Was ist Schuppen: die Arten und Symptome, die Ursachen des Auftretens, als zu behandeln, die besondere Behandlung

Eine Person, mit weißen Schuppen von Schuppen überschüttet, verursacht bei anderen eine unangenehme Empfindung.

Schuppen sind jedoch nicht nur ein unordentliches und vernachlässigtes Aussehen, sondern auch ein Signal aus der inneren Körperwelt, das auf Gesundheitsprobleme hinweist.

Bevor Sie mit der Behandlung beginnen, müssen Sie die Ursachen von Schuppen verstehen.

Was ist Schuppen?

Schuppen ist tote Hautschuppen, gebildet, wenn sie Pilz ausgesetzt sind Pityrosparum Oval, bequem auf der Oberfläche des Kopfes jeder Person leben, die eine schützende Funktion für den Körper ausführt.

Unter günstigen Bedingungen beginnt es sich aktiv zu teilen, verursacht aktive Nekrose von Geweben, die getrennt sind, mit Hautfett gesättigt sind, große Bereiche auf der Kopfhaut bedecken, an den Haaren anhaften und zu den Schultern bröckeln.

Foto von Schuppen unter einem Mikroskop:

Symptome der Krankheit

Weiße Schuppen, totes Gewebe, Juckreiz, Reizung, und in mehr vernachlässigten Formen - spröde, stumpf und Haarausfall - Das sind die Hauptsymptome, die eine sofortige Behandlung erfordern. Die Hauptgründe, die die Krankheit stimulieren, sind mehrere, es lohnt sich, sie genauer zu analysieren.

Was verursacht Schuppen?

Abgerundetes oder eintöniges Essen.

Der Mangel an Gemüse, Obst, Milchprodukten in der Speisekarte, überlappende fettige, scharfe und geräucherte Lebensmittel führt zu einer Störung des Stoffwechsels und übermäßiger Bildung von Schuppen.

Verwendung von chemisch aggressiven Shampoos und Gelen, was zu erhöhter Ekzysis, Sekretion von Unterhautfett und Juckreiz der Kopfhaut führt. Diese Faktoren stimulieren die Ausbreitung des Pilzes.

Hormonelle Störungen, Sowohl Frauen als auch Männer, vor allem bei Jugendlichen, verursacht die Produktion von Androgenen (männlichen Geschlechtshormonen) die Aktivität der Talgdrüsen erhöhen negative Auswirkungen auf die Flora des Körpers erzeugen, die wiederum auf dem Kopf, die Bildung von öligen Schuppen verursacht.

Ernährungsabhängigkeit zu einer gesunden Ernährung, die Verwendung von komplexen Vitaminen, therapeutischen Masken und gesundheitsfördernden Shampoos - das ist der Weg zur Genesung.

Arten von Schuppen

Trockene Schuppen erscheinen in ihrem Kern, mit falscher Haarpflege. Aggressive chemische Zusammensetzungen von Shampoos und Haarpflegeprodukten verletzen die empfindliche Kopfhaut unnötig, verursachen Schäden, schälen und sterben ab. Dies führt zu vermehrtem Auftreten von Trockenschuppen.

Der zweite Grund für die Bildung von Trockenschuppen ist unzureichender Wasserverbrauch oder trockene Luft im Raum, wo Klimaanlagen oder Heizsysteme arbeiten.

Erhöhte Fettfreisetzung der Körper führt zu einer Zunahme der Talgdrüsen, der Bildung von Akne und Komedonen auf der Haut und öliger Seborrhoe am Kopf.

Fetthaltige Schuppenflocken töten die Talgdrüsen ab, füllen die Haarporen, bilden eine undurchlässige Kruste auf der Kopfhaut, regen die Produktion von pathogenen Bakterien an, was zu einer zusätzlichen Fettverteilung führt.

Das Haar wird steif, stumpf und nicht gepflegt, zusammenkleben mit unnatürlich fettem Glanz, schwer anzubringen, tägliche Reinigung erforderlich.

Diagnose der Krankheit

Wenn jedoch der Verdacht besteht, sich mit schwereren Krankheiten zu infizieren, kann der Arzt eine zusätzliche Kontrolle veranlassen. Laborindikatoren wird helfen, die Bakterien der Scherpilzflechte, Psoriasis oder Mikrosporia, infektiöse Infektionskrankheiten zu identifizieren, die ernsthaftere medizinische Maßnahmen erfordern.

Wenn Sie keine Maßnahmen zur Behandlung und Diagnose der Krankheit ergreifen, können Sie die Situation verschlimmern. In diesem Fall erfordert die Behandlung teurere Langzeitdrogen.

Juckreiz und Schmerzen, schneller Haarausfall, Entwicklung von schwer heilenden Wunden, unangenehmer Geruch und vernachlässigtes Aussehen - Dies ist eine unvollständige Liste möglicher Verantwortungslosigkeit.

Also, wir beginnen mit der Behandlung.

Shampoos

Aggressive chemische Zusammensetzung, die täglich von Shampoos, Gelen und Sprays verwendet wird, führt zu einem erhöhten Tod von Kopfschuppen, der das verstärkte Auftreten von Trockenschuppen stimuliert.

Die Zerstörung der natürlichen Organ-Mikroflora führt zu Juckreiz, Reizung, Aussterben von überschüssigen Zellen und Schäden an Haarfollikeln.

Wenn beim Waschen des Kopfes Reizungen, Juckreiz oder andere unangenehme Empfindungen auftreten, sollte das Shampoo ausgewechselt werden.

Sie sollten ein Analogon mit natürlichen Inhaltsstoffen wählen, mit einem niedrigeren alkalischen Index, vielleicht aus Kinderserien oder mit einer bakteriziden Wirkung. Es ist zu diesem Zeitpunkt ratsam, Kräutermasken auf Öl- oder Wasserbasis zu verwenden.

Lesen Sie die Tipps darüber, wie man das richtige Shampoo für einen Mann oder eine Frau wählt, sowie für trockene oder fettige Schuppen.

Erste Hilfe

  1. Eine beruhigende Wirkung Öle oder Abkochungen von Kamille, Eukalyptus, Salbei, Menthol, Brennnessel.
  2. Passen Sie die erhöhte Arbeit der Talgdrüsen mit Hilfe eines Extraktes aus Teebaum, Haferbrühe.
  3. Um Ihre Haare zu waschen oder zu spülen, müssen Sie abgekochtes Wasser verwenden oder das harte Wasser durch Zugabe von Backpulver weich machen.
  4. Während der Behandlung Es ist erwähnenswert, einen Haartrockner, Lockenstab und Werkzeuge für das Styling zu verwenden. Übermäßige Belastung der Haare ist jetzt nicht erforderlich.
  5. Alle Öle werden mehrere Stunden lang auf die Kopfhaut aufgetragen, bevor der Kopf gewaschen und mit Cellophan abgedeckt wird. Kräuterabkochungen werden auf den Kopf gespült, auf sauberes Haar und Kopfhaut aufgetragen, mit einem Wattestäbchen getränkt oder beim Kämmen mit einem Spray besprüht.

Shampoo mit eigenen Händen

  • Zu diesem Zweck ist es ausreichend Fügen Sie dem normalen Shampoo einige Tropfen ätherischer Öle hinzu.
  • Anwendung von natürlichem Teerseife oder Shampoo verhindert die Ausbreitung von Pilzen und führt zu einer schnellen Beseitigung von Schuppen.
  • Zusatz zum Shampoo Salicylsäure oder Aspirin gibt eine entzündungshemmende Wirkung.
  • Das Spülen der Haare nach dem Waschen mit angesäuertem Wasser erspart Ihnen nicht nur trockene Schuppen, sondern verleiht Ihrem Haar einen gesunden Glanz und ein natürliches Volumen.

Öl-basierte Maske

Zu Hause wird diese Maske nach folgendem Rezept zubereitet.

  1. Mahlen Sie jede natürliche Zutat in einen Zustand, in dem der Saft freigesetzt wird.
  2. Mit beliebigem Pflanzenöl gießen: Oliven, Leinsamen, rote und sogar Sonnenblumen. Wenn Sie Rizinusöl oder Klettenöl verwenden, können Sie die Maske für mehrere Zwecke verwenden, um dem Haar mehr Dichte zu verleihen.
  3. Lass es brauen einige Wochen in der Sonne suspendieren, regelmäßig schütteln, belasten. Die resultierende Ölinfusion sollte im Kühlschrank aufbewahrt werden.
  4. Tragen Sie die Maske einige Stunden vor dem Waschen auf die Kopfhaut auf Kopf, mit einer Plastiktüte bedecken.

Mehrzweck-Masken

Wenn die Öl-Infusion aus Ingwer, Paprika, Zwiebel oder Knoblauch, dann, zusätzlich zur Bekämpfung des Pilzes und zur Verringerung der Fettigkeit der Haare, können Sie die Arbeit von inaktiven Haarfollikeln stimulieren, die zu Haarwuchs führen.

Die resultierende Kompresse wird sehr brennend sein, es lohnt sich also nur 10-20 Minuten, abhängig von Ihrer persönlichen Empfindlichkeit.

Für fettiges Haar eine gute Zusammensetzung von Eigelb, Zitronensaft und ein paar Tropfen Teebaumöl oder Eukalyptus.

Für trockenes Haar Ideal ist eine Maske auf Basis von Rizinusöl oder Klettenöl mit dem Zusatz von Eigelb und ein paar Tropfen ätherisches Öl.

Medikamente

Wenn solche Ereignisse nicht zu schwerwiegenden Ergebnissen führen, es lohnt sich, zu den Apothekenprodukten zu gehen. Mittel zur äußeren Anwendung, wie Shampoos, Salben und Cremes, wirken entzündungshemmend, antimikrobiell und antimykotisch.

Entfernen Sie abgestorbene Schuppen, lindern Sie den Pilz, reduzieren Sie Juckreiz und Reizungen. Die wichtigste antimykotische Komponente in ihrer Zusammensetzung ist Ketoconazol. Entzündungshemmende Komponente kann Salicylsäure, Schwefel, Teer, Ihtiol sein.

Shampoos zur Bekämpfung von Schuppen, die von der modernen Medizin empfohlen werden, haben eine breite Palette von Aktivitäten, dies Friederm, Sebozol, Nizoral, Tar Teer Shampoo, Friederm, Fitoval usw.

Um die Arbeit der Talgdrüsen zu regulieren, gilt es, den Juckreiz und die Reizung zu beseitigen therapeutische Salben, sowie Nizoral, Dirmazol, Hydrocortison, Salicylsäure.

Bei offenen Wunden und Hautläsionen können Sie wundheilende Medikamente wie Panthenol verwenden.

Prävention

  1. Sonnenlicht reduziert die Verbreitung von Pilz, der Schuppen verursacht. Das Wichtigste ist, es nicht zu übertreiben, 15 Minuten sind genug.
  2. Befeuchten Sie die Luft und erhöhen Sie die verbrauchte Flüssigkeitsmenge auf zwei Liter pro Tag.
  3. Richtige Ernährung, Verhinderung von Schuppen, basiert auf der Verwendung von "gesunden" Produkten. Zink enthält Meeresfrüchte, Geflügel, Hülsenfrüchte, Nüsse, Milchprodukte, Vollkornbrot. Omega-3-Fettsäuren überwiegen in Seefisch, Leinsamenöl, Brokkoli, Spinat. Vitamine sind reich an Gemüse, Früchten, saisonalen Grüntönen, Eiern und magerem Rindfleisch.
  4. Haarpflegeprodukte sollten je nach Hauttyp ausgewählt werden, um die aggressive Wirkung auf die Kopfhaut zu reduzieren.
  5. In regelmäßigen Abständen waschen Sie Ihre Haare mit Shampoo aus rohen Eiern. Um dies zu tun, schlagen Sie die Eier vor Gebrauch und verwenden Sie als Shampoo.
  6. Massieren Sie die Kopfhaut für 10-15 Minuten, Verwenden von Öl-basierten Masken.

Nützliches Video

Was ist Schuppen und wie man damit umgeht:

Erworbene gesunde Ernährung, gründliche Haarpflege wird das Problem lösen wird nicht nur erhalten von Schuppen befreien, sondern die Gesundheit zu stärken, erhöhen Immunität, sowie, verbessern das Aussehen eines dicken Haar gesundes Haar.

Was ist Schuppen: wie wird gebildet, die Ursachen für Aussehen, Behandlung, Foto

Viele Leute empfinden Schuppen nur als einen kleinen kosmetischen Defekt, ohne zu denken, dass dieses Phänomen auf das Vorhandensein ernster Fehlfunktionen im Körper hinweisen kann, gefährliche Erkrankungen der Kopfhaut, die zu einem teilweisen oder vollständigen Verlust der Haare führen können.

Viele wissen nicht, was wissenschaftliche Schuppen genannt wird, und es ist eine leichte klinische Form von seborrhoischer Dermatitis. Als nächstes betrachten wir das Konzept von Schuppen, Foto.

Was ist das?

Schuppen sind eine weiße (oder hellgelbe) Schuppen, die sich auf der Kopfhaut als Folge des Absterbens der Hautzellen bilden.

Dieser Prozess gilt für eine Person als natürlich (Hautzellen ändern sich alle 4-5 Wochen). Daher wird eine kleine Menge von Schuppen als die Norm angesehen, und die Krankheit wird nicht als eine Krankheit angesehen.

Warum erscheinen Schuppen? Dieses Leiden resultiert aus Störungen in der Arbeit der Talgdrüsen (Veränderung der Speckmenge oder ihrer chemischen Zusammensetzung). Dadurch verstopfen sich die Poren der Kopfhaut, es treten Irritationen und Entzündungen auf der Oberfläche auf.

Kann der Kopf von Schuppen jucken? Dies kann kein Symptom von Schuppen sein, sondern eine Reaktion auf einen Shampoowechsel, einen kürzlichen Stress oder eine Änderung der gewohnten Ernährung.

Um zu verstehen, wie Schuppen auftreten, ist es notwendig zu verstehen, wie die Haut der Kopfhaut angeordnet ist. Die Epidermis der Haut besteht aus mehreren Zellschichten.

In der unteren Schicht (basal) erfolgt eine aktive Teilung der Zellen. In diesem Fall verdrängen neu gebildete Zellen die früher in den oberen Schichten der Epidermis. So werden die Zellen der Kopfhaut erneuert.

Die obere Schicht der Epidermis besteht aus toten Zellen, die eine große Menge an Keratin enthalten.

Im Laufe der Zeit, wenn die neueren Hautzellen in die obere Schicht eintreten, werden die alten in Flocken umgewandelt und blättern von der Oberfläche ab. Also gibt es Schuppen.

Dieser Prozess der Erneuerung der Hautzellen erfolgt kontinuierlich. Dies ist notwendig, um die Haut vor äußeren Einflüssen zu schützen und eine normale Mikroflora zu erhalten.

Negative Veränderungen in der Arbeit des menschlichen Körpers tragen zu seiner aktiveren Reproduktion bei.

Foto von Schuppen unter einem Mikroskop:

Ursachen für das Aussehen

Die Hauptursache für die Entwicklung von Schuppen ist der Pilz, der sich auf der Oberfläche der Kopfhaut entwickelt. Es kann durch Faktoren wie aktiviert werden:

  1. eine Stoffwechselstörung im Körper des Patienten.
  2. Hormonelles Ungleichgewicht.
  3. Krankheiten, die zu einem anhaltenden Rückgang der Immunität führen.
  4. Gespannte Lebensweise, häufige Überlastung.
  5. Unausgewogene Ernährung, arm an essentiellen Vitaminen und Spurenelementen.
  6. Mangel an korrekter Haarpflege (insbesondere ungeeignete Pflegeprodukte, hartes Wasser zum Waschen des Kopfes, häufiger Gebrauch eines Haartrockners, keine Kopfbedeckung bei kaltem Wetter).
  7. Erblicher Faktor.

Symptome von Seborrhoe

Das klinische Bild der Krankheit hängt vor allem von ihrer Vielfalt ab, jedoch gibt es eine Anzahl gemeinsamer Anzeichen, deren Kombination auf das Vorhandensein einer Krankheit hinweist:

  • erhöhte Anzahl von Lichtschuppen auf der Kopfhaut. In diesem Fall können sich die Flocken entweder leicht von der Oberfläche der Haut trennen oder eng an diese und die Basis der Haare anschmiegen.
  • Veränderung des Hautzustandes Es wird öliger oder im Gegenteil zu trocken und gereizt.
  • Veränderung im Zustand der Haare (Haare werden schnell schmutzig, fallen reichlich aus).
  • Empfindungen von Unbehagen (starker Juckreiz, Brennen), auf der Kopfhaut erscheinen Entzündung, Wunde.

Klassifizierung der Krankheit

Seborrhoe tritt als Folge einer gestörten Sebumsekretion in der Kopfhaut auf. Abhängig von den Erscheinungsformen der Krankheit, unterscheiden Sie mehrere ihrer Sorten.

Dicke ölige Seborrhoe

Die Hauptursache der Erkrankung ist eine Verletzung des hormonellen Hintergrunds, insbesondere eine erhöhte Anzahl männlicher Geschlechtshormone. Somit sind in der Risikogruppe Männer von jungem und reifem Alter (über 20-25 Jahre).

Überschüssiger Talg dient als Nahrungsquelle für Bakterien bzw. sie beginnen sich aktiver zu vermehren, was zu einer Verletzung der Mikroflora führt. Überschüsse von Talg aneinander haften Schuppen von toten Zellen, als Folge davon, dass Schuppen groß ist, schlecht von der Oberfläche der Haut getrennt.

Details zur fettigen Seborrhoe finden Sie hier:

Flüssige ölige Seborrhoe

Diese Form tritt häufig bei Frauen (ab der Adoleszenz) auf. Die Fülle an weiblichen Sexualhormonen bewirkt eine Talgverflüssigung, eine Erhöhung der Produktionsmenge.

Die Haut wird öliger, Haar - fettiger. Oft erleben Patienten starken Juckreiz.

Trockene Seborrhoe

Die Ursache der Krankheit ist eine Fehlfunktion der Talgdrüsen, wenn die Sekretion zu gering ist. Dadurch wird die Kopfhaut trockener und es kommt zum Abblättern.

Der Mangel an Talg führt zu einer Veränderung der Zusammensetzung der Haut (Überwucherung der oberen Schicht der Epidermis), was zu einer größeren Anzahl von toten Zellen führt, und als Folge erhöhte Flockenbildung. Skalen sind klein, trocken, leicht von der Hautoberfläche zu trennen.

Bei trockener Seborrhoe, sieh dir dieses Video an:

Seborrhoische Dermatitis

Tritt auf, wenn der Entzündungsprozess an die Hauptmerkmale gebunden ist. Zur gleichen Zeit erscheinen rötliche Flecken auf der Kopfhaut mit mehr reichlich Ecdysis.

Der Patient empfindet starken Juckreiz, oft bilden sich durch Kämmen blutige Wunden an den betroffenen Hautstellen.

Weiter zu der seborrhoischen Dermatitis wird Ihnen von einem Dermatologen gesagt:

Diagnose der Krankheit

Um das Vorhandensein der Krankheit zu bestimmen, sollte der Patient einen Schuppenspezialisten - Trichologist verständigen. Der Arzt führt eine Hardware-Untersuchung der Kopfhaut durch.

Die Epidermis wird in mehreren Vergrößerungen untersucht. Dies ermöglicht es Ihnen, das Ausmaß des Problems, eine Art von Krankheit zu bestimmen und daher die richtige Behandlung zu verschreiben.

Wie werde ich los?

Was tun gegen Schuppen? Kompetente Behandlung beginnt vor allem mit der Feststellung der Ursachen, die die Entwicklung der Krankheit ausgelöst haben, und deren Beseitigung.

Die nächste Stufe ist, die Folgen zu beseitigen, den Zustand der Kopfhaut und starke Drüsen zu normalisieren.

Heilmittel für die Krankheit

Vor allem müssen Sie die richtigen Heilmittel (Shampoos, Lotionen) wählen. Da die Therapie darauf abzielen sollte, die Funktion der Talgdrüsen zu normalisieren, ist es notwendig, Medikamente auszuwählen, die in die tiefen Schichten der Haut eindringen.

Normales Shampoo wird in diesem Fall nicht funktionieren. Heilmittel für Schuppen sollten Wirkstoffe enthalten, wie:

  • Hetoconazol (gefunden in Shampoos Nizoral, Dermozol).

Die Komponente hilft, den Pilz, der Schuppen verursacht, zu zerstören.

Die Verwendung von Medikamenten mit ihrem Gehalt für eine lange Zeit macht jedoch keinen Sinn, da Mikroorganismen eine Resistenz gegen das Medikament entwickeln.

  • Bifonazol (Beefon) hat ähnliche Eigenschaften wie die vorherige Komponente.

    Es bewirkt jedoch keine Abnahme der Empfindlichkeit des Pilzes gegenüber den Wirkungen.

  • Salicylsäure - trägt zur Normalisierung der Haut bei.

    Reduziert die Produktion von Talg, bekämpft jedoch nicht mit Pilz - die Hauptursache für Schuppen.

  • Teer, Schwefel - tragen zu einer leichteren Abtragung abgestorbener Zellen bei, deren Entfernung.
  • Behandlungsverfahren

    Darsonval verwenden Von Schuppen wird oft Gebrauch gemacht. Das Verfahren ist die Einwirkung von hochfrequenten Stromimpulsen auf die Kopfhaut.

    Der Eingriff ist schmerzfrei für den Patienten und erinnert an das Kämmen mit einem speziellen Gerät. Als Ergebnis der Darsonvalisierung verbessert sich der allgemeine Zustand der Haut und ihrer Gefäße, die Wirkung des Gerätes fördert die schnelle Regeneration, wirkt entzündungshemmend.

    Bei öligen Formen der Seborrhoe wird ein positiver Effekt erzielt mit Hilfe der Ozontherapie, wenn eine bestimmte Menge Sauerstoff in die Epidermis eingeführt wird. Durch diesen Effekt wird die Haut trockener und der Talg nimmt ab.

    Cryomassage - Die Einwirkung von flüssigem Stickstoff hilft, Juckreiz, Entzündung zu entfernen.

    Mesotherapie (Vitamin-Injektion) normalisiert die Arbeit der Talgdrüsen, nährt die Haarfollikel, verbessert den allgemeinen Zustand der Kopfhaut, Haar.

    Muss ich heilen?

    Es kommt auf die Menge der Schuppen, das Vorhandensein oder Fehlen von Symptomen der Krankheit an. Also, wenn es die Bildung einer kleinen Anzahl von Flocken, die leicht von der Kopfhaut getrennt sind, gibt, während der Patient Juckreiz und Schmerzen nicht fühlt, wird dieser Zustand als normal angesehen.

    Vorbeugende Maßnahmen

    Die Entwicklung der Seborrhoe mit all ihren unangenehmen Folgen zu verhindern, ist einfach genug. Um dies zu tun, benötigen Sie:

    1. Sorgen Sie für die richtige Pflege von Kopfhaut und Haar, das heißt, die Verwendung von aggressiven Hygieneprodukten zu verlassen, häufige Verwendung eines Föns.

    Verwende Qualitätswasser, um deinen Kopf zu waschen.

    Hygieneprodukte müssen entsprechend der Art der Kopfhaut ausgewählt werden.

    Gegenstände wie eine Haarbürste, eine Badekappe, ein Kopfstück - ein Mittel zur individuellen Nutzung.

  • Schützen Sie die Kopfhaut vor Kälte oder hohen Temperaturen.

    So ist es bei kaltem Wetter notwendig, einen Hut anzuziehen.

    Ja, und in der Hitze ohne Kopfschmuck ist es besser, nicht auf die Straße zu gehen.

  • Entwickeln Sie die richtige Diät, einschließlich einer großen Anzahl von Lebensmitteln reich an Vitaminen und Mineralstoffen.

    Vergessen Sie nicht, genug Wasser zu trinken, es hilft, die Haut mit Feuchtigkeit zu versorgen, die Verletzung der Sebumsekretion zu verhindern.

  • Vermeiden Sie Stress, erhöhten Stress (sowohl physisch als auch psychologisch).
  • Stärkung der Immunität

    Viele von uns schenken den alarmierenden Symptomen, die die Seborrhö charakterisieren, keine angemessene Aufmerksamkeit. Sie beziehen sich auf den Arzt, wenn ernsthafte Probleme mit den Haaren bis hin zu signifikanten Haarverlusten beobachtet werden.

    In diesem Fall wird die Behandlung der Krankheit lang und kompliziert sein, und das Ergebnis ist weit davon entfernt, zu warten. Daher Um dies zu vermeiden, ist es notwendig, so schnell wie möglich einen Arzt - Trichologist zu konsultieren, sobald die ersten Symptome der Seborrhoe auftraten.

    Schuppen - keine Winterschneeflocken auf den Schultern

    Viele Menschen bezeichnen das Auftreten von Schuppen als vorübergehende kosmetische Unannehmlichkeit. Sie fragen sich nicht, wie sie Schuppen loswerden sollen, weil sie glauben, dass sie keine Behandlung brauchen und von alleine gehen. Unterdessen können Schuppen eins der Symptome der Kopfhaut oder anderer Störungen im Körper sein und eine Begrenzung in der Kommunikation und in den psychologischen Störungen infolge des sozialen Unbehagens verursachen.

    Was ist Schuppen?

    Schuppe - ein Symptom eines Krankheitszustands, der mit Desquamation (Peeling) DEAD verhornten Epithelzellen der Kopfhaut in Form von flocken interferiert verstärkten, Pityriasis Delaminierung. Es ist ein Cluster auf der Kopfhaut von Schuppen von grauer oder weißer Farbe. Einige Autoren betrachten Schuppen und Seborrhoe als verschiedene Krankheiten, obwohl Seborrhoe von Schuppen begleitet wird. Allerdings argumentieren die meisten Experten auf der Grundlage der aktuellen Daten, dass die Schuppen - nur eine milde klinische Form von Seborrhoe, die unter bestimmten Bedingungen schwerer in Form von seborrhoische Dermatitis wird. Letzteres hat die gleiche Ätiologie und Pathogenese, die für Schuppen charakteristisch sind, aber ausgeprägtere klinische Manifestationen.

    Je nachdem, was die chemischen und physikalischen Zusammensetzung von Talg, die Krankheit in der Regel unterteilt in trockenen Seborrhoe oder (trockene Schuppen), Seborrhoe und ölige (fettige Schuppen).

    Trockene Schuppen

    Es tritt infolge der schlechten Absonderung der Sekretion durch Talgdrüsen wegen seiner hohen Viskosität trotz der ausreichenden Produktion von Fett auf. Die Wahrscheinlichkeit einer unzureichenden sekretorischen Aktivität der Drüsen ist nicht ausgeschlossen. Diese Art von Dermatose ist am häufigsten vor der Pubertät, aber bei einigen Krankheiten oder Störungen betrifft sie Erwachsene.

    Bei trockener Seborrhöe werden die oberen Schichten der Epidermis der Haut trocken, das Haar ist brüchig, ausgedünnt, mit gespaltenen Enden. Die Haut wird empfindlich und reizbar. Es gibt reichlich kleine Schuppen und Haarausfall, markiertes Hautpeeling. Manchmal haften Epithelschuppen aneinander und bilden grauweiße oder gelbgraue Krusten. Diese Phänomene werden oft von einem Gefühl der Straffung der Haut und Juckreiz begleitet, besonders nach dem Waschen. Auf der Haut der Kopfhaut können an verschiedenen Stellen rosa oder rötliche Flecken (Seborrhoiden) auf dem Körper auftreten.

    Fettige Schuppen

    Das Hauptmerkmal dieser Option ist die glänzende, fettige Oberfläche der Haut und der Haare. Zwei Formen von Fett seborrhea - flüssig, wenn Konsistenz Talg Konsistenz erinnern pflanzliche Öle aufgrund des hohen Gehalt an freien Fettsäuren und dick - sind geheim „testovatoy“ Konsistenz.

    Wenn die flüssige Form erscheint große Platte Fett Schuppen, die zu großen Flocken verschmilzt und glänzende fettige Haare bedeckt. Letztere verkleben in Strähnen, erscheinen nach 1 Tag nach dem Waschen des Kopfes mit Öl geschmiert und werden schnell schmutzig. Schwere körperliche Arbeit, mentaler Stress, eine Erhöhung der Temperatur der Umgebungsluft führen zu einer noch stärkeren Trennung.

    Es ist nicht ausgeschlossen, das Auftreten von Entzündungen der Haut (die manchmal sogar "auslaufen"), Juckreiz und die Entwicklung von Alopezie. Der Krankheitsverlauf kann durch Verstopfung der Haarfollikel, Entwicklung einer Staphylokokkeninfektion und eitrige Entzündung kompliziert werden. Nach dem Öffnen der Pusteln bilden sich gelbbraune Krusten mit anschließender Pigmentfleckbildung.

    Wenn eine dicke Form öliger Seborrhoe der Haut verschlossen ist, wird die Elastizität verringert wird, dehnen sich die Mund Drüsen mit Fettzellen abgeschuppten Epithel verstopft sind, gebildet comedonal Atherom Elemente, die gären kann, dessen Auflösung Narben zu hinterlassen.

    Wie Schuppen unter das Mikroskop schaut

    Ätiopathogenese der Krankheit

    Kurze Physiologie der Kopfhaut

    Das Verständnis der Mechanismen des Auftretens von Krankheiten ist nicht nur für einen Trichologen oder einen Kosmetiker wichtig, sondern auch für einen Patienten. Eine allgemeine Vorstellung von den physiologischen Vorgängen in der Haut, deren Verletzungen und Folgen ermöglicht es, eine Prophylaxe durchzuführen, das richtige Anti-Schuppen-Mittel zu wählen und provozierende Faktoren auszuschließen.

    Die Ursachen und Pathogenese der Krankheit bestehen in der Verletzung der grundlegenden Mechanismen der folgenden physiologischen Zustände und Prozesse:

    1. Funktionen der Talgdrüsen.
    2. Prozesse Desquamation des Epithels.
    3. Mikrobiozönose.

    Talgdrüsen

    Die Kopfhaut ist eine der Zonen der maximalen Ansammlung von Talgdrüsen, deren Gänge sich in den Haarfollikeln öffnen. Fette bilden sich durch Vermischen mit der Sekretion von Schweißdrüsen und emulgieren einen Wasseremulsionsfilm. Somit wird eine Wasser-Lipid-Schutzbarriere auf der Hautoberfläche erzeugt. Es verhindert übermäßigen Wasserverlust, schützt vor negativen Umwelteinflüssen - Sonneneinstrahlung, Staunässe, Aerosolchemikalien, pathogene Mikroorganismen. Bei gesunden Menschen produzieren Fettdrüsen innerhalb einer Woche 100 bis 200 ml Fett.

    Die Anzahl der Talgdrüsen erreicht mehrere hundert pro 1 cm 2. Die Größe und Menge von ihnen hängt von neurogenen Faktoren, Alter, Geschlecht und hormonellem Hintergrund, Vererbung ab. Im Laufe des Lebens erfahren die Talgdrüsen mehrere Veränderungen.

    Bei Kindern sind sie groß und funktionell in Ruhe. Im Verlauf des Wachstums und des Alterns nehmen die Drüsen ab und steigen in der Pubertät rasch an. In der Pubertät nimmt die sekretorische Funktion der Talgdrüsen stark zu und es treten zum ersten Mal Schuppen auf. In der Jugend hat es einen physiologischen Charakter. Bei Männern ist die normale Menge an sekretierter Sekretion direkt mit der Größe der Talgdrüsen verbunden, und bei Frauen entspricht die freizusetzende Talgmenge den Phasen des Menstruationszyklus. Seine maximale Produktion findet in der Phase des Eisprungs statt.

    Desquamation des Epithels

    Zusätzlich zur Produktion einer großen Menge an Fett unterscheidet sich die Kopfhaut von anderen Bereichen der Haut mit einem hohen Grad an Abschürfung ihrer Oberfläche von denuklearisierten keratinisierten Epithelzellen. Als Ergebnis eines sich normal entwickelnden Entwicklungszyklus verschieben sich die basalen Keratinozyten (Zellen der unteren Epidermisschicht) allmählich innerhalb von 25-30 Tagen in die oberste Schicht, verlieren Wasser, verhornen sich und fallen ab. Das Stratum corneum besteht aus 25 bis 35 Schichten von Epithelzellen, die nebeneinander liegen und durch interzelluläre Lipide miteinander verbunden sind. Die Prozesse des Wachstums und der Desquamation sind eine physiologische Erneuerung der Haut, die kontinuierlich stattfindet.

    Mikrobiozönose

    Mikrobiozönose Kopfhaut ist ein Aggregat, Vereinigung der Mikroorganismen - Saprophyten, pathogene und bedingt pathogene Bakterien, filamentöse, Schimmel und Hefe lipophile (fett fed) Pilzen. Von den letzten Fokus liegt auf den Hefepilzen Malasseziafurfur, Pityrosporumovale und Pityrosporumorbiculare, die verschiedene Ausführungsformen eines Typs (Malassezia) sind, und Malasseziarestricta und Malasseziaglobosa, nur auf der behaarten Kopfbereich gefunden.

    In der einen oder anderen Form ist diese Art von Pilz gelegentlich oder dauerhaft in 90% der Menschen vorhanden. Der Ort ihrer Lokalisierung ist die Oberfläche und die mittleren Teile des Stratum corneum, zwischen den Hornplatten und in ihnen die Haarfollikel. Einige der Pilze sind nicht nur lipophil, sondern auch vollständig von der Anwesenheit von Fett abhängig. In dieser Hinsicht sind sie angesiedelt und werden überwiegend in Hautbereichen mit einer großen Anzahl von Talgdrüsen und ihrer höchsten Aktivität gefunden - die Haut der Kopfhaut, Rücken, vor allem interskapulären Region, die oberen Abschnitte der Vorderfläche der Brust. Pilze nehmen am Zerfall von keratinisierten Zellen und der Umwandlung von gesättigten Fettsäuren in Cholesterinester und Cholesterin teil, von denen sie sich ernähren. Wenn die Haut gesund ist und es keine Bedingungen für die Aktivierung und Vermehrung von Mikroorganismen gibt, verursachen sie keine Krankheit.

    Ständig fließende und zusammenhängende physiologische Mechanismen tragen dazu bei:

    • Aufrechterhaltung des Säure-Basen-Zustands der Kopfhaut;
    • Persistenz des Zellstoffwechsels und der Gewebeatmung;
    • normales Funktionieren von lymphozytären und intraepidermalen phagozytischen Systemen, die Immun-, Schutzfunktionen und Selbststerilisationsprozesse durchführen;
    • Die Aufrechterhaltung der Mikrobiozönose der Haut.

    Die Ursachen von Schuppen und die Mechanismen ihrer Entstehung

    Eine entscheidende Rolle beim Ausbruch der Krankheit spielen die hefeartigen Pilze der Malassezia-Arten, die Teil der permanent vorhandenen (residenten) Flora von Mikroorganismen auf der Kopfhaut sind. Sie werden aktiviert, wenn mindestens eine der physiologischen Bedingungen verletzt wird:

    • Verhältnisse von Mikroorganismen, die die Mikrobiozönose der Haut ausmachen;
    • Änderung der Funktion der Talgdrüsen;
    • Veränderung des Säure-Basen-Zustands auf der Hautoberfläche;
    • vorzeitige Reifung von Epithelzellen - ihres Lebenszyklus Schuppen von 2-3 mal (5 bis 14 Tage) reduziert wird, verringert sich die Zahl der Zellschichten und nicht mehr als zehn, und die Zellen nicht übersteigt, die vollständig aneinander haften trocknen ausgefallen und gelblich-weiße Schuppen werden. Die Zellen und Schichten selbst verlieren eine beständige Interposition und werden chaotisch platziert.

    Diese Störungen und anatomischen Eigenschaften der Kopfhaut (Haar Fülle und Talgdrüsen, hohe Rate der Desquamation von Epithelzellen und Vereinzelungskopf Talg, Schweiß und Fett Verzögerung im Haar und auf der Oberfläche, die günstige Temperatur und Feuchtigkeit) das Bereitstellen von Bedingungen, die optimal sind, für das Leben und die Fortpflanzung von Mikroorganismen dauerhaft und vorübergehend hier angesiedelt.

    Insbesondere vermehren sich Malassezia-Pilze. Zur gleichen Zeit, mit einer hohen Lipase-Aktivität (Enzym, das Fett bricht), brechen sie eine große Anzahl von Triglyceriden von Talg. Als Folge ist die Menge an Fettsäuren, die eine Reizung verursachen, signifikant größer als bei normalem Hautzustand. Dies wiederum führt zu entzündlichen Prozessen, übermäßiger Schälung und Schuppenbildung.

    Darüber hinaus enthält die Zusammensetzung von Talg Ölsäure, die selbst in der Lage ist, Abschuppung des Epithels zu verursachen. Sein hoher Gehalt durch übermäßige Sekretion der Talgdrüsen verursacht auch Schuppen und juckende Kopfhaut, ein zusätzlicher Talg.

    All diese sowie mechanische Beschädigungen der Haut Prozesse verursachen Störungen epidermalen Barriere Bildung von schuppig (wenn Kratzen) Krusten, Entzündungen, Infektionen durch pathogene Mikroorganismen sind ständig präsent, Vereiterung und t. D. So kann ein Teufelskreis der Krankheit gebildet Chronifizierung.

    Beitragende Faktoren

    Zur Entstehung von Schuppen prädisponieren vor allem Faktoren wie:

    1. Genetische Veranlagung. Einige Experten glauben, dass der genetische Faktor die große Anzahl und große Menge von Talgdrüsen, die Zusammensetzung von Fett und seine Überproduktion, die erhöhte Empfindlichkeit der Drüsen auf Sexualhormone bestimmt. Diese Theorie gilt jedoch nur für einen kleinen Prozentsatz von Menschen mit Schuppen und Seborrhoe.
    2. Physiologische Merkmale von Frauen. Trotz der gleichen Mechanismen des Auftretens und der Entwicklung der Krankheit bei beiden Geschlechtern sind zusätzliche Ursachen für Schuppen bei Frauen eine Veränderung des hormonellen Hintergrunds während des Eisprungs und während der Schwangerschaft, die zur Sensibilisierung der Kopfhaut für die Bildung von Entzündungen beiträgt.
    3. Dysfunktion der endokrinen Drüsen, insbesondere der Gonaden und der Bauchspeicheldrüse.
    4. Erkrankungen der Leber, des Magens und des Darms.
    5. Störungen des Immunsystems und atypische Immunantwort gegen hefeartige Pilze Malassezia. Bei Personen mit einem normalen Immunsystem treten Schuppen und seborrhoische Dermatitis nur in 1-3% der Fälle auf.
    6. Übermäßige UV-Bestrahlung und falsche Pflege der Kopfhaut.
    7. Hauterkrankungen (Ekzem, bunte Flechten, Neurodermitis).
    8. Anhaltende depressive Zustände und übermäßiger neuroemotionaler Stress, Geisteskrankheit, Parkinsonismus.
    9. Unzureichende und irrationale Ernährung, Mangel an Vitaminen der Gruppe "B", Zink, Kupfer.

    Behandlung der Krankheit

    Eine wirksame Behandlung von Schuppen ist unmöglich, ohne den Einfluss von provozierenden Faktoren zu eliminieren oder signifikant zu reduzieren. Von den Mitteln, die am effektivsten sind, sind die richtig ausgewählten speziellen therapeutischen Shampoos. Darüber hinaus, vor allem mit einer langfristigen Krankheit und im Stadium der seborrhoischen Dermatitis ohne eitrige Elemente, ist die Verwendung von Kopfmassage, Ozon-Therapie, Darsonvalization, Mesotherapie mit der Verwendung von Vitaminen und Spurenelementen empfohlen.

    Nissen beim Menschen: Fotografien, Entwicklungsmerkmale und Methoden des Kampfes

    Nissen sind Läuseeier, die in einer speziellen Hülle aus klebriger und luftbildender Substanz verpackt sind. Jeder Nit enthält ein Ei und befindet sich auf einem separaten menschlichen Haar.

    Aufgrund der Läuse, die von den Läusen abgesondert werden, haftet der Nit fest an den Haaren, und wenige Minuten später ist er so fest angebracht, dass er selbst mit Fingernägeln nicht entfernt werden kann. Das folgende Foto zeigt so eine Nahaufnahme von Nissen, die am Haar fixiert sind:

    Nissen in den Haaren sind mehr Läuse bemerkbar, da sie aufgrund ihrer hellen Farbe häufiger auftreten als die Parasiten selbst. Bei reichlich Infektion des Kopfes mit Läusen ist die Anzahl der Nissen so groß, dass das Haar der Infizierten, selbst gewaschen, aussieht, als ob sie mit Krupp bestreut wären.

    Gleichzeitig verbringen ausgewachsene Läuse und sich bewegende Larven die meiste Zeit auf der Kopfhaut und kommen nicht in Kontakt mit den Augen. Daher wird im täglichen Leben oft nicht von einer Infektion mit Läusen gesprochen, sondern von einer Infektion mit Nissen, was inkorrekt ist.

    Einfach gesagt, Eier werden im wissenschaftlichen Umfeld nicht als Nissen bezeichnet, weil ein wesentlicher Teil des Nits seine Schale ist, die nicht an der Entwicklung der Larve beteiligt ist und diese nicht mit Nahrung versorgt. Es ist am richtigsten, Nissen als ein Stadium der Entwicklung eines Parasiten zu definieren.

    Aussehen von Nissen

    Mit bloßem Auge sind Nissen wie ein weißer Punkt im Haar einer Person. Unten auf dem Foto sind Nissen in großer Zahl dargestellt, und auf den ersten Eindruck ähneln sie einfachen Schuppen:

    Beim Betrachten des Mikroskops sehen die Nissen wie kleine, längliche Kapseln aus, die an den Haaren befestigt sind. In diesem Fall sehen Pubis-Läuse etwas anders aus: Sie sind kürzer und abgerundeter.

    Unten ist ein Foto der Nissen unter dem Mikroskop:

    Abmessungen von Nissen sind ziemlich klein. Sie haben eine Länge von etwa 0.7-0.8 mm, Durchmesser von etwa 0.4 mm. Nissen von Schamläusen sind noch kleiner und erreichen eine Länge von 0,6 mm.

    Jede Nisse sieht aus wie eine kleine runde Kapsel in Form einer Spindel. In der unteren Hälfte hat es eine kleine Formation, die aus der gleichen Substanz besteht, aus der die Schale besteht und einem breiten Band ähnelt, das die Haare fest umhüllt. Im oberen Teil befindet sich ein flacher Deckel, den die Larve beim Schlüpfen herausdrückt.

    Je nach der Form des Nidi-Deckels und der Art, wie die Larve das Ei verlässt, kann der Entomologe feststellen, zu welcher Art Läuse die bestimmte Nit gehört.

    Auf dem Foto unten - Nissen zur Zeit der Schlupflaus:

    Mit dem bloßen Auge ist es sehr schwierig, den Deckel selbst zu betrachten, und zu sagen, dass sich in der Kapsel eine sich entwickelnde Larve befindet oder sie bereits geschlüpft ist, ist es unmöglich. Entwicklungs- und Leerstellen sehen fast identisch aus.

    Bei einer langwierigen Infektion mit Läusen und fehlender Behandlung der Haare reichern sich beim Menschen eine große Anzahl leerer Schalen aus Nissen an. Aus diesem Grund kann es scheinen, dass die Nissen in den Haaren viel zahlreicher sind als die Läuse selbst. Trockene Nissen zur gleichen Zeit auf dem Haar so lange wie das Haar selbst, und verschwinden nur mit Haarausfall aus dem Kopf.

    Eine zuverlässige Befestigung der Nissen an den Haaren ist der Schlüssel zu ihrem Überleben. Daher ist das Geheimnis, aus dem die Eierschale besteht, sehr beständig und widerstandsfähig gegenüber verschiedenen Umweltbedingungen. Reduzieren Sie seine Stärke kann Essig, Cranberry-Saft, einige natürliche und synthetische Säuren (einige Methoden zur Entfernung von Nissen aus den Haaren sind unten diskutiert).

    Nissen haben immer eine helle, fast weiße Farbe. Dies hilft, sie gut auf dunklem Haar zu untersuchen.

    Bei Wollläusen werden Nissen in Kleidungsfalten, zwischen Nähten, in Taschen platziert und haften auch fest am Gewebe. Es ist viel schwieriger, sie hier als auf dem Haar zu finden.

    Unten sind Fotos von Läuseeiern auf Kleidung:

    Entwicklung von Nissen

    Jede weibliche Laus fast unmittelbar nach der letzten Mauser und der Erwerb der Reife paart sich mit dem Männchen und beginnt nach einer reichlichen Mahlzeit Eier zu legen.

    An einem Tag legt das Weibchen durchschnittlich 5 bis 10 Eier. In diesem Fall klammert sich das Insekt an das Haar und beginnt zu schleichen. Im Eileiter steigt zu dieser Zeit das Ei zum Anus ab und geht an den Drüsen vorbei, die ein klebriges Geheimnis absondern und es einhüllen.

    Unmittelbar nach dem Verlassen des Eileiters kommt das Ei mit den Haaren in Kontakt, und das Geheimnis umhüllt das Haar selbst. Ein Teil des Geheimnisses entwässert von der Spitze der Nissen, wo der Deckel gebildet wird. Innerhalb weniger Minuten härtet die klebrige Substanz aus und der Nit ist fest mit dem Haar verbunden.

    Unten sind ein paar Fotos von Nissen auf dem Haar bei hoher Vergrößerung:

    Bei Kleiderläusen geschieht alles meist etwas leichter: Das Ei fällt einfach auf die Oberfläche des Gewebes und bleibt daran haften.

    Die Nissen entwickeln sich je nach Temperatur zwischen 5 und 8 Tagen. Die optimale Temperatur für die Inkubation der Eier beträgt 33 ° С. Bei Temperaturen unter 22 ° C und über 40 ° C hört ihre Entwicklung auf. Bei Temperaturen bis 0 ° C bleiben die Eier mehrere Monate haltbar, die Temperatur steigt auf 45 ° C, sie sterben ab.

    Auf dem Foto unten können Sie sehen, wie die Nissen in der Person auf den Wimpern aussehen:

    In der Kleidung kann die Läuseentwicklung bis zu sechs Monate hinausgezögert werden, wenn die Kleidung, auf der sie abgelegt wurden, oft abheben und lange abkühlen (Die ganze Zeit, Kleidung bleibt potenziell gefährlich, als eine mögliche Infektion mit Wäscheläuse Quelle). Bei ständigem Tragen von kontaminierter Kleidung entwickeln sich Nissen darauf gleichzeitig als Kopfläuse.

    Die Larve kann nicht sofort aus dem Ei herauskommen, weil sie sehr fest darin sitzt. Sie drückt einfach den Deckel und fängt an zu atmen. Ein Teil der Luft dringt in ihre Lungen ein, einige schluckt und durchdringt den Verdauungstrakt und wird durch den Anus freigesetzt. Dadurch erhöht sich der Druck im unteren Teil der Kapsel, was die Larve aus dem Ei herausdrückt. Der ganze Prozess dauert normalerweise nur ein paar Minuten, nach denen das Insekt die Schale verlässt.

    Das Foto unten zeigt, wie die Nissen unmittelbar nach dem Larvenaustritt aussehen:

    Wo nach Nissen suchen?

    Nissen befinden sich nicht über die gesamte Länge des Haares. In der Regel klebt das Weibchen ein Ei in einem Abstand von 2-3 Zentimetern von der Wurzel.

    Weibchen legen Eier selten auf Haare, auf denen es schon Nissen gibt. Dies kann nur mit einer sehr großen Anzahl von Läusen auf dem Kopf auftreten.

    Wir erhöhen das Lese- und Schreibniveau

    Bei mir begann die vierjährige Tochter plötzlich ständig einen Kopf zu kratzen, ich dachte sogar, was ist eine Allergie, aber konnte nicht verstehen, woran. Und Krätze ließ nicht nach. Mein Baby kratzte sich ständig den Kopf, fast den ganzen Abend, bis sie einschlief.

    Im Kindergarten ging ich zur Krankenschwester, aber sie lachte und sagte, dass sie jeden Tag jeden Tag regelmäßig in Gruppen von Hitze schaut, damit die Kinder des Kopfes schwitzen. Aber sie sagte, sie würde meine Tochter sehen. Und nach 30 Minuten bekam ich einen Anruf, sie sagten mir, ich solle meine Tochter mit den Worten "Sie hat einen ganzen Kopf Nissen!" Abholen. Es klang ziemlich ominös. Außerdem habe ich bis zu diesem Augenblick Nissen nur unter Menschen und nicht unter Insekten getroffen.

    Aber es stellte sich heraus, dass Nissen Läuseeier sind.

    In dichten, lockigen und hellen Haaren sind Nissen schwieriger zu finden als in dunklem und glattem Haar. Um nach Nissen zu suchen, ist es in der Regel wünschenswert, spezielle Kämme von Läusen zu verwenden. Sie ermöglichen das Kämmen und mehrere Nissen nach dem Kämmen mehrerer Haarsträhnen.

    Nissen können auf praktisch allen Teilen des menschlichen Körpers gefunden werden. Die Kopflaus lässt sie auf dem Kopf, Scham - auf dem Schambereich und in der Leistengegend. Deutlich weniger Schamlaus vermehrt sich in den Achselhöhlen, und nur in Ausnahmefällen - an den Augenbrauen, Wimpern und Bart.

    Nur aus der Ferne zu bemerken, ein Mann Nissen auf den Haaren ist schwierig. In den Augen eilen sie nur mit einer starken Infektion und einer großen Anzahl von ihnen auf dem Kopf, und normalerweise wird dieses Bild durch den Eindruck eines allgemeinen schlampigen Haares und Haares ergänzt.

    Das Foto zeigt, wie Nissen auf den Haaren mit vielen Läusen aussehen:

    Nissen der Läuse sind in den Nähten der Kleidung zu finden. Es ist jedoch hoffnungslos, sie dort herauszuholen. Und sie hier zu finden ist sehr schwierig. Es ist viel einfacher, erwachsene Insekten zu finden, die den Körper an den Seiten und am Rücken beißen - das sind sicherlich keine Schamhaare und keine Kopfläuse.

    Werden Nissen von Mensch zu Mensch übertragen?

    Nissen auf den Haaren können sich nicht bewegen und deshalb werden Menschen nicht übertragen. Nur in Ausnahmefällen mit engen Kontakten können sie mit den heruntergefallenen Haaren auf den Kopf eines gesunden Menschen gelangen.

    Manchmal werden Nissen auf Haarbürsten, unsichtbar und Haarbänder auf einen gesunden Menschen übertragen (Sie fallen auf diese Objekte mit fallen gelassenen Haaren).

    Selbst wenn man gut weiß, wie Nissen aussehen, ist es sehr schwierig, sie auf dem Kamm zu bemerken, also ist es besser, die Haarpflegeprodukte von jemand anderem nicht für einen zuverlässigen Schutz vor ihnen zu verwenden.

    Ist es schwierig, Nissen zu bekämpfen?

    Nissen sind viel resistenter gegen die Auswirkungen verschiedener äußerer Faktoren als Larven oder erwachsene Läuse. Die meisten pedikuloziden Medikamente erlauben nicht, dass sie abgetötet werden, und nur eine begrenzte Anzahl von Medikamenten mit ovizider Aktivität (normalerweise basierend auf Organophosphat-Insektiziden) kann Eier töten.

    • Es ist bekannt, dass Essig und Cranberry-Saft Erweichung fördern, und in hohen Konzentrationen - sogar die Zerstörung der Salpeterhülle. Sie sind jedoch in der Lage, Verätzungen der Kopfhaut zu verursachen, weshalb sie heute für solche Zwecke üblicherweise nicht mehr verwendet werden.
    • Sicherlich werden die Nissen zerstört, indem man die Haare mit kleinen Portionen Essig in starken Verdünnungen behandelt und sie weiter mit Läusen von Läusen kämmt. Aufgrund der geringen Größe des vollständigen Entfernens treten jedoch keine Nissen auf.
    • Am wirksamsten ist die Ausrottung der Läuse selbst als Nissenquellen. Nachdem sie mit speziellen Shampoos oder Cremes entfernt wurden, bleiben nur die überlebenden Nissen auf dem Kopf. Nach 5-7 Tagen schlüpfen alle Nissenlarven, die durch erneute Behandlung mit den gleichen Mitteln getötet werden.
    • Manchmal ist es viel einfacher, effizienter und schneller, Nissen loszuwerden, indem man einfach infiziertes Haar abrasiert.
    • Nissen von Läusen werden leicht zerstört. Infizierte Dinge dafür sollten mehr als 5-10 Minuten in kochendem Wasser gekocht und getrocknet werden. In den Nähten der Kleidung danach wird es Eier geben, aber sie werden getötet werden und keine Gefahr wird anwesend sein. Nach ein paar Wäschen werden sie alle gewaschen.

    Die Hauptsache, an die Sie sich erinnern müssen, wenn Sie Nissen an Ihren Haaren oder Kleidung finden - sie sind nur das Ergebnis der Reproduktion von Läusen. Daher muss der Kampf darauf gerichtet sein, hauptsächlich Läuse zu zerstören, und mit ihnen werden auch Nissen verschwinden.

    Schuppen unter dem Mikroskop

    Schuppen (lat. Squamae) - ein Syndrom, das sich durch eine hohe Rate von schuppiger Exfoliation von Hautpartikeln über eine relativ lange Zeit auszeichnet. Es ist am häufigsten auf der Kopfhaut gefunden, mit reichlich Haarfollikel bedeckt.

    Wenn man leichter spricht, dann Schuppen Sind sichtbare, leicht ablösbare Partikel keratinisierter Zellen der Oberflächenschicht der Haut. Die Skalen sind je nach Art und Dicke unterschiedlich geformt: perlförmig, schichtförmig, blattförmig, grobkörnig, mit ausgeprägtem Peeling, fest auf der Haut und auch in verschiedenen Farben - weißlich, gelblich, gräulich-silbrig.

    Ursachen von Schuppen

    Seborrhö ("Seborrhoe"), aus dem lat. Sebum - Speck und Grech. rhéo - aktuell) (ein allgemeineres Konzept von Schuppen) ist eine Krankheit, die durch eine Talgstörung verursacht wird, die sich in einer erhöhten oder verringerten Produktion des Talggeheimnisses und in Veränderungen in der chemischen Zusammensetzung von Talg äußert.

    Der Hauptgrund für die Bildung von Schuppen ist eine Fehlfunktion der Talgdrüse. Es kann durch unsachgemäßen Stoffwechsel, Probleme mit dem Magen-Darm-Trakt, Funktionsstörungen der Bauchspeicheldrüse und der Schilddrüse oder durch infektiöse Schädigungen des Pilzes und manchmal von allem zur gleichen Zeit verursacht werden. Ein wichtiger Faktor bei der Manifestation von Schuppen ist eine erbliche Veranlagung (Merkmale der Struktur der Haut und ihrer Sekretion).

    Die Qualität und Quantität von Talg, hängen von dem allgemeinen Zustand des Körpers (vor allem endokrinen und Nervensystem, Magen-Darm-Trakt), Geschlecht und Alter, Begleiterkrankungen und andere. Die Krankheit chronische Infektionen verschlimmert, Hypovitaminose (vor allem A, C, B1, B2, B6), Konsum einer großen Menge an süßen und fettigen Lebensmitteln sowie Hautkontamination. Die größte Menge an Talg wird während der Pubertät gebildet und ausgeschieden.

    Im Alter ist seine Anzahl deutlich reduziert. Upset Talgabsonderungen tritt meist als Folge eines Ungleichgewichts zwischen Östrogen (weibliche Hormone) und Androgene (männliche Hormone) zugunsten der letzteren, die zwischen dem Alter von 14 bis 25 Jahren (während der Pubertät) häufiger. Im gleichen Zeitraum bemerken wir mehr fettige Haut im Gesicht, Rücken und Brust. Bei Seborrhoe wird die Zusammensetzung der Talgdrüsensekretion hauptsächlich durch die Zunahme der freien Fettsäuren verändert.

    Arten von Seborrhoe

    Seborrhoe ist ölig (dicht und flüssig) und trocken. Manifestationen von Seborrhoe sind am ausgeprägtesten in den Bereichen der Haut, wo sich die Talgdrüsen in großer Zahl befinden: das Gesicht, die Kopfhaut, die Brust, der Rücken.

    Die dicke Form der öligen Seborrhoe

    In diesem Fall ist die Haut verdichtet, ihre Elastizität ist reduziert. Die Hautfarbe ist bräunlich-grau, der Mund der Talgdrüsen ist beträchtlich verbreitert, das Haar ist dick, grob und steif. Oft ist der Ausführungsgang der Talgdrüse mit reißenden Hautzellen verstopft, die mit Sebum getränkt sind. Wenn dieses Element zusammengedrückt wird, wird eine dicke schmierige Masse herausgedrückt. So gibt es einen Komedon (Schwarzer Aal) - Hornkorken. Bei dieser Form der Seborrhoe sind die Cysten der Talgdrüsen (atheromy) nicht selten getroffen, bei der Zergliederung ist das Haus dem Quark ähnlich. Im Falle einer Entzündung des Atheroms wird eine Autopsie durchgeführt, Eiter freigesetzt und dann eine Narbe gebildet.

    Komplikationen dieser Form der Seborrhoe sind pustulöse Hauterkrankungen, die durch Staphylokokken und Streptokokken, beispielsweise Furunkel (Chiri), verursacht werden.

    Flüssige Form von öliger Seborrhoe

    Bei dieser Form der Seborrhoe gleicht die Haut einer Orangenschale: Die Poren sind erweitert, die Haut glänzt und Talg wird aus den überschüssigen Talgdrüsengängen abgesondert. Haarfarbe leuchtet, sieht aus wie geschmiert Butter, Schmalz getränkte Haut ist bereits 2-3 Tage nach dem Waschen, zusammengeklebt in Strähnen. Die Haare sind mit dichten, gelblichen Hautschuppen bedeckt. Es kann Juckreiz der Haut sowie die Entwicklung von Alopezie sein. Komplikationen in diesem Fall - die gleichen eitrige Hauterkrankungen, aber ausgesprochen und schwerer, wie Furunkulose - mehrere Furunkel, Impetigo - Schäden Haarfollikel an ihrer Stelle, Pusteln zu bilden, die wiederum in den dicken honigfarbenen Krusten enthüllt; nach dem Abfallen können Pigmentflecken verbleiben.

    Trockene Seborrhoe

    Mit dieser Form der Krankheit wird das Aussehen von trockener Haut erzeugt, obwohl Sebum produziert wird, aber es unterscheidet sich in der Viskosität. Es wird schlecht von den Talgdrüsen abgesondert, daher sehen die Oberflächenschichten der Epidermis übertrocknet aus. Die Haut ist in diesem Fall sehr empfindlich und leicht reizbar. Schuppen bedeckt vollständig die Kopfhaut und Haare, es fällt leicht nach unten, es ist ein Juckreiz. Manchmal überlagern sich Schuppen und bilden Krusten von grau-weißer oder gelb-grauer Farbe. Peeling entwickelt sich entweder in der occipitoneal parietal Region oder über die gesamte Oberfläche der Kopfhaut. Haare trocken, dünn, spröde, mit gespaltenen Enden.

    Bei trockener Seborrhoe der Kopfhaut wird ein mikroskopischer Pilz aktiviert - «Pityrosporum ovale», Er ist derselbe - «Malassezia Furfur», das ist bei vielen Menschen vorhanden und verursacht keine Krankheit, aber unter bestimmten Bedingungen - anstrengende körperliche Arbeit, mentaler Stress, verminderte Immunität, postpartale Periode usw. - wird es aktiver, wird gesundheitsgefährdend und stärkt die Seborrhoe.

    Gemischte Seborrhoe

    Diese Art von Seborrhoe ist durch eine Kombination von Anzeichen von öliger und trockener Seborrhoe gekennzeichnet, zum Beispiel die Haut des Gesichts - die Stirn, die Nase, das Kinn - Fett und auf den Wangen - trocken. Darüber hinaus kann man Fälle von Mischformen von öliger Seborrhoe beobachten: Anzeichen einer flüssigen Form von öliger Seborrhoe werden auf dem Gesicht und dicht auf der Kopfhaut ausgedrückt.

    Separat zu erwähnen ist eine so häufige Komplikation der Seborrhoe der Kopfhaut seborrhoische Alopezie (Alopezie) Es tritt aufgrund einer falschen oder völlig fehlenden Behandlung bei etwa 25% der Menschen auf. Meistens entwickelt sich dieser Prozess wie folgt. Der Haarausfall ist zunächst mäßig und geht nicht über den Normalzustand hinaus, bei dem eine vermehrte Talgsekretion (physiologische Seborrhoe) einsetzt. Bei einigen Patienten verschwindet die physiologische Seborrhö unabhängig nach 2-5 Jahren und die Menge an produziertem Talg wird normal. In anderen Fällen normalisiert sich dieser Prozess nicht von selbst und in Zukunft wird eine permanente Seborrhoe, die zu Haarausfall führt, gebildet. Die Lebensdauer neuer Haare wird verkürzt, sie werden dünner, werden dünner und werden allmählich durch Pistolenhaare ersetzt. Es gibt Juckreiz, Schmerzen, Unwohlsein und ein Gefühl der Straffung der Kopfhaut. Bei Frauen tritt eine Haarausdünnung häufiger in der Stirnregion auf, im Gegensatz zu Männern, deren Haare stark in die frontoparietale Region fallen und an den Schläfen und am Hinterhaupt ausdünnen. Auf der Kopfhaut ist ausgeprägte Peeling (Schuppen), Schuppen sind grau-gelb, fettig, leicht beim Schaben getrennt, einige von ihnen sind auf dem Haar. Wenn auf der Kopfhaut unter dem Mikroskop zeigt, dass die Wurzelscheide der Haare Papille und Birne stark, und manchmal irreversibel verändert, und deshalb ist das Update gefallen Haar fast unmöglich. In solchen Fällen haben Frauen häufig Unregelmäßigkeiten im Menstruationszyklus.

    Seborrhoische Dermatitis

    Sie zeichnet sich nicht nur durch eine verstärkte Exfoliation aus, sondern auch durch Hautentzündungen, Hautjucken, insbesondere Hautfalten, Hinterohrschalen und Nackenbereich. Entzündungen und Abschälungen können auch im Bereich der Augenbrauen auftreten. Wenn eine Person beginnt, diese Orte zu durchkämmen, kann eine Infektion leicht dorthin gelangen. Haare mit seborrhoischer Dermatitis sind in der Regel trocken, dünn, spröde und splissig.

    Behandlung von Seborrhoe (Schuppen)

    Behandeln Sie Schuppen besser unter der Anleitung eines Fachtrichologen. Bei der Behandlung der Seborrhoe ist es zunächst notwendig, die Ursachen der Krankheit zu finden und zu beseitigen. Der Spezialist bestimmt den Schweregrad und wählt Medikamente zur Behandlung Ihres Falles aus. Da bei Seborrhoe die Aktivität der Talgdrüse, die sich in den unteren Schichten der Epidermis befindet, gestört ist, sollte die Behandlung darauf abzielen, Saloobrazovaniya zu reduzieren, dh "intradermal" zu sein. Shampoo ist notwendig, um das Talg-Geheimnis von der Oberfläche der Kopfhaut wegwaschen, so in Kombination mit ihm müssen Sie seboreguliruyuschie Maske oder Lotionen, die auf dem Kopf für 20-30 Minuten gehalten werden.

    Wenn es keine Zeit gibt, einen Arzt aufzusuchen, oder Sie sich gewohnt sind, sich in diesen Angelegenheiten auf sich selbst zu verlassen, dann studieren Sie, bevor Sie eine der Schuppenmittel kaufen, sorgfältig die Anweisungen dazu. Also...

    Arzneimittel und Bestandteile, die in Zubereitungen gegen Schuppen (Seborrhoe) enthalten sein müssen:

    Ketoconazol (Shampoo "Nizoral", "Dermazol"). Wirksam bei der Bekämpfung von Schuppen verursachenden Pilzen, aber der Pilz kann Resistenzen gegen die Substanz entwickeln, was die Abnahme der Wirksamkeit von Ketoconazol bei Langzeitanwendung erklärt

    Bifonazol (Lotion Biffon). Ähnlich wie bei Ketoconazol, aber länger in der Kopfhaut, entwickelt Bifonazol keine Resistenz oder reduziert die Empfindlichkeit des Pilzes, der Schuppen verursacht.

    Salicylsäure ("Sulsen"), Selendisulfid, Octopirode. Dieses Mittel beseitigt Schuppen und verhindert die Bildung neuer "Flocken", kann aber nicht die Ursache aller Übel - Hautpilz - bewältigen.

    Teer (Shampoo "Friederm") und Schwefel. Sie peelen aktiv und entfernen Zellen, so dass es sich lohnt, sie in der ersten Phase des Kampfes gegen Schuppen anzuwenden.

    Wichtig! Es ist wünschenswert, 2-3 Komponenten aus der Liste zu haben. Es ist notwendig, die Ernährung auszugleichen: den Verzehr von süßen, fettigen zu begrenzen. Lebensmittel sollten reich an Ballaststoffen, Vitaminen und fermentierten Milchprodukten sein. Auch wenn Seborrhoe nicht empfohlen wird, den Kopf mit einem Fön zu trocknen.

    Behandlung von Schuppen Volksmedizin

    Wenn Sie Schuppen haben, aber beeilen Sie sich nicht, teure Medikamente zu kaufen. Manchmal helfen alte, bewährte, Volksmedizin, mit Schuppen fertig zu werden. Ihre Heilkräuter und natürlichen Inhaltsstoffe können Sie nicht nur vor Schuppen bewahren, sondern auch Ihre Haare stärken.

    - Aspirin hilft nicht nur effektiv die Kopfschmerzen zu entfernen, in seiner Kraft, um Sie von Schuppen zu entlasten. Die zwei Aspirintabletten zu Pulver zerstäuben und zum Shampoo geben, die resultierende Mischung zwei Minuten auf dem Haar belassen. Spülen Sie Ihren Kopf gründlich.

    - Mittel mit Cinchona Kork. Es ist notwendig, gründlich 2 Teelöffel Chinchona, 1 Teelöffel Rizinusöl, 2-3 Tropfen Rosenöl und ein halbes Glas Weinalkohol zu mischen. Die Mischung sollte einmal täglich in die Kopfhaut gerieben werden.

    - 2-3 Eier in einer kleinen Menge Wasser verquirlen, dann die Mischung eine Weile auf das Haar auftragen und abspülen. Dieses Verfahren verhindert das Auftreten von Schuppen.

    - Brühe von der Wurzel der Klette. 500 Gramm Klettenwurzeln sollten in 3 Liter kaltes Wasser gegossen werden, in Brand gesetzt und zum Kochen gebracht werden, dann die Hitze senken und 5-6 Stunden bei langsamem Feuer köcheln lassen. Die Brühe sollte gefiltert und gekühlt werden. Die resultierende Brühe sollte jeden Tag mit Kopfhaut befeuchtet und anschließend mit warmem Wasser abgespült werden. Verwenden Sie keine Seife oder Shampoo! Obwohl die Brühe und eine lange Zeit zu bereiten, aber die Wirksamkeit ist es jenseits des Lobes. Abkochung von den Wurzeln der Klette hilft nicht nur, Schuppen loszuwerden, sondern stärkt auch die Haare und reguliert auch die Arbeit der Talgdrüsen.

    - Nehmen Sie täglich 1 Esslöffel Leinöl. Dieses Öl ist reich an Nährstoffen, die sehr nützlich bei der Behandlung von Schuppen sind.

    - Zwiebelmaske mit Honig. Diese Maske ist sehr wirksam, aber bedenken Sie, dass die Zwiebel einen starken Geruch hat, von dem sie nicht leicht zu entfernen ist. Daher ist es besser, es nur zu tun, wenn Sie nicht zur Arbeit gehen oder den nächsten Tag besuchen müssen. Es ist notwendig, eine Fleischwolf 1 Zwiebel zu säubern und zu passieren. Drücke den Saft. 2 Eigelb reiben mit 1 Esslöffel Honig, 2 Teelöffel Brennnesseln und 2 Teelöffel Pflanzenöl. In den resultierenden Brei, geben Sie den Zwiebelsaft und gut mischen. Die Maske sollte auf den Kopf aufgetragen und 1 Stunde lang aufbewahrt werden. Danach muss sie mit warmem Wasser abgewaschen werden. Sie können die Maske für die Nacht auf Ihrem Kopf lassen. Also wird der Effekt größer sein.

    - Maske mit Orangensaft und Aloe. 1 Esslöffel Orangensaft, mit 2 Teelöffel Aloesaft, 1 Eigelb und 1 Knoblauchzehe vermischen. Alles sorgfältig reiben und massieren Sie auf dem Kopf. Halten Sie die Maske für 40 Minuten, dann mit warmem Wasser abspülen. Danach wird empfohlen, die Haare mit der Abkochung des Ackerschachtelhalms zu spülen.

    - Waschen Sie Ihren Kopf mit Apfel 6% Essig.

    - Alkoholmaske aus Heilkräutern. Eine Mischung aus Kräutern Brennnessel, Johanniskraut, Schafgarbe und Mutter Huflattich (3 Esslöffel jeder Zutat) muss mit 300 Gramm kochendem Wasser gefüllt werden. Bestehen Sie 8 Stunden, dann belasten Sie. Überreste von Kräutern gießen 200 Gramm Wodka, dann bestehen 8 Stunden, Belastung. Mischen Sie die Brühe der Kräuter mit Wodka-Tinktur, mischen Sie gründlich. Bewahren Sie die Lösung an einem kühlen, dunklen Ort auf. Auf den Kopf jeden Tag für 30 Minuten auftragen, dann mit warmem Wasser ausspülen.

    - 1 EL. Löffel Blütenstand von Calendula gießen 2 Tassen kochendes Wasser, bestehen Sie 30 Minuten. Beantragt Reiben: nach dem Haare gründlich rieb in die Kopfhaut Infusion zu waschen, dann legt auf seinem Kopf eine Gummikappe oder eine Plastiktüte, entfernen Sie das Haar nicht nach 30-40 Minuten gewaschen wird. Das Verfahren sollte 2-3 mal pro Woche durchgeführt werden.

    - 1 EL. Löffel Castor oder Klette Öl mit 10 EL gemischt. Löffel von Alkohol Tinktur von Calendula (pharmazeutische Zubereitung). Reiben Sie zweimal täglich in der Kopfhaut.

    - Blütenstände von Calendula, zerriebene Klettenwurzel - 2 EL. Löffel. 1 Teelöffel der Mischung für 1 Liter kochendes Wasser, kochen für 20 Minuten. Die Brühe wird zweimal pro Woche zum Abspülen und Einreiben in die Kopfhaut verwendet.

    - 2 EL. Löffel Blütenstände Kamille Apotheke gießen Sie 1 Liter Wasser, kochen für 5 Minuten. Auf die Kopfhaut auftragen. Haarblonde Infusion verleiht einen goldenen Farbton.

    - Blütenstand der Kamillenblüten (1:10) wird empfohlen, den Kopf 2-3 Mal pro Woche zu waschen. Der Verlauf der Behandlung 10-15 Prozeduren. Der Kurs kann nach 2-3 Wochen wiederholt werden.

    - 1 EL. Löffel das Kraut Johanniskraut pour 10 EL. Löffel Wodka und bestehen Sie 7 Tage an einem dunklen Ort. 1-2 Mal pro Woche auf die Kopfhaut auftragen.

    - 1 EL. Die gepuderten Stiele und Blätter von Rainfarn mit 400 ml kochendem Wasser übergießen. 2 Stunden ziehen lassen und jeden zweiten Tag die Kopfhaut waschen. Kurs - 10-12 Verfahren.

    - 3 Esslöffel Kräuter Blackheads gewöhnlichen gießen Sie 1 Liter Wasser und kochen für 10 Minuten. Bestehen Sie darauf, 4 Stunden. Nachdem Sie das Haar gründlich in die Kopfhaut angespannt Brühe Waschen gerieben, dann auf dem Kopf eine Gummikappe oder Plastiktüte, entfernen Sie das Haar nicht nach 30-40 Minuten gewaschen wird. Das Verfahren sollte 2-3 mal pro Woche durchgeführt werden.

    - Ein einfaches Rezept aus dem Pilz. 1. Löffel das Meersalz in 0,5 Liter Wasser gelöst. Diese Lösung sollte auf das gewaschene Haar aufgetragen und nach 5-10 Minuten gründlich gespült werden, dann können Sie Conditioner auftragen oder (noch besser) mit einer anderen Lösung spülen - 0,5 Liter Wasser + 1 EL. Löffel Zitronensaft.

    - Um Schuppen zu vermeiden, reinigen Sie die Lymphe und aktiveren Aufenthalt an der frischen Luft + trinken Sie mindestens 2-3x Liter sauberes Wasser pro Tag...

    - Eine der Methoden zur Behandlung von trockenen Schuppen. 2 EL. Löffel die zerkleinerten Wurzeln der Klette mit 1,5 Tassen kochendem Wasser, kochen bei schwacher Hitze, bis das ursprüngliche Volumen um die Hälfte reduziert ist, abtropfen lassen. In ein Wasserbad geben und Schmalz hinzufügen. Schließe fest und setze es für 3-4 Stunden in den Ofen.Salbe sollte 1-2 mal pro Woche für 2 Monate gerieben werden.

    - Thymian Conditioner. Thymian ist als eine Pflanze mit antiseptischer Eigenschaft bekannt. In zwei Tassen Wasser 4 EL hinzufügen. Löffel Thymian und kochen für 10 Minuten. Die resultierende Brühe, abkühlen lassen und auf das feuchte Haar auftragen, damit es vollständig angefeuchtet werden kann, sanft einmassieren und nicht ausspülen. Verwenden Sie regelmäßig nach jedem Waschen des Kopfes.

    Wichtig! Es ist auch sehr wichtig, die Kopfhautmassage jedes Mal während des Waschens zu machen - 5-10 Minuten durch kräftige Bewegungen der Fingerspitzen. Dies verbessert die Blutzufuhr und fördert auch eine effektivere Penetration von Arzneistoffen, die in Heilkräutern enthalten sind, in die Wurzeln.

    Zusätzliche Maßnahmen gegen Schuppen oder deren Vorbeugung

    - verweigern für eine Weile aus "Chemie" und Haare färben. Aber pflanzliche Farbstoffe können verwendet werden - sie stärken das Haar und verletzen die Haut nicht;

    - beim Waschen des Kopfes, Massage mit den Fingerkuppen - dies erleichtert die Trennung von Schuppenpartikeln von der Hautoberfläche und verbessert die Durchblutung;

    - waschen Sie jeden Tag gründlich alle Bürsten und Kämme, die Sie verwendet haben;

    - In Lebensmitteln sollte die Anzahl der tierischen Fette, Kohlenhydrate, Speisesalz, würzige und geräucherte Speisen, Alkohol begrenzt werden. Lebensmittel sollten reich an Gemüse, Milchprodukten, Vitaminen sein;

    - Wenn möglich, trocknen Sie Ihr Haar bei Raumtemperatur und versuchen Sie so wenig wie möglich, einen Haartrockner zu benutzen;

    - Verwenden Sie einen speziellen Komplex von Vitaminen: A, B, C, E.

    Um Schuppen vorzubeugen, müssen Sie Hygieneprodukte wie Shampoo oder Seife verwenden. Das Shampoo kann trocken und flüssig sein. Dermatologen empfehlen, die Haare mindestens einmal alle 5 Tage zu waschen. Für den Fall, dass das Haar schnell fett wird, sollten Shampoos für die tägliche Pflege verwendet werden. Sie sind sparsamer als normale Shampoos. Ihr Vorteil ist, dass sie nur die notwendige Menge an Fett von der Kopfhaut waschen, ohne sie zu beschädigen und die Verwendung solcher Mittel recht häufig zu erlauben.

    Video über Schuppen

    Wichtig! Wenn Schuppen trotz aller kosmetischen Anstrengungen bestehen bleiben und nur ein wenig schwächen - wenden Sie sich an einen Trichologen oder Dermatologen. Denn manchmal können weiße Flocken nur Schuppen ähneln, aber in Wirklichkeit eine Manifestation einer anderen Hautkrankheit sein: seborrhoische Dermatitis, Psoriasis, asbestartige Deprivation. Bei Schuppen ist die Haut normalerweise nicht rot und nicht entzündet, und die Schuppen sind dünn genug und bilden keine dichte Schale auf dem Kopf.

    Diskutieren Sie diesen Artikel im Forum

    Stichworte: Schuppen, die ein Schuppen, aus dem Schuppen, Schuppen, Seborrhoe, Dermatitis, ist Seborrhoe Behandlung von Schuppen befreien, Seborrhoe Behandlung, Schuppen Behandlung, Shampoo Schuppen, seborrhoische Dermatitis Behandlung, Schuppen Behandlung, Schuppen, wie von Schuppen loszuwerden Schuppen Haarmaske für Schuppen, wie Schuppen zu heilen, Schuppen Behandlung Volksmittel, Schuppen auf dem Kopf, trockene Schuppen, Anti-Schuppen, Schuppen Ursachen, Behandlung von Seborrhoe Volksmitteln, Ursachen von Schuppen, fettigen Schuppen, Anti-Schuppen-Maske, wie Schuppen entfernen Die Ursachen der Schuppen als Schuppen bringen, schwere Schuppen, Schuppen Fotos, eine Menge von Schuppen, Schuppen Kräuter Salbe für Schuppen, Haare Schuppen Behandlung, Schuppen Pilz, wie Schuppen zu entfernen, Schuppen Prävention

    Was verursacht Schuppen am Kopf

    Es beginnt in der Regel im Alter von 14 Jahren und kann eine Person sein ganzes Leben begleiten. Was verursacht Schuppen? Die Gründe für das Auftreten von Schuppen auf dem Kopf können ziemlich viel sein.

    Hier sind die wichtigsten:

    Das kann Schuppen auf deinem Kopf verursachen. Und es gibt zwei Arten.

    Arten von Schuppen, die auf dem Kopf und Haar und ihren Fotos erscheinen

    Es gibt zwei Arten von Schuppen, die in einer Person auftreten. Wie diese Art von Schuppen aussehen, können Sie auf dem Foto unten sehen.

    Trockene Schuppen. Eine halbe Stunde nach dem Waschen des Kopfes beginnt der Juckreiz, dann (wenn das Haar getrocknet ist) sind weiße Körner auf der Kopfhaut und den Haaren sichtbar. Dies deutet darauf hin, dass es auf zellulärer Ebene eine Verletzung von Stoffwechselvorgängen gibt oder dass "nützliches" Fett in der Kopfhaut nicht ausreicht, woraus trockene Schuppen am Kopf entstehen.

    Dies ist die häufigste Form von Schuppen, sie wird von dünnen und stumpfen Haaren begleitet, die an den Enden stark geschnitten sind. Solche Schuppen sind sehr auffällig, sie fallen auf Kleidung, was viel ästhetisches Unbehagen mit sich bringt.

    Fett Schuppen. Diese Art von Schuppen ist für andere nicht so auffällig, aber das Unbehagen ist genauso wie bei trockenen Schuppen. Haare nach dem Waschen scheinen wieder abgestanden, der Kopf juckt. Die Ursache dieser Schuppen sind Schuppen des Epithels, die sich, wie bei trockenen Schuppen, ablösen, aber durch übermäßiges Fett am Haar kleben bleiben. Es stellt sich heraus, dass es die Haare mit toten Schuppen umhüllt. Diese Flocken ziehen Talgsekretion der Kopfhaut an, und dies gibt die sehr "gute" Umgebung für die Fortpflanzung des Pilzes.

    Das Haar einer Person, die an Fettschuppen leidet, sieht immer schmutzig aus. Außerdem entwickelt sich zusätzlich zu den Schuppen selbst eine Entzündung auf der Kopfhaut, von der sie ständig juckt, und das Haar beginnt aktiv herauszufallen. Hier kann nur der Trichologe ("der Arzt bei den Haaren") helfen.

    Schuppen im Gesicht

    Manchmal erscheinen Schuppen nicht nur auf dem Kopf, sie können auch auf dem Gesicht erscheinen - meistens auf den Nasenflügeln und auf den Augenbrauen. Wie sieht Schuppen auf Ihrem Gesicht aus, können Sie auf dem Foto unten sehen. Die Ursache dieser Schuppen ist seborrhoische Dermatitis. Und oft unter großen Schuppen solche Schuppen gibt es Orte der Rötung. Juckende Schuppen auf Gesicht und Augenbrauen verursachen nicht, nur ein unordentliches Aussehen, aber daraus wird es nicht weniger problematisch.

    Bei den ersten Anzeichen des Auftretens von Schuppen an den Augenbrauen oder an den Nasenflügeln, sowie an den Schläfen und am Anfang der Haare braucht man eine Stirn, man muss immer einen Dermatologen aufsuchen! Nur er kann die richtige Behandlung finden. Eine solche Erkrankung wie Seborrhoe wird nicht empfohlen. Dies ist eine ziemlich komplexe Krankheit, die in direktem Zusammenhang mit der Verletzung der Talgdrüsen des gesamten Organismus steht.

    Symptome von Schuppen

    Meistens gibt es Schuppen am Kopf. In diesem Fall wird beobachtet:

    • Peeling der Haut. Die abgeblätterten Schuppen werden deutlich sichtbar. Je nach Art der Läsion werden die Hautpartikel leicht getrennt oder haften im Gegenteil fest an Haaren und Haut. Sie sind gräulich oder gelb gefärbt.
    • Störung der Talgdrüsen, die übermäßige Trockenheit oder Fettigkeit der Dermis verursacht.
    • Rötung, Entzündung der Haut, verursacht durch - einen juckenden Kopf und dauerndes Kratzen.
    • Schwäche und brüchiges Haar. Infolge der schichtbildenden Partikel werden die Zwiebeln unterdrückt, das Haar erhält keine ausreichende Ernährung. Pathologie verursacht Haarausfall.

    Die Auswirkungen von Peeling können auf den Augenbrauen, Barthaaren, Bart auftreten, Juckreiz und Rötung der Haut in diesen Bereichen verursachen.

    Wenn Sie Schuppen unter einem Mikroskop betrachten, können Sie sehen:

    • signifikante Verdickung der oberflächlichen Hautschicht, was zur Aktivierung des Peelings führt;
    • erhöhte Talgdrüsen;
    • Entzündung der Dermis, die die Haarschäfte umgibt.

    Was verursacht Schuppen

    Für eine erfolgreiche Behandlung ist es notwendig, die Ursachen von Schuppen herauszufinden. Folgende Faktoren werden beobachtet:

    1. Verschlechterung der Funktionen der Talgdrüsen, verursacht durch die Verletzung von Stoffwechselprozessen.
    2. Bedingt pathogener Pilz, der Schuppen verursacht (Malassezia Furfur / Pityrosporum Ovale). Es ist praktisch überhaupt gefunden. Seine Ernährung ist Talgentleerung. Bei einer normalen Menge in der Mikroflora der Haut (30-50%) ist der Pilz harmlos. Einige Faktoren können zur Vermehrung von Malassezia Furfur / Pityrosporum Ovale führen, was zu einer schnellen Passage des Lebenszyklus der Zellen der Dermis um das Vierfache, zu deren beschleunigten Absterben und Akkumulation auf der Haut führt. Tote Zellen kleben zusammen durch den Talg, es bilden sich klebrige Schuppen, die sich allmählich abschälen.
    3. Psoriasis - eine schwere Autoimmunabweichung, die bei Infektionskrankheiten und Stoffwechselstörungen nicht inhärent ist. Vollwertige Zellen werden fälschlicherweise von Immunzellen zerstört und müssen abgeblättert werden.

    Andere Ursachen, die zu Schuppen und juckender Kopfhaut führen:

    1. Stoffwechselstörungen. Ungesundes, schlecht verdauliches Essen, Wasser schlechter Qualität, Mangel an Ballaststoffen.
    2. Hormonelle Fehler. Im Alter von 14 bis 25 Jahren ist das hormonelle Gleichgewicht gestört und führt zu einer erhöhten Talgbildung. Die Ursachen von Schuppen bei Frauen liegen in den physiologischen Eigenschaften. Gleichermaßen manifestierte Krankheit bei Männern und Frauen, auf der Grundlage des Geschlechts ist anders, weil die Ursachen von Schuppen bei Frauen viel vielfältiger sind. Dazu gehören Schwangerschaft, Entbindung, Menopause und Eisprung, wenn sich der hormonelle Hintergrund signifikant verändert. Schuppen während der Schwangerschaft tritt als Folge von Kardinalveränderungen im Körper einer Frau auf. Nicht nur der hormonelle Hintergrund, sondern auch das Immunsystem und das endokrine System sind veränderbar. Die Pathologie kann aus den gleichen Gründen und nach der Geburt auftreten. Die Voraussetzung der Bildung von Schuppen bei Frauen - Menopause, wenn es signifikante Veränderungen im Körper gibt. Studien zeigen, dass Schuppen bei Männern häufiger vorkommen als bei Frauen.
    3. Genetische Veranlagung. Die Schuppen selbst können nicht von den Eltern übertragen werden, aber die Struktur der Talgdrüsen ist ein erblicher Faktor.
    4. Das Vorhandensein bestimmter Krankheiten. Einer der gewichtigen Gründe, warum Schuppen erscheint. Es kann aufgrund von Magen-Darm-Störungen (Geschwüre, Gastritis, Pankreatitis, Cholezystitis) auftritt, Hautkrankheiten (Ekzeme, Neurodermitis, Flechten) sowie pathologische Veränderungen in bronchopulmonalen und Harnwege.
    5. Psychoemotionale Belastungen. Der Zustand der Angst im Zusammenhang mit Depressionen, konstanter Stress steht in direktem Zusammenhang mit dem Auftreten von Schuppen.
    6. Abnorm arbeitende Talgdrüsen.
    7. Überempfindlichkeit der Dermis auf dem Kopf, resultierend aus dem Färben von Haaren und Dauerwelle, häufige Verwendung eines Haartrockners und Lockenstabs.

    Schuppen werden durch eine Allergie gegen Lebensmittel, ein ungeeignetes Shampoo, Farbe, Haarspray und sogar gegen das Material der Kopfbedeckung verursacht.

    Schuppen verursacht Ursachen durch unzureichende Hygiene des Kopfes.

    Im Winter ist es unmöglich, ohne Hut zu gehen, während bei warmem Wetter ein warmer Kopfschmuck nicht getragen werden sollte. Der Mangel an ultravioletten Strahlen, die im Winter auftreten, und eine große Anzahl von synthetischen Materialien, aus denen Hüte hergestellt werden, erhöhen die Möglichkeit von Schuppen stark.

    Schuppen an den Augenbrauen haben eine gemeinsame Ursache für diese Krankheit.

    Unterschiede nach Typ

    Nach der Untersuchung der Schuppenarten konnten die Spezialisten die wirksamsten Methoden zur Bekämpfung dieser Krankheit entwickeln.

    Ölig (ölige Seborrhoe)

    Eine der Ursachen von Seborrhoe dieser Art ist auf hormonelle Veränderungen in der Adoleszenz zurückzuführen, die eine Aktivierung der Talgdrüsen verursachen. Der Anstieg der Androgene ändert die Struktur des Talg, erhöht seine Anzahl, reduziert bakterizide Eigenschaften und reduziert die Aktivität von Pilzen Malassezia Furfur / Pityrosporum Ovale. Die Vermehrung der pathogenen Mikroorganismen beginnt und verursacht Vereiterung.

    Fettige Seborrhoe der Kopfhaut hat ihre eigenen Ursachen:

    • wenn die Form dick ist, ändert die Dermis ihre Farbe in bräunlich-grau, verdichtet und vergröbert. Es gibt erhöhte Steifigkeit der Haare. Beim Pressen auf den Follikel wird eine dicke Talgmasse freigesetzt. Autopsie, die auftreten kann, wird von geronnener Entladung begleitet. Die Zugabe von Staphylokokken- oder Streptokokkeninfektionen führt zu pustulösen Erkrankungen;
    • wenn die flüssige Form der Dermis der Orangenhaut ähnlich ist: Die Poren dehnen sich aus, die Haut beginnt zu glänzen, der Talg wird reichlich freigesetzt. Die Haare am Kopf bekommen einen unangenehmen Glanz, beginnen zusammenzukleben, sie sind voller gelblicher Schuppen. Dieses Waschen des Kopfes bringt nur eine kurzfristige Erleichterung. Der auftretende Juckreiz scheint den Patienten ständig jucken zu lassen. In einigen Fällen können Komplikationen in Form von Haarausfall auftreten, schwere eitrige Hauterkrankungen, zum Beispiel Furunkulose.

    Trocken (trockene Seborrhoe)

    Diese Form manifestiert sich in Trockenheit der Dermis, bestimmt durch die Konsistenz von Talg. Seine Viskosität macht es schwierig zu isolieren. Die Haut wird empfindlicher gegen Reizungen und beginnt zu jucken. Die Anhäufungen von Schuppen bilden Krusten mit einer grauen oder gelblichen Tönung. Das Haar wird dünner und bricht. Trockene Kopfhaut Schuppen ist eine Folge des Pilzes.

    Seborrhoe auf dem Kopf verbindet manchmal beide Arten von Krankheiten (gemischte Seborrhoe).

    Seborrhoische Dermatitis

    Stellt eine Hautkrankheit dar, begleitet von entzündlichen Prozessen, Juckreiz und Massenexfoliation der verhornten Hautpartikel. Da kommt die Schuppe her. In einem leichten Grad wird ein offensichtlicher Entzündungsprozess nicht beobachtet.

    Schwere Fälle sind durch hypermarkierte Flecken gekennzeichnet, die gesunde Haut ohne Haarfollikel betreffen. Durch die Krankheit verursachte Krankheit wird zur Ursache der Kämmbarkeit und Reizung der Dermis und fördert die Infektion. Die Behandlung von seborrhoischer Dermatitis im Gesicht ist nicht schwierig, aber obligatorisch.

    Röhrenförmige Schuppen

    Spezialisten unterscheiden nicht so etwas wie "tubuläre Schuppen". Es hat die gleichen Ursachen und Behandlung wie andere Seborrhoe. Das Aussehen ähnelt jedoch Pedikulose. Das Auftreten einer kleinen Kapsel wird mit einem leeren oder toten Nit verwechselt, in manchen Fällen ist eine spezielle Diagnose notwendig.

    Das Phänomen führt zu einer Verletzung des ästhetischen Erscheinungsbildes und infolgedessen zu den Erfahrungen und Depressionen des Patienten.

    Deine Fragen

    Kann Schuppen Haarausfall verursachen?

    Alopezie (seborrhoische Alopezie) - eine der Komplikationen der seborrhoischen Dermatitis, die zur Ignorierung der Krankheit führt. Es wird bei 25% der Patienten beobachtet. Manchmal geht die Seborrhoe nach einigen Jahren ohne irgendeine Intervention über, aber mit einer stabilen Form steigt das Risiko von Haarausfall. Das Haar verliert an Vitalität, wird selten und wird durch eine Waffe ersetzt. Bei der Untersuchung von Follikeln gibt es irreversible Veränderungen in der Struktur der Wurzelvagina von Haaren, Papillen und Knollen.

    Warum treten Rückfälle auf?

    Experten haben noch keine Methode entwickelt, um die Funktionen der Talgdrüsen wiederherzustellen. Mit der speziellen Prävention können Sie jedoch eine langfristige Remission erreichen. Dies erfordert eine angemessene Haarpflege, Diät, spezielle Kosmetika.

    Warum tritt Juckreiz bei Schuppen auf?

    Dies ist kein Symptom der Krankheit. Unangenehme Empfindungen entstehen aufgrund von Erkrankungen der Dermis oder unter dem Einfluss von physikalischen und chemischen Faktoren.

    Ist es möglich, Schuppen zu fangen und ist Seborrhoe ansteckend?

    Eine Infektion kann auftreten, wenn sie infolge von Pilz- oder Infektionskrankheiten auftritt. Weißliche Schuppen auf einer Frisur können nach dem Besuch eines Friseurs auftreten, mit einem Kamm, einem Quarkriegel usw. Aber es sind eher die Auswirkungen von Umweltverschmutzung. Anlässlich einer Frage, ob Schuppen ansteckend ist, gibt es bis jetzt Streitigkeiten, in denen Ärzte und Kosmetiker beteiligt sind.

    Wenn es plötzlich Schuppen gibt, ist es besser, sich von einem Trichologen beraten zu lassen, der die Gründe für sein Auftreten herausfinden und Ihnen sagen wird, wie man effektiver behandelt.