegenteil; Außerdem sollten Sie keine langen Haare tragen, die anfällig für Verwicklungen sind, lose auf der Straße;
    • Binde die Haare deines Kindes nicht fest zu einem Pferdeschwanz oder flechte einen dichten Zopf; Es ist ratsam, nur Haarnadeln und weiche Haarbänder zu verwenden.

    An welchen Arzt wenden Sie sich an?

    Wenn Haare ausfallen, muss das Kind zunächst einen Dermatologen aufsuchen. Wenn er die Krankheit der Haut nicht bestätigt, dann ist es notwendig, nach den Ursachen der Alopezie in Verletzung der inneren Organe und des Nervensystems zu suchen. Das Kind sollte von einem Neurologen, Psychologen, Gastroenterologen, Endokrinologen, Rheumatologen, HNO-Arzt, Spezialisten für Infektionskrankheiten, Hämatologen und Zahnärzten untersucht werden. Vor der Orientierung, an welchen Arzt sich wenden soll, wird den Eltern vom Kinderarzt geholfen.