Natürliche Haaröle: die besten Masken und Spitzen

Die Verwendung natürlicher Heilmittel in der Haarpflege gewinnt zunehmend an Popularität und natürliche Öle in dieser Pflege nehmen eine führende Position ein.

Natürliche Öle sind in basische und ätherische Öle unterteilt. Grundöle werden wiederum in feste Öle (Bateries) und flüssige Öle unterteilt. Die einzigartige Wirkung von Ölen auf unseren Körper beruht auf ihrer komplexen chemischen Zusammensetzung. Betrachten Sie die grundlegenden Grundöle, die für die Haarpflege geeignet sind.

Geheimnisse des dichten und gesunden Haares Lesen Sie mehr.

Es gibt eine große Menge an natürlichen Ölen, sie sind so vielfältig, dass es schwierig sein kann, auf einmal zu sortieren. Ich biete Informationen an, die Ihnen helfen, das richtige Öl für Ihr Haar zu wählen.

1. Kokosnussöl

Kokosöl - eines der ältesten Mittel zur Pflege von Körper und Haar der Frauen im Osten und heute der Frauen der Welt. Das Öl bezieht sich auf Festölhandel, aber bei einer Temperatur über 25 Grad schmilzt es, das Öl wird aus dem Fruchtfleisch der Kokosnuss hergestellt. Kokosöl ist sehr leicht und eines der wenigen, das die Struktur der Haare durchdringt. Das Öl wird gut absorbiert und bildet einen schützenden Film auf dem Haar als natürliches Laminat. Kokosöl schützt das Haar vor ultravioletter Strahlung (vor dem Empfang von Sonnen- und Meerwasserbädern, die für Reisen ins Meer unersetzbar sind) und den schädlichen Auswirkungen der Umwelt; ist ein ausgezeichneter Conditioner, hilft, das Wachstum von geschädigtem Haar wiederherzustellen.

Wenn das Öl vor dem Waschen aufgetragen wird, wird der Proteinverlust aus den Haaren während des Waschens und Styling erheblich reduziert. Öl kann zu verschiedenen Masken hinzugefügt oder in reiner Form verwendet werden. Geeignet für gefärbtes, verfärbtes, trockenes und strapaziertes Haar.

2. Sheabutter (Sheabutter)

Sheabutter - aus den Samen von Shea (Carite) extrahiert. Der Shi-Baum ist ein kräftiger, immergrüner Baum, der in Afrika wächst. Öl ist in der Kosmetik und Haarpflege auf der ganzen Welt sehr beliebt. Öl ist in der Kosmetik von den führenden Unternehmen der Welt in den Linien der Elite-Kosmetik Mittel weit verbreitet, die den Alterungsprozess der Haut verlangsamt.

Sheabutter ist in ihrer Konsistenz hart (Butter), körnig, aber nur muss sie auf die Haut gelegt werden und sie schmilzt sofort von der Körpertemperatur. Das Öl ist ziemlich dicht und fettig, cremefarben, der Geruch ist nussig, kaum wahrnehmbar. Sheabutter nährt und befeuchtet das Haar, stärkt geschwächtes, beschädigtes und trockenes Haar. Schützt das Haar vor ultravioletten und schädlichen Auswirkungen der Umwelt. Öl pflegt das Haar sehr, also muss man darauf achten, dass es schnell Haare peremetipen kann, besonders wenn man normales Haar hat.

3. Kakaobutter

Kakaobutter aus den Samen der Früchte Schokolade Baumes gewonnen wird durch Kaltpressung, die in feuchtem tropischem Klima wächst, ist ein immergrüner Baum bis 5 m groß mit geraden Stamm und großen ovalen oder eiförmigen Blättern wachsen, Blüten und Früchte trägt die ganze Jahr über einen Baum. Kakaobutter hat eine reiche cremefarbene Farbe, manchmal kann sie braun erreichen. Je nach Konsistenz ist das Öl ausreichend hart und spröde, es schmilzt bei einer Temperatur von mehr als 32 Grad. Der Geruch von Butterschokolade.

Der erste Vorteil dieses Öls ist, dass es Feuchtigkeit im Haar speichert (sehr wichtig für trockenes Haar). Dank dem Öl ist das Haar gefügig, glatt und glänzend. Kakaobutter kann in reiner Form oder zu verschiedenen Haarmasken (Haarmasken mit Kakaobutter) verwendet werden. Kakaobutter ist für jede Art von Haar geeignet.

4. Olivenöl

Olivenöl enthält wertvolle Fettsäuren, Antioxidantien und Vitamine, die insbesondere für den ganzen Körper und das Haar nützlich sind. Olivenöl ist eines der wertvollsten Öle in der Haarpflege, die mehr als tausend Jahre verwendet wird, wegen seiner wertvollen ernährungsphysiologischen Eigenschaften, dass Olivenöl wird am häufigsten bei der Behandlung von Haarausfall verwendet. Das Öl enthält eine große Menge an Vitaminen und Elementen, dank denen Öl das Haar von innen stärkt und nährt. Dieses Öl kann auf die Kopfhaut aufgetragen werden - es verstopft nicht die Poren. Außerdem spendet das Öl trockenes Haar, verhindert das Aufspalten der Enden und ist ein hervorragender Helfer im Haarwachstum.

Italiener, Spanierinnen, Griechinnen benutzen ständig Olivenöl. Olivenöl ist nützlich für alle Arten von Haar, besonders für trockenes, poröses und geschädigtes Haar. Bei regelmäßiger Anwendung von Masken mit Olivenöl kann Haarausfall verhindert, der Haarwuchs beschleunigt werden, das Austrocknen und der Verlust von Haarfeuchtigkeit vermieden werden.

5. Arganöl

Argan small ist das wertvollste und teuerste Öl aller pflanzlichen Öle. Es wird aus den Samen der Früchte des Argan-Baumes gewonnen, der nur in Marokko wächst, trägt der Baum alle zwei Jahre Früchte und die ganze Ernte erfolgt von Hand, von hundert Kilogramm Obst (Samen) kann nicht mehr als zwei Kilogramm Arganöl - dies rechtfertigt hohe Ölkosten.

Arganöl - es ist nur ein Vorrat an Nährstoffen für Haar mit heilenden Eigenschaften, die: beschleunigt das Wachstum der Haare; stärkt die Haarfollikel; verhindert Haarausfall; stellt die Struktur der Haare von innen her wieder her; nährt, befeuchtet Kopfhaut und Haare; kehrt zum Haarglanz, seidig und glatt zurück; Kondensiert Haare; schützt vor UV-Strahlung und schädlich für die Umwelt.

Das Öl wird leicht und schnell in das Haar absorbiert und erhält sofort ein gesundes Aussehen, Geschmeidigkeit und Glanz. Arganöl ist geeignet für alle Haartypen, kann es sowohl in den Wurzeln und die Länge der Haare verwendet werden, in reiner Form oder als Teil von Masken können käuflich erworben wird Maske bereichern, indem Sie ein paar Tropfen Arganöl Zugabe. ein paar Tropfen Öl kann auch in die Hände gerieben werden und gelten für frisch gewaschenen Haaren endet, statt dauerhaft erworben Fonds.

6. Jojobaöl

Jojoba-Öl aus den Nüssen hausgemachten Jojoba Pflanzen und die Zusammensetzung erhalten wird, nicht Öl, sondern ein flüssiges Wachs (kann über Jahre gelagert wird und verliert nicht seine Eigenschaften). Jojobaöl ist das einzigartigste Öl in der gesamten Pflanzenwelt.

Jojobaöl gilt als natürlicher Feuchtigkeitsspender für das Haar. Öl nährt und befeuchtet das Haar, bildet eine schützende Schicht auf dem Haar aus der Umwelt (Staub, Schmutz, Stauung). Das Haar danach ist weich und glänzend wie nach dem Salon. Jojobaöl verbessert die Haarfarbe: Geeignet für trübes, sprödes und gefärbtes Haar. Masken mit Jojobaöl sind im Winter unverzichtbar, denn durch das Öl nimmt die antistatische Wirkung ab.

7. Mandelöl

Mandelöl wird aus süßen Mandelkernen gewonnen. Als Teil des Öls gibt es Vitamine, Fettsäuren und Antioxidantien, die es in der Haarpflege nützlich macht. Mandeln und Mandelöl seit der Antike als die Beauty-Produkte für Frauen angesehen ist (genug, um 5 Mandeln Nüsse die innere Gesundheit und äußere Schönheit der Frauen zu essen jeden Tag zu pflegen).

Öl wird für den Haarausfall verwendet, um das Wachstum zu beschleunigen, es revitalisiert die Kopfhaut und stellt die Vitalität des Haares wieder her (verhindert sprödes und trockenes Haar). Öl kann für die Kopfhaut verwendet werden, es kämpft mit fettigem Haar, beseitigt Schuppen und juckende Kopfhaut. Mandelöl enthält etwa 20% Vitamin E, das zur Regeneration der Kopfhautzellen beiträgt. Das Öl ist für alle Arten von Haar geeignet, wenn Sie fettiges Haar haben, können Sie Öl in reiner Form verwenden, und Sie können Öl mit anderen Ölen kombinieren. Es pflegt perfekt, Glanz kommt und erhöht die Elastizität der Haare.

8. Avocadoöl

Avocado-Öl wird aus den Kernen der Frucht des Baumes Avocado gewonnen - ein immergrüner Baum, der in einem tropischen und subtropischen Klima wächst. Das Öl hat ein nussiges Aroma, ein gutes Öl sollte eine gesättigte grüne Farbe haben, und wenn es gelb ist, dann ist es raffiniert und die meisten seiner nützlichen Eigenschaften hat das Öl verloren. Als Teil des Öls, einer Vielzahl von Vitaminen, Mineralien und Fettsäuren, sowie in seiner Zusammensetzung, gibt es Pflanzenhormone, die die natürliche Struktur der Haare wiederherstellen.

Öl wird häufig zur Stärkung und Behandlung von Haaren und Kopfhaut verwendet. Ein großer Helfer im Kampf gegen Haarausfall, beschleunigt das Wachstum der Haare, dank der Ernährung der Haarfollikel; befeuchtet die Haarlänge und schützt vor UV-Licht; gibt Glanz, Geschmeidigkeit und Elastizität. Schützt Haare durch häufigen Gebrauch eines Föns, Bügeln, Lockenstabs.

Das Öl ist geeignet für trockenes, poröses, geschädigtes Haar (nach Anfärbung, Chemie), dünn, geschwächt. Avocado-Öl ist eines der wichtigsten Öle in der Haarpflege (kann bei jedem Problem mit den Haaren helfen).

9. Kleine Klette

Kletten aus Klettenwurzel erhalten (mächtiger fitoaktivator), enthält sie Vitamine (A, E, C, B), Mineralien (Eisen, Kupfer, Kalzium,...), Fettsäuren, Mineralsalze, und es gibt auch eine Menge von Protein, das in vorteilhafter Weise beeinflussen, auf dem Haar.

Klettenöl ist das beliebteste Öl bei der Behandlung von Haarausfall, es reguliert auch die Fettigkeit der Drüsen; schützt vor Schuppen und juckender Kopfhaut; stimuliert das Haarwachstum; stellt beschädigte Haarstruktur wieder her; gibt dem Haar den Glanz und die Vitalität zurück. Aber es sollte mit Vorsicht verwendet werden, da es die Poren der Kopfhaut verstopfen kann. Es kann in reiner Form und in einer Mischung mit anderen Ölen verwendet werden, es kann die Länge ein wenig trocknen (ein ausgezeichnetes Ergebnis wird durch eine Maske mit einer Tinktur aus rotem Pfeffer und Klettenöl beim Herausfallen gegeben und um den Haarwuchs zu stimulieren).

10. Rizinusöl

Rizinusöl wird aus Rizinusöl gewonnen, es ist hellgelb mit einem mild ausgedrückten Aroma. Die Hauptproduzenten sind Indien, Brasilien und China. Es ist Rizinusöl, das die höchste Dichte unter Pflanzenölen und eine sehr hohe Viskosität hat.

Eines der beliebtesten und erschwinglichsten Öle für Wachstum, Festigung und Verdickung von Haaren, Augenbrauen und Wimpern. Verwendet (für Haarlänge) in der Pflege von sehr trockenen, porösen Haaren, verhindert den Querschnitt der Haare, tief die Haare befeuchten. In seiner reinen Form ist es besser, es nicht zu benutzen, es ist schlecht aus den Haaren gewaschen, besonders von den Wurzeln, können Sie die Wirkung von "schmutzigen Haaren" bekommen. Es ist besser, in einer Mischung mit anderen Ölen oder Tinkturen zu verwenden. Ein gutes Ergebnis zur Beschleunigung des Haarwachstums ergibt eine Maske mit einer Tinktur aus rotem Pfeffer und Rizinusöl. Bei regelmäßiger Anwendung werden die Haare stärker, dicker und erhalten einen natürlichen Glanz.

11. Sanddornöl

Sanddornöl - produzieren Sie aus den Früchten (Beeren) des Sanddornbuschs. Öl ist orange-rot mit einem reichen Aroma von Sanddorn. Sanddornöl enthält viel Vitamin A, das die Regeneration der Hautzellen beschleunigt und das Wachstum der Haare (der Gehalt an Vitamin C) beschleunigt und dem Haar Weichheit und Elastizität verleiht. Das Öl schützt das Haar vor den Einflüssen ultravioletter Strahlen durch den hohen Gehalt an Vitamin E. Geeignet für trocken geschädigtes Haar. Sanddornöl wird schlecht von Haaren und Kopfhaut abgewaschen, daher muss es mit leichteren Ölen verdünnt und den Masken hinzugefügt werden, um das Haarwachstum zu beschleunigen. Wenn Sie regelmäßig Sanddornöl verwenden, wird Ihr Haar seidig, fügsam, glänzend und gepflegt.

Dies ist eines der wenigen Öle, die zur Anwendung bei Alopezie empfohlen werden.

12. Kürbisöl

Kürbisöl wird aus Kürbiskernen durch Kaltpressen gewonnen. Von den drei Kilogramm Kürbiskernen stellt sich heraus, dass es einen Liter Öl gibt. Farbe in Ölen von orange bis braun, vielleicht auch dunkelgrün, der Geruch ist ziemlich spezifisch. Das Öl hat eine leichte Textur und wird schnell absorbiert.

Das Öl enthält eine große Menge an Vitamin E, Beta-Keratin und mehrfach ungesättigten Säuren, die zur Regeneration der Kopfhautzellen beiträgt: beschleunigt das Wachstum der Haare (weckt ruhende Follikel), macht sie dichter und verhindert ihren Verlust. Dank Säuren wird das Haar elastisch und geschmeidig. Ölquelle nährt das Haar und macht es weniger brüchig. Bei regelmäßiger Anwendung werden Sie so ein Problem wie den Querschnitt der Haarspitzen vergessen! Geeignet für alle Arten von Haaren.

13. Macadamia-Öl

Das Öl wird aus den Nüssen der immergrünen Macadamia gewonnen, deren Heimat Australien ist, der Geruch von Öl ist deutlich - nussig, leicht gelblich in der Farbe. Macadamia-Öl ist eines der wertvollsten Öle, dessen Eigenschaften nur mit den Eigenschaften von Spermacetium (geschätzt für die Heilung von Narben, Narben) vergleichbar sind, die aus Meerestieren gewonnen werden. Auch in der Zusammensetzung des Öls ist der Rekordgehalt von Palmitoleinsäure (bis zu 25%), dank dessen das Öl hilft unseren Körper mit seinen natürlichen Funktionen des Schutzes, der Ernährung und der Befeuchtung der Haut zu bewältigen. Dieses erstaunliche, heilende Öl, das Wunden heilt, Verbrennungen heilt, bewahrt die Jugend und die Schönheit von Haut und Haar von Frauen auf der ganzen Welt. Es ist unmöglich, nicht zu erwähnen, dass das Öl ideal für die Hautpflege ist (sofort die Lipidbarriere der Haut wiederherstellt, befeuchtet, reduziert das Auftreten von Falten um die Augen, geeignet für trockene und fettige Haut).

Aufgrund seiner einzigartigen Zusammensetzung wird Öl in der Trichologie bei der Behandlung von Haar verwendet. Macadamia-Öl wird sofort vom Haar absorbiert, verleiht ihm Volumen, Glanz, Geschmeidigkeit, erleichtert das Kämmen. Das Öl dringt in die Kopfhaut ein und nährt die Haarfollikel, verhindert Haarausfall, stellt die Struktur der Haare wieder her und macht sie in kurzer Zeit gesund. Der Hauptvorteil von Öl ist, dass es das Haar von den Wurzeln bis zu den Spitzen nährt.

Macadamia-Öl besitzt hohe absorbierende Eigenschaften, die die Durchblutung der Kopfhaut verbessern, daher empfehlen Kosmetikerinnen, mit diesem Öl zu massieren (Öl aktiviert die Aktivität der Haarfollikel, so dass das Wachstum neuer Haare aktiviert wird). Das Öl ist geeignet für trockenes, poröses, geschädigtes Haar (nach Anfärbung, Chemie), dünn, geschwächt. Das Öl kann vor dem Waschen der Haare, Massage oder Masken oder sogar nach dem Waschen verwendet werden - ein paar Tropfen Öl reiben in den Handflächen und gelten für die Enden der Haare, anstelle von unlöschbaren Kauf bedeutet.

14. Hanföl

Das Öl wird durch Auspressen aus den Samen einer jährlichen Hanfpflanze, einer Ölflüssigkeit mit einer gesättigten grünen Farbe, erhalten, und der Geruch ist krautig. Seine Zusammensetzung hat eine wohltuende Wirkung auf die Wiederherstellung und Heilung der Haare (Fettsäuren, Vitamine A, E, C, K, B, Mineralien, Antioxidantien).

Das Öl ist nicht fettig, leicht über das Haar verteilt und schnell absorbiert. Es befeuchtet das Haar, besonders im Winter, schützt die Enden vor Austrocknung, macht das Haar elastisch und elastisch. Öl stärkt das Haar, erweckt das Haar zum aktiven Wachstum, behandelt Schuppen und Seborrhoe.

Hanföl ist perfekt für Besitzer von flauschigem Haar, nach seiner Anwendung ist das Haar glatt, fügsam und einfach zu montieren. Das Öl ist geeignet für trockenes, sprödes und stumpfes Haar, für Haare, die durch Verfärbungen, durch Sonne, Wind und Meerwasser übertrocknet sind (ideal für den Urlaub). Und auch Hanföl ist ideal für lockiges Haar, macht Locken ausgeprägter und gehorsam.

15. Leinsamenöl

Leinsamenöl wird aus Leinsamen gewonnen, die dank ihrer Zusammensetzung viele heilende Eigenschaften haben. Das Öl ist mager und gut über das Haar verteilt und leicht abgewaschen.

Aktiviert das Haarwachstum, ist weit verbreitet für Haarausfall und Schuppen Heilmittel. Bei regelmäßiger Anwendung von Öl erhält das Haar Glanz, Geschmeidigkeit, gepflegtes Aussehen. Öl wird Ihnen helfen, Schuppen und Spliss zu beseitigen. Leinsamenöl eignet sich für alle Arten von Haar, kann als Teil von Masken verwendet werden und in seiner reinen Form verstopft Öl die Poren der Kopfhaut nicht. Leinsamenöl ist eine zusätzliche Quelle, um Ihr Haar zu befeuchten.

16. Brokkoli-Öl

Ich bekomme Brokkoliöl, indem ich Brokkoli, eine Kohlfamilie, kalt auspreße. Im Aussehen ölige Flüssigkeit, kann die Farbe von Bernstein bis dunkelgrün, mit einem leichten Kohlgeruch sein. Es besteht aus zehn Arten von Fettsäuren, und auch Öl ist reich an hohem Gehalt an Vitamin A und C und Mineralien.

Brokkoli-Öl für das Haar ist als natürliches Silikon anerkannt! Es verleiht dem Haar sofortige Geschmeidigkeit und Glanz ohne schwerer und ohne die Haare zu atmen, was durch Forschung bewiesen wird. Öl wird schnell von den Haaren aufgenommen, da es keine Fett- (Licht-) Textur und hohe feuchtigkeitsspendende Eigenschaften hat. Es hilft auch beim Verheddern von Haaren und erleichtert das Kämmen (reduziert den statischen Effekt). Dank seiner Zusammensetzung ist Brokkoli-Öl eine ausgezeichnete Quelle für Nährstoffe für die Kopfhaut.

Die Hauptverwendung von Brokkoliöl für Haare:

  • natürliches Silikon - Öl dringt in das Haar ein und umhüllt es, bildet einen Schutzfilm auf der Oberfläche des Haares, der keine natürliche Feuchtigkeit aus dem Haar freisetzt (daher ist Öl ideal für poröses Haar);
  • löst schnell das Problem von Trockenheit und brüchigem Haar;
  • befeuchtet die Haare, besonders die Spitzen, als ob sie zusammenkleben würden;
  • stellt beschädigtes Haar wieder her;
  • stärkt die Haarfollikel und beschleunigt das Haarwachstum;
  • verleiht den Haaren sofortigen Glanz, seidige und elastische Eigenschaften wie nach dem Salon, ohne sie schwerer zu machen.

Brokkoliöl eignet sich für alle Arten von Haaren, insbesondere wellig. Es kann auf vielen Arten verwendet werden: in Masken oder Zusammensetzungen in reiner Form, aber man kann nach dem Waschen - 1-2 Tropfen Öl (wichtig es ist nicht zu übertreiben, müssen Sie Ihre Dosierung finden) reibt in den Handflächen und auf Haarspitzen, statt dauerhaft erworbene Mittel anzuwenden.

18. Kamelienöl

Kamelienöl ist ziemlich neu für uns, obwohl japanische Frauen seit der Antike Kamelienöl verwendet haben, um dem Haar einen sanften und charmanten natürlichen Glanz zu verleihen. Kamelienöl wird aus den Samen einer Kamelienblüte, der Tee-Familie, die in Südostasien beheimatet ist, gewonnen. Die Farbe des Öls wechselt von hellgelb zu leicht grün, das Aroma ist sehr dünn, angenehm, blumig.

Die Zusammensetzung des Öls umfasst 12 Arten von ungesättigten Fettsäuren, einen Komplex von Vitaminen, Spurenelementen und Proteinen, um die Gesundheit und Schönheit der Haare zu erhalten. Das Öl hat eine ausgezeichnete Penetrationsfähigkeit, es wird leicht durch das Haar verteilt und schnell absorbiert. Dank seiner Eigenschaften ist Kamelienöl in der Haarpflege unverzichtbar:

  • nährt die Kopfhaut mit allen notwendigen Vitaminen und Elementen für die Gesundheit der Haare;
  • stärkt die Haarfollikel und stimuliert das Wachstum neuer Haare;
  • hilft, mit Schuppen fertig zu werden, Juckreiz und Irritation der Kopfhaut zu reduzieren;
  • Öl dringt tief in die Struktur des Haares ein und stellt beschädigte Bereiche nach Chemie, Flecken, unsachgemäße Pflege wieder her;
  • Öl füllt die Kutikula der Haare und hält Feuchtigkeit darin und schützt so vor dem Querschnitt der Haare;
  • schützt vor UV-Strahlung und Verschmutzung der Umwelt;
  • Der wichtigste Vorteil des Öls ist, dass es dem Haar einen sofortigen, erstaunlichen Glanz gibt, dank dessen Kamelienöl in den Kosmetika von bekannten professionellen Firmen gefunden werden kann: Shiseido, Kerastase.

Kamelienöl eignet sich für alle Arten von Haaren, besonders anfällig für Trockenheit, Öl eignet sich auch für gefärbtes Haar, es wäscht nicht die Farbe weg.

19. Weizenkeimöl

Das Öl wird aus Weizenkeimen nach der Methode des Kaltpressens gewonnen, die Konsistenz des Öls ist dick, gelb mit einem deutlichen Geruch. Weizenkeimöl enthält eine große Menge an Vitaminen im Vergleich zu anderen Grundölen. Weizenkeimöl wird aufgrund seiner Zusammensetzung praktisch nicht oxidiert und kann nicht nur mit allen Grundölen, sondern praktisch mit allen ätherischen Ölen vermischt werden.

Es ist ein einzigartiges Konzentrat biologisch aktiver Substanzen, die von der Natur für die Schönheit unserer Haare bestimmt sind. Öl ist ein ausgezeichnetes Stimulans für das Wachstum von neuem und gesundem Haar. Öl und pflegt das Haar von der Wurzel, normalisiert Talgdrüsen zu kippen, befeuchtet die Haare, eliminiert Querschnitt, reinigt die Kopfhaut von Verunreinigungen und Giftstoffen, stellt den natürlichen Glanz des Haares.

20. Maisöl

Maisöl wird aus Maiskeimkeimen gewonnen, die Farbe ist reich gelb, manchmal kann es leicht rot sein, der Geruch ist recht reichhaltig, aber angenehm. Trotz der Tatsache, dass Maisöl eine der billigsten ist, ist es nicht schlechter als die Zusammensetzung der anderen Öle, wie Vitamin E, ist fast zweimal höher als in Olivenöl.

Öl wird auch zur Haarpflege in reiner Form oder als Grundöl in einer Haarmaske verwendet. Öl nährt die Haarwurzeln, fördert deren Stärkung und schnelles Wachstum; beseitigt Schuppen, macht das Haar gesund von den Wurzeln bis zu den Spitzen. Es stellt den Glanz, die Geschmeidigkeit und das seidige Haar wieder her, weshalb es Teil vieler Haarpflegeprodukte ist, sogar der weltberühmten Luxusmarke Kerastase.

21. Sonnenblumenöl

Sonnenblumenöl wird aus Sonnenblumenkernen gewonnen, die hauptsächlich in Russland und der Ukraine hergestellt werden, in Farbe, goldgelbem Öl und einem angenehmen Geruch. Das Öl enthält Fettsäuren, Vitamine und Spurenelemente, wodurch das Öl nicht nur für unseren Körper, sondern auch für das Haar wertvoll ist.

Sonnenblumenöl reduziert den Fettgehalt der Haare, beseitigt Schuppen und juckende Kopfhaut. Das Öl verleiht dem Haar Geschmeidigkeit und Glanz, die Haut fühlt sich seidig an. Geeignet für fettiges, normal dünnes und loses Haar. Öl kann der Maske als einer der Bestandteile hinzugefügt oder in seiner reinen Form verwendet werden. (Sonnenblumenöl dringt nicht in die Haarstruktur, sondern deckt nur die oberste Schicht des Haares - die Oberhaut, aber es macht es nicht weniger effektiv, sie schafft einen Film auf dem Haar und schützt das Haar vor Feuchtigkeitsverlust, das heißt Sonnenblumenöl - ausgezeichnetes Benetzungsmittel).

22. Sesamöl

Sesamöl wird aus Sesamsamen, Kräutern extrahiert, wenn mit geröstetem Sesamöl ist dunkel in der Farbe (braun), und wenn frische Bohnen verwenden, das Öl ist hellgelb in der Farbe. Dieses Öl ist sehr beliebt in Südasien, Öl wurde in Ayurveda weit verbreitet. Die Zusammensetzung des Öls ist reich an verschiedenen Nährstoffen, was es zu einem wertvollen Hilfsmittel bei der Haarpflege macht.

Öl dringt tief in die Haut ein und reinigt von Schmutz und verhornten Zellen, was zu ihrer Regeneration beiträgt; verbessert das Haarwachstum, nährt und stärkt sie, stellt die Haare vor den schädlichen Auswirkungen von Sonne, Wind und Meerwasser wieder her.

Öl wird für fettiges, dünnes, geschwächtes und mattes Haar empfohlen, auch Öl nährt normal, spendet Feuchtigkeit, beseitigt fettiges Haar vor fettigem Glanz.

23. Traubenkernöl

Traubenkernöl wird aus den Samen der Trauben gewonnen, die Konsistenz ist leicht, fast geruchlos. Öl ist eine Quelle mehrfach ungesättigter Fettsäuren, Vitamine, Antioxidantien und Mineralstoffe, die dazu beitragen, die Elastizität und Elastizität unserer Locken zu erhalten. Öl stellt das Lipidgleichgewicht der Kopfhaut wieder her (es ist wichtig für fettiges Haar), exfoliert die Hornschicht der Haut, verleiht dem Haar Weichheit und Glanz. Traubenkernöl ist vor allem Heißpressen der geringen Menge des Endprodukts gefunden, leider in diesem Verfahren nicht behalten alle biologisch aktiven Substanzen, sie die nützlichen Eigenschaften eines Öls zu bestimmen.

Geeignet zur Pflege von geschädigtem, dünnem, sprödem und gespaltenem Haar.

24. Calendulaöl

Ringelblumenöl wird aus den Blüten der Ringelblume, einer einjährigen krautigen Pflanze, gewonnen. Das Öl ist gelb, mit einem ziemlich ausgeprägten Geschmack.

Calendula-Öl schützt das Haar vor aggressiven Umwelteinflüssen, nährt normal, spendet Feuchtigkeit, beseitigt fettiges Haar vor fettigem Glanz. Es hat antiseptische, bakterizide Wirkung, entfernt Juckreiz und Entzündungen der Kopfhaut (Öl ist hervorragend für gereizte Kopfhaut, anfällig für Schuppen).

Das Öl kann sowohl in reiner Form als auch in Mischung mit anderen Ölen und Inhaltsstoffen von Hausmasken verwendet werden.

25. Senföl

Senföl wird aus Senfkörnern gewonnen, deren Heimat China ist, der Geruch ist reich, scharf, in der Farbe. Dieses Öl wurde im Mittelalter zu Nahrungszwecken gewonnen und schließlich in der Medizin und in der Heimkosmetik verwendet.

Senföl ist ein natürlicher Stimulator des Haarwuchses. Es verbessert die Durchblutung, das Haar beginnt schneller zu wachsen; verhindert Haarausfall; reguliert die Arbeit der Talgdrüsen. Öl kümmert sich auch um lange Haare: flauschig und reduziert Spliss, ihnen einen gesunden Glanz, Feuchtigkeit und Elastizität zu geben, während nach dem Öl mit nicht dem Haar Volumen verloren. Öl bringt dem Haar wirklich Vitalität zurück! Bei regelmäßiger Anwendung werden Ihre Haare üppig, dicht und wachsen unrealistisch.

Senföl ist nützlich, um die Zusammensetzung von nahrhaften und wiederherstellenden Haarmasken hinzuzufügen.

WICHTIG!

Haaröle sollten von guter Qualität sein

Qualitätsöl kann nicht billig sein

Öle für Haare verwenden kaltgepresst und unraffiniert.

Um die Wirkung von Öl zu verstärken, kann es auf einem Wasserbad erhitzt werden

Mischen Sie und bereiten Sie Masken mit Ölen vor, nur vor dem Auftragen

Verwenden Sie kein Öl für das Haar die ganze Zeit, sie können "aufladen", müssen Sie die Haare und Kopfhaut Rest von Öl Masken geben.

Die besten natürlichen Haaröle: Überprüfung, Beschreibung, Anwendungsempfehlungen

Mädchen legen großen Wert auf ihre Haare. Und nicht mit einem einfachen. Wenn sie gesund und gepflegt sind, dienen sie als echte Dekoration für ihre Besitzer. Unabhängig von den sich ständig ändernden Trends bleiben lange und dicke Locken immer in Mode. Um ihr Aussehen in einem guten Zustand zu erhalten, hat die Schönheitsindustrie verschiedene Mittel entwickelt - spezielle Shampoos, Gele, Sprays, Masken und so weiter. Nichts wird sich jedoch wie natürliche Produkte um die Haare kümmern. Und in dieser Bewertung nehmen Öle den ersten Platz ein.

Was müssen Sie über Öle wissen?

Bevor Sie Öle zur Verbesserung der Haare verwenden, müssen Sie etwas über sie lernen. Nur wenige von ihnen haben eine breite Palette von Maßnahmen. Die meisten Öle haben eine bestimmte Wirkung und werden verwendet, um ein oder zwei Probleme zu lösen. Wissen über die Eigenschaften von jedem, können Sie geschickt kombinieren, als Ergebnis einer umfassenden Betreuung.

Darüber hinaus gibt es einen weiteren signifikanten Unterschied zwischen ihnen. Alle Öle sind in zwei Kategorien unterteilt - grundlegende und ätherische. Die ersten dienen als Basis für die Haushaltskosmetik und müssen daher in ihrer Menge alle anderen Öle übertreffen. Und ätherisch sind ihre Ergänzung. Sie werden streng in der Verordnung gemessen und den medizinischen Formulierungen per Tropfen hinzugefügt.

Um Öle zu grundieren ist: Olivenöl, Rizinusöl, Weizenkeime, Klette, Leinsamen, Mandeln, Trauben, Mandeln, Aprikosen und Mangokernöl, Kokosöl, Sanddorn, Jojoba, Shea und andere pflanzliche Öle. Sie können in der reinen Form auf Locken aufgetragen und in die Kopfhaut gerieben werden. Sie sind reich an vielen nützlichen Substanzen und haben einzigartige Eigenschaften.

Ätherische Öle eine riesige Menge. Sie werden aus Früchten, Pflanzen und Bäumen gewonnen. Sie haben eine heilende und stärkende Wirkung. Schon wenige Tropfen können jedem kosmetischen Produkt ein anhaltendes und angenehmes Aroma verleihen. Allerdings sind ätherische Öle sehr konzentriert und können daher nicht unverdünnt verwendet werden, um Verbrennungen zu vermeiden.

Probleme von Ringellocken und ihrer Lösung

  • Intensiver Haarausfall den meisten Mädchen bekannt. Meist geschieht dies im Frühjahr oder Herbst, wenn es besonders wenige Vitamine gibt. Andere sind unabhängig von der Jahreszeit mit diesem Problem konfrontiert. Und diejenigen, und andere, um mit Haarausfall fertig zu werden, werden Rosmarin, Wacholder, Kiefer, Myrrhe, Muskat, Thymian, Zitrone, Ingwer, Lorbeer, Cayaput, Brennnessel oder Salbei helfen.
  • Langsames Wachstum der Locken kann mit Hilfe solcher Öle beschleunigt werden: Tanne, Ylang-Ylang, Salbei, Thymian, Zypresse und Zeder. Klette und Leinöl haben auch eine stimulierende Wirkung.
  • Abgelegene Enden in der Regel besorgt über Mädchen, die oft einen Fön, Locke oder Farbe verwenden. In diesem Fall wird die Beihilfe hat unentbehrliche Öle: Teebaum, Patschuli, Geranie, Lavendel, Sandelholz, Ylang-Ylang und Eukalyptus und Zitrus - Zitronenöl, Mandarine, Orange und Grapefruit.
  • Trockenes und brüchiges Haar zu stärken, befeuchten und über die gesamte Länge der folgenden Öle pflegen: Argan, Mais, Rizinus, Myrrhe, Leinen, Orange, Sandelholz, Zeder, Mandel, Aprikose, Mango oder Traubenkernen oder Ylang-Ylang.
  • Schuppen, wenn es natürlich keine Manifestation irgendeiner Krankheit ist, beseitigen Sie solche Öle: Salbei, Rose, Fenchel, Neroli, Rosmarin, Lavendel, Zeder, Lorbeer und Birke.
  • Ölige Haarwurzeln Sie behalten ihre Frische länger, wenn sie Bergamotte, Ayra, Eukalyptus, Thymian oder Geraniumöl verwenden, um sich um sie zu kümmern.
  • Lose und leblose Locken Durch Verfärbungen oder einen langen Aufenthalt in der Sonne wird es wieder gesund und glänzend aussehen dank des wilden Lavendel-, Rizinus-, Oliven- oder Leinsamenöls. Und Kokosnussöl wird die porösen Teile der Haarsträhnen füllen, ernähren, ihre Struktur wiederherstellen und sie wie in der Werbung glänzend machen.
  • Freches und elektrisierendes Haar. Solchen Schlössern fehlt Weichheit und Elastizität. Um die Situation zu korrigieren, wird das Öl von Brokkolisamen sein. Es macht das Haar glatt wie Seide, und Teebaumöl beseitigt den statischen Effekt und macht es leichter zu kämmen.
  • Probleme mit dem Kopfhaut, Ob es Peeling, Reizungen oder kleinere Wunden sind, verursachen erhebliche Beschwerden. Sanddornöl kann Risse heilen, und das Öl von Zitrusfrüchten oder Teebaum desinfiziert die Haut.

Wie benutzt man Öle für die Haarpflege?

Verwenden Sie natürliche Öle sollte richtig sein. Im Folgenden finden Sie die Empfehlungen, die Ihnen dabei helfen. Sie können den richtigen Weg für die Haarpflege wählen, oder verwenden Sie alle Tipps ohne Ausnahme. Ein integrierter Ansatz wird zweifellos zu schnellen und spürbaren Ergebnissen führen.

  • Wenn Sie Ihrem Lieblingsshampoo ein paar Tropfen ätherisches Öl hinzufügen, können Sie die Wirkung der Chemikalien, die es ausmachen, mildern. Darüber hinaus wird diese Methode nicht nur die Locken besser reinigen, sondern auch ihre Gesundheit verbessern. Um dies zu tun, müssen Sie die entsprechenden Öle auswählen.
  • Um ein Verheddern der Haare zu vermeiden, ihr Kämmen zu erleichtern und ihnen ein angenehmes Aroma zu verleihen, empfiehlt es sich, den Holzkamm mit Teebaumöl zu schmieren.
  • Warnen Sie das Problem der Spliss-Enden auf folgende Weise. Sofort nach dem Waschen wird empfohlen, eines der ätherischen Öle aufzutragen, die dieses Problem lösen können. Somit wird ein zusätzlicher Ölfilm auf dem Haar gebildet. Dadurch werden sie glänzend und vor Sonnenlicht oder Stylingprodukten geschützt.
  • Nach dem Waschen Haarspülungen verwenden. Bereiten Sie sie selbst aus Heilkräutern zu und fügen Sie ein paar Tropfen ätherisches Öl hinzu, das zu Ihnen passt. So mildern Sie die Locken und geben ihnen einen gesunden Glanz.
Ein Videobericht über die Verwendung von Öl für die Haare.
  • Mehrmals pro Woche machen Sie selbstgemachte Masken, Wraps oder Peelings. Bereichere sie mit ätherischen Ölen. Stoppen Sie Ihre Wahl auf jene Rezepte, die Ihrem Haartyp entsprechen.
  • Vor dem Waschen die Haare über die gesamte Länge mit Olivenöl einreiben. Wenn sie trocken und beschädigt werden oder stumpf aussehen, wird es ihnen helfen, sich zu erholen. Nehmen Sie sich so viel Zeit wie möglich für dieses Verfahren. Halten Sie das Öl mindestens eine Stunde lang auf Ihrem Haar und spülen Sie es dann mehrmals mit einem Reinigungsmittel ein, um die ölige Plaque loszuwerden.
  • Wenn Sie Arzneimittel verwenden, die Knoblauch, Zwiebeln, Fischöl, rohe Eier oder Bierhefe enthalten, können Sie auf ätherische Öle nicht verzichten. Um den stechenden Geruch zu neutralisieren, können Sie dem Produkt selbst ein paar Tropfen hinzufügen oder es nach dem Eingriff auf das feuchte Haar auftragen. Dies verleiht den Schleusen ein charmantes Aroma.

Heileigenschaften von natürlichen Ölen sind seit langem gelöst und bestätigt. Schon bezweifelt niemand ihre Nützlichkeit und Wirksamkeit. Dank dieser natürlichen Schätze ist es möglich, die natürliche Schönheit der Locken und des ganzen Körpers für viele Jahre zu bewahren. Verwenden Sie sie regelmäßig, tun Sie es richtig und Sie werden für immer Splits, seltene und zerbrechliche Haare, Schuppen und andere häufige Probleme vergessen.

15 beste natürliche Haaröle

Natürliche Öle - in jeder Hinsicht ein großartiges Werkzeug für die Haarpflege. Dank der komplexen chemischen Zusammensetzung wirken sie effizient, aber sie erschrecken nicht den hohen Preis und die Suche nach der begehrten Phiole ist absolut einfach. Mit Hilfe von Ölen können Sie Ihr Haar buchstäblich umwandeln - es gesünder und kräftiger machen, Sprödigkeit und Trockenheit loswerden, es glänzend strahlen lassen und mit nützlichen Substanzen nähren.

Eine hervorragende Bestätigung der magischen Wirkung von Ölen können dicke, starke, lange und glänzende Locken von indischen Frauen sein - traditionell werden Frauen aus diesem Land mit natürlichen Ölen zur Haarpflege gezüchtet.

Arten von natürlichen Ölen und die Regeln ihrer Wahl

Natürliche Öle sind grundlegend und ätherisch. Letztere können jedoch aufgrund ihrer hohen Konzentration und Aktivität nicht als eigenständiges Mittel eingesetzt werden - nur in der Zusammensetzung mit dem Hauptöl.

In der Konsistenz werden alle Grundöle herkömmlicherweise in flüssige, dicke und feste (die auch als Butterfies bezeichnet werden) unterteilt. Alle von ihnen dringen gut in den Zwiebel- und Haarschaft ein, füttern und restaurieren sie an allen Stellen.

Aber es ist nicht leicht, unter Hunderten von Flaschen des besten Haaröls zu wählen - jedes von ihnen und verführt mit seinen wertvollen Eigenschaften und verspricht wunderbare Ergebnisse zu zeigen. Und wenn aus dem Sortiment im Laden oder in der Apotheke dem Kopf schwindlig wird, muss man sich zusammenreißen und sich auf zwei Kriterien konzentrieren: Art der Haare und ein Problem, was sollte beseitigt werden.

Zum Beispiel für schwachen Haarausfall Das beste Öl ist Klette. Es wird auch Schuppen heilen und das Jucken der Kopfhaut loswerden. Beschädigt, dünn, haarlos wird dankbar sein für die Öle von Avocado, Jojoba, Argan, Zeder. Trockenes Haar wird Kokosöl sparen, sein Wachstum anregen, wird Castor-, Senf- und Johanniskrautöl ermöglichen und Glanz und Seidenweichheit mit Hilfe von Mais- und Leinsamenöl geben.

Aber um der Gerechtigkeit willen sollte beachtet werden, dass die meisten Öle universell sind und durchaus in der Lage sind, verschiedene Aufgaben zu lösen und gut auf verschiedenen Haararten zu funktionieren. Wenn nur das Produkt qualitativ ist - wir empfehlen Ihnen, unraffinierte Kaltpressungöle ohne Fremdzusatzstoffe in der Zusammensetzung zu wählen. In diesem Öl bleiben alle nützlichen Substanzen.

Wie man Grundöle für Haare verwendet

Je nach letztendlichem Ziel wird das Öl in die Haarwurzeln und die Kopfhaut gerieben oder über die gesamte Länge der Strähnen verteilt.

Um eine maximale Wirkung vor der Anwendung zu erreichen, kann die Portion Öl auf einem Dampfbad auf angenehme Wärme erwärmt werden oder für kurze Zeit einen Behälter mit Öl in eine Schüssel mit heißem Wasser stellen. Aber wenn die Mischung ätherische Öle enthält, sollte es nicht erwärmt werden.

Nachdem die Ölmaske auf dem Haar war, wäre es für die Zeit ihrer Wirkung schön, den Kopf in einen Zellophanbeutel zu wickeln und mit einem Handtuch darüber zu wickeln. Und der Prozess der Ölverbreitung sollte von leichten Massagebewegungen begleitet werden.

Wichtig! Einige Arten von Ölen können nicht während der Schwangerschaft und während der Stillzeit verwendet werden, also sollten Sie die Kontraindikationen vor dem Kauf sorgfältig studieren. Wenn das Öl zum ersten Mal verwendet wird, ist es nicht überflüssig, zuerst auf eine allergische Reaktion zu testen.

Und schließlich, um das Haar nicht zu peretipyieren und sie nicht an dieses oder jenes Produkt zu gewöhnen, sollten Sie Pausen einlegen, das heißt Ölmaskenkurse.

Und bestimmen Sie unsere Wahl des besten Grundöls für Haare wird unsere Bewertung, basierend auf den Meinungen der Profis und Bewertungen der gewöhnlichen Benutzer helfen.

Welche natürlichen Öle sind gut für das Haar?

Die Natur sagt der Person die besten Möglichkeiten zur Erhaltung von Schönheit und Gesundheit. Und wir haben viel gelernt: Zum Beispiel verstehen und wissen wir, was Pflanzenöle für das Haar tun. Ihr Vorteil - natürlich, denn jedes Mittel ist ein reichhaltiger Komplex von Substanzen, die sich positiv auf unseren Kopf auswirken.

Wenn man die Eigenschaften von kosmetischen Produkten kennt und eine klare Vorstellung von ihren Problemen hat, die mit Hilfe von natürlichen Pflegemitteln gelöst werden müssen, ist es heute nicht schwer, ein geeignetes Präparat für die wirksame Pflege von Locken zu bekommen.

Also, welche Art von Ölen können für Ihr Haar nützlich sein?

Vorteile von Basis (Pflanzen) Ölen

Klettenöl

Aus den Wurzeln der Klette, wo es viele Tannine und Fettsäuren gibt. Das Produkt wird für alle Arten von Haar verwendet, um den Prozess des fettigen Haarausfalls zu stoppen, die Zerbrechlichkeit des trockenen Haares zu beseitigen, Elastizität zu geben, das Wachstum zu verbessern, die Wurzeln zu füttern und von Schuppen zu reinigen. In vorgeheizter Form und mit anderen Zusätzen wirkt Kletteöl schneller und effizienter.

Rizinusöl

Hat eine zähflüssige Konsistenz, fördert das Haarwachstum, stärkt sie, entfernt Trockenheit und Schäden an den Spitzen, spendet Feuchtigkeit und verleiht Glanz. Der therapeutische Verlauf von Masken garantiert die Wiederherstellung von geschädigtem Haar nach aggressiver Färbung und chemischer Welle. Das Produkt wird oft zur Pflege von Wimpern und Augenbrauen verwendet.

Video: Effektive Basisöle für das Haar.

Kokosöl

Gesättigte Fettpolysäuren von Öl sind für geschädigtes und ausgedünntes Haar notwendig. Es wird auf die gesamte Länge oder auf die gespaltenen Enden aufgetragen, aber nicht in die Wurzeln und die Kopfhaut gerieben, um ein Verstopfen der Poren zu vermeiden. Kokosnussöl beseitigt perfekt Schuppen, erfrischt das Haar. Geeignet für alle, aber es sollte zusammen mit Masken oder Balsame verwendet werden.

Leinöl

Fettsäuren und Antioxidantien wirken auf komplexe Weise: Nähren und kräftigen die Zwiebeln, machen das Haar weich, glänzend und elastisch. Für lockiges Haar sind Gele aus Leinöl besonders nützlich. Das Produkt wird mit anderen Zutaten kombiniert, es kann zusammen mit Shampoo und Balsam angewendet werden.

Video: Leinöl für die Haare in Elena Malyshevas Programm "Gesund leben!"

Arganöl

Bekommen Sie von den Knochen des "Eisenbaums". Dies ist fast das teuerste Gemüseprodukt aus Marokko. Das Öl ist reich an Omega-Säuren und Vitamin E, die eine effektive Pflege für Problembehaarung bieten. Es reanimiert ihre Struktur, verhindert Verlust, befeuchtet und macht sie elastisch. Sie behandeln Seborrhoe und Schuppen.

Sanddornöl

Die hohe Konzentration an gesättigten Polysacchariden und organischen Säuren, Vitaminen und Mineralien verleiht dem Haar Glanz, Geschmeidigkeit und ein gesundes Aussehen. Aus Sanddornöl wächst Haar, Blumenzwiebeln werden gestärkt. Bei Verlust und Seborrhoe wird das Produkt in die Wurzeln gerieben. Kann Allergie, Brennen verursachen.

Mandelöl

Es hat eine wohltuende Wirkung auf das Haar über die gesamte Länge, nährt und befeuchtet, so ist es ideal für die Heilung von geschädigtem, trockenem Haar. Der Mandelkomplex normalisiert die Sekretion von Talgdrüsen, bekämpft Schuppen, beseitigt Juckreiz.

Olivenöl

Ideal weich und reinigt, entfernt Trockenheit. Haarfollikel nehmen schnell das Olivenöl auf, das auf alle Haartypen regenerierend wirkt. Wenn Sie es regelmäßig anwenden, können Sie Seborrhoe, Zerbrechlichkeit und Verlust loswerden.

Jojobaöl

Ein einfaches Mittel mit einem Nussgeruch ist die beste Medizin für erschöpftes Haar. Es wird nicht zufällig flüssiges Wachs genannt: Aminosäuren und Fette umhüllen das Haar mit einer dünnen Schicht und stärken sie. Öl zieht schnell ein, verstopft nicht die Poren, entfernt Klebrigkeit und Stumpfheit der Haare, verleiht ihnen einen schönen Farbton und macht sie elastisch.

Video: Natürliche Öle für Haarpflege und -wachstum.

Pfirsichöl

Das Produkt wird aus Pfirsichsamen gewonnen, die reich an Fettsäuren und nützlichen Spurenelementen sind. Es funktioniert perfekt, wenn es auf sprödes und übertrocknetes Haar aufgetragen wird, kann ihm schnell Stärke und Elastizität zurückgeben. Pfirsichöl nährt und befeuchtet, entfernt Irritationen auf der Kopfhaut. Nur das übertrocknete Haar kann in seiner reinen Form mit erwärmter Butter verarbeitet werden, in anderen Fällen ist es besser, es zu verdünnen.

Traubenkernöl

Ein hoher Anteil an Antioxidantien verleiht diesem Öl den Glanz eines Universalmittels für jedes Haar. Es ist leicht absorbiert, geschädigtes Haar nach seiner Anwendung erwerben Schönheit, Elastizität und Festigkeit. Wenn es in die Kopfhaut gerieben wird, entfernt das Mittel überschüssiges Fett und Juckreiz. Verwendet in reiner Form und in Mischungen.

Weizenkeimöl

Weizensprossen sind reich an Eiweiß, Kupfer, Zink und Schwefel, wodurch das Haar stark wird. Mit Öl, können Sie mit Schuppen, Sprödigkeit, Verlust umgehen. In einem natürlichen Heilmittel gibt es viele Vitamine, die dem Haar helfen, schön, gesund und geschmeidig zu bleiben. Bei der Behandlung von Seborrhoe kann es mit Jojobaöl kombiniert werden.

Avocadoöl

Die einzigartige Zusammensetzung von Vitaminen und Mineralstoffen macht das Öl aus einer Algamator-Birne ähnlich wie das subkutane Fettgewebe einer Person. Es dringt leicht in beschädigtes Haar ein, es stellt ihre Struktur wieder her, aktiviert das Wachstum, pflegt und befeuchtet, beseitigt Zerbrechlichkeit und Schuppen. Mit ihm wird das Haar energetisch und erhält einen natürlichen Glanz.

Amla Öl

Aufgrund der hohen Konzentration von Mineralparaffinen umhüllt das Produkt das Haar buchstäblich mit einer dicken Schicht. Um es abzuwaschen, müssen Sie mehrmals Shampoo anwenden. Aber der Effekt ist offensichtlich: Das Haar ist gesund, elastisch, glänzend, dick und stark. Extrakt aus indischen Amla, hat eine grünliche Farbe und kann blonde Haare färben. Das Öl trocknet fettiges Haar, schützt vor Alopezie und Schuppen, und trocken verleiht Vitalität und Glanz.

Sheabutter

Der Extrakt wird von einem fettigen Baum erhalten, der viele gesättigte Fettsäuren enthält. Festes Öl muss erhitzt werden, um es über die gesamte Länge auf das Haar aufzutragen. Nicht schwerer und nicht salzen, nährt, stärkt, macht sie winterhart. Mit seiner Hilfe können Sie übermäßige Trockenheit und Zerbrechlichkeit loswerden, den Prozess des Verlustes stoppen. Das Öl wird mit anderen Zutaten kombiniert.

Macadamia-Öl

In den Nüssen von Tropenholz eine große Menge Palmitinsäure, ein starkes Antioxidans. Öl eingeweicht, reinigt die Haare gut, nährt sie, macht sie lebendig. Säkulare Enden kommen sehr schnell zur Normalität. Bei häufigem Gebrauch beginnen die Haare zu strahlen, werden leicht und flauschig, erhalten einen schönen goldenen Farbton.

Sonnenblumenöl

Ein erschwingliches und sehr effektives Werkzeug für jede Art von Haar. Unraffiniertes Sonnenblumenöl ist reich an nützlichen Substanzen, die Verlust verhindern und das Haarwachstum aktivieren. Regelmäßige Anwendung in geringer Menge führt zu einer Erhöhung der Haardichte, Normalisierung der Talgdrüsen. Die Schlösser beginnen zu leuchten, sie werden seidig und elastisch.

Aprikosenöl

Erhalten Sie aus Aprikosenkernen, wo es viele verschiedene Säuren und Vitamine gibt. Einweichen im Haar, Öl entfernt Trockenheit und bietet Schutz. Es gibt dem Haar eine Pracht, verleiht dem Haar Glanz und Elastizität. Wirksam für alle Arten: fettiges Haar reicht aus, um an den Spitzen zu schmieren, trockene Mittel sollten von den Wurzeln über die gesamte Länge aufgetragen werden.

Kakaobutter

Ein Stück gefrorenes Fett wird in die Haarwurzeln gerieben und aktiviert das Wachstum der Zwiebeln. Dünne, spröde und geschwächte Locken werden elastisch. Freche Locken mit diesem Werkzeug werden geglättet und weich gemacht. Kakaobutter wird für den Haarausfall verwendet, um ihnen Glanz und einen schönen Schatten zu geben.

Kampferöl

In einer farblosen Flüssigkeit mit charakteristischem Geruch befinden sich viele organische Sauerstoffverbindungen. Das ätherische Mittel dringt schnell in die Struktur der Haare ein, nährt und befeuchtet, gibt Elastizität, verengt die Poren auf der Kopfhaut und gleicht die Talgdrüsen aus. Es gibt Kontraindikationen: Wunden auf der Haut und eine Allergie gegen Kampfer.

Senföl

Stimuliert das Wachstum, reanimiert geschwächte und spröde Haare. Es hat viel Vitamin A, wodurch die Stränge lebendig und glänzend werden. Das Öl wirkt sich wohltuend auf die Durchblutung der Kopfhaut aus. Wenn es regelmäßig über die gesamte Länge aufgetragen wird, erhält das Haar einen hellen goldenen Farbton. Eine allergische Reaktion ist möglich.

Schwarzkümmelöl

Adstringierend mit einem herben Geruch, reich an Omega-Säuren und Zink, verhindert Haarausfall und Zerbrechlichkeit, fördert ihr schnelles Wachstum, nährt und reinigt. Das Medikament beseitigt perfekt Entzündungen auf der Kopfhaut, ist sehr effektiv in Fällen von übermäßiger Fettigkeit und Schuppen. Um eine leichtere Konsistenz zu erhalten, muss es mit anderen Ölen gemischt werden.

Sesamöl

In Sesam (Sesam) Öl enthält Glyceride, Fettsäuren, eine Menge Kalzium. Bei Anwendung auf die Kopfhaut strafft eine viskose Flüssigkeit die Wunde schnell, beseitigt überschüssiges Fett, trockenes und schwaches Haar bringt Elastizität und Glanz zurück. Es wird oft zum Schutz der Haare beim Schwimmen im Meer bei strahlender Sonne verwendet.

Zedernöl

Aus Nüssen der Zeder, wo eine einzigartige Aminosäure Arginin gefunden wird, liefern viele Phospholipide Fette auf zellulärer Ebene. Das Öl ist schwer und sehr fettig, es wird zusammen mit leichteren Mitteln verwendet. Trockenes und brüchiges Haar gibt Glanz, Weichheit und Pracht. Idealerweise schützt die Spitze vor dem Schnitt, stoppt den Verlust und stimuliert das Haarwachstum.

Video: Welche natürlichen Haaröle wirken?

Verwendung von ätherischen Ölen zur Verbesserung der Gesundheit des Haares

Teebaumöl

In ätherischen Ölen, viele Substanzen, die helfen, das Aussehen von Haaren jeder Art zu verbessern. Das Produkt verleiht ihnen eine seidige Festigkeit, aktiviert das Wachstum, reguliert die Sekretion der Talgdrüsen, beseitigt brüchige und juckende Kopfhaut. Mit ihm können Sie Schuppen und Läuse loswerden.

Ylang Ylang Öl

Das Produkt hat ausgeprägte antiseptische Eigenschaften und einen unvergesslichen Geruch. Es kann für alle Arten von Haar verwendet werden, es entfernt gut Fett und Trockenheit, macht die Locken gut gepflegt. Das Öl aktiviert die Follikel, stärkt die Zwiebeln und beseitigt Irritationen auf der Kopfhaut. Es kann von Menschen mit erhöhter Empfindlichkeit gegenüber den ätherischen Medien verwendet werden.

Lavendelöl

In der Zusammensetzung von Öl mehr als 250 Zutaten. Das Haar wird lebendig und seidig, bekommt Glanz. Lavendelöl setzt das Wasser-Salz- und Fett-Gleichgewicht auf zellulärer Ebene, spendet sanft Feuchtigkeit und pflegt das Haar, entfernt Entzündungen auf der Kopfhaut, heilt Wunden und verbessert den Blutfluss.

Rosmarinöl

Rohstoffe sind Blumen und Blätter von "Seetau" mit einem hohen Gehalt an einzigartigen Harzen. Dank ihnen hat ätherisches Öl eine positive Wirkung auf das Haar: es ernährt, aktiviert das Wachstum. Das Produkt ist sowohl für fettiges als auch für trockenes Haar geeignet: in einem Fall reinigt es perfekt, entfernt Schuppen und Talgdrüsen und festigt und verhindert Verlust. Es wirkt beruhigend auf die Kopfhaut, lindert Reizungen. Die Verwendung ist in einer Reihe von Fällen kontraindiziert (Schwangerschaft, Epilepsie, Hypertonie).

Öl Bey

Hochkonzentrierter Äther wird aus den Blättern eines erwachsenen Lorbeers gewonnen, in dem der Gehalt einer einzigartigen Substanz, Eugenol, erhöht ist. Fütterung einer Zwiebel, Öl fördert das Haarwachstum, macht sie dick und stark. Es wird oft in Kahlheit verwendet. Es beseitigt Sprödigkeit und Anlaufen, schützt das Haar vor dem Herausfallen, die Kopfhaut wirkt beruhigend und lindert Entzündungen. Ölbiene in ihrer reinen Form kann eine Verbrennung verursachen, sie muss verdünnt werden. Verwenden Sie nicht mit Krämpfen, Schwangerschaft, Bluthochdruck.

Und das sind keineswegs alle Arten von Pflanzenölen, die für das Haar nützlich sind. Kräuterpräparate sind in der Zusammensetzung nicht gleich, sie haben unterschiedliche Wirkungen, dennoch erfüllen alle perfekt die Hauptfunktion - sie heilen die Stränge und machen sie schön. Bei der Auswahl eines Arzneimittels lohnt es sich, vor allem auf die Haupteigenschaften zu achten, die nur ihm eigen sind.

Und im Großen und Ganzen sind alle natürlichen Öle gut für das Haar, und es ist keine Sünde, so viel wie möglich zu versuchen.