Trichologe

Trichologie ist die Wissenschaft von Haar und Kopfhaut. Es sollte jedoch beachtet werden, dass es in der offiziellen Klassifikation der medizinischen Fachkräfte keinen "trichologist doctor" gibt. Laut ICD-10 bezieht sich die Trichologie auf den Abschnitt "Dermatokosmetologie".

Wer ist ein Trichologe?

Trichologist ist ein spezieller Dermatologe, der sich mit der Beseitigung von Haar- und Kopfhautproblemen beschäftigt.

In der Kompetenz dieses Spezialisten ist eine enge Klassifizierung die Behandlung von Kahlheit bei Männern und Frauen. Darüber hinaus kann der Trichologe präventive Verfahren verschreiben, theoretische und praktische Methoden zur Lösung solcher pathologischen Prozesse entwickeln.

Welche Beschwerden behandelt der Trichologe?

Der Spezialist dieser Klassifikation befasst sich mit der Behandlung solcher pathologischen Prozesse in der Kopfhaut:

  1. diffuse Alopezie (vollständige Alopezie);
  2. fokale Alopezie (Haarausfall an einigen Stellen);
  3. frühes Ergrauen der Haare;
  4. Alopezie aufgrund genetischer Prädisposition;
  5. Schuppen;
  6. Seborrhoe;
  7. unangemessene Veränderung des Aussehens der Haare (Verdunkelung, erhöhte Sprödigkeit, Verlust);
  8. Mentagra;
  9. Mycosis-Krankheiten, die zu Haarausfall führen;
  10. Mikrosporium;
  11. Pedikulose;
  12. Ringelflechte.

Darüber hinaus kann ein Trichologe als ein verwandter Spezialist in der Behandlung von Krebs fungieren. Dies liegt daran, dass eine Person nach dem Durchgang durch eine Chemo- oder Strahlentherapie ihre Haare fast vollständig herausfallen lässt.

Der Arzt-Trichologe hat keinen Einfluss auf die Behandlung der inneren Organe. Im "Arbeitsbereich" dieses Spezialisten nur Haare und Kopfhaut. Der Trichologe kann jedoch den Patienten auf eine zusätzliche Untersuchung an einen Arzt einer anderen Spezialisierung verweisen, wenn dafür Voraussetzungen bestehen.

Wenn es notwendig ist, an den Arzt-trihologu zu richten?

Wenn solche Faktoren zutreffen, ist eine Konsultation mit einem Spezialisten dieser Richtung erforderlich:

  1. das Haar wurde spröde, trocken, ohne ersichtlichen Grund;
  2. juckt und blättert die Kopfhaut ab;
  3. Es gab Schuppen;
  4. das Haar begann nach dem Zufallsprinzip oder im ganzen Kopf zu fallen;
  5. Es besteht eine genetische Veranlagung für Haarausfall;
  6. das Haar begann schon früh zu grau zu werden;
  7. nach der Behandlung mit Hormonpräparaten;
  8. wenn die Haare nach der Geburt zu fallen begannen.

Probleme mit der Kopfhaut und den Haaren müssen nur von einem spezialisierten Facharzt behandelt werden. Es ist aufgrund der Tatsache, dass Haarausfall nicht immer mit dem kosmetischen Faktor verbunden ist. Ziemlich oft können solche Symptome eine Manifestation irgendeines ernsthaften pathologischen Prozesses im Körper sein, einschließlich Krebs. Daher ist eine Selbstbehandlung nicht akzeptabel.

Welche Tests sollte ich nehmen?

Um eine genaue Diagnose zu stellen, schreibt ein Trichologe oder Dermatologe einige Labortests vor. In seltenen Fällen kann bei Verdacht auf eine onkologische Pathologie eine instrumentelle Diagnostik verordnet werden.

Das Standardprogramm der Labordiagnostik umfasst Folgendes:

  1. Untersuchung von Abschürfungen der Kopfhaut;
  2. Blut zum Nachweis eines Allergens;
  3. biochemischer Bluttest;
  4. Haarforschung.

In einigen Fällen kann der Trichologe den Patienten auf eine Konsultation mit einem Genetiker oder einem Immunologen verweisen.

Die Untersuchung ist obligatorisch, da die Diagnose nicht nur mit einer persönlichen Untersuchung gestellt werden kann.

Trichologist: Wie ist das Verfahren?

Zusätzlich zur klinischen Untersuchung führt der Arzt an der Rezeption eine persönliche Untersuchung des betroffenen Kopfbereiches oder des allgemeinen Haarstriches durch. Es berücksichtigt auch den Lebensstil des Patienten, Anamnese (sowohl persönliche als auch familiäre), Anamnese. Auf der Grundlage der erhaltenen Informationen und der Ergebnisse der Umfrage kann der Trichologe den richtigen Behandlungsverlauf diagnostizieren und verschreiben.

Die Wirksamkeit der Behandlung hängt in vielerlei Hinsicht vom Patienten selbst ab. Wie er seine Gesundheit behandelt und den Empfehlungen des behandelnden Arztes folgt.

Empfehlungen eines Trichologen

Wenn es sich nicht um eine genetische Prädisposition für Haarausfall oder eine Krankheit handelt, die als Ätiologie gedient hat, ist es möglich, solche Störungen zu verhindern.

Ungesunde Ernährung, häufiger Stress und nervöse Überanstrengung können zu einem der wichtigsten ätiologischen Faktoren bei Haarausfall werden. Darüber hinaus sollten Sie auf solche Umstände achten:

  1. die Verwendung eines ungeeigneten Shampoos oder eines anderen kosmetischen Haarpflegeprodukts kann Schuppen oder Alopezie verursachen;
  2. Der Aufenthalt im Freien bei kaltem Wetter ohne Kopfschmuck beeinträchtigt die Gesundheit der Haare und der Kopfhaut;
  3. Rauchen, Alkoholmissbrauch gehört auch zu den ätiologischen Faktoren bei Alopezie.

Mit den oben genannten Symptomen sollten Sie nicht auf die Verwendung von Kosmetologie zurückgreifen. Haarausfall ist ein medizinisches Problem, daher muss sich ein Trichologe oder Dermatologe damit auseinandersetzen.

Wissenschaftstrichologie: Behandlung von Haarausfall - was zu tun ist, wie man behandelt und schützt sich vor dem Verlust von Strängen?

Wenn Sie Haarausfall selbst behandeln, kann der Prozess unwirksam sein.

Wenn Sie selbst dieses Problem behandeln und weiterhin Haarausfall auftritt, wenden Sie sich an den Trichologen. Dieser Spezialist weiß, wie man die Krankheit besiegt und eine schöne Frisur behält.

Trichologist - ein Spezialist in Haar, die sich mit verschiedenen Fragen der Kopfhaut Gesundheit und Strähnen befasst.

Es wird helfen, Probleme im Zusammenhang mit Haarausfall, Haarausfall, Seborrhoe und anderen Problemen zu lösen.

Wenn man sich auf trihologu wenden muss?

Sofort nachdem sie festgestellt haben, dass die Haare ausfallen - zu großen Schritten trihologu!

Wenn eine Person mehr Haare verliert, müssen Sie sich an einen Spezialisten wenden, der Ihnen hilft, die Ursache für den Verlust zu finden. Gehe so schnell wie möglich zum Arzt. Dann können Sie schnell und mühelos das Problem der Alopezie lösen.

Der Trichologe sollte in solchen Fällen kontaktiert werden:

  • Wenn die Haare mehr herausfallen als gewöhnlich;
  • wenn das Problem, Stränge zu verlieren, Sie seit mehr als einem Monat beunruhigt hat;
  • die Dichte der Haare hat stark abgenommen;
  • die kahlen Stellen sind sichtbar;
  • Sie ändern ständig Shampoo, andere Mittel;
  • Volksmethoden funktionieren nicht;
  • außer Verlust gibt es andere Probleme mit Strängen (Zerbrechlichkeit, Trockenheit, Spliss);
  • Schuppen (behandle es nicht selbst);
  • das Haar wächst langsam;
  • Stränge sind spröde geworden, spröde, sie sind an den Spitzen entlang der ganzen Länge stark geschnitten.

Wenn der Haarausfall für längere Zeit nicht behandelt wird, Sie können den Schlüsselmoment "verpassen", wenn der Verlust von Strängen zur Pathologie wird (Alopezie). Eine solche Krankheit kann Kahlheit verursachen.

Welche Untersuchungen und Tests sind vorgeschrieben?

An der Rezeption Trichologist fragt den Kunden darüber, wann und unter welchen Bedingungen das Haar auszufallen begann, womit es zusammenhängen könnte, ob es zuvor eine Behandlung gegeben hat und was, ob die Person das Ergebnis erhalten hat, was die Beschwerden von heute sind.

Dann folgt die Inspektion: Ein Spezialist beurteilt den Zustand der Haut, Haare, Nägel. Der Arzt konnte einen objektives Bild, trichologist machen vor dem Besuch Ihr Haar nicht einen Tag waschen und Nagellack entfernen.

Auch der Spezialist wird leiten Trichoskopie. Diese Untersuchung besteht aus der Diagnose von Haaren und Kopfhaut mittels spezieller Geräte. Andere diagnostische Methoden werden individuell ausgewählt (Analysen, Konsultationen mit anderen Spezialisten usw.).

Um den Gesundheitszustand zu untersuchen, wird der Arzt ernennen detaillierte Blutuntersuchung. Wenn Anomalien beobachtet werden, kann eine Person Pathologien haben.

Um Immunität zu untersuchen, wird der Arzt ernennen Immunglobulin, was den Zustand des Immunsystems bestimmen wird. Sie benötigen auch eine Allergie-Analyse (dies ist notwendig, wenn der Fallout mit Juckreiz und starkem Verlust von Strängen kombiniert wird).

Zusätzlich zu den oben genannten Studien, endokrinologische Beratung, Analyse der endokrinen Drüsen (Palpation, Ultraschall, Hormonspiegel der endokrinen und Geschlechtsdrüsen).

Trichologie: Behandlung von Haarausfall nach grundlegenden Methoden

Die gängigsten Verfahren beim Herausfallen sind professionelle Behandlungsmöglichkeiten. Trichologen beraten Hardware-Kosmetologie. Es kann in den Zentren unter der Aufsicht eines Arztes durchgeführt werden.

Eine solche Therapie beinhaltet:

  • Vakuummassage für den Kopf, der Haarzwiebeln ausbildet, normalisiert die Mikrozirkulation der Blutgefäße des Kopfes;
  • Microcurrent-Therapie zur Stimulierung des Wachstums;
  • Elektrophorese, die das Erscheinen neuer Haare fördert;
  • Lasertherapie (die Wurzeln werden mit einem kalten Laser behandelt).

Mittel, die garantiert bei Haarausfall helfen, gibt es nicht. Jede Methode hat ihre Nachteile, weil jede Behandlungsmöglichkeit nicht für den gesamten Organismus funktioniert, sondern mit einem spezifischen Problem kämpft.

Zur Behandlung können Sie Masken, Balsame, Sprays, Lotionen, Balsame oder Shampoos verwenden. Wenn Sie die elementaren Regeln befolgen, wird die Wahrscheinlichkeit von Haarausfall mehrmals reduziert. Dafür ist es notwendig, die Haut und die Strähnen gut zu pflegen.

Beliebte Mittel zum Haarausfall sind:

  1. Vitamin-Komplexe. Wenn das Essen unausgewogen ist, fehlen dem Körper bestimmte Substanzen. Trichologen glauben, dass es wichtig ist, Medikamente wie Panto-Vigir, Merz, Aevit, Vitrum Beauty und Revalid zu nehmen.
  2. Volksheilmittel. Hausrezepte sind effektiv im Kampf für Gesundheit Frisuren. Verwöhnen Sie sich mit Masken auf Basis von Ölen und Naturprodukten.
  3. Kosmetik. Sprays, Masken, Shampoos aus der Apotheke sind nützlich und effektiv bedeutet, dass Ärzte verschreiben, um das Haar wiederherzustellen. Trichologen empfehlen solche Kosmetika wie "Fitoval", "Alerana", "Generol" usw.

Um die Kahlheit aufzuhalten, Es ist nötig, dem allgemeinen Rat der Trichologen vom Haarausfall zu folgen:

  • Shampoo sollte ein Maximum an natürlichen Substanzen enthalten;
  • Arzneimittel sollten nur während des Kurses verwendet werden (nicht mehr);
  • vor dem Waschen massieren, Masken auftragen, Öle hinzufügen;
  • Kamille, Henna, Schafgarbe, Eichenrinde zu Rinsern hinzufügen;
  • schützen Sie Strähnen vor Wetteränderungen (Frost, Sonne, Hitze, Regen) und tragen Sie einen Hut (im Winter warme Hüte, Sommerschals oder Hüte). Über die Auswirkungen der Umwelt und saisonalen Haarausfall, lesen Sie hier.

Übermäßiger Haarausfall wird oft nach der Geburt beobachtet. Der Prozess, ein Kind zu tragen verlangsamt die Wirkung von Hormonen, Stränge fallen in dieser Zeit fast nicht aus.

Aber als das Baby geboren wurde, verliert die Frau eine Menge Haare. Es kann eine junge Mutter erschrecken. Es stimmt, nach ein paar Monaten wird der Prozess stoppen und der Fallout wird sich normalisieren.

Wenn 90 Tage nach der Lieferung das ist nicht geschehen und die Strähnen fallen immer noch intensiv aus, man muss sich an den Trichologen wenden.

Prävention

An der Rezeption erhalten Sie Tipps trihologa mit Haarausfall, was wichtig ist zu beobachten:

  • Allen Kunden rät der Arzt, sich um das Haar zu kümmern, eine Reihe von Maßnahmen zur Verbesserung und Kräftigung der Haare zu ergreifen;
  • es ist wichtig, den richtigen Kamm zu wählen;
  • Verwenden Sie keine Werkzeuge zum Kämmen von Metall, Kunststoff;
  • Wenn eine Person für sechs Monate ihre Haare verliert, kann die Krankheit chronisch werden.

Um die Gesundheit zu erhalten, Es ist wichtig, das Haar mit Vitaminen, Mikro-, Makronährstoffen und anderen wichtigen Substanzen für die Gesundheit zu füttern. Der Körper benötigt Vitamine B, A, C, E, PP.

Auch in der täglichen Ernährung sollten nützliche Lebensmittel enthalten sein, die reich an diesen Komponenten sind. Es ist äußerst wichtig, frisches Gemüse, Gemüse, Nüsse, Früchte sowie Meeresfische und Meeresfrüchte zu essen.

Achten Sie auf die Struktur Ihrer Haare. Lange ist es wichtig, von der Mitte bis zu den Spitzen zu kämmen, dann kann man zu den Wurzeln gehen. Am Abend können Sie Ihre Haare mit Bürsten massieren. Diese Massage ist eine ausgezeichnete Möglichkeit, sich zu entspannen, bevor Sie schlafen gehen.

Noch ein paar Tipps zum Haarausfall:

  • kämme nicht nasses Haar;
  • Shampoo und andere Produkte sollten immer gründlich und gründlich abgewaschen werden;
  • kämme die Stränge an der frischen Luft.

Wasche deinen Kopf richtig. Wenn Sie Ihre Haare jeden Tag waschen, kann dies zu einer echten Krankheit führen. Zunächst wird die Schutzschicht leiden (wird durch Wasser entfernt). Dann wird der Kopf keine Zeit haben, Talg zu entwickeln, was ein Schutz ist.

Locks am Ende wird trocken, dünn, langweilig, sie werden aufhören, Nahrung und Vitamine, die von Spitzen und Wurzeln benötigt werden, zu erhalten. Und die Haut verliert Schutzfunktionen, die zur Entstehung verschiedener Krankheiten beitragen.

Mehr über trichologisch korrektes Kopfwaschen - auf Video:

Geschieht so, dass Haare ohne die besonderen Gründe stark ausfallen. Oft Haarausfall und Verlust von Strähnen Signal über Störungen im Körper. Frisur spiegelt den aktuellen Zustand des Körpers wider.

Entzündungen, Erschöpfung, Hormonstörungen, Ungleichgewicht in der Ernährung, Stress, Störungen im Darm und Schwächung der Immunität, Allergien tragen alle zum Verlust von Strängen bei. Um den destruktiven Prozess zu stoppen, müssen Sie so schnell wie möglich einen Arzt-Trichologist aufsuchen, die Ursache der Krankheit finden und die Gesundheit wiederherstellen.

Nützliches Video

Ein paar gemeinsame Trichologist-Tipps in einem Video!

Trichologin: Wer ist das und was heilt?

Schönes gesundes Haar ist ein Indikator für Gesundheit. Wenn sich die Kopfhaut ablöst oder das Haar schnell ausdünnt, kann dies auf die Entwicklung schwerer Krankheiten hindeuten. Wenn Sie Probleme mit Ihren Haaren haben, müssen Sie einen Termin beim Trichologen vereinbaren. Wer ist das und was heilt? Dies ist ein Arzt, spezialisiert auf Haar-und Kopfhautpathologien.

Wann lohnt es sich, einen Trichologen um Hilfe zu bitten?

Wer ist ein Trichologe? Was behandelt dieser Spezialist? In der Tat ist es ein Dermatologe, der auf Kopfhaut spezialisiert ist, und kann den Zustand der Haare bewerten, verschreiben die geeignete Therapie, um die bestehenden Probleme zu beseitigen. Es ist dieser Arzt, der Alopezie bei Frauen und Männern behandelt.

Wenn es noch möglich ist, an das Dermatologe-trihologu zu richten? Was behandelt dieser Arzt? Der häufigste Grund, warum sich Patienten an einen Spezialisten wenden, sind Schuppen. Trichologist hilft festzustellen, was Trockenheit des Kopfes verursacht, und wählt geeignete Therapie.

Aus dem Artikel wird es möglich sein, herauszufinden, welche Krankheiten der Trichologe behandelt, mit welchen Symptomen es sich lohnt, auf diesen Spezialisten anzuwenden.

Alopezie

Bei schnellem Haarausfall muss ein Termin beim Trichologen vereinbart werden. Ein solches Symptom kann auf schwerwiegende Pathologien hinweisen. Es ist notwendig, einen Alarm auszulösen, wenn bei Kindern Kahlheit auftritt. Es ist möglich, dass das Kind neuralgische oder endokrine Erkrankungen diagnostiziert.

Bei Männern und Frauen mittleren Alters kann Alopezie mit hormonellen Störungen in Verbindung gebracht werden. Viele Vertreter des stärkeren Geschlechts beginnen nach 20 Jahren kahl zu werden. Oft ist die Pathologie erblich. Dank der Errungenschaften der modernen Medizin kann jedoch die Kahlheit gestoppt werden. Ein Hautarzt-Trichologe kann Hormontherapie verschreiben, die es ermöglicht, normales Haarwachstum wiederherzustellen. In den schwierigsten Fällen wird dem Patienten eine Haartransplantation operativ zugewiesen.

Wenn bei einem Kind eine Alopezie diagnostiziert wird, wird eine komplexe Therapie durchgeführt, die darauf abzielt, die Krankheit zu beseitigen, die den Haarausfall verursacht. Der Spezialist arbeitet eng mit einem Endokrinologen, Neuropathologen, Kinderarzt und anderen Ärzten zusammen.

Wie behandelt der Trichologe Haarausfall? Zunächst sollte eine umfassende Untersuchung des gesamten Körpers des Patienten durchgeführt werden. Es ist möglich, dass Glatzenbildung mit falscher Diät oder Mangel an Qualitätsruhe verbunden ist. In vielen Fällen kann die Situation durch die Einnahme von Vitaminen korrigiert werden.

Trichophytie

Diese Krankheit ist selten, aber ohne die Hilfe eines Spezialisten von unangenehmen Symptomen kann nicht loswerden. Pathologie ist durch die Niederlage von Haaren und Kopfhaut mit pathogenen Pilzen gekennzeichnet. Die Infektionsquelle können Menschen mit Trichophytose oder Tiere sein. Die Krankheit wird leicht durch Haushaltskontakte übertragen.

Wenn man sich auf trihologu wenden muss? Wer es ist und was heilt, konnte man verstehen. Jeder sollte jedoch wissen, welche Symptome die Entwicklung eines pathologischen Zustands anzeigen können. Das erste unangenehme Zeichen der Trichophytose ist ein starker Juckreiz der Kopfhaut. Unangenehme Empfindungen können sich nachts verstärken. Wenn sich die Krankheit entwickelt, erscheinen gerundete Foci auf dem Kopf, die Haare beginnen hier schnell auszufallen. Wenn die Behandlung nicht rechtzeitig beginnt, besteht die Gefahr einer bakteriellen Infektion. In diesem Fall müssen Sie Antibiotika nehmen.

Pedikulose

Bei einer parasitären Krankheit, die durch Läuse verursacht wurde, mussten sich fast alle sehen lassen. In größerem Ausmaß sind Kinder betroffen. Läuse werden leicht durch Haushaltskontakte übertragen, so dass Säuglinge häufig in Vorschul- und Sekundarschulen an Parasiten leiden. Vor langer Zeit waren die Zeiten vorbei, in denen das Problem mit Hilfe von Kerosin durch die Methode der "Großmutter" gelöst wurde. Wenn es notwendig war, die Läuse des Kindes zu identifizieren, lohnt es sich, sich an einen Dermatologen-Trichologen zu wenden.

Was heilt der Arzt? In erster Linie wird der Spezialist Medikamente verschreiben, die helfen werden, die Parasiten zu entfernen. In Apotheken gibt es spezielle Shampoos und Salben, die es ermöglichen, das Problem in einem Arbeitsgang zu lösen. Läuse hinterlassen jedoch Bissen, die sich entzünden können. Wenn Pusteln auf der Kopfhaut sind, kann eine antibakterielle Therapie erforderlich sein. In den meisten Fällen wird die Epidermis mit entzündungshemmenden Lotionen oder Salben behandelt.

Seborrhoe

Die Haut eines gesunden Menschen entwickelt ein besonderes Geheimnis, das eine feuchtigkeitsspendende und schützende Funktion erfüllt. Dies ist das sehr Fett, aufgrund dessen die Haare fett werden. Wenn das Hautgeheimnis die Zusammensetzung verändert oder intensiver produziert wird, wird Seborrhoe diagnostiziert. Bei dieser Pathologie sollten Sie immer einen Trichologen konsultieren.

Seborrhoe ist nicht nur mit unästhetischen Haaren belastet, sondern auch mit unangenehmen Komplikationen. Die Kopfhaut löst sich ab, entzündliche Reaktionen treten auf. Ein Pilz oder eine bakterielle Infektion kann sich anschließen. Der Patient ist besorgt über starken Juckreiz. Viele Patienten kratzen ihre Haut mit dem Blut.

Was behandelt der Trichologe Frauen, Männer und Kinder? In erster Linie sollte der Arzt die Produktion von Hautsekretion normalisieren und die verhornten Partikel der Epidermis beseitigen. Dies kann durch die Einnahme von Keratolytika erfolgen. Gute Ergebnisse zeigen auch physiotherapeutische Verfahren.

Frühes Grau

Die ursprüngliche Haarfarbe wird durch Melanozyten erhalten. Mit zunehmendem Alter wird diese Substanz in geringerer Menge produziert, so dass der Kopf des Gehörs allmählich verblasst (grau wird). Wenn das Haar unter 25 Jahren grau wird, kann dies auf ernste Gesundheitsprobleme hinweisen. Dabei spielt auch der Erbfaktor eine Rolle.

Mit welchen Krankheiten befasst sich der Trichologe? Der Spezialist untersucht die Pathologie der Haare. Frühe graue Haare sind keine Ausnahme. Haarfarbenveränderungen können nach starkem Stress auftreten. In diesem Fall gelangt eine große Menge Adrenalin in den Blutkreislauf, was die vollständige Produktion von Melanozyten blockiert.

Frühe graue Haare können eine Folge der medikamentösen Therapie sein. Die Aufgabe des Trichologen ist es, herauszufinden, warum das Haar Farbe und Struktur verändert und den Prozess der weiteren Vergrauung stoppt.

Microsporia

Pathologie bezieht sich auch auf die Kategorie von Pilzen. Pathogene Mikroflora kann die Nägel und die Kopfhaut beeinflussen. Wenn die Haare leiden, sollte der Besuch beim Trichologen nicht verschoben werden. Normalerweise können pathogene Pilze auf der menschlichen Haut für eine lange Zeit gefunden werden. Probleme beginnen, wenn die Abwehrkräfte des Körpers deutlich reduziert sind. Die pathogene Mikroflora beginnt sich nach der Krankheit oder dem Stress schnell zu vermehren. Microsporia ist saisonal in der Natur. Meist mit unangenehmen Symptomen wenden sich die Patienten im Sommer oder Herbst an den Trichologen.

Wenn die Pathologie nicht vernachlässigt wird, wird es möglich sein, unangenehme Symptome durch lokale Antimykotika (Salben, Cremes, Shampoos) loszuwerden. In einigen Fällen kann eine systemische Therapie mit Tabletten erforderlich sein.

Atrophie der Kopfhaut

Diese schwere chronische Krankheit kann zu vollständigem Haarausfall führen. Im Bereich der Läsion wird die Haut dünner und hört auf, ihre Funktionen zu erfüllen. Wenn die Kopfregion leidet, beginnt der Kopf des Hörens auszudünnen. Die Verweigerung einer rechtzeitigen Therapie ist mit vollständiger Kahlheit verbunden. Atrophie der Kopfhaut kann aufgrund von entzündlichen Prozessen im Körper beginnen. Atrophie ist häufig. Es betrifft Patienten älter als 75 Jahre.

Unangenehme Veränderungen der Kopfhaut können aufgrund einer Verletzung von Stoffwechselvorgängen im Körper beginnen. Falsche Ernährung, Hunger, Erkrankungen des endokrinen Systems - all dies kann zu einer Störung der Kollagenfasern führen. Die Haut verliert ihre Elastizität, sie wird dünner. Eine solche Umstrukturierung kann sich als unumkehrbar erweisen, wenn wir eine rechtzeitige Unterstützung ablehnen.

Jeder Trichologe kann die Atrophie der Kopfhaut ohne Probleme diagnostizieren. Wer das ist und was heilt, war oben beschrieben. Leider kann der betroffene Bereich des Kopfes nicht geändert werden. Ein Spezialist kann jedoch die weitere Entwicklung des pathologischen Prozesses stoppen. Um das Aussehen eines Patienten mit Atrophie zu verbessern, wird eine Kosmetikerin oder ein plastischer Chirurg helfen.

Vermehrtes brüchiges Haar

Wenn das Haar ausfällt und sich spaltet, ist es nicht immer möglich, die Situation zu korrigieren, indem man Kosmetikmasken oder "Omas" Rezepte anwendet. Der Trichologe wird helfen, die genaue Ursache für trockenes Haar herauszufinden. Probleme mit ihnen können elementar mit der Verletzung der Ernährung verbunden sein. Wenn der Patient Halbfertigprodukte und Sodawasser bevorzugt, kann von der Gesundheit der Haare nicht die Rede sein. Trockenes Haar sieht stumpf und leblos aus, die Locken verheddern sich. Dies wiederum führt zu einem erhöhten Haarausfall.

Haarzerbrechlichkeit kann auch auf Leberversagen, Vitaminmangel, Diabetes, Tuberkulose usw. hinweisen. Die Aufgabe eines qualifizierten Trichologen besteht darin, die Ursache des pathologischen Prozesses zu identifizieren und eine geeignete Therapie zu verschreiben.

Leider arbeiten enge Fachärzte nicht in allen medizinischen Einrichtungen. Der Arzt-Dermatologe kann auch die Behandlung verschreiben.

Empfang eines Trichologen: was heilt, mit welchen Methoden und wo finde ich es

Dank Werbung scheint es, dass jedes Problem mit dem Haar durch das "richtige" Shampoo oder ein anderes Pflegeprodukt korrigiert wird. Aber das ist nicht so, denn oft leidet ihr Zustand und ihre Gesundheit an Krankheiten, Fehlfunktionen in der Arbeit der Körpersysteme, Einnahme von Medikamenten und sogar Ökologie.

Um eine kompetente Diagnostik durchzuführen, die Gründe zu bestimmen und auch die richtige Behandlung zu bestimmen, kann nur ein Trichologe. Was genau macht dieser Arzt, und in welchen Fällen, um ihn anzusprechen - lesen Sie unten.

Der Arzt Trichologist befasst sich mit Erkrankungen der Haare und der Kopfhaut.

Was behandeln diese Spezialisten?

Zunächst entwickelte sich diese medizinische Richtung als ein Zweig der Dermatovenerologie. Diese Wissenschaft beschäftigt sich im Vergleich zu letzterem mit der Untersuchung verschiedener Probleme, die ausschließlich mit der Haut und der Kopfhaut in Verbindung stehen. Dementsprechend ist das Haupttätigkeitsfeld der Spezialisten auf diesem Gebiet die Diagnostik, Behandlung und Vorbeugung jeglicher Pathologien in diesem Segment.

Empfang beim Arzt-Trihologa.

Interessant! Diese Spezialität fehlt noch in der nationalen Klassifikation der Berufe des Gesundheitsministeriums. Aber trotzdem wächst das Interesse daran, und im Jahr 2008 wurde sogar die Russische Gesellschaft für Trichologie eröffnet.

Der Empfang eines Trichologists umfasst unbedingt mehrere Phasen:

  1. Anamnese. Dies beinhaltet eine visuelle Inspektion der Kopfhaut und Locken, ein Gespräch mit dem Patienten, die Untersuchung von Beschwerden.
  2. Diagnose. Erst nach dem ersten Punkt und einer adäquaten Lagebestimmung wird der Spezialist mit der Wahl der Diagnosemethode und der zu übergebenden Analysen bestimmt. In der Regel sind dies allgemeine Laborindikatoren für Blut und Urin sowie hormonelle Hintergrundforschung (in den meisten Fällen notwendig). Ziel ist es, die Ursachen der bestehenden pathologischen Zustände zu identifizieren. Aus den Ergebnissen einer kompetenten Untersuchung wird die Wahl und Wirksamkeit der weiteren Therapie abhängen.
  3. Beratung mit anderen Ärzten. Zusätzlich zu seinen Empfehlungen, um ein vollständiges Bild der Krankheit zu erstellen, kann der Trichologe den Patienten zu einer zusätzlichen Untersuchung von einem Endokrinologen, Gynäkologen und anderen Spezialisten führen.
  4. Diagnose und Behandlung. Erst nach allen Untersuchungen kann der Arzt die Ursache der Probleme genau identifizieren. Ausgehend davon wird die am besten geeignete Behandlung ausgewählt, sowie vorbeugende Maßnahmen.

Ein qualifizierter Facharzt für Haartrophologie verfehlt die oben genannten Phasen bei seinem Empfang nicht. Bevor Sie zu einer Beratung zu ihm gehen, sollten Sie zumindest Bewertungen über ihn lesen.

Liste von Krankheiten, in denen der Trichologe kompetent ist

Manchmal wenden sie sich an einen solchen Arzt, um den Zustand der Zahnspange einfach visuell zu verbessern. Aber normalerweise ist der Grund für den Besuch bestimmte Krankheiten:

  • Scheren und Asbestentzug;
  • Alopezie verschiedener Arten und Formen (diffuse, fokale, genetische und andere Alopezie);
  • Mycosis epidermis (Mikrosporia, Trichophytose und andere);
  • Krankheiten von Glühbirnen eitrig (Mentagra) und infektiösen Charakter;
  • parasitäre Läsion, einschließlich Pedikulose;
  • frühes Grau;
  • Verlust;
  • Seborrhoe und Schuppen.

Separat ist nötig es solche erbliche Erkrankung, wie die Atrophie der Konstipationen zuzuteilen. Diese Pathologie offenbart sich im ersten Lebensjahr. Für ihre Diagnose und Behandlung benötigen Sie einen Kindertrichologen.

FÜR HINWEIS! Ein solcher Arzt beschäftigt sich nicht mit Pathologien innerer Organe. Und weil die Zustandsänderung der Haare und Kopfhaut schwere Symptome einer systemischen oder ansteckender Krankheiten sein kann, ist es oft arbeitet in Verbindung mit der Endokrinologie, Infektionskrankheiten, Gastroenterologen, Gynäkologen.

Methoden der Diagnose

Indikatoren für die Haardichte nach der Studie.

Inwieweit ein Spezialist diagnostische Fähigkeiten besitzt, hängt von einem Besuch bei ihm ab. Im Verlauf der Untersuchung sollten die folgenden Indikatoren für den Dübel und die Epidermis des Kopfes aufgedeckt werden:

  • allgemeiner Zustand und Struktur;
  • Grad der Veränderung und Niederlage;
  • Zusammensetzung und Menge an produziertem Talg;
  • das Vorhandensein und die Ursachen von Entzündungen, Juckreiz;
  • Dichte und Wachstumsrate;
  • Angemessenheit und Wirksamkeit einer bestimmten Behandlung.

Die Wahl der diagnostischen Methode hängt von der Schwere der Erkrankung und den damit verbundenen Problemen ab. In der Klinik, in der der Trichologe den Arzt aufsucht, müssen unbedingt Geräte für die folgenden diagnostischen Methoden vorhanden sein.

Spektralanalyse

Normen und Abweichungen in der Spektralanalyse von Haaren.

Diese Technik ist sehr informativ. Sein Wesen liegt in der Erforschung der mineralisch-chemischen Zusammensetzung der Zahnspange. Und da sie dazu neigen, verschiedene Substanzen in sich anzusammeln, werden die erhaltenen Informationen den Inhalt nützlicher und schädlicher Elemente im gesamten Körper widerspiegeln.

Diese Forschung wird in mehreren Phasen durchgeführt:

  1. Vorbereitung der Probe. Dies erfordert Stränge von bis zu 4 cm Länge, die aus der Okzipitalzone herausgeschnitten werden. Oft werden mehrere Stücke aus verschiedenen Bereichen entnommen. Ihre Gesamtbreite sollte etwa 1 cm betragen.
  2. Bestimmung des Inhalts von Spurenelementen. Die verarbeiteten Stränge werden in einem Spektrometer mit einer speziellen Zusammensetzung angeordnet. Eine vollständige Diagnose prüft das Vorhandensein von 40 Elementen - von Aluminium bis Zirkonium. Manchmal beschränkt sich die Analyse auf die Untersuchung von 25 Indikatoren, wobei von der ersten Methode 15 toxische Elemente ausgenommen sind.
  3. Identifizierung eines Mangels oder Überschusses von Substanzen. Diese Informationen helfen, Verletzungen in der Arbeit verschiedener Körpersysteme zu erkennen und die Veranlagung für bestimmte Krankheiten "vorherzusagen".

Indikationen für diese Studie sind in der Regel Haarausfall, langsames Wachstum und Störung der Struktur der Stränge. Aber Spektralanalyse ist nicht nur für solche Probleme nützlich.

Also ist das Material für die Spektralforschung genommen.

Die Erkennung eines Ungleichgewichts von Mikroelementen im Körper hilft, eine wirksame Korrekturtherapie in den folgenden Fällen zu verschreiben:

  • Hormonstörungen;
  • reduzierte Immunität und Instabilität bei Erkältungen;
  • schädliche Arbeitsbedingungen;
  • Mangel oder Übergewicht;
  • männliche und weibliche Unfruchtbarkeit;
  • Impotenz und erektile Dysfunktion.

WICHTIG! Die zu analysierenden Stränge sind an den Wurzeln abgeschnitten. Wenn vorher Färben oder Dauerwelle durchgeführt wurde, sollten Sie mindestens einen Monat nach diesen Verfahren warten.

Trichogramm und Phototrichogramm

Trichogramma wird zugewiesen, um den Prozentsatz von Haaren in bestimmten Wachstumsstufen zu bestimmen. In der aktiven Wachstumsphase wird eine Norm von bis zu 80% und im übrigen von etwa 10% angenommen. Es gibt 3 Namen:

  • Anagen - aktives Wachstum;
  • Telogen - Übergangszeit;
  • Catagenic - die Phase der Ruhe.

Um dieses Verfahren durchzuführen, werden 50-80 Elemente aus verschiedenen Haarzonen mit einer Pinzette extrahiert. Das resultierende Material wird unter einem Mikroskop untersucht.

Trichogramm von Haaren.

Während dieses Vorgangs können Sie Parameter überprüfen wie:

  • allgemeiner Zustand der Haare;
  • Neigung zur Kahlheit verschiedener Arten;
  • Vorhandensein und Menge verdünnter Elemente.

Das Phototrichogramm erfordert den Einsatz eines speziellen Scanners. Mit Hilfe dieses Gerätes ist es möglich, die Wachstumsstadien der Zahnspangen zu identifizieren, das Ausmaß und die Art der verfügbaren Alopezie zu bestimmen.

Dieses Verfahren wird in mehreren Stufen durchgeführt:

  1. Die 2-4 Bereiche der Haardecke (0,1x0,1 cm) werden zugeteilt und dann wird das Material für die Untersuchung von ihnen rasiert.
  2. Nach 2 Tagen wird ein spezieller Farbstoff auf die rasierten Bereiche aufgetragen und dann wird die Epidermis mit dem Gerät gescannt.
  3. Die empfangenen Daten werden auf dem Computer verarbeitet, dann wird das Ergebnis der Prüfung ausgegeben.

WICHTIG! Die Rolle dieser diagnostischen Methoden ist für die Früherkennung von Alopezie von unschätzbarem Wert.

Mikrovideodiagnose

Der Prozess der Mikrovideodiagnose.

Bei der Mikrovideodiagnose wird eine mit einem speziellen Mikroskop ausgestattete Videokamera untersucht. Das Gerät ist mit einem Computerspezialisten verbunden, und er sieht in Echtzeit vergleichende Graphen (mit Normen und Abweichungen) des Haardurchmessers, deren Dichte 1 Quadrat beträgt. siehe nach Farbe (dunkel, hell, rot).

Auch Mikrovideodiagnose hilft, den Zustand der Kopfhaut und der Zwiebeln zu bestimmen. Das Gerät diagnostiziert bis zu 150-fache Vergrößerung.

Diese Methode hilft zu identifizieren:

  • Vorhandensein einer bestimmten Art von Alopezie;
  • die genauen Ursachen des Problems;
  • Störungen der Haarstruktur;
  • Hautkrankheiten und vieles mehr.
zum Inhaltsverzeichnis ↑

Verwendete Methoden zur Behandlung von Haar- und Kopfhauterkrankungen

Der Prozess der Haarbehandlung mit einem Lasergerät.

Nach der Identifizierung der Erkrankung und ihrer Ursachen verschreibt der Arzt eine spezifische Behandlung. Die Auswahl hängt auch von den individuellen Merkmalen und der spezifischen Diagnose ab.

Zum Beispiel das Vorhandensein von Allergien oder chronischen Krankheiten. In diesem Fall hat die ausgewählte Therapie ein minimales Risiko von Nebenwirkungen beim Patienten.

Unter den gängigen Behandlungsmethoden können identifiziert werden wie:

  1. Die Ozontherapie ist eine ziemlich schmerzhafte Prozedur mit einer guten entzündungshemmenden, fungiziden, bakteriziden, immunmodulierenden Wirkung. Der Patient ist tief mit Ozonmolekülen in der Epidermis eingebettet. Die therapeutische Wirkung wird durch erhöhten Blutfluss, verbesserte Ernährung der Haut und Haarzwiebeln erreicht. Stärkt die medikamentöse Therapie bei verschachtelten, diffusen und androgenetischen Alopezien und wird auch bei der Behandlung von Psoriasis und Pyodermie auf der Kopfhaut angewendet.
  2. Die Lasertherapie ist ein schmerzfreies Verfahren, bei dem spezielle Geräte mit geringer Intensität verwendet werden. Sie schädigen das Gewebe nicht, sondern lösen im Gegenteil einen natürlichen regenerativen Prozess aus und erzeugen einen biomodellierenden Effekt in Haar und Follikeln.
  3. Plasmotherapie - beinhaltet die Einführung der Haut des Kopfes von Blutplasma. Diese Substanz ist mit Blutplättchen gesättigt, die den Regenerationsprozess der Follikel beschleunigen.
  4. Ionotherapie - beeinflusst die tiefen Schichten der Epidermis des Kopfes mit Strom oder Ultraschall. In diesem Fall werden Hautpräparate injiziert, um die Follikel zu stimulieren.
  5. Mesotherapie - beinhaltet die Injektion verschiedener Medikamente direkt in die Kopfhaut. Gewöhnlich werden Vitamine, Komplexe von Peptiden, Hormone, Elemente für beschleunigtes Wachstum der Zahnspangen vorgeschrieben.

Der Arzt führt das Verfahren der Mesotherapie durch.

In welchen Situationen ist es notwendig, sich für einen Trichologen einzuschreiben?

Auf dem Foto sind verschiedene Grade und Arten der Beschädigung der Stäbe.

Es gibt eine Reihe von Symptomen, die alarmiert werden sollten. Wenn sie auftauchen, ist es besser, keine Selbstmedikation einzugehen. Dazu gehören die folgenden Situationen:

  1. Wenn es übermäßigen Haarausfall gibt, ist der Arzt Trichologist einfach notwendig. Und unabhängig davon, ob es einen zufälligen oder fokalen Fall von Strähnen gibt. Manchmal können beide Symptome einer schweren Krankheit sein. Der Arzt wird umgehend die Gründe ermitteln und eine geeignete Therapie verschreiben. Dies wird viele weitere Komplikationen eliminieren.
  2. Veränderungen in der Struktur der Haare. Wenn sie dünner, dumpfer, spröder, spärlicher und gespalten werden, ist es ratsam, den Besuch beim Trichologen nicht zu verschieben.
  3. Das Auftreten von Seborrhoe jeglicher Art. In den meisten Fällen sind Schuppen, besonders ölig, eine Folge von Störungen in der Arbeit der Talgdrüsen der Kopfhaut. Der Experte wird seine Ursache identifizieren und komplexe Möglichkeiten zur Bekämpfung dieses Problems beraten.
  4. Frühes Ergrauen. Das Auftreten von grauen Haaren in jungen Jahren kann auf ein Versagen im Körper hinweisen, was einen Trichologen aufdecken wird.

Wo finde ich einen solchen Arzt?

Trotz der hohen Nachfrage sind gute Ärzte aus diesem Bereich nicht leicht zu finden. Sie nehmen die übliche Poliklinik nicht in Anspruch und führen ihre Tätigkeit oft in Privatkliniken oder großen medizinischen Zentren. In jedem Fall ist es bei der Auswahl eines kompetenten Spezialisten erforderlich, seine Kompetenz, Erfahrung und echtes Feedback zu seiner Arbeit zu berücksichtigen.

Wenn es keine Bekannten gibt, die bereits eine positive Behandlungserfahrung in einer bestimmten Klinik gemacht haben, dann können Sie einen Trichologen mit Bewertungen finden. Der Katalog präsentiert Daten nur qualifizierte und erfahrene Vertreter dieses Berufs. Interessant ist, dass die erste Vorbesprechung eines Trichologen kostenlos ist.

Es gibt weitere zusätzliche Vorteile des Dienstes:

  • die Wahl eines Spezialisten in einer bestimmten Stadt;
  • Informationen darüber, wo der Arzt einen Trichologist nimmt - Kliniken mit Adressen;
  • echte Meinungen von Patienten.

Die Suche nach Städten ist einfach. Standardmäßig wird ein Trichologe in Moskau im Service gefunden. Um eine andere Stadt auszuwählen, müssen Sie den Mauszeiger halten und auf den Namen klicken. Ein Tab wird mit anderen Städten angezeigt. Wählt nur den richtigen.

Darüber hinaus können Sie die Suchergebnisse sortieren nach:

  • Der Eintrittspreis (variiert von 1000 bis 2000 Rubel);
  • Erfahrung der Arbeit;
  • bewertet nach Patientenschätzungen.

Der Service hilft auch, wenn ein Trichologe in St. Petersburg einen Arzt sucht, auch bei einem Besuch im Haus. Um einen Termin mit dem gewählten Arzt festzuhalten, genügt es, eine einfache Online-Bewerbung zu erstellen.

Nur, der Katalog enthält bis jetzt Spezialisten nur von verschiedenen Städten Russlands. Zum Beispiel, wenn ein Trichologist in Rostov am Don einen Arzt sucht, wird der Dienst solche Informationen bereitstellen. Und hier sind bereits auf Minsk Daten darin vorübergehend nicht verfügbar. Wir wünschen eine baldige Genesung!

Trichologe - wer ist das und was dieser Arzt behandelt (im Detail über Trichologie)

Probleme mit dem Haar machen nicht nur Frauen Sorgen. Vertreter des stärkeren Geschlechts früher Glatzenbildung können starke psychische Beschwerden hervorrufen. Die Erfahrung von Männern entsteht nicht von Grund auf, wie Statistiken zeigen, dass 95% der Männer und nur 70% der Frauen über Haarprobleme besorgt sind. Schwierigkeiten haben einen solchen Höhepunkt erreicht, dass sie in einer speziellen Wissenschaft - Trichologie engagiert sind.

Trichologist ist ein Spezialist in der Pathologie der Kopfhaut. Trichologie ist eine Wissenschaft, genauer gesagt eine Abteilung der Medizin, in der Pathologien und Methoden der Behandlung von Erkrankungen der Kopfhaut sowie die Struktur und Art des Haarwuchses untersucht werden. Diese Doktrin ist ziemlich jung und wurde erst zu Beginn des 20. Jahrhunderts in den westlichen Ländern gebildet, in Russland wurde sie erst in den 90er Jahren erwähnt und Trichologisten erst in den 2000er Jahren.

Wann ist die Aufmerksamkeit des Trichologen gefragt?

Oft wollen Männer wegen möglichen Spottes von außen nicht auf einen Trichologen zurückgreifen und beginnen, sich selbst zu medikamentös zu behandeln und die Situation nur zu verschlimmern. Aber vergebens. Zur Zeit hat die Trichologie einen qualitativen Sprung gemacht. Es gibt immer mehr Ärzte-Trichologen, deren berufliche Tätigkeit auf der Praxis beruht.

Immer mehr Menschen sind mit den Ergebnissen der Arbeit des Trichologen zufrieden. Daher ist es nicht wert zu versuchen, das Problem selbst zu lösen und die Situation zu verschlechtern, sondern die Hilfe eines Trichologen zu suchen. Welche Veränderungen sollten aufmerksam machen und eine Entschuldigung für eine Reise zum Trichologist werden? Trichologist erwartet Sie, wenn:

  1. Das Haar fing mehr als gewöhnlich an zu fallen und hält schon lange an. Die Dichte ist merklich zurückgegangen, es gibt kahle Flecken und kahle Stellen, und Shampoo-Ersatz oder die Verwendung von Volksmedizin bringt keinen Erfolg.
  2. Das Haar ist trocken und brüchig geworden, und alle Versuche, es selbständig zu beeinflussen, bringen nicht den lang ersehnten Effekt.
  3. Erhöhter Fettgehalt.
  4. Schuppen.
  5. Rankings, Wunden und ein Ausschlag auf der Kopfhaut.
  6. Frühes Grau.
  7. Schlechtes Wachstum.
  8. Juckreiz.

Eine Konsultation mit dem Trichologist ist ebenfalls möglich und sollte für die Auswahl von Körperpflegeprodukten herangezogen werden.

Wenn Sie Probleme mit Ihren Haaren haben, sollten Sie einen Spezialisten kontaktieren und nicht selbst behandeln.

Vor Beginn der Behandlung muss ein Trichologe feststellen, warum sich eine Krankheit entwickelt hat. Oft liegen die Ursachen für Probleme mit Haaren tief genug und hängen nicht nur von "falschen" Shampoos ab. Die Quelle des Gegenstandes der Aufmerksamkeit des Trichologen kann sein:

  • Hormonelle Störungen.
  • Erkrankungen des Magen-Darm-Traktes.
  • Stress.
  • Fehler im Immunsystem.
  • Chronische Pathologien.
  • Folgen der Einnahme von Medikamenten.
  • Der Einfluss von negativen Umweltfaktoren.
  • Vererbung.

Es ist nicht notwendig, in Panik zu geraten, denn dafür gibt es Trichologie. Der Arzt-Trichologe wird das Problem unbedingt lösen und eine angemessene Behandlung verschreiben sowie Pflegemaßnahmen empfehlen.

Was macht der Trichologe an der Rezeption?

Vor der Ernennung eines Arztes wird ein Trichologe eine Reihe von Studien durchführen und diagnostizieren. Die Grundlage der Trichologie ist die Diagnose. Standardstudien sind:

  1. Biochemischer Bluttest.
  2. Analyse für Hormone, einschließlich Schilddrüsenhormone.
  3. Ultraschalluntersuchung der Leber und Schilddrüse.

Zusätzlich zu den oben genannten Studien sind Trichologist Ärzte beliebte Makro-Video-Diagnostik, Fototrichogramm, Trichogramm, Spektralanalyse von Haaren.

Mikrovideodiagnose

Vor Beginn der Behandlung führt der Arzt eine Haardiagnose durch. in t.ch ihre Computerforschung, um die Ursache des Problems zu identifizieren.

Ein anderer Name für diese Methode in der Trichologie ist Computerdiagnostik der Haarlinie. Die Essenz besteht darin, dass der Trichologe den Zustand der Haut eines Mannes mit einer Videokamera und einem Mikroskop untersucht, die mit einem Computer mit einer 150-fachen Bildvergrößerung verbunden sind. Die erhaltenen Ergebnisse helfen, die Ursachen der Probleme mit Haaren und Kopfhaut visuell aufzuzeigen und eine wirksame Behandlungsmethode zu wählen. Genau das macht die Trichologie.

Phototrichogramm und Trichogramm

Diese Methoden ermöglichen es Ihnen, den Arzt-Trichologe zu bestimmen, in welchem ​​Stadium der Entwicklung die Haarfollikel sind, die Dichte der Haare in einem bestimmten Bereich zu berechnen und dabei zu helfen, das Stadium der Alopezie herauszufinden. Das Verfahren wird in zwei Stufen durchgeführt, da es erforderlich ist, festzustellen, wie viele gesunde Follikel sich in einem bestimmten Gebiet befinden. Dies ist eine der zuverlässigsten Methoden der Früherkennung von männlichen Haarausfall.

Spektralanalyse

Mit Hilfe der Spektralanalyse wird ein Trichologe die Zusammensetzung von Spurenelementen im Körper eines Menschen herausfinden. Da das Haar alle Makro- und Mikroelemente leicht in sich ansammelt, wird die spektrale Studie es ermöglichen, nicht nur den Zustand der Kopfhaut, sondern auch verschiedene Krankheiten, Stoffwechselstörungen im Körper eines Mannes und den Mangel oder Überschuss bestimmter Substanzen zu klären.

Um dies zu tun, werden Stränge von mehreren Teilen des Kopfes geschnitten. Die erhaltenen Ergebnisse ermöglichen eine individuelle Korrektur der Störung des Mineralstoffwechsels und, falls erforderlich, um einen weiteren spezialisierten Spezialisten anzuziehen. Die Trichologie ist nicht nur eng mit der Kosmetologie, sondern auch mit der Gastroenterologie, der Dermatologie und anderen Wissenschaften verbunden, deshalb findet die Behandlung verschiedener Erkrankungen der Kopfhaut oft in engem Kontakt mit anderen Spezialisten statt.

Wie wird der Trichologe behandeln?

Nachdem die Ursache der Krankheit festgestellt wurde, wird der Trichologe eine angemessene Behandlung verschreiben. Im Allgemeinen wird der Kampf gegen die Pathologie nur mit konservativen Methoden geführt.

Erst nach der Feststellung der Ursache des Haarproblems verschreibt der Arzt eine meist komplexe Behandlung.

Dazu verwenden wir:

  1. Mesotherapie. Die Essenz liegt in der Einführung von speziellen Medikamenten unter der Haut mit Hilfe von Injektionen.
  2. Massage. Der Arzt ernennt die Sitzungen der Massage des pilösen Bereiches des Kopfes und des Kragenbereichs. Diese Wirkungsweise fördert den Blutfluss zum Kopf, lindert Spasmen und verbessert den Transport von Nährstoffen zu den Follikeln.
  3. Physiotherapie.
  4. Individuelle Pflegemaßnahmen

Der Zweck der Behandlung ist, die Ursachen von Erkrankungen der Kopfhaut zu beseitigen. Dies sollte von einem Trichologen behandelt werden. Nur er kann die Ergebnisse der Studien angemessen beurteilen und die Behandlung verschreiben.

Vorbeugende Maßnahmen

Ein Mangel an Vitaminen kann die Ursache für diese Krankheit sein.

  • Obligatorische Einhaltung der persönlichen Hygiene. Sie ruft, keine Haarbürsten und Kopfbedeckungen anderer Leute zu benutzen.
  • Je älter ein Mann wird, desto mehr sollte auf die Gesundheit der Haarlinie geachtet werden, besonders der Rat des Trichologen wird wertvoll.
  • Vermeiden Sie den negativen Einfluss von Umweltfaktoren. Setzen Sie die Haut keiner Unterkühlung oder Überhitzung aus, tragen Sie keine synthetische Kopfbedeckung und vermeiden Sie mechanische und thermische Schäden.
  • Befolgen Sie die Diät und überladen Sie den Körper nicht mit schädlichen Produkten.
  • Vermeiden Sie engen Kontakt mit Menschen, die an Haut- und Haarkrankheiten leiden.
  • Schlechte Gewohnheiten ablehnen.
  • Wählen Sie individuell die Mittel der Hygiene. Detaillierte Informationen hierzu können Triholog liefern.

Um trichologische Krankheiten zu vermeiden, sollten Sie sorgfältig auf Ihre Gesundheit achten, und wenn Sie Beschwerden haben, zögern Sie nicht, den Trichologen zu kontaktieren. Je früher die Behandlung beginnt, desto besser das Ergebnis. Gesundheit!

Ein ausgezeichnetes Werkzeug, das Männern hilft, langes und dickes Haar zu wachsen. Im Moment folgen Sie diesem Link, um mehr zu erfahren.

Trichologe - wer ist das und was dieser Arzt behandelt (im Detail über Trichologie)

Trichologe. Was macht dieser Spezialist, welche Forschung produziert, welche Pathologie heilt?

Wer ist ein Trichologe?

Trichologe Ist ein Arzt mit enger Spezialisierung, der sich mit der Identifizierung beschäftigt (Diagnose) und Behandlung von Krankheiten Haare und die Kopfhaut bei Erwachsenen und Kindern (Kindertrichologe). Dieser Spezialist entwickelt Präventionsmethoden, die eine frühzeitige Zerstörung der Haarstruktur verhindern sollen, gibt Ratschläge zur richtigen Pflege der Kopfhaut und der Haare und führt selbst bestimmte medizinische Verfahren durch. Ein Trichologe kann eine Vielzahl von Behandlungen verschreiben - von Medikamenten bis zu Operationen (Haartransplantation). Es können auch physiotherapeutische Verfahren sein (Darsonvalisierung, Cryomassage, Lasertherapie) und die Verwendung verschiedener Masken, Kräutertees. In einigen Fällen können Haarkrankheiten von Dermatologen oder Kosmetikerinnen behandelt werden, aber es ist am besten, sich bei Problemen an einen Trichologen zu wenden.

Um ein Trichologe zu werden, müssen Sie zuerst eine höhere medizinische Ausbildung nach dem Abitur von der medizinischen Fakultät erhalten. Es wird angenommen, dass die Trichologie ein Teilgebiet der Dermatologie ist (Dermatokosmetologie), deshalb ist es notwendig, das Praktikum bei einem Facharzt für Dermatologie zu absolvieren. Danach ist es notwendig, die so genannte ergänzende Ausbildung, dh eine Verbesserung der Trichologie zu erhalten.

Trichologie (Trichos - Haare und Logos - Wissenschaft; "Die Wissenschaft der Haare") Ist ein Teil der Medizin, der sich mit der Untersuchung der Struktur der Haare befasst (Morphologie) und ihre Physiologie. Die Wissenschaft begann ihre Entwicklung in der zweiten Hälfte des 20. Jahrhunderts und setzt ihre aktive Entwicklung fort. Bis heute gibt es eine große Anzahl von Trainings- und Forschungszentren für Trichologie. Jeden Tag werden neue Methoden der vorbeugenden Maßnahmen, diagnostischen Verfahren und Behandlungsschemata erforscht und entwickelt. In einigen Ländern gibt es seit kurzem trichologische Zentren und Kliniken, in denen hochspezialisierte Fachkräfte behandelt werden.

Die Geschichte hält viele Kulturen und Völker, die den Haaren eine andere Bedeutung gaben. Zum Beispiel war es im alten Ägypten Mode, ihre Köpfe zu rasieren und Perücken zu tragen. Nachdem sich das Friseurgeschäft entwickelt hatte, wurden verschiedene Produkte aus Haaren hergestellt. In anderen Ländern war Männern verboten, lange Haare zu haben. Wenn ein Mädchen in Russland ihre Haare locker ließ, deutet dies darauf hin, dass sie eine Zauberin ist.

Was macht ein Trichologe?

Trichologist befasst sich mit der Diagnose und Behandlung von Krankheiten, die Haar und Kopfhaut betreffen. Auch der Arzt-Trichologe entwickelt Präventionsverfahren und gibt Empfehlungen zur richtigen Pflege der Haare, die in jedem Einzelfall individuell ausgewählt werden.

Normalerweise, wenn es Probleme mit den Haaren gibt (Haarausfall, brüchiges Haar, Schuppen) viele Menschen beginnen, Selbstmedikation zu betreiben, was inakzeptabel ist. Der andere Teil wendet sich an Freunde oder an Ihren Friseur. Einige Probleme mit den Haaren können auf schwerwiegende Krankheiten hinweisen. Und damit umzugehen, kann einem Trichologen helfen.

Trichologist behandelt die folgenden Krankheiten und pathologischen Zustände der Haare:

  • Alopezie (Alopezie);
  • Seborrhoe (seborrhoische Dermatitis);
  • Psoriasis (schuppige Flechte);
  • Ringworm (Trichophytose, Mikrosporie);
  • FavusSchorf);
  • Pedikulose (Verlogenheit);
  • Follikulitis;
  • Tricloclasie;
  • Trichoptilosis;
  • Trichonidose;
  • Trichlorotose (Trichokinesie);
  • Allotrichia symmetrisch begrenzt;
  • Leukotrichia;
  • Monetriks (spindelförmiges Haar);
  • Hypertrichose;
  • Hirsutismus;
  • Schuppen;
  • frühes Grau;
  • allergische Reaktionen.

Alopezie (Alopezie)

Alopezie (Alopezie) - eine Krankheit, die durch vollständigen oder teilweisen Haarausfall in einem beliebigen Körperteil gekennzeichnet ist (häufiger auf dem Kopf) und eine Verletzung des Prozesses des Wachstums neuer Haare. Die Ursachen von Alopezie sind hormonelle Störungen im Körper, genetische Prädisposition, die Einwirkung von äußeren Faktoren, die Einnahme bestimmter Medikamente.

Es gibt folgende Arten von Alopezie:

  • diffuse Alopezie - gekennzeichnet durch eine gleichmäßige Ausdünnung der Haare;
  • Alopecia areata - Abwesenheit (Fallout) Haare in einigen Teilen des Kopfes oder Rumpfes;
  • Gesamtalopezie - gekennzeichnet durch einen vollständigen Mangel an Haaren;
  • androgene Alopezie - Haarausfall tritt als Folge erhöhter Spiegel männlicher Sexualhormone auf (Androgen).

Seborrhoe (seborrhoische Dermatitis)

Seborrhoe (seborrhoische Dermatitis) - eine chronische Krankheit, die durch eine Verletzung der Talgdrüsen gekennzeichnet ist. Entwicklung der Krankheit ist mit hormonellen Störungen im Körper, genetische Veranlagung, verminderte Immunität, die Anwesenheit von Pilzen verbunden.

Es gibt folgende Arten von Seborrhoe:

  • Fett Seborrhoe - Pathologie, die durch vermehrte Arbeit der Talgdrüsen gekennzeichnet ist (Talgproduktion im Übermaß) und begleitet von Schälen der Kopfhaut, Juckreiz. Haar bekommt ungesunden Glanz, Schuppen erscheint. In Ermangelung einer Behandlung kann es durch die Entwicklung von pustulösen Hautkrankheiten (Furunkulose, Abszess).
  • Trockene Seborrhoe - Pathologie, die durch eine Verletzung der Konsistenz gekennzeichnet ist (Dichte) Talgwird viskos), was seine normale Isolation erschwert. Klinisch manifestiert sich durch Trockenheit, dünner werdendes und sprödes Haar. Es gibt auch Juckreiz und Schuppen.
  • Gemischte Seborrhoe - Diese Pathologie kombiniert die Manifestation von fettiger Seborrhoe in einigen Bereichen und trockene Seborrhoe in anderen.

Psoriasis (schuppige Flechte)

Psoriasis ist eine nicht infektiöse Hauterkrankung, die durch die Bildung von Schuppen (rote schuppige Flecken) oder Blasen (Blasen) mit einer klaren Flüssigkeit, Juckreiz. In der Regel hat es einen chronischen Verlauf. Die häufigste Form ist Psoriasis der Kopfhaut. Die Krankheit beginnt mit Juckreiz. Dann gibt es rote Flecken, die normalerweise in der Stirn und im Hinterhauptbein lokalisiert sind. Diese Herde von Psoriasis (Schuppen oder Blasen) verschmelzen miteinander und können den ganzen Kopf bedecken. Die Ursachen für eine solche Pathologie können Anomalien in der Arbeit des Immunsystems, die Auswirkungen von Umweltfaktoren oder genetische Veranlagung sein.

Ringworm (Trichophytose, Mikrosporie)

Ringworm ist eine ansteckende Pilzerkrankung, die von Schäden an Haut, Haaren und Nägeln begleitet wird. Foci der Krankheit sind am häufigsten auf dem Scheitelpunkt, im Bereich des Tempels und des Hinterhauptes gebildet.

Es gibt folgende Arten von Ringworm:

  • Trichophytie Ist eine Krankheit, die durch Pilze der Gattung Trichophyton verursacht wird. Bei dieser Pathologie bilden sich auf der Kopfhaut deutlich abgegrenzte abgerundete Entzündungsherde mit Schuppen, Blasen, die schnell austrocknen und sich in Krusten verwandeln. Haare mit Trichophytose werden in der Regel 2 bis 3 Millimeter von der Haut entfernt und erscheinen wie schwarze Punkte (sogenannter Hanf).
  • Microsporia Ist eine Krankheit, die durch Pilze der Gattung Microsporum verursacht wird. Bei dieser Krankheit gibt es am Ort der Infektion Peeling. Nach einer Woche beginnt das Haar zu brechen, wie bei Trichophytose. Wenn Sie die Hand halten (pat) wo die Haare abgebrochen sind, werden sie ihre ursprüngliche Position nicht wiederherstellen. Die Haut im betroffenen Bereich wird rot, schwillt an und wird mit Schuppen bedeckt.

Favus (Schorf)

Favus ist eine Pilzkrankheit, die Haut, Kopfhaut, Nägel und innere Organe schädigen kann. Frauen und Kinder sind häufiger krank. Der Favus der Kopfhaut ist durch das Auftreten von roten Flecken mit der Bildung einer gelb-grauen Kruste entlang der Kante gekennzeichnet. Diese Herde haben die Form einer Untertasse mit einer Vertiefung in der Mitte. Das Haar im betroffenen Bereich wird dünner, dünner (leicht herausgezogen), trocken, dumpf (als ob staubig). Kann eine spezifische Maus (Getreidespeicher) Der Geruch.

Pedikulose (Verlogenheit)

Pediculosis ist eine durch Läuse verursachte parasitäre Krankheit, bei der Haut und Haare betroffen sind. Von allen existierenden Läusearten sind parasitische Kopfläuse verantwortlich, die eine Pedikulose der Kopfhaut verursachen. Es kann auch Schränke geben (auf Kleidung parasitieren) und Schamlippen (parasitieren im Genitalbereich). Die Kopflaus ernährt sich vom Blut des Wirts (Rechte). So legt sie Eier (Nissen), die sich an den Haaren anhaften und weiterhin parasitieren. Die Krankheit wird von starkem Juckreiz begleitet, der durch einen Biss von Läusen und die Sekretion seines Speichels auftritt. Es gibt auch Spuren von Kratzern (Exkoriation), Reizungen und Hautschäden, die zum Eindringen anderer Infektionen beitragen können. Es ist wichtig, das Auftreten von Läusen rechtzeitig zu erkennen und Maßnahmen zu ergreifen, um diese zu beseitigen, da sie bis zu 10 Eier pro Tag auftragen und den Zustand des Körpers verschlechtern können.

Follikulitis

Follikulitis ist eine Infektionskrankheit, die am häufigsten von Staphylokokkenbakterien verursacht wird und durch eitrige Entzündung des Haarfollikels gekennzeichnet ist (Haarwurzel). Es kann durch geringfügige Schäden und Hautkontamination, Änderungen der Umgebungstemperatur, Unterernährung und das Vorhandensein von chronischen Krankheiten verursacht werden. Follikulitis beginnt mit der Bildung von Entzündungen (Rötung und Schwellung) um den Haarfollikel. Ein paar Tage später bildet sich eine Blase (Abszess) gefüllt mit eitriger Flüssigkeit (gelbgrüne Farbe). Ein paar Tage später kann dieser Abszess platzen (aufbrechen) und an seiner Stelle erscheint eine trockene Kruste, die sich ablösen wird. Haare, die an dem Infektionsprozess beteiligt sind, können leicht herausfallen oder entfernt werden. Follikulitis wird in der Regel von Juckreiz und Schmerzen begleitet.

Trichoclasie

Trichoclasis ist ein pathologischer Zustand des Haares, der sich durch seine Zerbrechlichkeit auszeichnet. Äußerlich sind die Haare meist unverändert, brechen aber in einem Abstand von bis zu 10 Zentimetern von der Kopfhaut ab. Gewöhnlich haben Herde mit geschädigtem Haar eine runde Form. Trichoclasis kann von Juckreiz, trockener Kopfhaut und Peeling begleitet werden. Die Entwicklung dieser Pathologie kann auf eine genetische Prädisposition für eine erhöhte Fragilität der Haare, den Einfluss externer Faktoren (Zöpfe, Bügeln, Haarfärbemittel), falsche Haarpflege oder ein Mangel an Vitaminen im Körper.

Trichoptilosis

Die Trichoptilose ist ein pathologischer Zustand der Haare, der durch seinen Längsschnitt charakterisiert ist. Die Enden der Haare sind in mehrere Teile geteilt. Mit der Zeit kann es zu Ausdünnung, Lockerung, brüchigem Haar und deren Verlust führen. Mehr häufig trihochtilozu ausgesetzt Frauen mit langen Haaren, die ihre lange Zeit nicht schneiden. Von der Schwere der Struktur der Haare beginnt zu verschlechtern, und sie beginnen zu brechen. Die Ursachen für gespaltenes Haar sind viele Faktoren. Einige von ihnen sind die falsche Haarpflege (Trocknen mit einem Fön, häufiges Färben, Dauerwellen), Temperaturschwankungen, Unterernährung und in der Folge einen Mangel an Vitaminen.

Trichonidose

Die Trichonidose ist ein pathologischer Zustand, bei dem das Haar in kleine Knötchen gezogen wird (Schleifen). Die Bildung von Knoten führt zur Verfilzung der Haare und zur Ansammlung von Staub und Bakterien in diesen Bereichen. Im Laufe der Zeit ist das Haar traumatisiert, Sekutsya (abblättern) und brechen. Das Auftreten von Trichonidose kann durch die bestehenden Erkrankungen der Kopfhaut (Juckreiz), schlampig kämmen. Auch Knötchen können aufgrund der Verwendung von Kämmen mit scharfen Zähnen, unsachgemäße Haarpflege gebildet werden.

Trichotortose (Trichokinesie)

Trichotortose ist ein pathologischer Zustand der Haare, bei dem ihre Form gestört ist und sie sich um die Längsachse drehen (entlang der Länge). Diese Pathologie ist angeboren und tritt selten auf, hauptsächlich bei den Besitzern von blonden Haaren. Haartrichotortose trocken, dünn, anfällig für Zusammenbruch. Foci mit verdrehten Haaren befinden sich in der Regel im temporalen und okzipitalen Bereich. Allmählich kann Trichlorotose ohne Behandlung zu Alopezie führen.

Allotrichia symmetrisch begrenzt

Allotrichia symmetrisch begrenzt - dies ist eine Anomalie der Haarentwicklung, die vererbt wird und durch das Vorhandensein von symmetrischen Foci mit Verletzung der Haare gekennzeichnet ist. Im Gegensatz zu anderen Erbkrankheiten beginnt sich die Allotrichia in der Adoleszenz zu manifestieren. Diese Pathologie kann mit dem Wachstum von dünnem, hartem, verfärbtem und spiralig verdrehtem Haar einhergehen. Das Haar beginnt zu verwirren und fällt allmählich aus. Auf der Kopfhaut kann Neobylnoe Peeling beobachtet werden.

Leukotrichia

Leukotrichia ist eine Erbkrankheit, die durch angeborenes Ergrauen der Haare gekennzeichnet ist. Diese Pathologie ist auf den Pigmentmangel zurückzuführen (Farbstoff) oder unzureichende Produktion. Klinisch manifestiert sich durch Ergrauen der Haare, Wimpern, Augenbrauen. Auch bei Menschen mit Leukotrichia wird die Haut weiß und empfindlich gegenüber äußeren Faktoren.

Monetriks

Monietriks ist ein pathologischer Zustand des Haares, das vererbt wird und sich in der frühen Kindheit manifestiert (im ersten Lebensjahr). Zur gleichen Zeit auf der Kopfhaut (anstelle von Haarwuchs) sind kleine, dichte Knötchen, die an Perlen erinnern. Die Haut wird trocken und beginnt sich abzuschälen. Das Haar wird zur Spindel und wird spindelförmig genannt. Bereiche der Verdickung von Haaren wechseln sich mit Ausdünnungsbereichen ab. Außerdem werden die Haare trocken, spröde, gespalten. Foci der Alopezie kann sich bilden.

Hypertrichose

Hypertrichose ist eine Krankheit, die durch übermäßigen Haarwuchs an jeder Stelle des Körpers gekennzeichnet ist (auch dort, wo es nicht typisch ist). Kann sich sowohl bei Männern als auch bei Frauen entwickeln und ist nicht vom Alter abhängig. Überschüssiges Haarwachstum kann als Folge von genetischen Mutationen, Störungen im Hormonsystem auftreten. Auch können einige Krankheiten zur Entwicklung von Hypertrichose beitragenpilzartige Hautläsionen, Anorexia nervosa) und Einnahme von Medikamenten (Antibiotika, Kortikosteroide).

Hirsutismus

Hirsutismus ist eine Krankheit, die durch übermäßiges Wachstum der Haare auf dem Körper und Gesicht bei Frauen des männlichen Typs gekennzeichnet ist. Das Haar erscheint am Kinn, über der Oberlippe, im oberen Teil des Brustkorbs, Rücken und Bauch. Zur gleichen Zeit wird das Haar dunkel und wird steif. Diese Pathologie ist mit einem Anstieg der männlichen Sexualhormone (Androgen) im Blut einer Frau. Hirsutismus führt oft zu Störungen des Menstruationszyklus, Gebärmutterblutungen, Unfruchtbarkeit.

Schuppen

Schuppen ist ein Syndrom, das durch eine längere Ablösung von weißen Schuppen von der Kopfhaut gekennzeichnet ist. Oft entwickelt sich dieses Syndrom bei Menschen mit fettigem Haar. Die Ursachen von Schuppen sind falsche Pflege für Kopfhaut und Haare, Mangel an Vitaminen im Körper, verminderte Immunität, konstanter Stress.

Frühes Grau

Frühes graues Haar ist ein pathologischer Prozess, der durch das Auftreten von Grau gekennzeichnet ist (verfärbt) von Haaren unter 25 Jahren. Die Ursachen der frühen grauen Haare sind Schilddrüsenerkrankungen, Eisenmangelanämie, Gastritis, genetische Veranlagung, nervlichen Stress, Teil eines chemischen Wirkung auf das Haar (Färben). All diese Faktoren können zu einer Störung der Melaninproduktion führen (Farbpigment der Haare).

Allergische Reaktionen

Wenn allergische Reaktionen auftreten, die die Kopfhaut betreffen, müssen Sie auch einen Trichologen konsultieren. Allergien können als Folge von Überempfindlichkeit auftreten (individuelle Intoleranz) auf bestimmte Stoffe oder Gewebe. Ein Beispiel kann die Verwendung von Haarfärbemitteln, Shampoos, Gelen, Kopfbedeckungen sein. Die Allergie kann sich nicht sofort, und nach Durchführung einiger solcher Prozeduren entwickeln. Zunächst manifestiert sich in Form von Rötung der Haut, die Bildung von Ausschlägen oder Blasen (Blasen mit Flüssigkeit). Dann werden Juckreiz und Brennen angefügt, und Peeling erscheint. Nach und nach werden die Haare dünner und fallen aus.

Wie ist der Trichologe?

Um einen Trichologen zu besuchen, sollten Sie einige einfache Regeln befolgen. Am Tag vor der Konsultation dieses Spezialisten müssen Sie Ihre Haare mit Shampoo waschen, das der Patient ständig verwendet. Direkt am Tag der Untersuchung wird empfohlen, ein festes Anziehen (Weben) Haare, die Verwendung von Kosmetika auf den Haaren (Gele, Lacke), die Verwendung eines Lockenstabes, Bügeln.

Empfang des Trichologists beginnt mit einer detaillierten Umfrage (Anamnese) des Patienten. Der Arzt fragt nach den Beschwerden, findet heraus, wann sie begonnen haben und womit der Patient sie verbindet (nach dem die Symptome auftraten). Es ist zu klären, ob nach bestimmten Einflüssen oder Umständen irgendwelche Symptome zu- oder abnehmen. Es ist auch notwendig herauszufinden, ob eine unabhängige Behandlung durchgeführt wurde (Creme, Maske, therapeutische Lotionen für Haare, Vitamine), wie der Körper darauf reagierte und die Besonderheiten der Haar- und Kopfhautpflege verdeutlichte. Bei der Befragung werden chronische Krankheiten, Familienanamnese (in erblichen Pathologien), der Lebensstil des Patienten, schlechte Gewohnheiten und Essgewohnheiten.

Nach einer Anamnese geht der Arzt direkt zur Untersuchung. In diesem Fall wird der Zustand der Kopfhaut und der Haare untersucht und bewertet. Nach der Untersuchung kann der Arzt annehmen, welche Ursachen diese oder jene Krankheit verursachen können. Abhängig von der vorgeschlagenen Pathologie werden zusätzliche Tests oder Untersuchungen verwendet, um sie zu bestätigen oder auszuschließen. Nach dem Empfang vergleicht der Arzt alle empfangenen Daten über den Patienten (Beschwerden, Untersuchungsergebnisse und durchgeführte Studien) und verschreibt einen Kurs der Behandlung, die hilft, den Zustand zu verbessern. Es kann sich um Arzneimittel oder homöopathische Mittel, pflanzliche Tinkturen, physiotherapeutische oder chirurgische Behandlungsmethoden handeln. In einigen Fällen kann der Trichologe Konsultationen anderer Spezialisten anordnen. Der Arzt kann auch die Verwendung bestimmter Pflegeprodukte für die Kopfhaut und von Haaren empfehlen, die für den Patienten geeignet sind. Das Ergebnis der Behandlung hängt von dem korrekt gewählten Schema und von der Einstellung des Patienten zu den Terminen des Arztes ab. Um das positivste Ergebnis zu erzielen (Wirkung) Es ist notwendig, alle Empfehlungen des Arztes zu befolgen und im Falle von Fragen zögern Sie nicht und zögern Sie nicht, sie zu fragen.

Was sind die Symptome eines Trichologen?

Im Falle von Symptomen, die die Kopfhaut betreffen oder wenn Haarschäden auftreten, müssen Sie einen Spezialisten wie einen Trichologen kontaktieren. Wenn das Haar anfängt herauszufallen, trocken oder fettig zu werden, dünn und gespalten wird, seinen Glanz verliert, kann es keine Selbstmedikation geben. Wenn es Abplatzungen auf der Kopfhaut, Schuppen und Juckreiz gibt, müssen Sie Hilfe vom Trichologist suchen. Nur dieser Spezialist hilft bei der Feststellung, ob die Symptome mit kosmetischen Mitteln zur Pflege der Kopfhaut und der Haare zusammenhängen oder ob ihr Auftreten durch eine Krankheit verursacht wird. Es ist sehr wichtig, einen Trichologen rechtzeitig zu konsultieren, um die Zeit nicht zu verpassen, wenn Sie noch Ihre Haare speichern und pathologische Zustände loswerden können.

Symptome, mit denen man einen Trichologen konsultieren kann