Warum und wie wird Öl in die Kopfhaut gerieben?

Ätherische Öle sind flüchtige, flüssige Aromaten. Sie haben eine natürliche Grundlage, da sie ausschließlich in speziellen Pflanzenzellen gebildet und enthalten sind. Besonders reich an ätherischen Elementen für Vitamine, die die Kopfhaut nähren. Die Verwendung dieser Stoffe erfordert bestimmte Kenntnisse, die Einhaltung von Regeln und Empfehlungen.

Therapeutische Eigenschaften von ätherischen Ölen

Die Etherkomponenten werden aus dem entsprechenden Pflanzenmaterial durch Extraktion oder Destillation mit Wasserdampf extrahiert. Solche Technologien ermöglichen die maximale Erhaltung von nützlichen und medizinischen Komponenten. Alle wesentlichen Produkte zeichnen sich durch ein starkes und angenehmes Aroma aus.

Die Verwendung von ätherischen Ölen mit medizinischen Zwecken hat eine alte Tradition. In der multikulturellen Volksmedizin wurde die weitverbreitete Anwendung dieser Substanzen in der Dermatologie, Aromatherapie und Kosmetik nachgewiesen. Ätherische Agenzien sind extrem komplexe Mischungen, die manchmal mehrere hundert chemische Elemente verbinden.

Aktionen dieser Drogen:

  • antiseptische (antimikrobielle) Wirkung, die Produktion von Antikörpern;
  • entzündungshemmende Wirkung, verlangsamt die Entwicklung von Mikroorganismen oder deren Zerstörung;
  • regenerative Funktion, Wiederherstellung beschädigter Gewebe;
  • Ernährungseinfluss auf sensorische und schmerzhafte Nervenenden;
  • Erweiterung der Blutgefäße.

Am wertvollsten sind ätherische Mittel mit desinfizierenden und ernährungsphysiologischen Eigenschaften, durch die die Entwicklung von pathogenen Bakterien (Hautparasiten) unterdrückt und die betroffenen Hautareale wiederhergestellt werden. Die aktive Verwendung von ätherischen Elementen in großen Dosen verursacht jedoch allergische Reaktionen oder lokale Hautirritationen. Ätherische Mittel erhöhter Konzentration während des Reibens führen zum Auftreten von Rötung, Juckreiz, Brennen. Daher sollte man mit etwas Vorsicht ätherische Komponenten in die Kopfhaut einreiben.

Anwendung von Oliven- und Klettenölen

Oliven- oder Klettenölprodukte sollten in die Kopfhaut gerieben werden, wenn übermäßige Trockenheit der Haare beobachtet wird. Bevor die Olive oder Klette Stoffe gerieben werden, wird das Haar leicht mit warmem Wasser angefeuchtet. Überschüssiges Wasser wird mit einem Handtuch entfernt.

Vor dem Gebrauch werden Oliven- oder Kletten-Zutaten leicht erhitzt. Dann werden diese Substanzen mit Haaren geschmiert und in die Kopfhaut gerieben. Nachdem sie eine Badekappe aufgesetzt haben, bedecken sie den Kopf mit einem warmen Handtuch. Tun Sie dies für ein paar Stunden, bevor Sie Ihren Kopf waschen.

Mit besonderer Sorgfalt die Haarspitzen einölen. Es sollte daran erinnert werden, dass selbst sehr trockenes Haar nicht erfordert, dass Oliven- oder Klettenöl mit Überschuss gerieben werden sollte. Eine Olive oder Klette Substanz wird in minimalen Mengen gerieben.

Ernährung zu Haar und ihren Wurzeln bietet spezielle Kämmen. Nehmen Sie einen Kamm mit großen Zähnen, die in Oliven- oder Klettenöl getaucht sind. Die Zusammensetzung ist gleichmäßig über die Länge des Haares bis zu den Wurzeln verteilt. Es ist erforderlich, den Kopf mit Polyethylen oder einer Kappe zu bedecken. Ein dickes Handtuch ist oben gewickelt. Nach einer Stunde (und länger) werden diese Dinge vom Kopf entfernt. Das Haar wird mit Shampoo oder Balsam ausgewaschen.

Olive oder Klette wird zweimal pro Woche verwendet. Die Dauer des Verfahrens kann 1-2 Monate dauern. Die Länge des Kurses wird durch die erzielten Ergebnisse bestimmt. Verwenden Sie eine Olive oder Klette Substanz mit einer Pause von 2-3 Wochen, nach denen der Kurs wiederholt wird.

Die Verstärkung der therapeutischen Wirkung wird durch Zusammensetzungen gefördert, in denen eine Oliven- oder Kletten-Substanz gemischt ist mit:

Solche Masken haben sich in der Praxis bewährt. Aber für Männer und Frauen, die eine fette Art von Haaren haben, lassen Sie sich nicht davon mitreißen, indem Sie Olive oder Klette mit Cognac mischen.

Verfahren mit Rizinusöl

Rizinusöl ist auch als Rizinusöl oder Rizinusöl bekannt. Solche Namen sind auf die Tatsache zurückzuführen, dass das Produkt von einer Pflanze unter dem Namen Rizinusöl gewöhnlicherweise erhalten wird. Für medizinische Zwecke wird Castor aktiv als Mittel zur Stärkung der Haare eingesetzt.

Für die Behandlung von Haar Rizinusöl haben Männer und Frauen seit langem verwendet. Der Effekt ist ziemlich hartnäckig. Castor Substanz, eingerieben in die Haut des Kopfes, dringt tief in die Haarwurzeln ein und sorgt für ihr gesundes Aussehen. Mit einer Rizinussubstanz erreichen sie, dass das Haar glänzend wird, ihre Festigkeit und Dichte steigt.

Die Enden der Haare, auf denen die Rolle liegt, werden nicht mehr geschnitten. Wenn Sie Haarausfall stoppen möchten, dann wird Rizinusöl Olive oder Klette hinzugefügt. Alle Zutaten werden gemischt, in einem Wasserbad erhitzt, in die Haarwurzeln gerieben. Hinterlassen Sie für einige Stunden einen Zellophan-Schutz oder einen Hut (Sie können die ganze Nacht hindurch). Der Vorgang wird 2-3 mal wiederholt.

Rizinusöl in Verbindung mit Zwiebeln (1: 1) hilft, das Haar zu stärken. Aber Sie müssen berücksichtigen, dass Rizinusöl schlecht gewaschen wird. Es ist sehr viskos und viskos. Um die Konsistenz des Produkts zu verringern, wird Olive oder Klette der Rizinussubstanz hinzugefügt.

Eigenschaften des Kokosölverbrauchs

Koksöl wird aus kopra-getrocknetem öligem Kokosnussgewebe extrahiert. Die Kokosnuss-Substanz produziert eine antimikrobielle, feuchtigkeitsspendende, beruhigende Wirkung auf Kopfhaut und Haar. Daher wird Kokosnussöl verwendet, um:

  • trockene und schuppige Haut loswerden;
  • erweichen raue Hautpartien;
  • schützen Sie die Haut vor den schädlichen Effekten der externen Faktoren;
  • Befeuchten Sie die Kopfhaut und Haare;
  • gib dem Haar einen gesunden Glanz.
  1. Kokosöl hat einen angenehmen Geruch und eine neutrale Farbe. In der Prozess der Balz für die Haare, Kokos-Substanz wird in seiner reinen Form verwendet, ohne hinzuzufügen, weder Olive noch Klette Öl. Im Gegenteil, die Kokosnuss-Substanz wird erfolgreich zu verschiedenen Shampoos hinzugefügt, wenn sprödes oder trockenes Haar gewaschen wird.
  2. Kokosnussöl ist ratsam, mit einer regelmäßigen Kopfmassage zu verwenden. Diese Verfahren verhindern das Auftreten von Schuppen, regenerieren das Haar. Um die Kokosnuss-Substanz in der Kopfhaut zu reiben, folgt 20 Minuten vor dem Waschen.
  3. Kokosnuss-Substanz (genau wie Olive oder Klette) kann hinzugefügt werden, um eine Vielzahl von Peelings, Masken oder Balsame zu erstellen. Zum Beispiel wird eine Kokosnuss-Substanz mit Zucker gemischt und ein natürliches Peeling wird erhalten, das die Haut effektiv reinigt und massiert.
  4. Kokosnussöl kann als Haarspülung verwendet werden. Nehmen Sie dazu 3-5 Esslöffel Kokosmilchprodukt. Die Kokosnuss-Substanz wird auf die Mitte und die Haarspitzen aufgetragen.
  5. Kokosöl reduziert den Schaden, den Chemikalien bei der Haarfärbung verursachen. Fügen Sie die Kokosnuss-Substanz (ein paar Tropfen) der Farbe hinzu, mischen Sie gründlich vor dem Gebrauch.

Ätherische Produkte verschiedener Art haben sich als Arzneimittel erwiesen, deren Wirkung durch reiche Praxis geprüft wurde. Das Reiben dieser Substanzen in der Kopfhaut wirkt dem Verlust, der Trockenheit und dem Querschnitt der Haare entgegen. Verwenden Sie ätherische Mittel, und Sie können leicht ihre positiven Auswirkungen überprüfen. Die gewonnenen Erfahrungen können mit anderen Menschen ausgetauscht werden und so den Reichtum der allgemeinen Praxis vervielfachen.

Liste von nützlichen und besten Ölen für die Behandlung und Heilung von Haaren

Der Kosmetikmarkt ist reich. Die Anzahl der darin verwendeten Zutaten beträgt Tausende. Ein großes Segment unter den Komponenten für verschiedene Kosmetika belegen Öle. Sie haben auch eine Menge und jeder kann Ihnen helfen, viele Probleme und Probleme im Zusammenhang mit Haar zu lösen, während sie einfach zu bedienen sind, verfügbar. Aber Mädchen und Frauen beeilen sich nicht, wundersame Flüssigkeiten zu kaufen, sondern bevorzugen zunehmend industrielle Kosmetik. Warum passiert das?

Es kann mehrere Gründe geben: nicht wissen, wie man benutzt, die Schwierigkeiten beim Abwaschen oder mögliche Probleme mit der Anwendung erschreckt, und im Allgemeinen die banale Faulheit, weil es viel einfacher ist, ein Produkt im Geschäft zu kaufen, und kaum Überlagerungen verwendet werden.

Mit Ölen natürlich und länger und mühsamer. Aber natürlich ist es das wert. Argumente für können mehrere gegeben werden:

  • Absolute Natürlichkeit des Produkts (in der Regel enthält keine schädlichen Zusatzstoffe und andere Chemikalien), im Gegensatz zu Ladenkosmetik, wo mehr als die Hälfte der Zusammensetzung alle Arten von Leistungen in der chemischen Industrie ist.
  • Eine große Anzahl von Nährstoffen: mehrfach ungesättigte Fettsäuren, Antioxidantien und Vitamine.
  • Umfassende Haarpflege: Ernährung, feuchtigkeitsspendend, regenerierend, schuppenlösend, beschleunigendes Wachstum und Reduzierung von Haarausfall, Behandlung und Normalisierung der Talgdrüsen.

Öle für Haare - das Beste, was Sie sich für den Ersatz von industriellen Haarpflegeprodukten vorstellen können.

Sorten von Ölen (Arten)

Durch die Menge an Fett in ihnen sind Öle in mehrere Gruppen unterteilt:

  • Fett - Castor, Sheabutter;
  • Fett - Mandel-, Sonnenblumenöl und Avocadoöl;
  • Trocken - Kokosnussöl, Traubenkernöl.

Natürlich fette Öle werden schlecht vom Haar absorbiert, schwer abzuwaschen und schwer zu belasten. Trockene Öle sind das genaue Gegenteil von Fett.

Ein bisschen über Öle

Willst du schönes, gesundes, wunderschön aussehendes Haar? Aber von Natur aus ist diese Art von Haar sehr selten, aber es gibt einen Weg! Öl- und Ölmasken helfen uns bei der Transformation, Genesung und sogar Behandlung. Es bleibt nur zu entscheiden, welches Öl zu verwenden ist, und um zu klären, welche Probleme uns helfen werden.

Öl, von denen wir heute sprechen werden - ein Basisöl, das heißt, sie als Grundlage für die Verbund Masken wirken kann, und Öl, da sie nicht allein verwendet werden können (zu konzentriert) und so können sie ihr volles Potenzial erreichen.

Betrachten Sie mehrere Arten von Ölen im Detail:

Olive

Eine der beliebtesten Komponenten für Masken. Ausreichend universell und für viele geeignet. Einfach abzuwaschen, fett.

Vor allem aktiviert es Wachstum und kämpft mit Verlust, befeuchtet die Kopfhaut, desinfiziert und lindert Entzündungen.

Sonnenblume

Eine perfekte Basis für Masken. Fett. Der Gehalt an Vitamin E ist 20-mal höher als in Olivenöl.

Well stellt beschädigtes Haar (vom Färben und von Winden) wieder her, heilt und regeneriert Gewebe, ernährt sich und befeuchtet, schützende Funktionen.

Leinen

Es ist sehr reich an verschiedenen Vitaminen und Spurenelementen. Besonders hoch ist die Konzentration von Vitamin F.

Perfekte Ernährung der Haut, Verbesserung des Zellstoffwechsels, Beseitigung von Schuppen. Leinsamenöl ist ein bemerkenswerter Aktivator des Haarwachstums und ein Birnenregenerator.

Senf

Wie der Senf selbst, Öl, ist ein natürliches Antibiotikum, ein Kämpfer mit Schuppen, Bakterien, ölige Seborrhoe. Im Allgemeinen, für fettiges Haar, ist dies nur Rettung. Ein unverzichtbarer Bestandteil für Masken und eine hervorragende Ergänzung zu Ihrem üblichen Shampoo.

Sehr gut reinigt die Kopfhaut von Verunreinigungen, überschüssiges Fett, normalisiert die Arbeit der Talgdrüsen, stärkt die Wurzeln und fördert das Auftreten neuer Haare. Senföl ist ein starker natürlicher Stimulator des Haarwuchses.

Klette

Sie können fast jede Person verwenden, aber Menschen mit einer fettigen Art von reinen Öl Masken sind kontraindiziert, aber die Verbindung ist durchaus angemessen.

Öl ist sehr vielseitig. Hilft bei einem ganzen Komplex von Problemen, die mit Kopfhaut, Stoffwechsel, starkem Haarausfall und sogar Haarausfall, Trockenheit und Zerbrechlichkeit von Locken, Schuppen, Farbverlust verbunden sind.

Castor

Im Prinzip geeignet für viele, aber immer noch ein bisschen schwer für feines Haar, aber in der Zusammensetzung von Masken ist sehr sogar geeignet. Schwierigkeiten beim Abwaschen oder ein bestimmter Geruch sind seit langem kein Problem und werden ohne Folgen gelöst.

Der beste Restaurator für verblasstes Haar. Wird zurückkehren und Farbe und Weichheit und Seidigkeit und Elastizität. Darüber hinaus wird es die Wachstumsaktivierung fördern. Tief befeuchtet und nährt sowohl den Stamm der Haare und die Kopfhaut.

Kokosnuss

Exotisch, hat aber schon bei vielen Damen an Beliebtheit gewonnen. Sehr neutral, perfekt absorbiert. Einer der wenigen, die tief in die Haare und die Kopfhaut eindringen können. Es schützt gut vor den Auswirkungen natürlicher Prozesse (Sonne, Wind). Sie können zu Hause kochen (Qualität und Natürlichkeit garantieren gleichzeitig 100%).

Es eignet sich sehr gut für coloriertes Haar: es pflegt und schützt und spendet Feuchtigkeit. Um die Lautstärke zu erhöhen.

Argan

Selten, teuer, aber sehr nützlich und vielseitig. Etwas schwierig abzuwaschen, also 2-3 mal Shampoonieren.

Geeignet für dickes Haar oder Medium in der Dichte, aber für dünne nicht sehr (wegen der schlechten Waschbarkeit). Und so stellt es den Stoffwechsel wieder her, gibt Glanz, entfernt Stöcke und überschüssige Flaumigkeit, verbessert den Gehorsam (leichter zu passen).

Aprikose

Anwendbar hauptsächlich für beschädigtes, übertrocknetes, gespaltenes und brüchiges Haar. Und auch für diejenigen, die empfindliche Kopfhaut haben.

Sanfte feuchtigkeitsspendende, geschwächte Haare. Rückgabe seidig, Elastizität und Strähnen.

Zitrone

Passt auch perfekt und hilft trockenen und spröden Strähnen. Beseitigt Sämling.

Gibt Weichheit zu Locken, kehrt Glanz und auch kleine Platin Ebbe.

Avocadoöl

Die Hauptsache, die für dieses Öl respektiert wird, ist die Fülle von Lecithin. Es heilt die Haare vor vielen Beschwerden. Wenn Sie ein Öl wählen, bevorzugen Sie Grün - es ist viel nützlicher.

Regeneration der Gewebe und gute Hydratation ist nur eine Rettung für beschädigte, trockene und brüchige Stränge.

Jojobaöl

Geeignet für jedes Haar, aber besonders vorteilhaft für den Besitzer einer fetten Haarart. Einer der am meisten nicht fettig. Die Konsistenz ist leicht viskos. Enthält eine große Menge an Protein, das eine schützende Schicht auf der Haut und den Haaren bildet.

Es nährt und befeuchtet vollkommen, und zur gleichen Zeit werden keine schwereren Stränge, es wird sehr leicht absorbiert. Gut stellt die Struktur der Haare wieder her. Reinigt von Schmutz- und Fettablagerungen.

Weizenkeimöl

Trockenes Haar ist der Patient für dieses Öl. Darin gibt es eine Masse von Gehilfen für die Rettung des ausgetrockneten Kopfes des Hörens: Vitamine, unersetzbare Antioxidantien und Säuren. Es ist eines der dickflüssigsten und dichtesten. Es empfiehlt sich, bei der Verwendung mit leichteren Ölen zu mischen.

Stellt trockene, spröde und gespaltene Stränge wieder her. Nährt, befeuchtet und inspiriert ein neues Leben in ihnen.

Traubenkernöl

Dünn, schwach, vom Einfluss der Umwelt beeinflusst, sind Locken das Öl für Sie. Ein gutes Antioxidans. Enthält viele Vitamine A und E. Es ist einfach anzuwenden, gut absorbiert und perfekt gewaschen.

Wiederherstellung von Stoffwechselvorgängen in der Haut, Schutzfunktionen, sowie regenerierend: das Haar glänzt wieder und wird seidig und weich.

Sanddorn

Enthält viel Vitamin A und Antioxidantien.

Aktiviert das Wachstum und ist am Prozess der Hautregeneration beteiligt. Glättet die besuchten Haarpartien. Stärkt die Wurzeln. Funktioniert gut mit trockenen Strängen.

Mandel

Reich an einer Vielzahl von Vitaminen, insbesondere E, B2 und B3, F. Es ist sehr leicht absorbiert, weil es Ölsäure enthält.

Sehr vielseitig auf die Wirkung auf die Haarwurzeln und auf das Haar selbst: Erholung, Ernährung, Feuchtigkeit, Normalisierung der Talgproduktion, bekämpft entzündliche Prozesse, aktiviert das Wachstum.

Pfirsich

Sehr sanftes Öl. Kann Shampoos zur Bereicherung hinzugefügt werden. Unglaublich angenehmer Geruch.

Aktiviert das Haarwachstum. Hilft farbigen Strähnen, Gesundheit und gutes Aussehen zu erhalten. Fügt Volumen und eine Dichte von Haaren hinzu. Die Locken passen gut, werden gehorsam.

Und es gibt noch Mais, Hanf, Kürbis, Zeder, Sesam und viele andere - die Liste ist riesig. Dies ist wirklich die Retter von Haar und Kopfhaut, die von allem, was mit dem Haar in Verbindung gebracht wird, unterliegen sogar der Regeneration der Haut, der Wiederherstellung sogar der "toten" Haare und der Rückkehr ihrer früheren Schönheit und Brillanz.

Regeln: Bewerbung

  • wählen Sie unraffinierte Sorten von Ölen, da raffiniert zu viel gereinigt ist und fast immer keinen Nutzen bringt;
  • Öle sind nicht haltbar genug und werden schnell ranzig, also achten Sie darauf, das Öl zu riechen - es sollte gut riechen, duftend, nicht sauer;
  • Vor dem Gebrauch sollte das Öl warm sein, damit seine Nährstoffe besser in den Stamm der Haare und in die Haut des Kopfes eindringen;
  • achten Sie darauf, die Kopfhaut massieren, wenn Öl oder Ölmasken setzen und keine Angst, dass das Fett Haar noch dicker worden - im Gegenteil, es wird bei der Normalisierung der Talgdrüsen helfen und die Mikrozirkulation des Blutes in der Kopfhaut zu verbessern;
  • Nur dünne Öle können auf dünnes Haar aufgetragen werden, da sie die Stränge nicht belasten, und für normales und dickes Haar ist es akzeptabel, jede Art von Öl zu verwenden;
  • Öl ist eine echte Rettung für trockenes Haar;
  • Ölmasken können nicht zu oft durchgeführt werden, da die Poren sehr wahrscheinlich verstopft sind;
  • Bei der Auswahl des Öls sollten Sie nur 100% natürliches Produkt ohne Zusätze (Konservierungsmittel, Silikon, Farbstoffe) wählen.
  • Öl kann zu Ihrem üblichen Shampoo oder Conditioner hinzugefügt werden und es dadurch mit Nährstoffen anreichern, während Sie genau wissen, wie viel und welche Qualität des Öls in dem kosmetischen Produkt ist.

Ölmaske für Haare: Anwendung

Dicke oder sehr fettige Öle werden am besten nicht als eigenständiges Produkt, sondern immer noch als Bestandteil der Maske und in Kombination mit leichteren Grundölen empfohlen, um sie mit ätherischen Ölen oder anderen nützlichen Inhaltsstoffen anzureichern.

  1. Wir stellen die Maske auf das trockene ungewaschene Haar auf: es ist möglich mit den Händen, aber für die beste Verteilung verwenden Sie den Pinsel und ziehen Sie пробором auf.
  2. Vor dem Auftragen die Haare gut kämmen, so dass es bei der Verteilung der Maske keine Schwierigkeiten gibt.
  3. Bewahren Sie die Maske so gut wie möglich auf (viele Öle sollten über Nacht aufgetragen werden).
  4. Packen Sie Ihren Kopf gut ein: Polyethylen (oder Folie) und mit einem Handtuch (Sie können einen Hut haben).
  5. Um es zu waschen, ist in zwei Etappen notwendig: zuerst auf trocken, ohne Wasser, legen wir das Shampoo und wir schäumen - das Shampoo wird alle Reste des Öls wegnehmen, und abwaschen, und dann waschen Sie den Kopf wie gewöhnlich Sie waschen.

Die nützlichsten Öle für Kopfhaut und Haar und die Eigenschaften ihrer Anwendung

Sie haben lange von dichtem, glänzendem Haar geträumt, aber anstelle von ihnen sehen Sie nur dünn und gespalten? Wie behebe ich die Situation? Es ist nötig zu wissen, dass der Zustand des Kopfes des Hörens vom Zustand der Haut des Kopfes abhängt, wo sich die Haarfollikel befinden.

Es ist notwendig, auf die Haut richtig aufzupassen, so dass eine ausreichende Menge an Vitaminen und Spurenelementen dem Follikel zugeführt wird. Dann können Sie sich auf luxuriöse Locken verlassen. Zu Hause werden pflanzliche und ätherische Öle zu treuen Helfern.

Heileigenschaften

Als Basis dienen pflanzliche Öle (Rizinus, Kokosnuss, Leinsamen, Klette), auf deren Basis verschiedene Salben hergestellt werden. Ihre Verwendung ist in dem hohen Gehalt an Fettsäuren, wohltuend für den Körper. In ätherischen Ölen gibt es Wirkstoffe, die antiseptisch und antimikrobiell wirken. Sie sind in der Lage, die Haut zu regenerieren, pflegen und pflegen die Schönheit des Körpers und der Haare, unterstützen den menschlichen Körper.

Wahlrat

Zuerst müssen Sie Ihre Art von Kopfhaut und Haar bestimmen:

  • Normales Haar, Sie zeichnen sich durch ein gesundes Aussehen aus. Sie sind leicht in jedem Haar zu reinigen, sie spalten nicht und innerhalb von 3-4 Tagen nach dem Waschen gut aussehen. Unterstützen Sie ihren Zustand und Glanz werden die Öle von Macadamia, Weizenkeime, Argan und Oliven helfen.
  • Fettiges Haar nach dem Waschen in 1-2 Tagen beginnen zu glänzen, schnell zusammenkleben und unangenehm bei der Berührung. Für sie sind ätherische Öle Rosmarin, Lavendel, Zitrone und die Basis - Sesam oder Jojoba.
  • Schwaches Licht, Sie teilen sich oft, brechen und stark elektrisiert, dann sind Sie der Besitzer eines trockenen Typs. Die ätherischen Öle von Geranium, Sandelholz, Myrte, Rosenholz und Pfirsichöl können Trockenheit bewältigen. Die Basis wird Klette, Sesam oder Rizinus sein.
  • Gemischte Haartyp, denn es ist durch Fettwurzeln mit trockenen Enden gekennzeichnet, so dass die Öle hier anders passen.

Je nach Fettgehalt werden die Öle in drei Gruppen eingeteilt:

  1. Fett - dickflüssig, Stränge schwer machen (Rizinus, Palme, Weizenkeime, Shea).
  2. Fett - Sie sind leichter und besser absorbiert (Olivenöl, Mandelöl).
  3. Trockene Öle keinen Fettfilm erzeugen, keine dünneren und schwächeren Haare machen, gut einziehen (Traubenkernöl, Rosmarin)

Überprüfung der besten Tools

  • Kokosöl.

Sie können verfeinert und nicht raffiniert finden. In letzterem werden alle für den Körper notwendigen Substanzen konserviert, weil es für das Haar als nützlicher angesehen wird. Kokosöl enthält mehrfach ungesättigte Fettsäuren: Ölic befeuchtet das Haar, und Caprylic steuert die Produktion von Talg.

Es ist am besten, Öl auf trockenem brüchigem Haar zu verwenden. Es wird Elastizität und Seidigkeit geben. Bei regelmäßiger Anwendung wird Kokosöl Sie vor Schuppen, Juckreiz und Rötungen bewahren.

Sie können Kokosöl über das Internet oder in Geschäften, die auf Öko-Produkte spezialisiert sind, kaufen. Der Preis variiert zwischen 200 und 2000 Rubel. abhängig von der Größe des Pakets. Zum Beispiel kostet ein kleines Glas von 100ml ungefähr 300 Rub

  • Teebaumöl.

    Dieses Mittel hat viele nützliche Eigenschaften, aufgrund derer es als Antiseptikum in der Medizin, Aromatherapie, Kosmetologie verwendet wird.

    Am qualitativsten ist das in Australien produzierte Öl. Seine heilenden Eigenschaften helfen, Kopfhautkrankheiten zu bekämpfen: Pediculosis, Schuppen, die durch eine Pilzinfektion verursacht werden, aktivieren das Wachstum der Haarlinie, entlasten Fettigkeit und stellen Glanz wieder her.

    Dieses Produkt ist einfach zu erwerben. Es wird in fast jeder Apotheke oder Geschäft verkauft, wo ätherische Öle ausgestellt sind. Der Preis beträgt 50-150 Rubel. abhängig vom Hersteller.

  • Leinöl.

    Es gilt als einzigartiges und unverzichtbares Produkt. Es enthält die größte Menge an nützlichen Substanzen, besteht aus essentiellen mehrfach ungesättigten Fettsäuren, die wir nur aus der Nahrung erhalten: Omega-3, 6, 9. Meistens wird es oral eingenommen, besonders nützlich ist wohlriechendes Gold für Frauen.

    Es unterstützt die Fortpflanzungsfunktion und beeinflusst positiv die Arbeit der weiblichen Hormone und verbessert auch das Aussehen der Haut, Nägel und Haare.

    In der Kosmetik wird dieses Mittel jedoch auch häufig verwendet. Es kommt gut mit der Wiederherstellung der geschwächten und beschädigten Haare zurecht, gibt ihnen Glanz.

    Aufgrund seines geringen Fettgehalts ist das Öl für alle Arten geeignet. Sie können Leinsamenöl in Lebensmittelgeschäften und Apothekenketten kaufen. Es ist besser kaltgepresstes Öl zu wählen, tk. es enthält nützlichere Eigenschaften. Der Preis ist sehr günstig von 100 Rubel.

  • Lavendelöl.

    Befeuchtet das Haar, entfernt Entzündungen auf der Kopfhaut, heilt Wunden und verbessert den Blutfluss.

    Mit ihm können Sie Aromatherapie durchführen: Tragen Sie ein wenig auf den Kamm und wischen Sie durch die Haare.

  • Kamillenöl.

    Verwendet in Haarmasken, beseitigt Schuppen und stärkt die Haarfollikel.

    Es ist hypoallergen und in der Lage, den normalen Zustand der Haut wiederherzustellen.

  • Myrrheöl.

    Stärkt das Haar und beugt Haarausfall vor.

    Myrrheöl beseitigt auch das Jucken und Abplatzen der Kopfhaut.

  • Rosmarinöl.

    Hilft, Schuppen und Fett zu beseitigen, und stärkt auch trockenes Haar, beruhigt die Kopfhaut.

    Diese Öle können in Apotheken gefunden werden. Die Kosten für die Verpackung werden 300 Rubel nicht überschreiten.

  • Anwendungsregeln

    1. Das Auftragen von Öl auf die Kopfhaut muss vor dem Waschen des Kopfes erwärmt werden. Im Basal können Sie ätherisch hinzufügen, um die therapeutische Wirkung zu verstärken. Um das Werkzeug zu reiben, ist nötig es auf dem Stuhl, zu massieren, und dann die Haarbürste gleichmäßig auf die Locken zu verteilen. Danach wird der Kopf in Plastikfolie gehüllt oder auf eine spezielle Kappe gelegt und mit einem Handtuch umwickelt. Nach 1-2 Stunden mit Shampoo abwaschen.
    2. Es ist wichtig, die Ölmischung nicht zu überhitzen. Seine Temperatur sollte 40 ° C nicht überschreiten, um nützliche Eigenschaften nicht zu verlieren.
    3. Wenn Sie die Haare schützen wollen, dann fügen Sie ein wenig Äther in Shampoos, Masken oder Balsame hinzu.
    4. Verwenden Sie kein Öl mehr als einmal pro Woche, wenn das Haar trocken ist. Bei einer fettigen Haarart sollte die Ölmenge auf alle 2 Wochen begrenzt werden.

    Führen Sie vor der Verwendung einen Empfindlichkeitstest durch: ein wenig auf die Ellenbogenbeuge oder das Handgelenk tropfen und die Hautreaktion beobachten. Wenn Sie kein Juckreiz oder Rötung haben, können Sie dieses Mittel sicher anwenden.

    Maskenrezepte

    Wiederherstellen

    • Rizinusöl - 10 g.
    • Klettenöl - 10g.
    • Zitronensaft - 40 ml.

    Mischen, auf das Haar auftragen, mit einem Handtuch umwickeln und 1 Stunde ziehen lassen.

    Stärkung

    1. Rosenholzöl - zwei Tropfen.
    2. Kamillenöl - zwei Tropfen.
    3. Mandelöl - 2 Tisch. Löffel.
    4. Lavendelöl - 1-2 Tropfen.
    5. Sauerrahm - 1 Teelöffel.

    Zutaten mischen, auf Locken auftragen, mit einem Handtuch umwickeln und 1 Stunde ziehen lassen.

    Zum Befeuchten

    • Eigelb - 2 Stück.
    • Olivenöl - 2 Esslöffel.
    • Honig - 2 Esslöffel.

    Mischen, auf das Haar auftragen, mit einem Handtuch umwickeln und 15 Minuten einwirken lassen.

    Von Schuppen

    1. Rizinusöl - 1 EL. Löffel.
    2. Olivenöl - 1 EL. Löffel.
    3. Teebaumöl - fünf Tropfen.

    Mischen, auf das Haar auftragen, mit einem Handtuch umwickeln und 1 Stunde ziehen lassen.

    Für den Haarwuchs wird Schutz gegen Schuppen helfen und reiben Öle in der Kopfhaut, zum Beispiel, Klette oder Castor. Die richtige und kompetente Verwendung von Ölen wird Ihnen helfen, Probleme loszuwerden, gesundes Aussehen der Haare wiederherzustellen und die Aufmerksamkeit zu genießen, die Ihnen und Ihrem Haar geschenkt wird.

    Welche natürlichen Öle sind gut für das Haar?

    Die Natur sagt der Person die besten Möglichkeiten zur Erhaltung von Schönheit und Gesundheit. Und wir haben viel gelernt: Zum Beispiel verstehen und wissen wir, was Pflanzenöle für das Haar tun. Ihr Vorteil - natürlich, denn jedes Mittel ist ein reichhaltiger Komplex von Substanzen, die sich positiv auf unseren Kopf auswirken.

    Wenn man die Eigenschaften von kosmetischen Produkten kennt und eine klare Vorstellung von ihren Problemen hat, die mit Hilfe von natürlichen Pflegemitteln gelöst werden müssen, ist es heute nicht schwer, ein geeignetes Präparat für die wirksame Pflege von Locken zu bekommen.

    Also, welche Art von Ölen können für Ihr Haar nützlich sein?

    Vorteile von Basis (Pflanzen) Ölen

    Klettenöl

    Aus den Wurzeln der Klette, wo es viele Tannine und Fettsäuren gibt. Das Produkt wird für alle Arten von Haar verwendet, um den Prozess des fettigen Haarausfalls zu stoppen, die Zerbrechlichkeit des trockenen Haares zu beseitigen, Elastizität zu geben, das Wachstum zu verbessern, die Wurzeln zu füttern und von Schuppen zu reinigen. In vorgeheizter Form und mit anderen Zusätzen wirkt Kletteöl schneller und effizienter.

    Rizinusöl

    Hat eine zähflüssige Konsistenz, fördert das Haarwachstum, stärkt sie, entfernt Trockenheit und Schäden an den Spitzen, spendet Feuchtigkeit und verleiht Glanz. Der therapeutische Verlauf von Masken garantiert die Wiederherstellung von geschädigtem Haar nach aggressiver Färbung und chemischer Welle. Das Produkt wird oft zur Pflege von Wimpern und Augenbrauen verwendet.

    Video: Effektive Basisöle für das Haar.

    Kokosöl

    Gesättigte Fettpolysäuren von Öl sind für geschädigtes und ausgedünntes Haar notwendig. Es wird auf die gesamte Länge oder auf die gespaltenen Enden aufgetragen, aber nicht in die Wurzeln und die Kopfhaut gerieben, um ein Verstopfen der Poren zu vermeiden. Kokosnussöl beseitigt perfekt Schuppen, erfrischt das Haar. Geeignet für alle, aber es sollte zusammen mit Masken oder Balsame verwendet werden.

    Leinöl

    Fettsäuren und Antioxidantien wirken auf komplexe Weise: Nähren und kräftigen die Zwiebeln, machen das Haar weich, glänzend und elastisch. Für lockiges Haar sind Gele aus Leinöl besonders nützlich. Das Produkt wird mit anderen Zutaten kombiniert, es kann zusammen mit Shampoo und Balsam angewendet werden.

    Video: Leinöl für die Haare in Elena Malyshevas Programm "Gesund leben!"

    Arganöl

    Bekommen Sie von den Knochen des "Eisenbaums". Dies ist fast das teuerste Gemüseprodukt aus Marokko. Das Öl ist reich an Omega-Säuren und Vitamin E, die eine effektive Pflege für Problembehaarung bieten. Es reanimiert ihre Struktur, verhindert Verlust, befeuchtet und macht sie elastisch. Sie behandeln Seborrhoe und Schuppen.

    Sanddornöl

    Die hohe Konzentration an gesättigten Polysacchariden und organischen Säuren, Vitaminen und Mineralien verleiht dem Haar Glanz, Geschmeidigkeit und ein gesundes Aussehen. Aus Sanddornöl wächst Haar, Blumenzwiebeln werden gestärkt. Bei Verlust und Seborrhoe wird das Produkt in die Wurzeln gerieben. Kann Allergie, Brennen verursachen.

    Mandelöl

    Es hat eine wohltuende Wirkung auf das Haar über die gesamte Länge, nährt und befeuchtet, so ist es ideal für die Heilung von geschädigtem, trockenem Haar. Der Mandelkomplex normalisiert die Sekretion von Talgdrüsen, bekämpft Schuppen, beseitigt Juckreiz.

    Olivenöl

    Ideal weich und reinigt, entfernt Trockenheit. Haarfollikel nehmen schnell das Olivenöl auf, das auf alle Haartypen regenerierend wirkt. Wenn Sie es regelmäßig anwenden, können Sie Seborrhoe, Zerbrechlichkeit und Verlust loswerden.

    Jojobaöl

    Ein einfaches Mittel mit einem Nussgeruch ist die beste Medizin für erschöpftes Haar. Es wird nicht zufällig flüssiges Wachs genannt: Aminosäuren und Fette umhüllen das Haar mit einer dünnen Schicht und stärken sie. Öl zieht schnell ein, verstopft nicht die Poren, entfernt Klebrigkeit und Stumpfheit der Haare, verleiht ihnen einen schönen Farbton und macht sie elastisch.

    Video: Natürliche Öle für Haarpflege und -wachstum.

    Pfirsichöl

    Das Produkt wird aus Pfirsichsamen gewonnen, die reich an Fettsäuren und nützlichen Spurenelementen sind. Es funktioniert perfekt, wenn es auf sprödes und übertrocknetes Haar aufgetragen wird, kann ihm schnell Stärke und Elastizität zurückgeben. Pfirsichöl nährt und befeuchtet, entfernt Irritationen auf der Kopfhaut. Nur das übertrocknete Haar kann in seiner reinen Form mit erwärmter Butter verarbeitet werden, in anderen Fällen ist es besser, es zu verdünnen.

    Traubenkernöl

    Ein hoher Anteil an Antioxidantien verleiht diesem Öl den Glanz eines Universalmittels für jedes Haar. Es ist leicht absorbiert, geschädigtes Haar nach seiner Anwendung erwerben Schönheit, Elastizität und Festigkeit. Wenn es in die Kopfhaut gerieben wird, entfernt das Mittel überschüssiges Fett und Juckreiz. Verwendet in reiner Form und in Mischungen.

    Weizenkeimöl

    Weizensprossen sind reich an Eiweiß, Kupfer, Zink und Schwefel, wodurch das Haar stark wird. Mit Öl, können Sie mit Schuppen, Sprödigkeit, Verlust umgehen. In einem natürlichen Heilmittel gibt es viele Vitamine, die dem Haar helfen, schön, gesund und geschmeidig zu bleiben. Bei der Behandlung von Seborrhoe kann es mit Jojobaöl kombiniert werden.

    Avocadoöl

    Die einzigartige Zusammensetzung von Vitaminen und Mineralstoffen macht das Öl aus einer Algamator-Birne ähnlich wie das subkutane Fettgewebe einer Person. Es dringt leicht in beschädigtes Haar ein, es stellt ihre Struktur wieder her, aktiviert das Wachstum, pflegt und befeuchtet, beseitigt Zerbrechlichkeit und Schuppen. Mit ihm wird das Haar energetisch und erhält einen natürlichen Glanz.

    Amla Öl

    Aufgrund der hohen Konzentration von Mineralparaffinen umhüllt das Produkt das Haar buchstäblich mit einer dicken Schicht. Um es abzuwaschen, müssen Sie mehrmals Shampoo anwenden. Aber der Effekt ist offensichtlich: Das Haar ist gesund, elastisch, glänzend, dick und stark. Extrakt aus indischen Amla, hat eine grünliche Farbe und kann blonde Haare färben. Das Öl trocknet fettiges Haar, schützt vor Alopezie und Schuppen, und trocken verleiht Vitalität und Glanz.

    Sheabutter

    Der Extrakt wird von einem fettigen Baum erhalten, der viele gesättigte Fettsäuren enthält. Festes Öl muss erhitzt werden, um es über die gesamte Länge auf das Haar aufzutragen. Nicht schwerer und nicht salzen, nährt, stärkt, macht sie winterhart. Mit seiner Hilfe können Sie übermäßige Trockenheit und Zerbrechlichkeit loswerden, den Prozess des Verlustes stoppen. Das Öl wird mit anderen Zutaten kombiniert.

    Macadamia-Öl

    In den Nüssen von Tropenholz eine große Menge Palmitinsäure, ein starkes Antioxidans. Öl eingeweicht, reinigt die Haare gut, nährt sie, macht sie lebendig. Säkulare Enden kommen sehr schnell zur Normalität. Bei häufigem Gebrauch beginnen die Haare zu strahlen, werden leicht und flauschig, erhalten einen schönen goldenen Farbton.

    Sonnenblumenöl

    Ein erschwingliches und sehr effektives Werkzeug für jede Art von Haar. Unraffiniertes Sonnenblumenöl ist reich an nützlichen Substanzen, die Verlust verhindern und das Haarwachstum aktivieren. Regelmäßige Anwendung in geringer Menge führt zu einer Erhöhung der Haardichte, Normalisierung der Talgdrüsen. Die Schlösser beginnen zu leuchten, sie werden seidig und elastisch.

    Aprikosenöl

    Erhalten Sie aus Aprikosenkernen, wo es viele verschiedene Säuren und Vitamine gibt. Einweichen im Haar, Öl entfernt Trockenheit und bietet Schutz. Es gibt dem Haar eine Pracht, verleiht dem Haar Glanz und Elastizität. Wirksam für alle Arten: fettiges Haar reicht aus, um an den Spitzen zu schmieren, trockene Mittel sollten von den Wurzeln über die gesamte Länge aufgetragen werden.

    Kakaobutter

    Ein Stück gefrorenes Fett wird in die Haarwurzeln gerieben und aktiviert das Wachstum der Zwiebeln. Dünne, spröde und geschwächte Locken werden elastisch. Freche Locken mit diesem Werkzeug werden geglättet und weich gemacht. Kakaobutter wird für den Haarausfall verwendet, um ihnen Glanz und einen schönen Schatten zu geben.

    Kampferöl

    In einer farblosen Flüssigkeit mit charakteristischem Geruch befinden sich viele organische Sauerstoffverbindungen. Das ätherische Mittel dringt schnell in die Struktur der Haare ein, nährt und befeuchtet, gibt Elastizität, verengt die Poren auf der Kopfhaut und gleicht die Talgdrüsen aus. Es gibt Kontraindikationen: Wunden auf der Haut und eine Allergie gegen Kampfer.

    Senföl

    Stimuliert das Wachstum, reanimiert geschwächte und spröde Haare. Es hat viel Vitamin A, wodurch die Stränge lebendig und glänzend werden. Das Öl wirkt sich wohltuend auf die Durchblutung der Kopfhaut aus. Wenn es regelmäßig über die gesamte Länge aufgetragen wird, erhält das Haar einen hellen goldenen Farbton. Eine allergische Reaktion ist möglich.

    Schwarzkümmelöl

    Adstringierend mit einem herben Geruch, reich an Omega-Säuren und Zink, verhindert Haarausfall und Zerbrechlichkeit, fördert ihr schnelles Wachstum, nährt und reinigt. Das Medikament beseitigt perfekt Entzündungen auf der Kopfhaut, ist sehr effektiv in Fällen von übermäßiger Fettigkeit und Schuppen. Um eine leichtere Konsistenz zu erhalten, muss es mit anderen Ölen gemischt werden.

    Sesamöl

    In Sesam (Sesam) Öl enthält Glyceride, Fettsäuren, eine Menge Kalzium. Bei Anwendung auf die Kopfhaut strafft eine viskose Flüssigkeit die Wunde schnell, beseitigt überschüssiges Fett, trockenes und schwaches Haar bringt Elastizität und Glanz zurück. Es wird oft zum Schutz der Haare beim Schwimmen im Meer bei strahlender Sonne verwendet.

    Zedernöl

    Aus Nüssen der Zeder, wo eine einzigartige Aminosäure Arginin gefunden wird, liefern viele Phospholipide Fette auf zellulärer Ebene. Das Öl ist schwer und sehr fettig, es wird zusammen mit leichteren Mitteln verwendet. Trockenes und brüchiges Haar gibt Glanz, Weichheit und Pracht. Idealerweise schützt die Spitze vor dem Schnitt, stoppt den Verlust und stimuliert das Haarwachstum.

    Video: Welche natürlichen Haaröle wirken?

    Verwendung von ätherischen Ölen zur Verbesserung der Gesundheit des Haares

    Teebaumöl

    In ätherischen Ölen, viele Substanzen, die helfen, das Aussehen von Haaren jeder Art zu verbessern. Das Produkt verleiht ihnen eine seidige Festigkeit, aktiviert das Wachstum, reguliert die Sekretion der Talgdrüsen, beseitigt brüchige und juckende Kopfhaut. Mit ihm können Sie Schuppen und Läuse loswerden.

    Ylang Ylang Öl

    Das Produkt hat ausgeprägte antiseptische Eigenschaften und einen unvergesslichen Geruch. Es kann für alle Arten von Haar verwendet werden, es entfernt gut Fett und Trockenheit, macht die Locken gut gepflegt. Das Öl aktiviert die Follikel, stärkt die Zwiebeln und beseitigt Irritationen auf der Kopfhaut. Es kann von Menschen mit erhöhter Empfindlichkeit gegenüber den ätherischen Medien verwendet werden.

    Lavendelöl

    In der Zusammensetzung von Öl mehr als 250 Zutaten. Das Haar wird lebendig und seidig, bekommt Glanz. Lavendelöl setzt das Wasser-Salz- und Fett-Gleichgewicht auf zellulärer Ebene, spendet sanft Feuchtigkeit und pflegt das Haar, entfernt Entzündungen auf der Kopfhaut, heilt Wunden und verbessert den Blutfluss.

    Rosmarinöl

    Rohstoffe sind Blumen und Blätter von "Seetau" mit einem hohen Gehalt an einzigartigen Harzen. Dank ihnen hat ätherisches Öl eine positive Wirkung auf das Haar: es ernährt, aktiviert das Wachstum. Das Produkt ist sowohl für fettiges als auch für trockenes Haar geeignet: in einem Fall reinigt es perfekt, entfernt Schuppen und Talgdrüsen und festigt und verhindert Verlust. Es wirkt beruhigend auf die Kopfhaut, lindert Reizungen. Die Verwendung ist in einer Reihe von Fällen kontraindiziert (Schwangerschaft, Epilepsie, Hypertonie).

    Öl Bey

    Hochkonzentrierter Äther wird aus den Blättern eines erwachsenen Lorbeers gewonnen, in dem der Gehalt einer einzigartigen Substanz, Eugenol, erhöht ist. Fütterung einer Zwiebel, Öl fördert das Haarwachstum, macht sie dick und stark. Es wird oft in Kahlheit verwendet. Es beseitigt Sprödigkeit und Anlaufen, schützt das Haar vor dem Herausfallen, die Kopfhaut wirkt beruhigend und lindert Entzündungen. Ölbiene in ihrer reinen Form kann eine Verbrennung verursachen, sie muss verdünnt werden. Verwenden Sie nicht mit Krämpfen, Schwangerschaft, Bluthochdruck.

    Und das sind keineswegs alle Arten von Pflanzenölen, die für das Haar nützlich sind. Kräuterpräparate sind in der Zusammensetzung nicht gleich, sie haben unterschiedliche Wirkungen, dennoch erfüllen alle perfekt die Hauptfunktion - sie heilen die Stränge und machen sie schön. Bei der Auswahl eines Arzneimittels lohnt es sich, vor allem auf die Haupteigenschaften zu achten, die nur ihm eigen sind.

    Und im Großen und Ganzen sind alle natürlichen Öle gut für das Haar, und es ist keine Sünde, so viel wie möglich zu versuchen.

    15 beste natürliche Haaröle

    Natürliche Öle - in jeder Hinsicht ein großartiges Werkzeug für die Haarpflege. Dank der komplexen chemischen Zusammensetzung wirken sie effizient, aber sie erschrecken nicht den hohen Preis und die Suche nach der begehrten Phiole ist absolut einfach. Mit Hilfe von Ölen können Sie Ihr Haar buchstäblich umwandeln - es gesünder und kräftiger machen, Sprödigkeit und Trockenheit loswerden, es glänzend strahlen lassen und mit nützlichen Substanzen nähren.

    Eine hervorragende Bestätigung der magischen Wirkung von Ölen können dicke, starke, lange und glänzende Locken von indischen Frauen sein - traditionell werden Frauen aus diesem Land mit natürlichen Ölen zur Haarpflege gezüchtet.

    Arten von natürlichen Ölen und die Regeln ihrer Wahl

    Natürliche Öle sind grundlegend und ätherisch. Letztere können jedoch aufgrund ihrer hohen Konzentration und Aktivität nicht als eigenständiges Mittel eingesetzt werden - nur in der Zusammensetzung mit dem Hauptöl.

    In der Konsistenz werden alle Grundöle herkömmlicherweise in flüssige, dicke und feste (die auch als Butterfies bezeichnet werden) unterteilt. Alle von ihnen dringen gut in den Zwiebel- und Haarschaft ein, füttern und restaurieren sie an allen Stellen.

    Aber es ist nicht leicht, unter Hunderten von Flaschen des besten Haaröls zu wählen - jedes von ihnen und verführt mit seinen wertvollen Eigenschaften und verspricht wunderbare Ergebnisse zu zeigen. Und wenn aus dem Sortiment im Laden oder in der Apotheke dem Kopf schwindlig wird, muss man sich zusammenreißen und sich auf zwei Kriterien konzentrieren: Art der Haare und ein Problem, was sollte beseitigt werden.

    Zum Beispiel für schwachen Haarausfall Das beste Öl ist Klette. Es wird auch Schuppen heilen und das Jucken der Kopfhaut loswerden. Beschädigt, dünn, haarlos wird dankbar sein für die Öle von Avocado, Jojoba, Argan, Zeder. Trockenes Haar wird Kokosöl sparen, sein Wachstum anregen, wird Castor-, Senf- und Johanniskrautöl ermöglichen und Glanz und Seidenweichheit mit Hilfe von Mais- und Leinsamenöl geben.

    Aber um der Gerechtigkeit willen sollte beachtet werden, dass die meisten Öle universell sind und durchaus in der Lage sind, verschiedene Aufgaben zu lösen und gut auf verschiedenen Haararten zu funktionieren. Wenn nur das Produkt qualitativ ist - wir empfehlen Ihnen, unraffinierte Kaltpressungöle ohne Fremdzusatzstoffe in der Zusammensetzung zu wählen. In diesem Öl bleiben alle nützlichen Substanzen.

    Wie man Grundöle für Haare verwendet

    Je nach letztendlichem Ziel wird das Öl in die Haarwurzeln und die Kopfhaut gerieben oder über die gesamte Länge der Strähnen verteilt.

    Um eine maximale Wirkung vor der Anwendung zu erreichen, kann die Portion Öl auf einem Dampfbad auf angenehme Wärme erwärmt werden oder für kurze Zeit einen Behälter mit Öl in eine Schüssel mit heißem Wasser stellen. Aber wenn die Mischung ätherische Öle enthält, sollte es nicht erwärmt werden.

    Nachdem die Ölmaske auf dem Haar war, wäre es für die Zeit ihrer Wirkung schön, den Kopf in einen Zellophanbeutel zu wickeln und mit einem Handtuch darüber zu wickeln. Und der Prozess der Ölverbreitung sollte von leichten Massagebewegungen begleitet werden.

    Wichtig! Einige Arten von Ölen können nicht während der Schwangerschaft und während der Stillzeit verwendet werden, also sollten Sie die Kontraindikationen vor dem Kauf sorgfältig studieren. Wenn das Öl zum ersten Mal verwendet wird, ist es nicht überflüssig, zuerst auf eine allergische Reaktion zu testen.

    Und schließlich, um das Haar nicht zu peretipyieren und sie nicht an dieses oder jenes Produkt zu gewöhnen, sollten Sie Pausen einlegen, das heißt Ölmaskenkurse.

    Und bestimmen Sie unsere Wahl des besten Grundöls für Haare wird unsere Bewertung, basierend auf den Meinungen der Profis und Bewertungen der gewöhnlichen Benutzer helfen.