Wunden am Kopf: Wie behandelt man und warum erscheinen sie?

Warum gibt es Wunden auf dem Kopf? Wunden auf meinem Kopf jucken, verursachen Beschwerden. Was sind die Ursachen ihres Auftretens und wie Geschwüre auf dem Kopf loswerden? Das erfahren Sie in diesem Artikel. Lass uns gehen...

Erkrankungen der Kopfhaut - die Ursachen und Methoden der Behandlung

Die Entwicklung von Kopfschmerz-Haarerkrankungen, die sich als Kopfweh äußern können, hängt von vielen Faktoren ab:

  • Verletzung des Immunsystems - nach einer schweren Erkrankung oder wegen eines Mangels an Vitaminen und Mineralstoffen im Körper;
  • Unsachgemäße Ernährung - für schönes und flauschiges Haar müssen Sie eine vernünftige Ernährung beibehalten. Einführung in die Speisekarte von Gemüse und Obst, Vollkorngetreide, frische Säfte;
  • Nichtbeachtung der Hygiene - Sie können nicht die Haarkämme anderer Personen, andere persönliche Hygieneartikel nehmen. Es besteht die Gefahr, eine andere Herkunft zu infizieren. Waschen Sie Ihr Haar mit einem Shampoo, das der Haarart entspricht und keine Allergien verursacht. Es ist immer ratsam, eine eigene Haarbürste und ein Gummiband zu haben.
  • Hereditärer Faktor - Krankheiten können jederzeit auftreten, besonders wenn die Immunität geschwächt ist. Das Problem der Vererbung kann nicht gelöst werden, es bleibt nur, um die Kopfhaut in einem normalen Zustand zu erhalten;
  • Infektion im menschlichen Körper - kann von verschiedenen Arten sein (Virus, Bakterium, Pilz) und in Abhängigkeit davon ist eine angemessene Behandlung vorgeschrieben;
  • Häufiger Gebrauch eines Haartrockners, Bügeln für Haare, Lack, Schaum und andere Produkte, die von einer allergischen Reaktion betroffen sein können;
  • Bösartige Funktion der Talgdrüsen ist sehr oft die Ursache von Kopfhauterkrankungen.

Hauterkrankungen an der Kopfoberfläche (Wunden am Kopf):

1. Schuppen - abhängig von der Art der Schuppen ist die entsprechende Behandlung vorgeschrieben. Bei trockenen Schuppen beginnt die Kopfhaut stark zu schälen, die Schuppen lassen sich beim Kämmen leicht lösen und haben eine weiße Farbe. Bei fettigen Schuppen sind die Schuppen fettig und haben eine gelbe Farbe. Die Bewegungen des Kamms können nicht entfernt werden. Die Ursachen von Schuppen: gestört die Arbeit der Talgdrüsen, Probleme mit der psychischen Verfassung, anhaltender Stress, Pilz. Die Behandlung erfolgt mit speziellen Shampoos und Produkten, Kräuter sind wirksam. Ärzte verschreiben normalerweise Patienten mit diesem Problem Perchotal, Keto-Plus, Sulsen-Paste, Salicylsäure, Schwefel, Teebaumöl.

2. Schuppenflechte oder Psoriasis - gekennzeichnet durch Flecken auf der Oberfläche eines roten Farbtons in verschiedenen Größen. Dann gehen die Flecken über den ganzen Körper auf die Haut. Die meisten Fälle enden leicht und günstig, aber ein gewisser Prozentsatz hat Komplikationen in Form einer pustulösen Psoriasis. Wissenschaftler können die Ursache des Auftretens von Psoriasis immer noch nicht erklären. Zur Behandlung ernennen Salizylsäure, Teerseife. Eine wichtige Bedingung ist die Entfernung von Giftstoffen aus dem Körper, unter Verwendung von Antihistaminika.

3. Mikrosporia - Am häufigsten bei Kindern. Es zeigt sich in Form von Stellen auf der Kopfhaut, die Schuppen, Krusten und Papeln verschiedener Formen und Größen sind. Die Gründe - enge Kommunikation mit Haustieren, schwache Immunität, Mangel an Vitaminen, Störung der Talgdrüsen. Behandlung - Clotrimazol, Terbinafin, Öle mit Salicylsäure, verwenden Sie auch pflanzliche und Olivenöle.

5. Favus - Krankheit, die durch aktive Vermehrung des Pilzes verursacht wird. An bestimmten Stellen des Kopfes erscheinen Schuppen, die Juckreiz, unangenehmen Geruch verursachen. Die gestreckte Erholungsphase beinhaltet die Verwendung von Antibiotika und antimykotischen Medikamenten. Ärzte verschreiben häufig Vitamine und Mineralien in Kapseln.

6. Furunkulose - wird durch Mikroorganismen, meist goldene Staphylokokken, verursacht, die durch das Vorhandensein von Eiter in den Haarfollikeln und dem umgebenden Gewebe gekennzeichnet sind. Da ist es notwendig, solche Bereiche der Haut und Behandlung, ohne qualifizierte Ärzte in diesem Fall, überall zu öffnen. Fügen Sie Antibiotika und Stärkungsmittel für eine schnelle Genesung hinzu.

8. Pedikulose - Diese Krankheit verursacht Parasiten - Läuse. Meistens leiden Kinder darunter. Symptome - schmerzhafte Geschwüre auf der Kopfhaut (Wunden am Kopf), die stark jucken, Reizbarkeit, allgemeines Unwohlsein. Pediculosis Behandlung wird mit Hilfe von Salben und Shampoos durchgeführt.

Die Ursachen für das Auftreten von Wunden am Kopf und Möglichkeiten, sie zu behandeln

Sie haben starke Kopfschmerzen, und Ihre Haare sind mit Schuppen bedeckt, wie Schnee? Diese Unannehmlichkeiten können vor signifikanten Gesundheitsproblemen und der Entwicklung komplexer Krankheiten warnen. Es ist unmöglich, sich zu verzögern, sofort zur Untersuchung zu gehen oder besser noch zu einem Spezialisten zu gehen. Wie man die Wunden auf dem Kopf in den Haaren in den frühen Stadien, möglichen Ursachen und Behandlung erkennt, werden wir weiter betrachten.

Ursachen für das Aussehen

Verletzungen in der Arbeit der menschlichen Organe werden nicht nur von Schmerz, Unbehagen begleitet, sondern auch von außen reflektiert. Die Haut von Gesicht und Kopf, das Haar reagiert empfindlich auf unangenehme Veränderungen und kann schwere Krankheiten vorhersagen.

In den frühen Stadien der Wunden auf der Kopfhaut ist schwer zu bestimmen, legen viele keine Bedeutung bei. Ein kleiner Ausschlag, eine leichte Kondensation oder Rötung mit der Zeit geht in komplexere Formen über, infolgedessen ist der Kopf sehr juckend und Schuppen gibt keine Ruhe.

Im Falle des Mangels der entsprechenden Reaktion beginnt das Blut mit der weiteren Eiterung der Wunde zugeteilt zu werden, das Haar fällt aus.

Achtung bitte! Es ist verboten, Wunden am Kopf zu zerkratzen, Sie riskieren eine Infektion und erschweren nur die weitere Behandlung.

Bestimmen Sie die Krankheit und die Ursache ihres Auftretens auf der Kopfhaut wird nur in der Lage sein, nach einer gründlichen Untersuchung zu spezialisieren. Nachdem eine genaue Diagnose gestellt wurde, wird eine geeignete Therapie verordnet. Die Selbstmedikation garantiert keinen Erfolg und ist in manchen Fällen mit Komplikationen der Erkrankung behaftet.

Störungen im Körper, chronische Erkrankungen der inneren Organe sind die Hauptursache für Hautprobleme. Warum immer noch Wunden auf dem Kopf sind:

  • werden von einer kranken Person durch einen Kamm, Kleidung, durch Berührung übertragen;
  • werden mit geschwächter Immunität aktiviert;
  • nach häufigem Stress, Stress und Überarbeitung des Körpers;
  • als Folge von Allergien gegen das Medikament, Produkt, Shampoo;
  • mit unzureichender, schlechter Pflege für die Kopfhaut;
  • aufgrund von Vitaminmangel Spurenelemente im Körper;
  • werden durch Vererbung übertragen.

Eigenschaften von Hautkrankheiten

Schuppen

Funktionsstörungen der Talgdrüsen, übermäßige Trockenheit der Haut führen zu einer erhöhten Abschälung. Beim Kämmen sind die Schuppen der Epidermis getrennt, sie können weiß oder gelblich gefärbt sein. So sieht Schuppen aus.

Das Auftreten von Schuppen am Kopf kann durch visuelle Inspektion bemerkt werden. Darüber hinaus ist die Krankheit von Juckreiz begleitet, der Kopf beginnt zu jucken.

Die Hauptgründe für das Auftreten von Schuppen - Störungen in der Arbeit der Talgdrüsen, Infektion mit einem Pilz von einem kranken Menschen. Die Krankheit kann auch vor dem Hintergrund von nervösen Störungen, permanenten Belastungen auftreten.

Der übliche Kamm, um die Krankheit loszuwerden, funktioniert nicht, Sie brauchen eine gezielte Behandlung. Trichologen empfehlen spezielle Shampoos, Medikamente, verschreiben eine strenge Diät.

Psoriasis

Auftreten von trockener Rötung auf der Kopfhaut, die sich schließlich zu großen Flächen, den sogenannten psoriatischen Plaques, "verschmelzen", spricht über die Entwicklung von Psoriasis (Schuppenflechte). Die Krankheit beginnt mit einer milden Form. Wenn Sie nicht rechtzeitig mit der Behandlung beginnen, ist das Risiko für Komplikationen und den Übergang in eine chronische Form hoch, die betroffenen Hautpartien werden viel mehr. Wie sieht Psoriasis aus, wie Sie auf dem Foto sehen können?

Die Ursachen für das Auftreten von Psoriasis sind nicht genau definiert. Um das Anfangsstadium der Krankheit zu behandeln, werden Salben (Salizyl- oder Zinksalbe) verwendet, für komplexere Fälle werden Kortikosteroide verschrieben.

Wichtig! Um mit der Behandlung der Schuppenflechte zu verzögern, ist es unmöglich, die Krankheit geht sehr schnell voran und kann sich in der Arbeit der inneren Organe widerspiegeln.

Demodekose

Die Krankheit der durch die Aktivität der subkutanen Milbe Demodex verursacht Kopfhaut. Der Parasit kann lange nicht auftreten, aber die Schwächung des Immunsystems trägt zur Entwicklung der Krankheit bei.

Akne, Akne, eitrige Eruptionen und lokale Rötungen der Haut, die unerträglich jucken, sind die wichtigsten Anzeichen einer Infektion. Zusätzliche Symptome der Krankheit sind Tuberositas der Haut, Zartheit des Kopfes und Auftreten von Talgglanz auf den Haaren.

Zur Behandlung werden Metronidazol enthaltende Präparate verwendet. Den Erreger vollständig loswerden passiert nicht, aber Sie können seine Aktivität stoppen.

Seborrhoe

Seborrhoische Dermatitis (Seborrhoe) wird durch erhöhte Aktivität von Pilzen verursacht Malassezia (Malassassia). Sie tragen zur beschleunigten Teilung von Zellen der Oberflächenschicht der Haut bei. Patienten mit Seborrhoe bemerken das häufige Auftreten von Schuppen im Nacken, im Pony, der Kopf juckt und verblasst schnell. Bei komplexeren Formen der Krankheit beginnen die Patienten, kahl zu werden.

Die Ursachen für die Entwicklung der Kopfhautkrankheit sind vielfältig:

  • genetische Veranlagung;
  • falsche, schlechte Ernährung;
  • Erkrankung der Organe des Gastrointestinaltraktes;
  • verringerte Immunität;
  • Nervosität und häufiger Stress.

Um die Krankheit zu behandeln, verwenden Sie spezielle Shampoos mit dem Zusatz von Salizylsäure, Zink, Steinkohlenteer. Ein ebenso wichtiger Schritt in die Probleme der Haut zu beseitigen gilt als die Ansiedlung von Stoffwechselprozessen durch eine strenge Diät sein.

Allergische Dermatitis

Der Name der Krankheit spricht über den Grund für seine Entwicklung - es ist eine Allergie gegen ein Medikament, ein Produkt, eine Haarfärbemittel oder eine gebrauchte Kosmetika. Die Symptome der Wunde erscheinen sofort oder nach einer Weile nach dem Kontakt mit dem Allergen: Es gibt Schwellungen, Rötungen, Papeln, die zu Geschwüren und sinkenden Wunden werden.

Achtung bitte! Um das Problem zu lösen, genügt es, das Allergen nicht zu kontaktieren, der Arzt verschreibt Antihistaminika, Salben mit Kortikosteroiden.

Pedikulose

Der Erreger der Krankheit ist die Kopflaus, die sich frei bewegen kann. Die Ursache der Pedikulose kann zu regelmäßigem Stress, Nichtbeachtung der persönlichen Hygiene und Hygiene sowie zum Kontakt mit dem Infektionsvektor führen. Häufige Patienten sind Kinder, die den Garten oder die Schule besuchen.

Symptome einer Wunde:

  • Colitis ulcerosa, begleitet von Juckreiz;
  • Reizbarkeit des Patienten;
  • vielleicht leichte Krankheit.

Zur Behandlung von Pedikulose spezielle Salben, Shampoos verwenden. Für die Prävention, Prävention des Wiederauftretens der Krankheit in der Zukunft, wird empfohlen, potenziell gefährliche Persönlichkeiten zu vermeiden, einen persönlichen Kamm zu verwenden, Hygiene und sanitäre Einrichtungen zu überwachen. 2 Tage nach der Erholung, Wechsel der Bettwäsche, Frühjahrsputz, Behandlung heißer Stellen, wo die Läuse entfernt werden können.

Krusten

Krämpfe auf der Kopfhaut sind ansteckende Krankheiten, Der Kontakt mit dem Patienten ist gefährlich für eine gesunde Person. Der verursachende Juckreiz ist der Erreger der Krankheit. Innerhalb von 12 Stunden können die befruchteten weiblichen Parasiten bis zu 4 Eier auslegen, in 2 Wochen erscheinen neue Individuen. Der Speichel der Juckreiz Milbe zerstört das Keratin und erleichtert den Prozess der Schädigung der Haut, es bildet "intracutaneous Juckreiz", um die Eier des Parasiten zu legen. Mit der Behandlung der Krankheit zu verzögern, ist es nicht wert.

Krusten am Kopf, neben unangenehmem Juckreiz am Abend und in der Nacht, werden von verschiedenen Ausschlägen begleitet. Die resultierenden Papeln können einfach auf die Kopfhaut aufsteigen oder eine flüssige Komponente enthalten. Das Kämmen der Wunden ist verboten, um die Infektion nicht zu infizieren und keine Eiterung zu provozieren.

Die Ursache der Krankheit bleibt Kontakt mit einem kranken Menschen oder Tier, es ist möglich, sich durch Haushaltsgegenstände, persönliche Gegenstände des Patienten anstecken zu lassen.

Wenn sich Schorf auf Ihrem Kopf befindet, wenden Sie sich sofort an einen Spezialisten. Bei der Behandlung von in erster Linie ist es wichtig, die Ursache der Krankheit loszuwerden, nicht den Patienten zu kontaktieren. Dann, werden akarizide Präparate zur äußerlichen Anwendung verschrieben.

Microsporia

Diese Art von Wunde am Kopf, die mehr Kindern als Erwachsenen innewohnt. Aussehen von Krusten, Schuppen, unterschiedlich in Form und Größe von Akneausschlägen. Ursachen für eine Wunde:

  • Versagen in den Talgdrüsen;
  • Kontakt mit dem Patienten;
  • geschwächte Immunität;
  • Mangel an Spurenelementen, Vitaminen im Körper.

Um die Krankheit zu behandeln, wird der Arzt die Medikamente Terbinafin, Clotrimazol, ihre Analoga empfehlen. Es wird nützlich sein, die Haut von Pflanzenölen in Kombination mit Salicylsäure zu reiben.

Nasse Wunden

Nasse Wunden am Kopf sind üblich. Auf der Haut erscheinen rote Siegel, ein kleiner Ausschlag, der Beschwerden und Juckreiz verursacht. In einem komplexeren Stadium der Erkrankung werden eitrige Läsionen beobachtet, Blutungen.

Die Gründe für das Auftreten von Beschwerden reichen aus:

  • Stress;
  • Schwäche, Unsicherheit des Organismus gegenüber Infektionsanfällen;
  • Erkrankungen der inneren Organe;
  • Fehler in der Arbeit des Magen-Darm-Traktes.

Um die Wunden zu beseitigen verschrieben medizinische Salben, Zubereitungen für den externen Gebrauch, greifen auf Hirudotherapie (Behandlung mit Blutegeln) und Mesotherapie.

Achtung bitte! Versuchen Sie nicht, die Wunde selbst zu diagnostizieren und verschreiben Sie sich eine Therapie. Es ist gefährlich, die Krankheit zu verschlimmern, kontaktieren Sie einen hoch qualifizierten Arzt. Viele Wunden am Kopf haben ähnliche Symptome, unterscheiden sich aber in der Behandlung.

Wie man Geschwüre am Kopf behandelt

Schuppen und Wunden am Kopf gehen nicht unabhängig voneinander, sie brauchen eine Behandlung. Bei den ersten Symptomen der Erkrankung wenden Sie sich an einen Facharzt (Dermatologen oder Trichologen). Er wird die Ursache der Krankheit bestimmen und eine geeignete Therapie verschreiben.

Medikamente

Die meisten Geschwüre auf dem Kopf werden von starkem Juckreiz und reichlich Schuppen begleitet. Bei der Behandlung einer Krankheit wenden sich Experten hauptsächlich an Salben, unter denen die folgenden Medikamente positive Bewertungen erhalten haben:

  • Salbe Clotrimazol - gegen viele Pilzinfektionen der Haut eingesetzt. Das Medikament wird auf eine saubere und trockene Oberfläche mit einer dünnen Schicht aufgetragen, Sie können das Produkt leicht reiben. Das Verfahren wird bis zu 3 mal täglich wiederholt. Die Heilsalbe wird je nach Diagnose 1-4 Wochen angewendet. Um den Erfolg zu festigen, wird empfohlen, das Medikament innerhalb von 2 Wochen nach dem Ende der Behandlung anzuwenden. Nicht geeignet für die Behandlung von schwangeren und stillenden Frauen sowie von Frauen, die eine Schwangerschaft planen. Die Kosten der Salbe betragen 77 Rubel.
  • Crotamiton in Form einer Creme oder Lotion - Zur Bekämpfung der Krätzmilbe, mit Demodikose und zur Verringerung des Juckreizes. Die Mittel werden perfekt in die Haut und Parasiten absorbiert, was zu ihrer Zerstörung beiträgt. Das Medikament lindert Juckreiz für 6 Stunden. Tragen Sie Krotamiton auf die saubere und trockene Haut auf und reiben Sie, bis die Zusammensetzung vollständig in die Abdeckungen eingezogen ist. Der Behandlungsverlauf beträgt 3 Tage für Erwachsene. Bei Bedarf kann der Arzt die Einnahme verlängern oder eine andere bestimmen. Der Preis beträgt 1400 Rubel. Das Medikament wird nicht für zukünftige und stillende Mütter sowie Kinder unter 12 Jahren empfohlen.
  • Wilkinsons Salbe - hat hohe entzündungshemmende, antiparasitäre und antimykotische Eigenschaften, ausgezeichnetes Antiseptikum. Die Zusammensetzung enthält solche aktiven Komponenten: Teer, gereinigte Schwefel- und Naphthalinsalbe. Das Medikament hat eine hohe Toxizität, daher sollte der Anwendungsverlauf nicht länger als 6 Tage dauern.
  • Substanz-Pulver Pyrithion-Zink - Das Medikament ist für die Behandlung von Psoriasis, Seborrhoe, Schuppen, verschiedene Dermatitis, entlastet Entzündungen und reduziert das Abblättern der Abdeckungen. Für die Anwendung genügt es, das Pulver zu verdünnen und die betroffenen Stellen bis zu 3 Mal am Tag zu behandeln. Die Dauer des Behandlungsverlaufs beträgt 14 Tage, Psoriasis - 30 Tage. Nach dem Verschwinden der Krankheitssymptome wird das Medikament für weitere 7 Tage fortgesetzt.
  • Creme-Creme - Eine alternative Variante von Zink-Pirion wird mehrmals täglich dünn auf die Läsionsstelle aufgetragen. Es wird zur Behandlung von Psoriasis, atopischer und seborrhoischer Dermatitis verwendet, es hilft, Trockenheit der Haut zu beseitigen. Der Verlauf der Therapie mit dem Medikament dauert 2-6 Wochen, abhängig von der Komplexität der Krankheit. Kann für Kinder über dem Alter des Jahres verschrieben werden, schwangere und stillende Medikamente wurden nicht getestet. Die Kosten für das Medikament beträgt etwa 400 Rubel für 20 g.

Um die Immunität des Patienten zu verbessern und den Genesungsprozess zu beschleunigen, verschreibt der Arzt einen Komplex aus Vitaminen und Spurenelementen. Es ist besonders wichtig, auf die Vitamine der Gruppe B, Retinol (Vitamin A), Nikotinsäure und Ascorbinsäure zu achten, Kalzium-Empfang wird nützlich sein.

Volksmethoden

Erleichtern Sie den Juckreiz, beseitigen Sie Schuppen und tragen Sie zu einer frühen Genesung von der Volkskrankheit bei. Sie sind besonders relevant für Kinder. Betrachten Sie mehrere wirksame Optionen für die Selbstbehandlung.

  1. Zu gleichen Teilen Tomatensaft und rohes Pflanzenöl (vorzugsweise Oliven) vermischen. Tragen Sie die Mischung 2-3 mal am Tag auf und setzen Sie das Verfahren für 5 Tage fort. Erleichterung, die Sie nach der ersten Anwendung der Formulierung bemerken werden.
  2. Der einfachste und schnellste Weg, Entzündungen zu lindern, lindern die Symptome der Krankheit ist eine Tablette Salicylsäure (Aspirin). Zerdrücken Sie das Präparat zu Pulver und bestreuen Sie die Wunde. Sie können Salicylsäure zum Shampoo hinzufügen, um Ihren Kopf zu waschen.
  3. Rinse Haar Abkochung von Kräutern (Johanniskraut, Kamille, Calendula und Serie) werden Medikamente ergänzen, füllen Sie die Zellen der Epidermis Nährstoffe, die natürliche Schönheit und Gesundheit der Haare erhalten.
  4. Schuppen schnell loswerden hilft, Kompressen von Apfelpüree. Reibe einen frischen Apfel auf eine Reibe, reibe den Brei in die betroffenen Hautpartien, spüle nicht eine halbe Stunde ab.
  5. Um Wunden, die durch nicht erfolgreiche Haarfärbung verursacht werden, loszuwerden, ist dies mit Hilfe einer Löwenzahninfusion möglich. Um dies zu tun, wurzeln Sie die Pflanze (250 g), gießen Sie ½ Liter Wodka, decken Sie sie ab und lassen Sie sie infundieren. Nach einer Woche machen Sie 10 Minuten lang eine Kompresse mit Tinktur. Wiederholen Sie die Verfahren täglich bis die Krankheit verschwindet.

Wichtig! Verlassen Sie sich nicht auf die Behandlung von Wunden, sondern nur auf folkloristische Methoden. Sie werden die Wirkung der verschriebenen Medikamente ergänzen, die Genesung beschleunigen. Beratung und Untersuchung eines Spezialisten, die Ursache für eine Krankheit sind obligatorisch.

Alternative Methoden

Nicht weniger effektiv im Kampf gegen Wunden sind moderne alternative Therapien:

  • Lasertherapie - zielt darauf ab, Regenerationsprozesse in der Haut auszulösen, hilft die Durchblutung und den Stoffwechsel in Zellen in betroffenen Gebieten zu normalisieren. Darüber hinaus ist der Laser ein starkes Antiseptikum.
  • Mesotherapie - Durch Injektionen in die Haut wird ein Komplex aus Vitaminen, Mineralstoffen oder Medikamenten verabreicht. Sie stärken die Immunität, normalisieren intrazelluläre Prozesse.
  • Hirudotherapie - das Wesen der Methode bei der Beeinflussung spezieller Akupunkturpunkte, für die Blutegel verwendet werden. Sie helfen, den Körper von Giftstoffen zu reinigen, sezernieren ein Geheimnis, das mit verschiedenen Arten von Enzymen gefüllt ist. Dies beschleunigt den Stoffwechsel in den Hautzellen, wirkt entzündungshemmend und antimykotisch, normalisiert die Durchblutung.
  • Biokomplex-Verfahren - beinhaltet Massage mit einer Dampfkapsel. Um die betroffenen Bereiche mit Nährstoffen zu füllen, verwenden Sie natürliche Öle. Letzter Behandlungskurs mindestens 5 Tage, jede Sitzung dauert bis zu einer halben Stunde.

Korostochki, Wunden auf dem Kopf unter den Haaren ist ein ziemlich häufiges Phänomen. Sie werden Ihnen keine großen Probleme bereiten, wenn Sie rechtzeitig mit der entsprechenden Behandlung reagieren. Wie und wie die Krankheit zu behandeln ist, bestimmt der Spezialist nach einer eingehenden Untersuchung der Kopfhaut und Diagnose.

Versuchen Sie nicht, Wunden und Schorf unter den Haar-Volksmethoden zu heilen, nur in Kombination mit Medikamenten und modernen alternativen Methoden wird das Leiden schnell und vollständig zerstört. Achten Sie auf den Zustand Ihrer Haut, es ist oft der erste, der eine Fehlfunktion im Körper signalisiert.

Ursachen und Behandlung von Wunden am Kopf

Wunden am Kopf sind eine häufige Beschwerde vieler Menschen, aber die Ursachen solcher Symptome können unterschiedlich sein. Dies liegt daran, dass sich die Erkrankungen der Haare und der Haut durch eine große Anzahl unterscheiden. Sie können nicht nur Beschwerden und Brennen, sondern auch Juckreiz, Schmerzen, Wunden verursachen. Einige von ihnen sind sehr schwer zu heilen.

Wunden am Kopf sind eine häufige Beschwerde vieler Menschen, aber die Ursachen solcher Symptome können unterschiedlich sein. Dies liegt daran, dass sich die Erkrankungen der Haare und der Haut durch eine große Anzahl unterscheiden. Sie können nicht nur Beschwerden und Brennen, sondern auch Juckreiz, Schmerzen, Wunden verursachen. Einige von ihnen sind sehr schwer zu heilen.

Auftreten von Hautkrankheiten

Wunden am Kopf treten aus verschiedenen Gründen auf. Es gibt viele Faktoren, die ihre Entwicklung provozieren, erstens aufgrund der menschlichen Immunität, denn wenn sie geschwächt ist, gibt es keine Möglichkeit, Infektionen und Parasiten zu bekämpfen.

Zweitens kann dies zu ständigen Stress, Müdigkeit, Nervenstörungen führen. Es entwässert den Körper, so dass es an nützlichen Spurenelementen mangelt. Immunität wird schwächer.

Drittens können die Krankheiten durch eine schlechte Ernährung verursacht werden. Bei ungenügender Ernährung oder Unausgewogenheit verliert der Körper nützliche Mikroelemente, die auch den Immunschutz beeinträchtigen. Nebenbei können Schuppen nicht nur wegen der Aktivierung von Pilzmikroorganismen auftreten, sondern auch wegen des Fehlens von nützlichen Substanzen, was zum Austrocknen der Kopfhaut und ihrem weiteren Abschälen führt.

Viertens ist eines der häufigsten Probleme eine Stoffwechselstörung. Was die Talgdrüsen anbelangt, hören sie auf, voll ausgewachsen zu sein, es kommt ständig zu Störungen. Und dies führt zu dem Auftreten von Wunden.

Ein weiteres Problem, das selten auftritt, ist die Nichteinhaltung der Hygiene- und Hygienevorschriften. Achten Sie darauf, Ihre Haare mit Shampoo zu waschen und immer zu kämmen. Es ist verboten, die Körperpflegeprodukte anderer Personen zu benutzen. Achten Sie darauf, die Verwendung von etwas für die Haarpflege zu überwachen. Ungeeignete Mittel können das Auftreten von Wunden, Schuppen und anderen Anzeichen der Krankheit verursachen.

Krankheiten können auch aufgrund der Tatsache auftreten, dass der Körper eine Infektion (virale, pilzartige, bakterielle) bekommt. Der geschwächte Organismus kann dem nicht widerstehen, was solche Konsequenzen verursacht. Dies ist zum Beispiel bei der Entwicklung von Pilzkrankheiten auf der Haut im Bereich des Haaransatzes der Fall. Ein ungesunder Lebensstil kann auch verschiedene Pathologien provozieren. Wenn Sie zu solchen Problemen neigen, müssen Sie schlechte Angewohnheiten aufgeben, richtig essen und Sport treiben. Diese Aktionen stärken die Immunabwehr.

Der schwerwiegendere Fall ist die genetische Veranlagung. Hier muss sichergestellt werden, dass verschiedene Ursachen keine neue Krankheit hervorrufen. Ein anderer Faktor, der manchmal zu ähnlichen Konsequenzen führt, ist eine allergische Reaktion des Körpers auf verschiedene Reize der äußeren Umgebung. In diesem Fall müssen Sie mit Allergenen umgehen und den Kontakt mit ihnen beseitigen. Eine ungünstige ökologische Situation kann auch schlecht widergespiegelt werden, wie die Praxis gezeigt hat. Darüber hinaus sind verschiedene Farbstoffe, Mittel zum Curling und Verpackung und andere chemische Produkte auch die Ursachen für das Auftreten von Wunden. Sie können sie nicht missbrauchen, und es ist notwendig, die Zusammensetzung zu studieren. Manchmal treten kleine Wunden aufgrund von normalen mechanischen Schäden auf, die durch Schnitte, Abnutzungsstifte und enge Gummibänder verursacht werden, Zubehör aus Metall. Der Grund kann auch die Nichteinhaltung der Sicherheitsvorschriften im öffentlichen Verkehr sein.

Die wichtigsten Krankheiten

Es gibt viele Krankheiten, die durch das Auftreten von Wunden und Wunden auf der Kopfhaut unter dem Haaransatz gekennzeichnet sind. Nur ein erfahrener Arzt kann die Pathologie bestimmen.

Die Ursache kann Schuppen sein, bekannt als seborrhoische Dermatitis. Am häufigsten erscheint diese Abweichung aufgrund der Tatsache, dass es Probleme mit der Funktion der Talgdrüsen gibt. Trennen Sie 2 Arten dieser Krankheit - trocken und fett. Im ersten Fall erscheinen kleine Talgschuppen am Kopf. Sie erhalten einen Gelbstich. Die Klumpen fangen an, an Haar und Haut zu kleben. Sie zu schütteln, geht nicht. Trockene Art der Krankheit ist durch das Auftreten von Schuppen weißer Schattierung gekennzeichnet. Es ist leicht von Haaren und Haut zu entfernen und zu gießen, aufgrund dessen, was auf der Kleidung immer sichtbar ist diese Skalen.

Wenn Sie solche Probleme haben, müssen Sie ins Krankenhaus gehen. Der Arzt ernennt in der Regel spezielle Shampoos mit heilender Wirkung. Zum Beispiel können Sie Perchtal, Nizoral, Keto-Plus, etc. verwenden. Es ist notwendig, mit diätetischer Ernährung zu entsprechen. Es wird notwendig sein, den Konsum von mehlig, süß, frittiert und fettig zu beschränken. Ausreichend wirksam ist die Sulsen-Paste. Es hilft, Juckreiz und Hautirritationen zu entfernen, Schuppen zu beseitigen, normalisiert die Drüsen. Der Arzt kann Teer-Seife empfehlen. Dieses Volksheilmittel wurde bereits seit Jahrhunderten getestet. Wie bei Salonverfahren kann Darsonvalization oder Cryomassage (flüssiger Stickstoff wird verwendet) verwendet werden. Einige traditionelle Medizin - Abkochungen, Masken, Tinkturen - sind auch zur Behandlung geeignet.

Schuppenartige Flechten (mehrere Sorten, die Psoriasis genannt werden) sind auch durch das Auftreten von Wunden auf dem Kopf in einem bestimmten Stadium gekennzeichnet. Auf der Haut unter dem Haaransatz und an der Grenze können große rote Flecken oder kleine Flecken vorhanden sein. Übrigens entstehen in den meisten Fällen auf dem Kopf zuerst Ausschläge und Wunden, und dann gehen sie zu dem ganzen Körper über. In 90% der Fälle haben die Menschen Symptome einer leichteren Form, was eine Begleiterkrankung ist. Bei 10% der Menschen deuten Anzeichen auf einen schwereren Krankheitsverlauf hin. In diesem Fall gibt es eine pustulöse Psoriasis.

Therapeutische Therapie sollte umfassend sein. Um die Wunde und Hautausschlag zu beseitigen, müssen Sie beginnen, Antihistaminika zu nehmen. Es wird notwendig sein, den Körper zu entgiften. Hierfür können Sorbentien verwendet werden. Nützlich ist die Wirkung von ultraviolettem Glühen. Anerkannte therapeutische Shampoos, Teerseife, verschiedene Salben (zum Beispiel Salicylsäure). Kryotherapie ergibt auch ein positives Ergebnis. Die Ursachen für diese Krankheit sind nicht genau festgelegt.

Microsporia gilt als eine Infektionskrankheit. Es wird beispielsweise von Tieren auf Menschen übertragen. Die Haut unter den Haaren wird rot. Es gibt kleine Blasen. Dann breitet sich der Hautausschlag aus und große Infektionsherde treten auf. Das Haar wird sehr trocken, träge, spröde.

Trichophytosis kann oberflächlich und tief sein. Wenn die äußere Haut zu schälen beginnt, erscheint ein roter Hautausschlag. Das Haar wird sehr brüchig und fällt aus. An der Stelle, wo die Haare fielen, erscheinen dunkle Punkte. Die Krankheit wird von infizierten Menschen übertragen. Mit einer tiefen Form von Haaren, auch, fallen, aber an dieser Stelle gibt es Hügel von bläulichen oder rötlichen Tönen.

Favus ist bekannt als "Schorf", es ist eine Mykose-Krankheit. Auf der Haut erscheinen Krusten von einem gelben Farbton. Es kann zu Juckreiz und Brennen kommen, was zum Auftreten von Wunden führt. Übrigens sind die Ränder der Kruste dichter, und in der Mitte sinken sie, da Haarteile dort durchbrechen. Der Geruch ist unangenehm, die Wunden können anfangen zu bluten. Das Haar ist brüchig und leblos. Die Behandlung kann je nach Schwere der Erkrankung bis zu 3 Monate dauern. Weisen Sie Fonds mit antimykotischen und antibiotischen Eigenschaften zu. Es ist notwendig, Vitamin-Mineral-Komplexe zu nehmen, um die Immunität zu stärken. Das Haar sollte vollständig abgeschnitten und alle betroffenen Bereiche mit Jod, Salicylsäure oder Schwefelsalbe geschmiert werden.

Furunkulose ist ein nekrotisierender Entzündungsprozess mit Eiterbildung im Bereich der Haarfollikel, Talgdrüsen oder des umgebenden Bindegewebes. Solche Prozesse werden hauptsächlich durch goldene Staphylokokken oder andere Mikroorganismen verursacht. Antibiotika werden verschrieben. Es ist notwendig, die Furunkel chirurgisch zu öffnen und die Wunde so zu behandeln, dass sich die Infektion nicht ausbreitet.

Impetigo oft auch durch Staphylokokken verursacht. Sie dringen in die Schnitte ein und bilden feuchte Wunden, Blasen. Normalerweise treten solche Symptome im Bereich der Nase, des Kinns und der Lippen auf, können aber unter die Haare auf die Haut gelangen. Übrigens beginnen sich die Symptome in den meisten Fällen nach einer Erkältung zu entwickeln. Kinder sind ähnlichen Phänomenen ausgesetzt.

Pedikulose

Eine Infektion mit Läusen kann auch dazu führen, dass kleine Wunden auf der Haut entstehen, weil die Bisse der Parasiten sehr jucken und die Person sie kämmt. Meistens tritt dies beim Kind auf, aber auch Erwachsene können leiden.

Aufgrund einer Krankheit hat eine Person Schlafstörungen, der Allgemeinzustand verschlechtert sich, Erschöpfung und Reizbarkeit werden beobachtet. Um diese Krankheit loszuwerden, müssen Sie alle Läuse entfernen. Jetzt gibt es eine große Anzahl von Shampoos, Sprays und Gelen, die helfen werden, ein solches Problem loszuwerden. Sie müssen die Mittel nach 2 Wochen erneut anwenden, um die neu geschlüpften Individuen zu eliminieren. Sie können traditionelle Medizin verwenden.

Heilmaßnahmen

Wunden am Kopf - das ist eine der häufigsten Beschwerden von Menschen, die sich ins Krankenhaus begeben. Kleine Kopfwunden treten aus verschiedenen Gründen auf, sind aber in den meisten Fällen mit Hauterkrankungen verbunden. Die Gründe können solche sein: bakterielle oder Pilzinfektionen, Vererbung, Unterkühlung, schwache Immunität, unsachgemäße Pflege der Haare usw. Um Wunden zu behandeln, müssen Sie zuerst diagnostizieren, sowie Faktoren identifizieren, die die Entwicklung der Krankheit verursachen.

Die Therapie besteht in der Verwendung von Medikamenten. Achten Sie darauf, Drogen als eine allgemeine Wirkung (zum Beispiel antimykotische und restaurative) und lokale (Cremes, Sprays, Salben, Masken, Gele, Spülungen, Molke, Shampoos, etc.) zu verschreiben. Selbstmedikation ist verboten. Sie können die Rezepte der traditionellen Medizin verwenden, aber nur nach Erlaubnis des Arztes, um die Haut nicht noch mehr zu schädigen.

Arten von Wunden am Kopf: ihre Zeichen und Behandlung

Es gibt eine große Anzahl von Krankheiten, die mit Haut- und Haarproblemen verbunden sind. "Wunden" auf den Kopf - nicht nur ästhetische Probleme.

In den meisten Fällen sprechen sie von schwerwiegenden Problemen im Körper. In Ermangelung einer geeigneten Behandlung ist es nicht auf den üblichen Juckreiz beschränkt. Auf der Kopfhaut gibt es einen Hautausschlag, Schuppen, trocknende Krusten, der Prozess kann zu Haarausfall führen.

Ursachen von Kopfhauterkrankungen

Hauterkrankungen, wie die meisten anderen, treten auf, wenn die Immunität geschwächt ist. Wenn der Körper geschwächt ist, verliert er seine Fähigkeit, Infektionen und Parasiten zu widerstehen.

Das Vorhandensein von permanenten Nervenlasten, Stress, Schlafmangel - das ist auch der Grund für die schlechte Immunität.

Der Immunschutz schwächt sich durch eine einseitige Ernährung ab. Die Entstehung von Schuppen kann beispielsweise nicht nur durch pilzliche Mikroorganismen ausgelöst werden, sondern auch durch den üblichen Mangel an essentiellen Spurenelementen.

Einer der Gründe, warum es Geschwüre auf dem Kopf gibt, ist eine Stoffwechselstörung. Die schlechte Arbeit der Talgdrüsen gibt der Entwicklung der Dermatitis einen Impuls. Erkrankungen der inneren Organe und Hormonstörungen führen häufig zum Auftreten von zystischen Formationen.

Das Auftreten von schmerzhaften Foci auf dem Kopf im Haar wird durch die Entwicklung von Onkologie, Infektion mit Ringelflechte, die Aufnahme von ungeeigneten Medikamenten, Allergien verursacht.

Es ist notwendig, alle hygienischen Regeln sorgfältig zu befolgen: Halten Sie Ihre Haare sauber, verwenden Sie nur einen individuellen Kamm, verwenden Sie bewährte Kosmetik- und Hygieneprodukte. Die Einhaltung der Hygieneregeln bietet jedoch keine absolute Garantie für den Schutz gegen Kopfhauterkrankungen. Läuse können in absolut reinem Haar leben.

Verletzungen am Kopf können zusätzlich zu Verletzungen auftreten, wenn sie in einen geschwächten Organismus einer Infektion geraten, die virale, bakterielle und pilzartige Natur hat. Mit einer Abnahme der Immunität kann der Körper Krankheiten nicht alleine bewältigen. Im Laufe der Zeit werden die feuchten Hautreizungen zu Wunden, manchmal sogar eitrig. Die Infektion breitet sich beim Kardieren der Problemzonen und bei fehlender Dekontamination aus.

Die Ursache für Haarausfall, das Auftreten von Pickeln am Kopf, kann eine banale mechanische Beschädigung der Haut sein, die Verwendung von Haarnadeln und anderen Accessoires, die das Auftreten von Wunden am Kopf auslösen.

Erschwerung der Behandlung von Vererbung, allergischen Reaktionen, nachteiliger Ökologie.

Symptome von größeren Problemen mit der Kopfhaut

Haushaltszangen

Ein häufiger Grund dafür, dass die Kopfhaut juckt und abblättert, ist die Haushaltszange. Krämpfe und Schuppen sind die ersten Anzeichen für die Aktivität dieser Parasiten.

Ihr Auftreten ist ein Zeichen für die Verletzung von Hygienevorschriften. Oft auf dem Kopf eines Kindes gefunden, das in Kontakt mit anderen Patienten war, oder Erwachsene, die eine Sauna oder einen Zug besucht haben, in denen keine sanitären Einrichtungen beobachtet wurden. Von Bisse von Läusen gibt es kleine Wunden, es juckt den Kopf.

Es ist ziemlich einfach, Parasiten zu entfernen. Dafür gibt es viele wirksame Medikamente und Volksmethoden.

Demodekose

Der Grund - eine mikroskopisch kleine Zecke, die sich in den oberen Schichten der Haut festgesetzt hat. Mit reduzierter Immunität oder aufgrund von Verletzungen der Haut Milbe Binsen in die tieferen Schichten der Dermis, wodurch der Patient Akne hat, Pusteln, Rötungen im Gesicht und Kopfhaut. Er leidet unter starkem Juckreiz. Es erfordert Hilfe nicht nur Dermatologen, sondern auch Dermatokosmetologen.

Seborrhoe

Wunden auf der Kopfhaut entstehen aufgrund einer Fehlfunktion der Talgdrüsen, falsche Ernährung, Mangel an bestimmten Vitaminen. Die Pathologie kann mit Erkrankungen des Nervensystems oder einer HIV-Infektion in Verbindung gebracht werden.

Im Haar und im Gesicht gibt es Entzündungen, Krusten und Schälungen. In einigen Fällen entwickelt sich eine seborrhoische Dermatitis.

Es ist durch das Auftreten von Juckreiz und Schuppen gekennzeichnet. Dies hängt nicht unbedingt mit der Nichteinhaltung der Hygienevorschriften zusammen. Selbst das beste und teuerste Shampoo hilft nicht, wenn die Talgdrüsen gebrochen sind und die Immunität geschwächt ist.

Kontaktdermatitis

Es wird durch eine allergische Reaktion auf verschiedene Objekte oder Organismen verursacht, die eine Person kontaktiert hat. Der Kontaktort wird rot, es gibt ein Gefühl von Juckreiz und Brennen, das nicht von alleine geht.

Der Arzt sollte die Art einer solchen Reaktion herausfinden und eine antiallergische Droge verschreiben.

Psoriasis

Kann eine leichte und schwere Form haben. Bei einem leichten Kopf jucken kleine, konvexe Plaques auf der Haut, die mit einem speziellen Shampoo entfernt werden können.

In einer schweren Form, wenn regionale Lymphknoten vermehrt auftreten, benötigt der Arzt Hilfe.

Ekzem seborrhoisch

Warum es entsteht, ist für Wissenschaftler immer noch ein Mysterium. Die Patienten unter den Haaren erscheinen zuerst rote Flecken, nach einer Weile fangen sie an zu jucken und abzuflachen. Wenn die Krankheit im Anfangsstadium mit Hilfe eines speziellen Shampoos nicht besiegt werden kann, werden sich ihre Zeichen sehr bald im Gesicht und am ganzen Körper manifestieren.

Lishay flach rot

Die Kopfhaut ist mit rötlichen und violetten Tuberkeln (Papeln) bedeckt. Mit der Zeit werden sie zu Narben, an deren Stelle Haare verloren gehen. Kinder leiden selten an dieser Krankheit, meist ältere Menschen. Zum Dermatologen sollte sofort behandelt werden, denn Sie können sich nicht selbst heilen.

Die Flechtenschindeln

Wenn wässrige Blasen und rötliche Flecken auf dem Kopf erscheinen, kann dies ein Zeichen dafür sein, dass das Herpes-Virus, ähnlich dem Windpockenvirus, in den Körper eindringt. Bei Herpes Zoster durch schmerzhafte Symptome gekennzeichnet: Juckreiz, Kopfschmerzen, wodurch sogar Lähmung des N. facialis möglich ist. Die Suche nach einem Arzt ist obligatorisch.

Ringelflechte

Sie nennen es Dermatophytose. Die Krankheit wird durch einen Pilz verursacht. Mit der Zeit werden die Schälköpfe auf dem Kopf entzündet und werden zu Wunden. An ihrer Stelle bilden sich Narben. Die Krankheit ist sehr ansteckend, darunter leiden vor allem junge Menschen. Unangenehm noch, dass die Haare an den Problemzonen unwiederbringlich verloren gehen können.

Wanderflechte

Ein anderer Name ist bunt. Auf den oberen Hautschichten erscheinen Flecken in verschiedenen Farben, die unter kleinen Schuppen erscheinen. Diese Art von Flechten ist durch starken Juckreiz und Schwitzen gekennzeichnet. Da es pilztypisch ist, ist es notwendig, die Krankheit mit antimykotischen Arzneimitteln zu behandeln.

Eosinophile Follikulitis

Bei schwacher Immunität können Geschwüre auf dem Kopf auftreten, die stark jucken, und nach Entzündung und Eiterbildung. Die Risse, die sich an ihrer Stelle bilden, werden allmählich wachsen, wenn sie nicht rechtzeitig behandelt werden. Der Arzt wird eine geeignete Salbe mit Shampoo und Medikamenten empfehlen.

Microsporia

Sehr ansteckend. Es wird von Tier zu Mensch übertragen. Ausschlag in Form von Blasen erweitert sich allmählich im Bereich. Das Haar ist ausgetrocknet, beginnt zu brechen.

Trichophytie

Es gibt zwei Formen. Bei einem oberflächlichen Hautausschlag blättert die Haut ab, das Haar bricht leicht und fällt aus. An ihrer Stelle bleiben dunkle Punkte. Auch im zweiten Fall können Sie Haare verlieren, aber anstelle des Fallouts treten rotbraune Beulen auf.

Favus (Schorf)

Zu den Juckreiz- und brennenden Folgen die Infektion der pilzartigen Haut. In diesem Bereich gibt es Krusten von gelblicher Farbe mit einem unangenehmen Geruch. Sie können bluten. Das Haar wird brüchig, verliert Glanz. Um einen Patienten zu heilen, dauert es manchmal mehrere Monate.

Behandlung


Juckreiz, Rötung und Hautausschläge, all die negativen Phänomene auf dem Foto - das ist nur ein sichtbarer Teil des Desasters. Krähen und fallende Schuppen können zu folgenschweren Konsequenzen führen:

  • mikrobielles Ekzem;
  • Protein im Urin;
  • sogar onkologische Hautprobleme.

Für den Fall, dass die Wunden auf dem Kopf für eine lange Zeit nicht verschwinden, und ausgeschriebene Shampoos, Öle und Vitamine ein wenig helfen, ist es notwendig, einen Arzt aufzusuchen. Assays werden geplant, die die Art der Krankheit bestimmen: ob es eine Infektion, ein hormonelles Versagen oder ein Angriff eines geschwächten Organismus mit einem Pilz ist.

Empfehlungen zum Thema, als Behandlung von Schuppen und Wunden am Kopf, hängen von den Ergebnissen der Tests und Analysen ab. In den mildesten Fällen des behandelnden Arztes erhalten die Patienten Ratschläge zur Anwendung von Salben, Gelen, Seren, die tonisch oder antimykotisch wirken. In schwereren Fällen von lokaler Behandlung von Foci, wo es Wunden gibt, ist es nicht genug. Dann bewerben Sie sich:

  • Antibiotika;
  • Medikamente, die sich positiv auf die Darmflora auswirken; Giftstoffe aus dem Darm;
  • Antihistaminika - für Allergien.

Die meisten der externen Mittel, die verwendet werden, wenn der Kopf juckt, enthalten Steinkohlenteer, Zink, Birken-Teer. In modernen Kliniken, zusammen mit der Verwendung von Shampoos und Salben Salicylsäure oder natürliche Öle, versuchen Sie, komplexe Behandlung anzuwenden.

Patienten, die subkutane Injektionen oder Laserbehandlungen erhalten haben, sprechen positiv auf diese Methoden an. Substanzen, die die Infektion abtöten, werden unter die Haut gespritzt, die Wunden am Kopf mit einem Laser werden gut desinfiziert. Die komplexe Therapie inklusive Massage und die Wirkung der Dampfkapsel arbeiten sehr effizient und schnell.

Volksmethoden

Überprüft von Zeit und Effizienz gibt es in unserer Zeit keine erfundenen Mittel. Natürlich sollten sie nicht in vernachlässigten Fällen verwendet werden.

Die traditionelle Medizin weiß, wie man Krätze oder Schuppen loswird. Verwenden Sie dazu Tomatensaft und mischen Sie ihn zu gleichen Teilen mit Pflanzenöl. Mit einer warmen Zusammensetzung den betroffenen Bereich reiben. Es wird auch eine Salbe empfohlen, die auf Schmalz basiert und zusätzlich Salz und Schwefel enthält. Auch in der populären Praxis ist ein Lieblingsgetränk weit verbreitet - Brot Kwas. Es ist nicht nur nützlich, wenn es eingenommen wird, sondern hilft, von den Krusten auf der Oberfläche der Haut zu heilen.

In Kombination mit einer medikamentösen Behandlung ist die Verwendung von Brühen aus Johanniskraut, Eiche und Kamille eine gute Hilfe. Sammlungen von Schöllkraut, Pailletten und Ringelblumen werden den Zustand des Patienten stark lindern. Eine Teerseife wird nicht nur im Verlauf der Behandlung, sondern auch in der Zukunft nützlich sein, um Rückfälle zu verhindern. Rinser auf Kräuterbasis helfen nicht nur dem kranken Haar, sondern bewahren auch die Schönheit des Gesunden.

Alle Gründe und Behandlung der Krankheit wird besser mit Ihrem Arzt besprochen, um Ihre Haut nicht zu beschädigen. Ein normaler Kratzer kann zu traurigen Folgen führen. Die Frage, was mit der Haut passiert ist und wie sie behandelt wird, sollte immer von einem Spezialisten gestellt werden.

Wunden und Wunden am Kopf im Haar: Gründe und Taktik der Behandlung

Versteckt unter den Haaren, verursachen Wunden und Wunden am Kopf zunächst keine besondere Angst. Es ist nicht immer möglich, sie ohne Hilfe zu betrachten, und was Sie nicht sehen, ist nicht sehr beunruhigend. Aus ästhetischer Sicht gibt es auch in der Regel keine Probleme. Schwere schmerzhafte Empfindungen - auch.

Bei diesem Ansatz beginnt eine Person Alarm zu schlagen, wenn die Situation außer Kontrolle gerät - das betroffene Gebiet juckt stark, die betroffenen Gebiete nehmen zu. Es ist klar, dass Zeit verloren geht und um die Gesundheit wiederherzustellen, müssen Sie viel mehr Kraft aufwenden, als in den frühen Stadien der Krankheit notwendig gewesen wäre.

Von was erscheinen?

Eine ärztliche Untersuchung in solchen Situationen ist vor allem notwendig, um eine genaue Diagnose zu stellen und eine kompetente Behandlung einzuleiten. Überraschenderweise ist es eine Tatsache: In 85 Prozent der Fälle des Auftretens von Wunden und Wunden am Kopf sind die Krankheiten irgendwelcher inneren Organe des Patienten, zum Beispiel des Magens oder Darms, schuld.

Ohne besondere Kenntnisse ist es nicht möglich, eine solche Verbindung zu identifizieren. Und es kann eine Fehlfunktion des Immunsystems, eine allergische Reaktion oder die Folgen eines starken emotionalen Schocks sein.

Das Spektrum der Hautprobleme ist ebenfalls sehr groß:

  • chronische Krankheiten (Psoriasis, Ekzem);
  • Infektion (für ihre Aktivierung gibt es genug kleine Wunde am Kopf);
  • Viruserkrankungen;
  • Pilz (verschiedene Arten von Flechten);
  • Unterbrechung der Talgdrüsen (Seborrhoe).

Betrachten wir diese und andere Probleme genauer. Der Übeltäter vieler Probleme ist oft parasitäre Milbe. Er legt ihre Eier in den Haaren oder der Kopfhaut verhornten Ort. Wenige Tage nach dieser Person beginnen bereits einen unangenehmen Juckreiz zu erleben, die mehr und mehr verbessert wird. Gebildet Krusten, die und entfernen möchten, aber es macht das Problem nur noch schlimmer, weil die Infektion zunehmend in der Haut verteilt auf die Aktionen von unfähigen zurückzuführen ist.

Es ist interessant, dass Parasiten nicht ohne einen menschlichen Körper existieren können, schnell umkommen. Wissen um diese ihre Besonderheiten, verschreiben Spezialisten wirksame Behandlung, die schnell ein gutes Ergebnis bringt. Aber die Selbstbehandlung führt in der Regel eine Person in eine Sackgasse.

Seborrhoische Dermatitis unangenehm, nicht nur Juckreiz, sondern auch die äußeren Manifestationen - Schuppen, mit denen fertig zu werden nicht einmal neumodischen teueren Mitteln helfen. Experten sagen, dass das Auftreten von Seborrhoe nicht direkt an Hygiene verbunden, was bedeutet, dass sie nicht in einem Shampoo und bestimmte Krankheiten, den medizinischen, nicht einen dekorativen Ansatz.

Noch ernsthaftere Krankheit - Psoriasis. Trotz der Fülle von Anzeigen, die angeblich hundertprozentigen Erfolg garantieren, gibt es keine universellen Drogen, die die Menschheit vor diesem Unglück retten können. Unter den Ärzten ist diese These populär: derjenige, der eine Heilung für Psoriasis findet, wird mit dem Nobelpreis ausgezeichnet.

Konvexe Plaques, die für diese Krankheit charakteristisch sind, erscheinen nicht nur auf dem Kopf, sondern auch auf verschiedenen Teilen des Körpers. Die Krankheit hat oft einen saisonalen Charakter und eine andere Art von Leckage - schwer und leicht. Der Patient ist buchstäblich von starkem Juckreiz erschöpft. Bei der Behandlung von Wundstellen kann eine Person die Haut bis zum Auftreten von Blut verletzen.

Ekzem bezieht sich auf chronische Krankheiten. Ihre Symptome sind rote Flecken, Schuppen, Juckreiz. Wenn Sie nicht sofort die notwendigen Maßnahmen ergreifen, kann es nicht nur in der Kopfhaut, sondern auch im Gesicht ausbreiten.

Lishay flach rot diagnostiziert durch die Anwesenheit auf dem Kopf der charakteristischen Zapfen von Rot, sowie das Violett. Meistens überholt die Krankheit ältere Menschen, und wenn die Behandlung nicht ernst genommen wird, hinterlässt sie eine Erinnerung an sich selbst in Form von Narben. Darüber hinaus provoziert die Krankheit Haarausfall.

Die Flechtenschindeln in seinen äußeren Zeichen ähnelt es leicht Windpocken, so kann es einen unerfahrenen Diagnostiker verwirren. Die Blasen trocknen allmählich aus und bilden eine juckende Kruste auf der Kopfhaut.

Ringelflechte ist besonders gefährlich für seine Infektiosität. Rankes haben normalerweise ein großes Verbreitungsgebiet. Die Krankheit wird von Haarausfall begleitet.

Eine Krankheit namens "Eosinophile Follikulitis" manifestiert sich in Form von Wunden - zuerst sind es Pickel und dann rote entzündete Flecken, plus Eiterung. Dann werden Krusten gebildet. Die Patienten leiden sehr unter Juckreiz, kämmen ständig die wunden Stellen und vergrößern dadurch das Gebiet der Krankheit.

Die Ursache für das Auftreten von kleinen Wunden und Schorf am Kopf kann sein Läuse. Sie saugen das Blut einer Person, auf der sie parasitieren, was zu einem ständigen unangenehmen Jucken führt. Experten betrachten dieses Problem als eines der am leichtesten zu beseitigenden und für schlechte Haar- und Kopfhautpflege verantwortlich gemacht.

Nebenbei bemerkt, kann selbst der genaueste Mensch große Probleme auf seinem Kopf bekommen (wörtlich und im übertragenen Sinne), wenn er zum Beispiel ein Shampoo erwirbt, das Substanzen enthält, die ihn verursachen Allergie. Dies gilt auch für Masken, Balsame, Haarfärbemittel.

Wie und was zu behandeln?

Die Behandlung von Krankheiten, die das Auftreten verschiedener Wunden und Wunden am Kopf verursachen, werden von Dermatologen und Trichologen behandelt. Neben der visuellen Inspektion und verschiedenen Tests werden Tests auch verwendet, um die Reaktion des Körpers, aber mögliche Allergene zu testen.

Warum gibt es Pickel in den Ohren und wie man sie los wird?

Rezepte von Hausmasken gegen schwarze Punkte und Akne finden Sie auf dem Link.

Medikamente

Die medikamentöse Behandlung besteht in der Regel aus stärkenden und antimykotischen Medikamenten sowie aus verschiedenen Mitteln der "fokalen" Exposition. Es kann sein:

In schwierigen Fällen werden Antibiotika verwendet, ihre Anwendung dauert in der Regel zwei Wochen bis anderthalb Monate. Außerdem ist es manchmal notwendig, Medikamente zu verschreiben, die die Darmmikroflora wiederherstellen und verschiedene Giftstoffe aus dem Körper des Patienten entfernen. Wenn der Täter allergisch ist, verschreibt der Arzt Antihistaminika.

Und da die Kopfhautprobleme oft mit dem allgemeinen geschwächten Zustand des Körpers verbunden sind, empfiehlt der Arzt seinen Patienten verschiedene Vitamine, bioaktive Nahrungsergänzungsmittel, Präparate, die den notwendigen Satz an Spurenelementen enthalten.

Hier sind ein paar Medikamente, die direkt die Kopfhaut beeinflussen (Termine sollten vom Arzt gemacht werden):

  • Esdepalletrin (behandelt Krätze, beseitigt Juckreiz, ist wirksam im Kampf mit einer Hauszecke);
  • Valkinson-Salbe (Jucken Wunden und Schorf, ist aber giftig und kann daher nicht verwendet werden, um Kinder zu behandeln);
  • Crotamiton (das Medikament wird als Emulsion oder Gel freigesetzt, es ist sehr wirksam, aber es ist bei Kindern und schwangeren Frauen kontraindiziert);
  • Spregal (beseitigt Irritationen, ist sicher für Kinder).

Volksheilmittel

Verschiedene Wunden wurden lange und effektiv mit Volksmedizin behandelt, mit einem reichen Arsenal von Heilpflanzen. Einer der "Führer" in dieser Angelegenheit ist der Schöllkraut. Frischer Saft ist ziemlich aggressiv, kann Hautverbrennungen verursachen, daher empfiehlt die Volksmedizin die Verwendung von Schöllkraut als Abkochung oder verdünnt mit Wasser (im Verhältnis 1: 1) Saft. Die Wunde wird mit Schöllkraut behandelt, und nach einer halben Stunde - Sanddornöl (Sie können es mit Calendulaöl ersetzen).

Hier sind ein paar weitere Optionen für die Verwendung von pflanzlichen Rohstoffen zur Behandlung der Kopfhaut:

  • Schmierung von Geschwüren "Püree" von Walderdbeeren;
  • Lotion aus der Löwenzahnbrühe;
  • Lotion aus Aloe-Saft;
  • Haarconditioner, hergestellt aus Schafgarbe.

Es gibt auch ganz unerwartete Mittel, die jedoch den Test der Zeit bestanden haben. Zum Beispiel eine Mischung aus gleichen Mengen von Tomatensaft (selbst hergestellt) und Pflanzenöl.

Dieses Medikament wird dreimal täglich auf Problemstellen der Haut aufgetragen. Und Sie können die Krusten auch mit Brot Kwas behandeln. Es sollte leicht erhitzt und mit Kvas befeuchtet werden, die Behandlungsbereiche der Haut benötigen.

Eine andere Möglichkeit: einen Schein von Schweineschmalz mit dem Zusatz von zerstoßenem Schwefel und einer kleinen Menge Salz vorzubereiten. Der Verlauf dieser Art der Folgebehandlung erfolgt fünf Tage lang, die Heilmasse wird dreimal täglich auf die Haut aufgetragen.

Die aufgeführten Mittel sind leider gegen so ernste Krankheiten wie Psoriasis, verschiedene Arten von Flechten, Ekzeme machtlos.

Wie ist die Tinktur von Propolis auf Alkohol für die Haut, wie man es benutzt?

Kann ich Schöllkraut verwenden, um Pickel auf meinem Gesicht loszuwerden? Lesen Sie in diesem Artikel.

Andere Wege und Ratschläge

Der Kreis der "Werkzeuge", die von der Medizin im Kampf gegen verschiedene Erkrankungen der Kopfhaut verwendet werden, dehnt sich ständig aus. Heute können Spezialisten neben der medikamentösen Behandlung auch:

  • Hirudotherapie (Behandlung mit Blutegeln);
  • Mesotherapie (Behandlung mit Mineralien und Vitaminen);
  • Laser-Behandlung;
  • verschiedene Biokomplexbehandlungssitzungen;
  • Physiotherapie (Vakuumbehandlung, Einfrieren, UV-Bestrahlung).

Was ist nicht zu empfehlen?

Bis die Krankheit überwunden ist, wird eine Massage nicht empfohlen und in einigen Fällen sogar eine Kopfwaschung.

Wenn Sie eine Prädisposition für eine solche Krankheit haben, können Sie nicht künstlich die Bildung von Wunden provozieren, Schnitte am Kopf mit verschiedenen dekorativen Dingen - scharfe Haarnadeln, enge Gummibänder, Metallzubehör.

Vorbeugende Maßnahmen

Prävention kann eine Person vor vielen ernsten Problemen bewahren, also vernachlässigen Sie sie nicht. Hier sind einige nützliche Tipps:

  • Verwenden Sie keine Haarbürsten und Haarnadeln anderer Leute.
  • Nach dem Waschen der Haare, spülen Sie Ihre Haare jedes Mal mit einem Abkochung von Heilpflanzen (Kamille, Schnur, Brennnessel und andere);
  • sich davon abhalten, Pilzbefall zu provozieren, unsicher für Haut-Plock, Bügeln, Zange;
  • Vermeiden Sie Stress, sie drücken den ganzen Körper und vor allem - die Haut;
  • Eat balanced, nicht zu vergessen, pflanzliche (sehr wichtig für die Haare) Fette;
  • Seien Sie vorsichtig im Kontakt mit Tieren, drücken Sie sie nicht auf Gesicht und Kopf.

Um erfolgreich mit Wunden zu kämpfen, die auf dem Kopf erscheinen, sind Ranches, Entzündungen, in keinem Fall wie ein Strauß, der im Falle einer Gefahr seinen Kopf im Sand versteckt. Probleme werden leider nirgends verschwinden, wenn Sie eine schöne Frisur bauen, eine Perücke benutzen oder versuchen, mit einem tonal cremefarbenen Problembereich der Haut zu überdecken.

Sei nicht faul, Hilfe von einem Arzt zu suchen und erinnere dich: Die Krankheit, die in den frühen Stadien gefangen wurde, ist kein so schrecklicher Feind, wie sie "in den besten Jahren" wird.